Kategorien
Bildung Newsletter Veranstaltung Wirtschaft

Kostenloses Beratungsangebot für Unternehmen der AktivSenioren im Juli

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den AktivSenioren dieses Beratungsangebot für unsere Unternehmen anbieten können“, so Wirtschaftsförderer Tobias Müller

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Kaufbeuren und die AktivSenioren Bayern laden am Donnerstag, den 27. Juni von 16:00 bis 18:00 Uhr zur kostenlosen Beratung für Unternehmen und Existenzgründer ein. „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den AktivSenioren dieses Beratungsangebot für unsere Unternehmen anbieten können“, so Wirtschaftsförderer Tobias Müller. „Die AktivSenioren verfügen über eine langjährige Erfahrung in der Unternehmensführung und können Unternehmen in allen betrieblichen Fragen kompetent beraten.“

  • Ort: Rathaus Kaufbeuren. Altbau. 2. OG.
  • Datum: am Donnerstag, den 25. Juli 2024
  • Uhrzeit: 16-18 Uhr

Von der Existenzgründung oder Betriebsübernahme über die Unternehmenssicherung und -entwicklung bis zur Geschäftsnachfolge können alle Fragen besprochen werden. Die persönlichen Gespräche dauern etwa 30 Minuten und finden im Rathaus Altbau statt. Um Terminvereinbarung wird gebeten unter Telefon 08341 437-103. Auch individuelle Beratungstermine sind nach Absprache möglich.

„Wir möchten Unternehmen in Kaufbeuren dabei unterstützen, erfolgreich zu sein“, erklärt AktivSenior Carsten Grams. „Mit unserer Erfahrung und Expertise können wir Unternehmen dabei helfen, Herausforderungen zu meistern und neue Chancen zu nutzen.“ Die AktivSenioren sind ein gemeinnütziger Verein, mit erfahrenen Unternehmern und leitenden Angestellten im Ruhestand. Sie beraten Unternehmen in allen betrieblichen Fragen ehrenamtlich und unabhängig. Weitere Informationen unter www.aktivsenioren.de.

Kategorien
Bildung Jugend Kinder Veranstaltung

MENTOR – Das Leselernhelfer Einführungsseminar am 19. Juli. Jetzt noch anmelden

MENTOR ist ein bundesweiter Verein, der sich für die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen einsetzt

Die ehrenamtlichen Leselernhelfer bei MENTOR Kaufbeuren haben Freude am Lesen und engagieren sich gerne für Kinder. Sie treffen sich einmal wöchentlich für eine Lesestunde mit einem Kind in der Schule in Wohnortnähe. In dieser stunde unterstützen sie das Kind dabei, die Lesekompetenz zu fördern und die Sprachentwicklung zu unterstützen. Die ehrenamtliche Tätigkeit als Leselernhelfer ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Um gut darauf vorbereitet zu sein, bietet MENTOR-Kaufbeuren allen Interessierten ein gemeinsames Einführungsseminar an. In diesem Seminar werden die Grundlagen der Leseförderung vermittelt und die Teilnehmer auf die Arbeit mit den Kindern vorbereitet.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer unter anderem:

  • Die Grundlagen der Leseförderung
  • Wie man mit Kindern beim Lesen lernt
  • Wie man Motivation und Interesse beim Kind weckt
  • Wie man mit schwierigen Situationen umgeht

Nach dem Einführungsseminar werden die Leselernhelfer von MENTOR Kaufbeuren individuell betreut. Bei den regelmäßig stattfindenden Stammtischen gibt es die Möglichkeit, sich mit anderen Mentoren auszutauschen, Tipps zu erhalten und sich zu vernetzen. Sie bieten einen Raum, um Erfahrungen zu teilen und Herausforderungen zu besprechen.

Das MENTOR-Einführungsseminar findet statt am

  • Freitag, 19. Juli 2024
  • von 14:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr
  • in den Räumen von SKM Kaufbeuren Ostallgäu e. V., Innere Buchleuthenstraße 14 in Kaufbeuren

Bei Interesse Kontakt per E-Mail an info@mentor-kaufbeuren.de oder telefonisch unter 08341/40705. Weitere Informationen unter www.mentor-kaufbeuren.de

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Different Flavours – Musik für jeden guten Geschmack im Biergarten KulTUrig im Kaufbeurer Jordanpark

Mit Abba, Amy Winehouse, Lady Gaga und noch so vielem mehr lassen sich wundervolle Sommerabende genießen!

Als die Band „Different Flavours“ treten Jakob Kerler, Daniel Gabler, Sinja Hujer, Josefina Ried und Anna Wahl seit ca. 2 1/2 Jahren zusammen auf. Wie der Bandname schon deutlich macht, covern die jungen Musikerinnen und Musiker Lieder aus ganz verschiedenen Genres: Pop, Funk, R&B, Jazz. So ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Freitag 19.Juli 2024, 19 Uhr
Biergarten KulTUrig im Jordanpark, 87600 Kaufbeuren

Mit Abba, Amy Winehouse, Lady Gaga und noch so vielem mehr lassen sich wundervolle Sommerabende genießen!

Jakob Kerler – Schlagzeug
Daniel Gabler – Gitarre, Klavier
Sinja Hujer – Gesang
Josefina Ried – Bass
Anna Wahl – Gesang, Klavier, Posaune

Kategorien
Kultur Veranstaltung

ARTige Samstage Kaufbeuren: beliebte Veranstaltungsreihe am Obstmarkt wieder an vier Samstagen

Beginn am 20. Juli 2024. Alle Events jeweils von 11 bis 15 Uhr. Das Programm

Kunst und Kultur zur Einkaufszeit: Unter diesem Motto bereichern in diesem Jahr vier ARTige Samstage vom 20. Juli bis 10. August bei gutem Wetter das Einkaufserlebnis in Kaufbeurens Innenstadt – wie immer auf der Bühne am Obstmarkt.

Start mit dem Puppenspielverein

Zu Beginn präsentiert der Puppenspielverein Kaufbeuren e.V. das Stabfigurenstück „Kasper packt den Koffer“. Eine lustige Theateraufführung vor allem für Familien, die auf der neuen mobilen Stabfigurenbühne für Begeisterung sorgen wird.

Und dann: Partymusik, Akrobatik und gute Laune

Am zweiten Samstag, 27. Juli, spielt die Augsburger Urban Brass-Band „Breath Attack“ auf dem Obstmarkt. Seit dem Sommer 2020 lässt die 6-köpfige Gruppe die Herzen ihres Publikums höherschlagen. Mit Sousaphone und Schlagzeug sind treibende Beats und jede Menge Spaß garantiert.

Mit viel Begeisterung geht es auch in der darauffolgenden Woche weiter. Zwei Akrobaten entdecken das Trampolin als spielerisches Objekt mit unendlich vielen Möglichkeiten, dieses Gerät auf ihre ganz eigene Art zu nutzen. Aramelo ist ein entzückendes Duett mit aufheiternder Musik und vielen spektakulären Stunts für Groß und Klein.

Zum Abschluss rockt Adi Hauke mit Akustikgitarre und Loopstation am 10. August die Bühne. Er spielt eigene und bekannte Lieder in einer wunderbaren, unnachahmlichen frischen Art und Weise, meist als One-Man-Band. Sein musikalisches Repertoire ist vielfältig. Es ist schwer, Adi Hauke zu beschreiben, besser, man erlebt ihn.

Im Überblick

  • 20. Juli Puppenspielverein
  • 27. Juli Breath Attack
  • 3. August Aramelo
  • 10. August Adi Hauke

Jeweils von 11 bis 15 Uhr

Kategorien
Bildung Veranstaltung

Vortrag: „Faszination Reutwald – Eindrucksvolles Juwel der Gemeinde Mauerstetten“ am 17. Juli in der „Sonne“

Der Heimatverein Kaufbeuren lädt ein

Der Heimatverein Kaufbeuren lädt am Mittwoch, 17. Juli zum Vortrag „Faszination Reutwald – Eindrucksvolles Juwel der Gemeinde Mauerstetten“ ein.

Vortrag: „Faszination Reutwald – Eindrucksvolles Juwel der Gemeinde Mauerstetten“
Termin: Mittwoch, 17.07.2024, 19:00 Uhr
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Sonne, Bärenseestraße 47, Hirschzell

Die Referenten Rolf Munz und Dr. Dieter Doschek stellen das knapp 73 Hektar große Fleckchen Erde mit seinen geohistorischen Besonderheiten vor. Dies und die eindrucksvolle Pflanzen- und Tierwelt sowie historische Funde machen den Reutwald zu einem echten Juwel vor unserer Haustüre.

Der Veranstaltungsort ist ausnahmsweise das Dorfgemeinschaftshaus Sonne, Bärenseestraße 47 in Hirschzell. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der VHS Kaufbeuren statt. Vortragsbeginn ist um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Kategorien
Senioren Veranstaltung

Der Männerchor Steinholz singt am 20. Juli im Heinzelmannstift Kaufbeuren

Zu der Veranstaltung in der Cafeteria sind alle Interessierten herzlich eingeladen

Der Männerchor Steinholz unter der Leitung von Robert Bosch singt am kommenden Samstag, 20. Juli, um 15.30 Uhr im Seniorenheim Heinzelmannstift. Auf dem Programm steht die „typische“ Männerchorliteratur. Zu der Veranstaltung in der Cafeteria sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Kategorien
Soziales Veranstaltung

Der nächste besondere offene Frühstückstreff ist am 19. Juli im Generationenhaus Kaufbeuren

Für die Frühstücksplanung bittet das Generationenhaus um Anmeldung

Das Generationenhaus Kaufbeuren lädt wieder Menschen aller Generationen zu einem gemeinsamen Frühstück ein. Dabei können Erfahrungen ausgetauscht und neue Kontakte geknüpft werden. Besonders freut sich das Generationenhaus darüber, dass Peter Wachler (MdL) zur selben Zeit an gleicher Stelle zur Bürgersprechstunde einlädt.

Für die Frühstücksplanung bittet das Generationenhaus um Anmeldung.

  • Wann: Freitag, den 19. Juli von 9 bis 11 Uhr
  • Wo: Generationenhaus e.V., Hafenmarkt 6-8
  • Anmeldung im Generationenhaus, Tel. 08341 9080898
Kategorien
Allgemein Tänzelfest Veranstaltung

Tänzelfest 2024: Kinder im Mittelpunkt einer gelungenen Eröffnung. Die Bilder der Veranstaltung

Kurzweilige Aufführung begeistert rund 1.400 Besucher im Rondell

Die Eröffnung des Tänzelfests 2024 war ein voller Erfolg und begeisterte rund 1.400 Besucher, die sich im Rondell am Tänzelfestplatz versammelt hatten. Eine abwechslungsreiche und kurzweilige Zeremonie entführte die Anwesenden in eine aktuelle und historische Welt, in deren Mittelpunkt die Kinder standen.

Traditionsgemäß startete die Eröffnung mit einem ökumenischen Gottesdienst, bei dem die Kinder gesegnet wurden. Diese Zeremonie ging nahtlos in eine Reihe von Aufführungen über, die eine perfekte Mischung aus modernen, historischen sowie heiteren und auch nachdenklichen Momenten boten. Dabei zog das Stück, verfasst von Rosi Lauerwald und inszeniert von der Kulturwerkstatt, einen roten Faden vom heutigen Tänzelfest zurück bis ins Mittelalter und verzauberte das Publikum.

Ein Highlight des Abends war der feierliche Moment, als der Oberbürgermeister das Tänzelfest offiziell für eröffnet erklärte. Die Tänzelfestknabenkapelle sorgte mit dem traditionellen Zapfenstreich und dem gemeinsam mit dem Publikum gesungenen „Kaufbeurer Heimatlied“ wie gewohnt für einen ganz besonderen Moment. Der Abend fand seinen perfekten Ausklang bei einem gemütlichen Umtrunk in geselliger Runde.

Die Besucher waren von der knapp zweistündigen Eröffnung begeistert und belohnten die Darbietungen mit großem Applaus. Das Kaufbeurer Tänzelfest 2024 hat eindrucksvoll gezeigt, warum es das beliebteste Fest in Kaufbeuren ist. Nun können sich Groß und Klein auf eine Reihe unvergesslicher Erlebnisse freuen, die in den kommenden Tagen auf sie warten.

Die Bilder der Veranstaltung

Fotos: Claus Tenambergen

Kategorien
Bildung Veranstaltung

Jetzt anmelden für das neue Herbst/Winter Programm 2024 der vhs Kaufbeuren

Das neue Herbst/Winter Programm 2024 ist online. Jetzt anmelden!

zur Übersicht und Anmeldung auf der Homepage der vhs Kaufbeuren

Kategorien
Allgemein Jugend Kinder Veranstaltung

Das Stadtmuseum Kaufbeuren lädt erneut ins Ferien-Atelier im Museumshof während der Sommerferien

Ferien-Atelier im idyllischen Museumshof

Bereits zum fünften Mal lädt das Stadtmuseum ab dem 1. August 2024 während der Sommerferien zum Ferien-Atelier im Museumshof ein. Die Termine finden parallel zum Kaufbeurer Wochenmarkt statt, also donnerstags von 10 bis 12 Uhr. Eltern können das Markttreiben genießen oder ihre Einkäufe erledigen, während die Kinder im Museum kreativ sind.

Kreativ im Museumshof
An insgesamt sechs Terminen können die Kinder bei wechselnden Themen unterschiedliche Gestaltungstechniken ausprobieren und mit den eigenen Händen kreativ sein. Es wird mit Papier und Pappe gearbeitet, mit selbstgemachten Stempeln auf Stoffe gedruckt, Kaleidoskope und Insektenhotels gebaut und vieles mehr.

Ferienspaß mit dem Ferienpass
Die Termine des Ferien-Ateliers sind Teil des Sommer-Ferienpasses und richten sich an Schulkinder ab sechs Jahren. Auch Kinder ohne Ferienpass können teilnehmen. Bei Regen finden die Workshops im Museumspädagogikraum statt. Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung unter 08341/9668390 oder stadtmuseum@kaufbeuren.de notwendig.

Termine:
Jeweils donnerstags von 10–12 Uhr; die Themen können kurzfristig noch variieren.

Do, 01. August: Papier-Werkstatt
Do, 08. August: Weben & Mehr
Mi, 14. August: Druck-Workshop (ausnahmsweise am Mittwoch, da Donnerstag Feiertag ist)
Do, 22. August: Insektenhotel
Do, 29. August: Kaleidoskope
Do, 05. September: Papier & Pappe

Kosten: 6 € mit / 7 € ohne Ferienpass, Voranmeldung unter 08341/966 83 90 bzw. stadtmuseum@kaufbeuren.de

Kategorien
Jugend Kinder Veranstaltung

Kostenfreie Veranstaltungen in Kaufbeuren für Ferienpass-Inhaber zu Beginn der Sommerferien

Veranstaltungen mit dem Ferienpass zum Beginn der Sommerferien

Kaufbeuren: Für Inhaber des Ferienpasses finden in den kommenden Tagen und Wochen folgende kostenfreie Veranstaltungen statt:

  • Donnerstag, 25. Juli: 15 – 17 Uhr Entdecke mit Sr. Ursula Maria die hl. Crescentia von Kaufbeuren und das Kloster, Anmeldung unter familie@kaufbeuren.de
  • Freitag, 26. Juli: 20 Uhr Kinderstadtführung mit dem Kaufbeurer Nachtwächter, Anmeldung unter 08341 437-190
  • Dienstag, 30. Juli: 15 – 17 Uhr Besichtigung des Kraftwerkes in Leinau, Anmeldung unter 08341 805-455 oder Hartmut.Meier@vwew-energie.de
  • Mittwoch, 31. Juli: 10 – 11:30 Uhr KreativWerkstatt im Isergebirgsmuseum, Anmeldung unter verwaltung@isergebirgs-museum.de und um 16 Uhr Kinderführung durch den Fünfknopfturm, Anmeldung unter 08341 437-190
  • Donnerstag, 01. August: 10 – 12 Uhr Ferien-Atelier im Museumshof vom Stadtmuseum Kaufbeuren Anmeldung unter 08341 9668390 und von 10 – 12 Uhr Robotik mit Lego im BayernLab Kaufbeuren, Anmeldung unter familie@kaufbeuren.de
  • Samstag, 03. August: 10 – 14 Uhr Feuerwehrmuseum
  • Montag, 05. August: 10 – 11:30 Uhr Besichtigung der Energie-Schwaben-Arena – Eisstadion Kaufbeuren, Anmeldung unter eisstadion@kaufbeuren.de
  • Mittwoch, 07. August: 10 – 11:30 Uhr KreativWerkstatt im Isergebirgsmuseum, Anmeldung unter verwaltung@isergebirgs-museum.de und um 16 – 18 Uhr Feuerwehrmuseum und um 20 Uhr Kinderstadtführung mit dem Kaufbeurer Nachtwächter, Anmeldung unter 08341 437-190
  • Donnerstag, 08. August: 10 – 12 Uhr Ferien-Atelier im Museumshof vom Stadtmuseum Kaufbeuren Anmeldung unter 08341 9668390
Kategorien
Gesundheit Kinder Veranstaltung

Netzwerk „Junge Eltern/Familien“: Viel Bewegung und gut ernährt – Kurse auch in den Sommerferien

Angesprochen sind Mütter, Väter und alle, die Kinder bis zu drei Jahren betreuen

Auch in den Sommerferien bietet das Netzwerk „Junge Eltern/Familien“ am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kaufbeuren Kurse aus dem Bereich Ernährung und Bewegung an. Angesprochen sind Mütter, Väter und alle, die Kinder bis zu drei Jahren betreuen.

Praxiskurs | Bewegungsabenteuer in der Natur!

Für Eltern mit Kindern zwischen 2 und 3 Jahren

Mutig sein und Ausprobieren macht Ihr Kind stark. Eltern erhalten Tipps und viele kreative Anregungen für Bewegungsideen mit Alltags- und Naturgegenständen.

  • Dienstag, 30.07.2024
  • 15:00 – 16:30 Uhr
  • Referentin: Lina Meese, Sportwissenschaftlerin
  • Treffpunkt: Parkplatz am Trimm dich Pfad; Kaufbeuren Nord; Mindelheimer Str. 117, 87600 Kaufbeuren
  • Teilnahme: kostenfrei
  • Kooperationspartner: Familienstützpunkt Hand in Hand Kaufbeuren
  • Anmeldeschluss: 25.07.2024 

Vortrag | Babybrei trifft Fingerfood

Junge Eltern können sich bei dieser Veranstaltung ausführlich zum Thema Beikost informieren. Die Referentin geht auf alle Fragen zum ersten Brei und den stufenweisen Aufbau der Babykost ein.

  • Mittwoch, 31.07.2024
  • 9:30 – 11:00 Uhr
  • Referentin: Andrea Passenberg, Dipl. Ökotrophologin
  • ONLINE-Kurs
  • Teilnahme: kostenfrei
  • Kooperationspartner: Familienstützpunkte OAL
  • Anmeldeschluss: 30.07.2024

Vortrag | Vom Brei zum Familientisch – den Übergang entspannt gestalten

Die B(r)eikost-Zeit neigt sich dem Ende entgegen und das Interesse Ihres Kindes, am Familientisch mitzuessen, wächst. In dieser Veranstaltung erfahren Sie, durch welche Mahlzeiten die Breie ersetzt werden können.

  • Mittwoch, 07.08.2024
  • 10:00 – 11:30 Uhr
  • Referentin: Friederike Konrad, Diätassistentin
  • ONLINE-Kurs
  • Teilnahme: kostenfrei
  • Kooperationspartner: Familienstützpunkt Innenstadt Kaufbeuren
  • Anmeldeschluss: 06.08.2024

Die Kosten übernimmt das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Nähere Informationen und das gesamte Programm finden Sie auf unserer Homepage: www.aelf-kf.bayern.de/ernaehrung/familie. Dort können Sie sich online anmelden.

Kategorien
Soziales Sport Veranstaltung

Kaufbeuren kann sich auf die erste Buron Blade Night freuen

Da es sich um einen Spendenlauf handelt, wird für den guten Zweck gefahren. Hockey for Hope e. V. & Rotary Club Kaufbeuren-Ostallgäu suchen noch Sponsoren und Helfer

Den ersten Kontakt zwischen den beiden Organisationen gab es 2021 als Hockey for Hope den neuen Kinderwünschebaum des Rotary Clubs Kaufbeuren-Ostallgäu mit 20 Geschenken unterstützte. Seitdem wurde die Zusammenarbeiter intensiviert. Unter anderen ist der 1. Vorsitzende von Hockey for Hope, Alexander Uhrle, nun auch im Vorstand des Rotary Clubs. Diese Zusammenarbeit führt nun im September zu einem neuen Höhepunkt: Der Buron Blade Night – einem Spendenlauf auf Inlineskates.

Das Konzept einer Blade Night ist sicherlich nicht neu, gibt es diese regelmäßig in verschiedenen Städten, als Spendenlauf in Kaufbeuren ist dies jedoch ein Novum. Ziel ist es, eine jährliche Veranstaltung zu entwickeln.

Start des Laufes wird am 15.09. voraussichtlich der Tänzelfestplatz sein. Hier geht es dann über die Buron- und Mindelheimer Straße über die Josef-Landes-Straße zum Forettleparkplatz wo es eine kleine Abschlussparty geben wird. Da es hierbei nicht darum geht, als Schnellster anzukommen, sondern eine Veranstaltung für Alt und Jung anzubieten, wird die Geschwindigkeit des Laufes durch einen vorausfahrenden LKW vorgegeben, welcher gleichzeitig mit einem DJ den Lauf beschallen wird und auch auf der Party für die Musik sorgen wird. Wer sich auf Inlineskates nicht sicher genug fühlt, kann in einer nachfolgenden Gruppe mit dem Fahrrad teilnehmen.

Eine weitere Idee ist es, den Lauf möglichst in den Kaufbeurer Farben Rot & Gelb erstrahlen zu lassen. Auch werden Kostüme erwünscht sein, sofern sie die Sicherheit nicht gefährden. Die kreativste kostümierte Gruppe soll prämiert werden.

Da es sich um einen Spendenlauf handelt, soll natürlich auch für den guten Zweck gefahren werden. Zwar wird die Teilnahme kostenlos sein, jedoch werden Spenden erbeten werden. Zudem ist man auf der Suche nach Sponsoren um die Unkosten der Veranstaltung decken zu können. Die Empfänger der Spenden werden noch gesondert bekannt gegeben.

Für den Lauf werden, wie erwähnt, noch Sponsoren aber auch Helfer während des Laufs gesucht. Bei Interesse kann man sich über die Webseite www.bladenight.org melden. Hier findet man auch weitere Informationen zu dem Lauf.

Sollte der Lauf am 15.09. witterungsbedingt nicht stattfinden können, so steht auch der Ersatztermin am darauffolgenden Sonntag, 22.09., bereits fest.

Kategorien
Bildung Kinder Veranstaltung

„Wie Künstliche Intelligenz das Spielen lernt“. Die nächste Kinderuni der Bürgerstiftung am 18. Juli 24

Selbständiges Lernen in ChatGPT und Co“

Die Bürgerstiftung Kaufbeuren präsentiert am 18. Juli 2024 um 16 Uhr in der Kulturwerkstatt im Gablonzer Haus wieder eine weitere spannende Folge der Kinderuni:

Thema: „Wie Künstliche Intelligenz das Spielen lernt“. Selbständiges Lernen in ChatGPT und Co“.
Termin: 18. Juli 2024 um 16 Uhr
Ort: Kulturwerkstatt im Gablonzer Haus
Referent: Tobias Huber, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Menschzentrierte Künstliche Intelligenz an der Universität Augsburg.

Um das geht es:

Was passiert, wenn Pacman einen Geist berührt? Wofür ist dieses Power-Up gut? Und wie genau sammle ich überhaupt Punkte in diesem Spiel? Stell dir vor, du sollst ein Spiel spielen, aber niemand erklärt dir die Regeln. Genau so geht es selbstlernenden Künstlichen Intelligenzen. Sie sind wie Anfänger, die alles von Grund auf lernen müssen. Wie sie trotzdem lernen besser Schach zu spielen als die besten Menschen und was das mit ChatGPT zu tun hat, finden wir in diesem Vortrag heraus.

Organisiert wurde die Kinderuni wieder von Susanne Jehl, Bürgerstiftung Kaufbeuren unter der Schirmherrschaft der Schulrätin Eva Schwemmer

Kategorien
Kultur Tänzelfest Veranstaltung

Am Donnerstag wird das Kaufbeurer Tänzelfest im Rondell eröffnet

Der Start des beliebten Kaufbeuren Tänzelfests

Am Donnerstag, 11. Juli 2024, ist es wieder soweit: Das beliebte Kaufbeurer Tänzelfest wird mit einer bunten und fröhlichen Eröffnungsfeier im Rondell offiziell eingeläutet.

Beginn: 19.00 Uhr. Einlass. 18:30 Uhr.

Die Eröffnungszeremonie beginnt traditionell mit einem ökumenischen Gottesdienst, bei dem die Kinder gesegnet werden. Diese segensreiche Geste ist ein fester Bestandteil des Tänzelfests und betont den Gemeinschaftssinn und die familiäre Atmosphäre des Festes.

Anschließend erwartet die Gäste ein unterhaltsames Theaterstück, das mit Musik und Tanz das jährlich wechselnde Motto des Festes vorstellt. Die Inszenierung wird von zahlreichen Kaufbeurer Vereinen, Musikern, Sängern und Tänzern gestaltet, die ihre Talente und ihr Engagement einbringen, um die Zuschauer zu begeistern und auf das Fest einzustimmen.

Ein weiterer Höhepunkt der Eröffnung ist die Uraufführung der eigens für das Tänzelfest komponierten „Tänzelfest-Fanfare“ von Frau Mimi Gnedel-Hahn. Diese Fanfare ist mittlerweile zu einer festen Tradition geworden und verleiht der Feier einen festlichen und einzigartigen Klang.

Nachdem der Oberbürgermeister das Tänzelfest offiziell für eröffnet erklärt hat, klingt der Abend mit einem gemütlichen Umtrunk in geselliger Runde aus.

Das Kaufbeurer Tänzelfest verspricht wieder ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein zu werden. Die Eröffnungsfeier ist der Startschuss für eine Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten, die die kommenden Tage prägen werden.

Kategorien
Kultur Tänzelfest Veranstaltung

Das Festabzeichen – die Eintrittskarte zum Tänzelfest Kaufbeuren

Das Festabzeichen des Kaufbeurer Tänzelfests 2024 trägt den Titel „Von Dinzeltagen“

Die Einnahmen aus dem Festabzeichenverkauf bilden das finanzielle Grundgerüst für das Tänzelfest. Der Vorverkauf wiederum bringt dem Verein eine gewisse finanzielle Sicherheit vor Beginn des Festes. Zusätzlich können die jungendlichen Verkäufer mit Ihrer Tätigkeit Ihr Taschengeld etwas aufbessern.

Das Festabzeichen berechtigt zum freien Eintritt:

  • zur Eröffnungsfeier (inklusive Gottesdienst)
  • zum Lagerleben
  • zu den Kinderaktivitäten
  • zu den Festumzügen
  • und zum Kaufbeurer Zapfenstreich

Die Preise: 8,00 Euro im Vorverkauf (Der Onlineverkauf ist beendet). Im Hauptverkauf 10,00 Euro.
Kinder bis zu ihrem 15. Geburtstag sind frei, d. h. wer seinen 15. Geburtstag gefeiert hat, kauft sich ein Festabzeichen.

Festabzeichen zum Vorverkaufspreis erhalten Sie bei:

  • Teehaus Kaufbeuren in der Ledergasse 12,
  • beim Buchhandel Menzel in Neugablonz, Sudetenstraße 119,
  • beim „KREISBOTE“ in Kaufbeuren, Rosental 4,
  • dem AZ-Service,
  • im Cafe am Fünfknopfturm,
  • bei Foto Burg, Buroncenter,
  • bei Körber’s Backstube, Liegnitzer Str. 35,
  • im Tänzelfestbüro in Kaufbeuren, .Spitaltor 5 und
  • bei der Tourist-Information- Kaufbeuren, Kaiser-Max-Straße 3a und
  • in sämtlichen Geschäftsstellen der VR Bank Augsburg-Ostallgäu eG

Und bei den jugendlichen Festabzeichenverkäufern.

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Kultur Tänzelfest Veranstaltung

Das Programm des historischen Lagerlebens in der Altstadt Kaufbeuren

Höhepunkte beim Kaufbeurer Tänzelfest

Am Freitag, den 11.07., und Samstag, den 12.07., verwandelt sich die Altstadt von Kaufbeuren in eine historische Kulisse im Rahmen des Tänzelfests. Dieses Spektakel bietet den Besuchern eine einmalige Gelegenheit, in das mittelalterliche Leben der Stadt einzutauchen und verschiedene Attraktionen zu genießen.

In romantischen Hinterhöfen und versteckten Winkeln der wunderschönen Altstadt bei Fackelschein und Lagerfeuer versetzt das Kaufbeurer Lagerleben jeden Besucher in die Vergangenheit, mit Gauklern und Feuerschluckern, Rittern und edle Damen, Bettlern und Vagabunden.

Freitag, 12.07.2024

Vor dem Rathaus

  • 19.oo: Eröffnung, Durchmarsch der Musikgruppen
  • 20.00: Memminger Musketiere
  • 20.30: Fahnenschwinger der Contrada San Giorgio aus Ferrara
  • 21.00: Tänzelfest-Landsknechtstrommler
  • 21.30: Kaiser Maximilians-Trommler
  • 22.15: Feuerspektakel der Kulturwerkstatt Kaufbeuren

Am Hafenmarkt

  • 2o.oo: Tänzelfest-Landsknechttrommler
  • 21.oo: Memminger Musketiere
  • 21.45: Fahnenschwinger der Contrada San Giorgio aus Ferrara
  • 22.30: Kaiser Maximilians-Trommler

Samstag, 13.07.2024

Vor dem Rathaus

  • 18.oo Eröffnung, Durchmarsch der Musikgruppen
  • 19.00 Daugendorf
  • 19.45 Fahnenschwinger der Contrada San Giorgio aus Ferrara
  • 20.30 Kaiser Maximilians-Trommler
  • 21.15 Tänzelfest-Landsknechtstrommler
  • 21.45 Daugendorf
  • 22.3o Feuershow der Kulturwerkstatt Kaufbeuren

Am Hafenmarkt

  • 19.oo Tänzelfest-Landsknechttrommler
  • 19.45 Kaiser Maximilians-Trommler
  • 21.3o Fahnenschwinger der Contrada San Giorgio aus Ferrara
  • 22.30 Daugendorf

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Kultur Tänzelfest Veranstaltung

Kinderaktivitäten in der Altstadt: Der Häfelesmarkt von Samstag bis Montag beim Tänzelfest Kaufbeuren

Historisches Markttreiben, Handwerker, Schwedenlager, Kaiserliche Fußtruppen

Einen Markt im Mittelalter – nicht einen Mittelaltermarkt – halten am Samstag, Sonntag und Montag des Hauptwochenendes die kindlichen Handwerker ab. Mit dem Verlesen der Marktordnung werden den Zünften und Handwerkern vor Beginn des Marktes ihre Pflichten eindringlich kundgetan.

Erleben Sie die Wochenmarktgruppe mit ihrem Marktschreier, den Bauchläden sowie alle anderen Handwerke vom Weber bis zum Metzger, vom Töpfer bis zum Schmied.

Sollten Sie jedoch auf die wilden Gesellen im Schwedenlager und der katholischen Liga treffen, so werden Ihnen Einblicke in das Soldatenleben des 3o-jährigen Krieges gewährt.

Kinderaktivitäten in der Altstadt

Historisches Markttreiben, Handwerker, Schwedenlager, Kaiserliche Fußtruppen

Samstag, 13. Juli: 10:00 – 13:00 Uhr
Sonntag, 14. Juli: 10:00 – 12:00 Uhr
Montag, 15. Juli: 9:00 – 12:00 Uhr

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Allgemein Kultur Tänzelfest Veranstaltung

Der Festumzug am Sonntag und Montag beim Kaufbeurer Tänzelfest 2024: Ein Spektakel der Stadtgeschichte

Über 1.650 Kinder in historischen Gewändern, begleitet von 35 Festwägen und etwa 170 Reitpferden, nehmen daran teil

Das Kaufbeurer Tänzelfest, das älteste historische Kinderfest Bayerns, erreicht seinen Höhepunkt mit dem großen Festumzug am Sonntag (14.07.2024) und Montag (15.07.2024). Dieser prächtige Umzug, der die Geschichte der Stadt von der Karolinger- bis zur Biedermeierzeit nachstellt, bietet ein farbenfrohes und lebendiges Bild der Vergangenheit Kaufbeurens.

13:30 Uhr: Einzug Kaiser Maximilians
Zutritt mit Festabzeichen

ca. 14:15 Uhr: Großer Festzug
Zutritt mit Festabzeichen

Der Festumzug beginnt traditionell mit dem feierlichen Einzug von Kaiser Maximilian I., begleitet von Glockengeläut. Der Kaiser wird von begeisterten „Untertanen“ begrüßt und empfängt die Ehrungen der Obrigkeit und der Stadträte, bevor der eigentliche Umzug startet.

Mehr als 1.650 Kinder in historischen Kostümen, begleitet von 35 Festwagen und etwa 170 Pferden, nehmen an dem Umzug teil. Jede dargestellte Figur im Umzug hat einen historischen Bezug, was dem Spektakel eine besondere Authentizität verleiht. Die Kinder repräsentieren wichtige Epochen und Persönlichkeiten aus der Geschichte Kaufbeurens und lassen so die Vergangenheit lebendig werden.

Für Besucher, die das Geschehen gut verfolgen möchten, gibt es Tribünenkarten. Diese bieten einen bequemen Sitzplatz mit guter Sicht auf den Einzug des Kaisers und den anschließenden Festzug.

Das Tänzelfest ist nicht nur eine Feier der Geschichte, sondern auch ein Fest der Gemeinschaft und Tradition, das jedes Jahr Tausende von Besuchern anzieht. Es ist ein Highlight im Veranstaltungskalender der Stadt und ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte.

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Kultur Tänzelfest Veranstaltung

Kindertänze im Rondell beim Tänzelfest Kaufbeuren 2024

Im Rahmen des Kaufbeurer Tänzelfests präsentiert der Tänzelfestverein traditionell ein besonderes Highlight: die Kindertänze im Rondell

Termine: Samstag, 13. Juli, Sonntag, 14. Juli, Montag, 15. Juli 2024
Uhrzeit: 16.00 Uhr (Sa), 16.30 Uhr (So, Mo)
Ort: Tanzrondell auf dem Tänzelfestplatz

Die Kindertänze im Rondell sind ein fester Bestandteil des Tänzelfests und ziehen jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Diese Aufführungen finden am Samstag, dem 13. Juli, und Sonntag, dem 14. Juli 2024 und Montag, 15.07.2024 statt. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer bereiten sich monatelang auf diesen besonderen Auftritt vor und tragen authentische historische Kostüme, die die verschiedenen Epochen der Stadtgeschichte repräsentieren. Begleitet werden die Tänze von der Tänzelfestknabenkapelle.

Tanzreihenfolge:

  • Schneckengang
  • Bürgerkinder mit „Hopsa Schwabeliesl“
  • Reigen der gotischen Mädchen
  • Zunfttanz der Schmiede und Weber
  • Fuggertanz der Bürgerpaare der Rennaissance
  • Zunfttanz der Gerber und Brauer
  • Schwabentanz der Werktagsbauern
  • Schwabentanz der Sonntagsbauern
  • Gavotte der Bürgerpaareaus der Barockzeit
  • Fahnenschwinger mit Wappenfahnen

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Senioren Tänzelfest Veranstaltung

Das Seniorenbüro lädt zum Tänzeltag der Alten am 17. Juli 2024 ein

Eröffnet wird die Veranstaltung durch die Begrüßung des Oberbürgermeisters Herrn Stefan Bosse

Das Seniorenbüro lädt zum diesjährigen Tänzeltag der Alten am 17. Juli 2024, mit Beginn um 14 Uhr, ins Festzelt am Tänzelfestplatz ein.

Eröffnet wird die Veranstaltung durch die Begrüßung des Oberbürgermeisters Herrn Stefan Bosse. Die musikalische Unterhaltung übernimmt wieder die Fliegerhorstkapelle Kaufbeuren und wird mit Fahnenschwingern, der Tänzelfest-Knabenkapelle und weiteren Akteuren des Tänzelfestes für eine tolle Stimmung sorgen.

Der Tänzeltag der Alten wird in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der Stadt Kaufbeuren und dem Tänzelfestverein organisiert und sorgen in angenehmer Atmosphäre für einen beschwingten Nachmittag.

Kategorien
Tänzelfest Veranstaltung

Tänzeltag, Boxen, Schafkopfturnier und mehr – das erweiterte Programm im Festzelt beim Tänzelfest

Programm: zusätzlich neben der Musik im Festzelt am Tänzelfestplatz

Samstag. 13.07.2024

12:00 Uhr: Eröffnung des Festzeltes mit traditionellem Einzug des Festwirts
über Sedanstraße, Ludwigstraße, Am Breiten Bach, Kaiser-Max-Straße, Ringweg, Am Graben, Neugablonzer Straße bis zum Festplatz mit sämtlichen Kaufbeurer Schützenvereinen, Trachtenverein D´Wertachtaler, den Schaustellern, dem Festwagen der Aktienbrauerei und den oben angeführten Kapellen zum Festplatz.

Samstag. 13.07.2024

13:00 Uhr: Bierprobe mit Anstich
durch Oberbürgermeister Stefan Bosse.

Mittwoch. 17.07.2024

14:00 Uhr: Tänzeltag der Alten für Senioren im Festzelt
vom Tänzelfestverein Kaufbeuren e.V. als Dank an junggebliebene, ehemalige Tänzelfestkinder, musikalisch gestaltet von der Fliegerhorst-Kapelle Kaufbeuren, verstärkt durch die Stadtverwaltung und der Tänzelfest-Knabenkapelle mit den Fahnenschwingern.

Samstag. 20.07.2024

14:00 Uhr: BOXEN live
internationaler Box-Vergleichskampf vom BC-Kaufbeuren

Sonntag. 21.07.2024

09:30 Uhr: 8.Tänzelfest-Schafkopfturnier
Unter der Schirmherrschaft der Festwirtsfamilie Römersberger-Richter und der Aktienbrauerei Kaufbeuren

Montag. 22.07.2024

15:00 Uhr: Allerlei lustige Geschichten vom Kasper und seinem Gefolge

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Tänzelfest Veranstaltung

Musik und Party im Festzelt auf dem Tänzelfestplatz vom 13. – 22. Juli 2024

Das Programm: Musik, Bierzelt, Party

Festzelt

  • täglich ab 11.00 Uhr Mittagstisch

Musik im Zelt

Samstag, 13.07.2024

13.00 Uhr: Tradition und Stimmung mit dem „Musikverein Dösingen“.

Sonntag, 14.07.2024

16.00 Uhr: „Die Kirchweihtaler Musikanten“
19.00 Uhr: Musikverein Oberostendorf

Montag, 15.07.2024

18:00 Uhr: „Waidigl“ – einfach spitze die Band

Dienstag, 16.07.2024

19:00 Uhr: „Blasband Ansatzlos“, „Keine Band wie jede andere“

Mittwoch, 17.07.2024

19:00 Uhr. zünftig aufgespielt mit der Stadtkapelle Kaufbeuren

Donnerstag, 18.07.2024

19:00 Uhr. „d´MUCKASÄCK“ aufregend anders….

Freitag, 19.07.2024

19:00 Uhr. GetThat!

Samstag, 20.07.2024

19:00 Uhr. „Die Radler Band“ – jung , frech, spritzig

Sonntag, 21.07.2024

19:00 Uhr: es spielt der Musikverein Harmonie Oberbeuren e.V.

Montag, 22.07.2024

19:00 Uhr: „Allgäu Power“, der Stimmungs-Endspurt

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Tänzelfest Veranstaltung

Vergnügungspark / Rummel auf dem Tänzelfestplatz vom 13. – 22. Juli 2024

Karussells und Vergnügung auf dem Festplatz

Der Rummel / Vergnügungspark

  • Samstags 13.00 – 23.00 Uhr
  • Sonntags 10.30 – 23.00 Uhr
  • alle übrigen Tage ab 14.00 Uhr offen bis 23.00 Uhr

Diese Schausteller und Fieranten werden Sie beim Tänzelfest 2024 begeistern!

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Tänzelfest Veranstaltung

„S` Widerständige Duranand“: Soldaten und Ehrenamtliche der Bundeswehr haben so langsam schon das Kribbeln

Lagerleben Kaufbeuren: Angehörige des Fliegerhorst Kaufbeuren beteiligen sich für den guten Zweck

Wenn am nächsten Donnerstag, 11. Juli, das diesjährige Tänzelfest in Kaufbeuren offiziell beginnt, dann wird dadurch automatisch die fünfte Jahreszeit in der Buronstadt eingeläutet. Seit Wochen laufen bereits die Vorbereitungen für die Mitwirkenden des Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe Abteilung Süd. Denn zum Lagerleben werden sich die Soldatinnen und Soldaten sowie Zivilbeschäftigten des Fliegerhorst Kaufbeuren wieder in ihre mittelalterliche Kluft werfen, um als „S` Widerständige Duranand“ einen besonderen Beitrag zu leisten.

„So langsam kommt bei uns das Kribbeln. Die Vorfreude bei allen Teilnehmenden wird von Tag zu Tag größer“, so Hauptmann Christian Eder, der als Lagerkommandant fungiert.

Für den Ablauf sowie Auf- und Abbau zeigen sich zudem die beiden Stabsfeldwebel Martin Mayer und Christian Herschmann verantwortlich. Bereits am Donnerstag, dem Eröffnungstag des Tänzelfestes, starten vormittags die Aufbauarbeiten. „Wir haben sehr viele Begeisterte und Freiwillige, die mit ganz viel Enthusiasmus und Spaß an die Sache herangehen“, lobt Eder bereits im Vorfeld das starke kameradschaftliche Miteinander. Und genau das überträgt sich auf die beiden Lagerlebentage.

Schließlich haben alle nur ein Ziel: Sie engagieren sich für „Helfen macht Schule e.V.“ Der Reinerlös aus beiden Tagen fließt wieder in karitative und soziale Projekte aus dem Raum Kaufbeuren. Wie all die Jahre zuvor wird am Stand der Bundeswehr, der sich am Hafenmarkt befindet, Speis und Trank angeboten. Für Interessierte werden auf den Tischen Flyer ausgelegt. Infotafeln zeigen auf, was sich unter „Helfen macht Schule“ verbirgt.

www.helfen-macht-schule-ev.de/veranstaltungen/taenzelfest/

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Kinder Tänzelfest Veranstaltung

Der „FakSn-Hof“ möchte auch heuer die Kinderaugen im „Schönsten Lager 2023“ zum Strahlen zu bringen

Ein Projekt, viele Hände, leuchtende Kinderaugen

Alljährlich begeistert der „FakSn-Hof“ mit vielfältigen Angeboten hunderte Kinder auf dem Lagerleben. Mit außergewöhnlichen Spielen und einem selbstgeschriebenen Theaterstück bringen die angehenden Erzieherinnen und Erzieher der Fachakademie für Sozialpädagogik Kaufbeuren Kinderaugen zum Leuchten.

Dieses Projekt für die Kaufbeurer Kinder lebt von kreativen und vielfältigen Ideen der Studierenden, die sich diesem besonderen Vorhaben annehmen.Die angehenden Erzieherinnen und Erzieher der FakS widmen sich, unter der Leitung einzelner Lehrerinnen und Lehrer mit viel Herzblut dieser Aufgabe.

Mit viel pädagogischem Wissen und Geschick wird in der heißen „Projektphase“ vor dem Mittelalterfest das Lagerkonzept erarbeitet. Die Organisation und Vorbereitung erfolgt dabei Hand in Hand, jede Gruppe braucht die andere, um weiterzukommen. Wie ineinandergreifende Zahnräder findet die Unterstützung innerhalb der bunt gemischten Jahrgangstufe statt.

Das offiziell „Schönste Lager 2023“ ist das einzige mittelalterliche Angebot ausschließlich für Kinder auf dem Lagerleben. Auf die Kooperationen mit dem Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren und der Lebenskonzepte-Budjarek gGmbH legt die Fachakademie für Sozialpädagogik Kaufbeuren großen Wert. Die Kinder aus benachteiligten Familien erhalten die Möglichkeit, vor der offiziellen Eröffnung des Lagers, die Angebote der Erzieherinnen und Erzieher kostenfrei wahrzunehmen und das buten Treiben anschließend zu genießen. Ebenso dankt die Fachakademie dem Förderverein der Staatlichen Berufsschule Kaufbeuren e.V. sehr herzlich für die diesjährige Schirmherrschaft. Der Förderverein der Staatlichen Berufsschule Kaufbeuren e.V. unterstützt die pädagogische, ideelle und materielle Arbeit der Staatlichen Berufsschule Kaufbeuren und leistet damit einen unverzichtbaren Beitrag zum Gelingen des Projekts.

Im Innenhof des Seniorentreff Baumgärtle bietet der „FakSn-Hof“, neben Haare flechten, Blumenkränze stecken und vielen, eigens entworfenen, mittelalterlichen Kinderspielen ein stündlich aufgeführtes Theaterstück für alle Kinder an. Dieses wird von einer schuleigenen Musikgruppe untermalt.

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Tänzelfest Veranstaltung

Tänzelfest-Vorbereitungen: Gemeinsamer Abschlussabend der Kramerzunft e.V. und Blue Land Band im Haus der Blauen Blume

Musikalische Kostprobe und kulinarischer Genuss

Nach getaner Arbeit trafen sich die Mitglieder der Kramerzunft e.V. und der Blue Land Band im Haus der Blauen Blume zu einem gemeinsamen Abschluss.

Die vier Musiker übten an diesem Abend für das Sommerfest des Zentrums für seelische Gesundheit im Alter Ende Juli. Sie gaben den Kramern, die soeben über 800 Knödel für die beiden Lagerleben-Abende vorbereitet hatten, eine Kostprobe ihre Könnens und intonierten mit Piano, Gitarre, Saxofon und Schlagwerk einen bekannten Oldie.

Die Kramerzunft revanchierte sich bei den Instrumentalisten mit einer gemeinsamen Verkostung von Burgfräuleins Glück. Die jährlich wechselnde Rezeptur des sommerlichen Mixgetränks, bestehend aus Früchten, Gin, und Prosecco, fand bei allen Anklang und wird demnächst zusammen mit dem Knödeltrio im Lager der Kramerzunft im Kaisergässchen feilgeboten.

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Kultur Tänzelfest Veranstaltung

Das Zollhäuschen in der Altstadt Kaufbeuren öffnet am Tänzelfest-Samstag seine Türen

Termin: 13.07.2024, 10.30 – 13.00 Uhr

Am Tänzelfest-Samstag, 13. Juli, öffnen von 10.30 bis 13.00 Uhr die Türen des Zollhäuschens für interessierte Besucherinnen und Besucher aus nah und fern. Eine kleine Tänzelfest-Ausstellung unterstreicht die Zeitreise in diesem historischen Bauwerk.

Organisator ist der Heimatverein Kaufbeuren mit Unterstützung des Tänzelfestvereins Kaufbeuren.

Zur Unterhaltung spielt auf dem Vorplatz von 10.30 bis ca. 11.15 Uhr der Musikverein Harmonie Oberbeuren.

Das Gesamtprogramm des Kaufbeurer Tänzelfestes 2024 auf der Homepage des Tänzelfestvereins

Kategorien
Kinder Tänzelfest Veranstaltung

Als Kaiser die Stadt besuchte: Stadtgeschichten 6+ Teil 1 zum Tänzelfest

Wichtiges, Spannendes und Abenteuerliches über unsere Stadt mit Frau Maierhof und Herr Wiedemann

Es wird ganz genau erzählt, wie es damals zuging, als der Kaiser die Stadt besuchte. „Und wenn ihr ganz genau hinhört, dann könnt ihr sie alle sprechen hören, die Türme der Altstadt…“, sagt Frau Maierhof. „Alles Einbildung! – Wussten Sie eigentlich, dass es in Kaufbeuren einen Zwei-Knopfturm gab?“ ruft Herr Wiedemann. Türme, Tore, Stadtmauer und Schwedenbelagerung werden im Geschichtenladen lebendig. Frau Maierhof und Herr Wiedemann haben ihre ganz eigene Sicht auf die Stadtgeschichte und so kommen weder die Historie noch die Legenden zu kurz.

Regie und Spiel: Thomas Garmatsch, Simone Klinger

Sonntag, 14.07.2024 im Geschichtenladen, Kaisergäßchen 18

Vorverkaufstellen (außer Schul- und Kindergartenvorstellungen)

  • Engels Genussreich, Ludwigstraße 34, 08341/9349252
  • Stadtmuseum Kaufbeuren, Kaisergäßchen 12-14, 87600 Kaufbeuren, 08341-9668390,
  • Buchhandlung Menzel, Sudetenstraße 119, 87600 Kaufbeuren 08341 98244, Montag bis Freitag von 08:30 bis 12:30 und von 14:00 bis 18:00 Uhr, Samstag von 08:00 bis 12:00 Uhr
  • Abendkasse Kulturwerkstatt, Ganghoferstr.6, 87600 Kaufbeuren, 08341/437-287,
  • online über unsere Internetseite www.kulturwerkstatt.eu
Kategorien
Kultur Tänzelfest Veranstaltung

Kaufbeuren: Zusätzlicher Busverkehr zum Tänzelfest 2024

Die Fahrpläne jetzt hier

Das Tänzelfest startet am Donnerstag, 11. Juli 2024, und auch in diesem Jahr bieten der Tänzelfestverein e.V. und die Stadt Kaufbeuren zusätzliche Busverbindungen an.

Die Fahrpläne für das Lagerleben (12. und 13. Juli 2024), den Tänzelfest-Sonntag (14. Juli 2024) sowie den ergänzenden Tänzelfestbus (14. Juli bis zum 22. Juli 2024) hier als PDF zum Download.

Kategorien
Sport Veranstaltung

30 Jahre SG Kaufbeuren-Neugablonz. Tag des Handballs mit großem Programm am 6. Juli

Beginn ab 10 Uhr in der Turnerstraße in Neugablonz

Kategorien
Panorama Soziales Veranstaltung

Trauercafé des Hospizvereins Kaufbeuren/Ostallgäu am Mittwoch, 10.07.2024

Der Hospizverein bittet bis 09.07.2024 um telefonische Anmeldung unter 08341-99 44 43

Am Mittwoch, den 10.07.2024 bietet der Hospizverein Kaufbeuren/Ostallgäu Trauernden wieder die Möglichkeit, sich im geschützten Rahmen bei Kaffee und Kuchen á la carte, mit ebenfalls Betroffenen sich zu treffen und auszutauschen.

Das Trauercafé findet in den Räumen des Generationenhaus, Hafenmarkt 6-8 in Kaufbeuren von 14:30 bis 16:30 Uhr statt.

Der Hospizverein bittet bis 09.07.2024 um telefonische Anmeldung unter 08341-99 44 43.

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Sommerliches Konzert mit Buronessa im Museumshof des Stadtmuseums am 19.07.24

Karten sind im Vorverkauf im Stadtmuseum Kaufbeuren erhältlich

Am Freitag, den 19.07.2024 lädt das Stadtmuseum von 18–20 Uhr zu einem sommerlichen Konzert im Museumshof mit Buronessa ein. Im Rahmen der Ausstellung „He, Fräulein“ im Stadtmuseum Kaufbeuren gestalten die Musikerinnen Astrid Bauer und Regina Bermann als eigens für diesen Anlass gegründetes Ensemble Buronessa ihr erstes gemeinsames Konzert.

Großes musikalisches Spektrum und lebendige Spielfreude

Beide Musikerinnen stehen für ein großes musikalisches Spektrum und für lebendige Spielfreude – dies spiegelt sich in der Programmauswahl unverkennbar wider. Zu hören sind Werke der verschiedensten musikalischen Epochen – von Barock über Klassik und Romantik bis zum Impressionismus und der Moderne. Durch die musikalische Ausbildung beider Musikerinnen an jeweils mehreren Instrumenten erklingen unterschiedlichste Besetzungen: Querflöten Duo, Querflöte und Klavier, Klavier zu vier Händen und auch Violine und Klavier. Auch werden besondere Schätze für Soloflöte und Klavier Solo geboten.

Musikstücke von selten gehörten Komponistinnen

Wichtig ist den Musikerinnen, dass Musikstücke von Komponistinnen in der Konzertlandschaft mehr vertreten sind. So gibt es an diesem Abend selten Gehörtes von Anna Amalia von Preußen, Johanna Senfter und Elisabeth-Claude Jaquet de La Guerre. Darüber hinaus finden sich auch Werke von Komponisten, die FÜR Frauen geschrieben wurden. Etwa das Ständchen von Franz Schubert oder Jaques Ibert’s Kristallkäfig.

Musik zur Leichtigkeit des Sommers

Die Leichtigkeit des Sommers als durchgängiges Thema darf gespürt werden, Vielfarbigkeit im Klang und Lebendigkeit im Musizieren garantieren ein sinnliches Konzert mit vielen neuen, aber auch bekannten Lieblingsmelodien. Und dann gibt es noch Stücke, die passend zum Sommer Geschichten über Vögel, Blumen oder Frösche erzählen, uns zum Tanzen abholen oder zum entspannten, fast schon meditativem Lauschen einladen.

Die Veranstaltung findet bei guter Witterung im Museumshof statt, bei schlechtem Wetter im Foyer des Stadtmuseums. In der Pause lädt die Fräulein-Bar zu einem erfrischenden Getränk ein. Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms zur Sonderausstellung „He, Fräulein! Eine Geschichte der Frauen in Fakten und Bildern“ statt, die noch bis 25.08.2024 im Stadtmuseum zu sehen ist.

Der Eintritt kostet 12 € (inkl. ein Getränk). Karten sind im Vorverkauf im Stadtmuseum Kaufbeuren erhältlich.

Kategorien
Kultur Senioren Veranstaltung

Rauschendes Zirkusfest: „Flaco Seniori“ im Kaufbeurer Heinzelmannstift

Ein rundum gelungenes Fest im Heinzelmannstift

Viele Attraktionen gab es im Zirkus „Flaco Seniori“ alias Heinzelmannstift zu bestaunen: Handzahme Tauben von Michael Ferling und wilde Löwen aus der Kulturwerkstatt übernahmen den tierischen Part in der Manege. Dazu gab es diverse Auftritte, angefangen von den jungen Tänzerinnen der Wertachgarde, der Tanzgruppe der Josef-Landes-Schule, den Gauklinis-Akrobaten von Anam Cara.

„Magic Martin“ verzauberte Heimbewohnerinnen und -bewohner sowie deren zahlreich erschienenen Angehörigen mit allerlei Tricks. Sigi Eckl sorgte für die passende musikalische Umrahmung, und wie im Zirkus gab es Eis aus dem Bauchladen, Popcorn und gegrillte Würstchen – es war ein rundum gelungenes Fest, das die Organisatoren rund um Heimleiterin und Zirkusdirektorin Bettina Aernecke da aus dem Hut gezaubert haben.

Kategorien
Senioren Soziales Veranstaltung

Tag der offenen Tür in der Blauen Blume in Kaufbeuren am 6. Juli 24

Anlässlich des Jubiläums „175 Jahre Psychiatrie in Schwaben“

Im Rahmen des Jubiläums „175 Jahre Psychiatrie in Schwaben“ laden der Bezirk Schwaben und die Blaue Blume Schwaben herzlich zur Feier und Besichtigung ein. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 6. Juli 2024, von 9.00 bis 16.00 Uhr in der Prinzregentenstraße 9 in Kaufbeuren statt.

Die Blaue Blume Schwaben, ein Zentrum für Seelische Gesundheit im Alter, öffnet ihre Türen für interessierte Besucherinnen und Besucher. Führungen durch das Zentrum werden von 10.00 bis 11.30 Uhr und von 13.00 bis 14.30 Uhr angeboten. Dabei können die Teilnehmer einen umfassenden Einblick in die Arbeit und die Räumlichkeiten der Einrichtung gewinnen.

Zusätzlich werden verschiedene Gruppenangebote vorgestellt, darunter Kognitives Training, eine Bewegungsgruppe und eine Kunstgruppe. Diese Programme zielen darauf ab, die geistige und körperliche Gesundheit der Teilnehmer zu fördern und deren Lebensqualität zu verbessern.

Während der Mittagszeit besteht die Möglichkeit, sich kulinarisch zu stärken. Der Freundes- und Förderkreis der Blauen Blume Kaufbeuren, der an diesem Tag sein 20-jähriges Bestehen feiert, steht für Informationen über seine Arbeit und seine Unterstützung für das Zentrum zur Verfügung.

Um 14.00 Uhr werden der Bezirkstagspräsident Herr Martin Sailer und der Oberbürgermeister von Kaufbeuren, Herr Stefan Bosse, erwartet. Beide werden Grußworte an die Gäste richten.

Der Tag wird ab 15.00 Uhr mit einem musikalischen Abschluss und einem kleinen Imbiss, zu dem der Freundes- und Förderkreis der Blauen Blume einlädt, abgerundet.

Kategorien
Sport Veranstaltung

Jahreshauptversammlung des ESV Kaufbeuren e.V. am 09.07.2024 – Beginn schon um 18 Uhr

Keine Neuwahlen – aber spannende Tagesordnungspunkte

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des ESV Kaufbeuren e.V. findet am Dienstag, den 09. Juli 2024 um 18:00 Uhr im Sonnenhof Mauerstetten, Bahnhofstraße 44, 87665 Mauerstetten, statt.

Der Beginn der Versammlung wurde nun von ursprünglich 19:30 Uhr auf 18:00 Uhr vorverlegt!

Thomas Petrich, geschäftsführender Vorstand des ESV Kaufbeuren e.V., erklärt dazu: „Aufgrund des Halbfinalspiels der Europameisterschaft, welches an dem Tag um 21:00 Uhr ausgetragen wird und an dem möglicherweise Deutschland teilnimmt, haben wir uns kurzfristig entschlossen, den Beginn der Versammlung auf 18:00 Uhr vorzuziehen. So ermöglichen wir es allen Mitgliedern, an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen und anschließend das Fußball-Halbfinale zu verfolgen. Sollte Deutschland das Halbfinale erreichen, wird der Sonnenhof das Spiel im Anschluss an unsere Versammlung per Public Viewing live in der gleichen Halle übertragen.“

Spannende Tagesordnungspunkte

Ein spannender Tagesordnungspunkt versprechen die „Rechenschaftsberichte“ zu werden. Wie haben die einzelnen Mannschaften in der vergangenen Saison abgeschnitten, welche besonderen Leistungen wurden vollbracht. Wie steht es um die Finanzen des Vereins und wann wird das Ziel der Entschuldung erreicht.

Die U20 ist mit großen Erwartungen in die vergangene Saison gestartet. Wie bekannt wurden diese nicht ganz erfüllt. Im Interview mit dem sportlichen Leiter Jogi Koch werden die Mitglieder erfahren, woran es lag und wie die Planungen für die neue Saison aussehen.

Ein Teil der neuen Ausrichtung: der ESV Kaufbeuren e.V. hat einen neuen hauptamtlichen Trainer für die U20 verpflichtet. Pyry Eskola heißt er. Er wird sich bei der JHV den interessierten Mitgliedern vorstellen. Genauso wie Sebastian Osterloh, der als hauptamtlicher Trainer zu seinem Heimatverein zurückgekehrt ist und dort für die unteren Jahrgänge zuständig sein wird.

Thomas Petrich, geschäftsführender Vorstand des e.V. und Mitgesellschafter der GmbH wird über alles Erwähnenswerte bei der 1. Mannschaft und der Spielbetriebs GmbH informieren.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den geschäftsführenden Vorstand
  2. Grußworte
  3. Rechenschaftsberichte
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Entlastung der Vorstandschaft
  6. Rückblick und Ausblick U20 DNL
  7. Informationen ESVK Spielbetrieb GmbH
  8. Ehrungen
  9. Wünsche und Anträge

Anträge sind spätestens eine Woche vor dem Veranstaltungstermin einzureichen.

Auch ohne Neuwahlen verspricht der Abend somit ein kurzweiliger und sehr informativer zu werden.

Kategorien
Politik Veranstaltung Verwaltung Wirtschaft

Altstadtsommer: Was sagen die Verantwortlichen, Organisatoren und Beteiligten zum zweitägigen Stadtfest?

Wie gelungen ist die Premiere des Kaufbeurer Altstadtsommer und wird es eine Fortsetzung geben? Die Stimmen!


Stefan Bosse, Oberbürgermeister Stadt Kaufbeuren

„Der Altstadtsommer war eine tolle Veranstaltung, bei der alles gepasst hat. Ein friedliches Stadtfest mit einer Bandbreite an Angeboten für alle Generationen. Deshalb versuchen wir, dieses Format künftig jedes Jahr stattfinden zu lassen.“

Andreas Bauer, Leiter des Referats Wirtschaft, Liegenschaften und Kultur der Stadt Kaufbeuren

„Welch ein Fest! Super Wetter, klasse Menschen, gigantische Bands, wahnsinns Flair – Kaufbeurens Altstadt und alle Akteure von ihrer besten Seite. Den Altstadtsommer sollten wir unbedingt nächstes Jahr wiederholen und fest in den Jahreskalender etablieren.“

Oliver Schill, 2. Bürgermeister Stadt Kaufbeuren

„Der Altstadtsommer, es war ein wunderbares Stadtfest! Es war für alle etwas dabei, die Vielfalt war Trumpf. Man konnte an den verschiedenen Plätzen in ganz unterschiedliche Klangwelten eintauchen und genießen. Was wünscht man sich mehr? Hier haben alle zusammen wirklich einen großartigen Job gemacht! Ausgezeichnet, vielen Dank dafür! Allen voran dem Veranstalterteam und auch allen unseren städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Da waren viele, viele Hände am Werk, super Teamwork, von Herzen Danke!

Sollte der Altstadtsommer wiederholt werden? So direkt nach dem Wochenende, wenn man sich noch richtig im „Flow“ des Festes fühlt, da denkt man spontan: Jedes Wochenende, keine Frage! Mit etwa Abstand betrachtet und wohlwissend, was für ein enormer organisatorischer Aufwand dahinter steckt, denke ich: Gönnen wir zunächst einmal dem Veranstalterteam eine Verschnaufpause. Und ist es gut, zu hören, wie sie die Dinge sehen. Denn ein Fest in dieser Größenordnung muss für alle leistbar sein: Vom Veranstaltungsteam bis hin zu den Menschen, die in unserer Altstadt leben. Wenn wir es schaffen würden, einmal im Jahr eine Veranstaltung à la Altstadtsommer auf die Beine zu stellen, wäre das sicher ein Gewinn für unsere Stadt.“

Günther Pietsch, Leiter Abteilung Kultur der Stadt Kaufbeuren

„Als Organisator fällt einem natürlich immer etwas ein, was man inhaltlich, am Programm, am Veranstaltungsdesign, an Uhrzeiten und Abläufen ändern könnte. Das werden wir gemeinsam in den nächsten Tagen und Wochen besprechen. Der Ansatz jedoch, dass mehrere Akteure gemeinsam etwas auf die Beine stellen, was für einen alleine zu groß erscheint, ist perfekt. Genau so muss das laufen. Als Abteilung Kultur der Stadt Kaufbeuren konnten wir uns in diesem Jahr einbringen, weil es für uns keinen Sound am Markt zu organisieren gab. Da müssen wir für die künftigen Jahre eine Lösung finden. Wir haben uns mit der Location am Spitalhof sehr wohl gefühlt: Live-Musik in relaxter Atmosphäre mit Liegestühlen, Essen und Getränken. Da ist unser ganz persönliches Konzept zu 100 % aufgegangen – trotz Public Viewing am Samstag. Wir waren das Alternativangebot und hatten das Gefühl, die Menschen waren dankbar. Die Zusammenarbeit mit KFTS, wood&wire-event, Roundhouse Events sowie mit allen Beteiligten war super. Wir haben uns zu jeder Zeit informiert und betreut gefühlt. So muss das laufen. Da kommt einem natürlich entgegen, dass wir uns alle gut kennen und wissen, wie die anderen ticken. Und trotzdem bleibt die Koordination so eines Events eine große Herausforderung. Da haben die Kolleginnen und Kollegen einen hervorragenden Job gemacht. Wir wären für eine Wiederholung zu haben, gerne auch jährlich. Denn unser Gefühl ist: Da steckt Potential drin. Allerdings: Das muss in ein jährliches Gesamtkonzept an Angeboten eingebunden und mit den vorhandenen Ressourcen abgestimmt werden.“

Thorsten Friedrich, Mitglied im Vorstand von Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing

„Der Altstadtsommer war ein voller Erfolg. Dies lag an der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten! Egal ob wir als Veranstalter von KFTS e.V. (v.a. vertreten durch Lena Schweitzer), Markus Mölzer und Dany Fischer als Kooperationspartner, aber vor allem auch die ansässigen Gastronomen, die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren, die Kulturabteilung der Stadt, Künstlerinnen und Künstler, Presse, etc. – jeder brachte sein Bestes ein und ein Gemeinschaftswerk ist entstanden. Und nur so geht es: Wenn alle an Kaufbeuren und die Kraft dieser Stadt glauben!!! Und natürlich war alles nur dank der finanziellen Unterstützung durch die Sponsoren möglich. Herausragend beim Altstadtsommer 2024 war sicherlich die gute Stimmung: Lachende Gesichter, spielende Kinder, tanzende und singende Erwachsene, Senioren, die sich bei einem Stadtspaziergang alles ansahen und das kulinarische Angebot genossen haben. So hatten wir uns das vorgestellt und erhofft, umso glücklicher sind wir, dass alles genau so gekommen ist. Zudem spielte das Wetter mit und der Fußball war (trotz des organisatorischen Stresses) eine zusätzliche Bereicherung. Am vergangenen Montag hat der Vorstand von KFTS e.V. einstimmig beschlossen, dass der Altstadtsommer bereits im nächsten Jahr seine Fortsetzung finden soll. Diese Veranstaltung tut Kaufbeuren gut! Mit dem „Neugabiläum“ und dem „Altstadtsommer“ haben wir in den vergangenen Jahren zwei neue Formate kreiert, die es gewagt haben, neue Wege zu gehen und „moderner“ zu werden. Diese Arbeit gilt es fortzusetzen. Nach einer kurzen Erholungsphase werden wir uns Ende August/Anfang September zusammensetzen und die weiteren Planungen angehen. Um Veranstaltungen in dieser Größenordnung durchführen zu können, brauchen wir aber auch die Unterstützung der Bürgerschaft, der Stadtverwaltung und der Sponsoren! Das Miteinander ist notwendig, um eine lebendige Stadt zu ermöglichen und zu gestalten.“

Daniel Bachmann & Christian Karner, Karnbachs Restaurant und Hotel Goldener Hirsch

„Das Altstadtsommer-Event 2024 brachte für das Karnbachs Restaurant & Hotel Goldener Hirsch nicht den erhofften Erfolg. Unsere Platzierung am Ende der Kaiser-Max-Straße, fernab von Band oder Bühne, führte zu geringer Besucherfrequenz. Trotzdem schätzen wir das Konzept zur Belebung der Altstadt sehr und glauben, dass die Besucher viel Freude hatten. Gerne unterstützen wir auch im nächsten Jahr den Altstadtsommer in Kaufbeuren, um den Gästen eine große Auswahl bieten zu können. Unabkömmlich dafür wäre aber eine Publikumsattraktion in unserer unmittelbaren Nähe.“

Toni Pisanu, Gasthaus Rose

„Der Altstadtsommer war aus meiner Sicht ein großer Erfolg. Er hat neues Leben in die zuvor ‚tote Altstadt‘ gebracht und für Belebung gesorgt. Das Konzept der Verantwortlichen ist dabei voll aufgegangen. Das vielseitige Angebot und die großartige Musik auf den zahlreichen Bühnen haben überzeugt. Ein herzlicher Dank geht an die Organisatoren: Mein besonderes Lob gilt Danny Fischer und Markus Mölzer, die die Veranstaltung sowohl in der Vorbereitung als auch an den beiden Tagen selbst sehr professionell umgesetzt haben. Ein Wunsch zur weiteren Verbesserung des Altstadtsommers: Die obere Kaiser-Max-Straße könnte durch ein zusätzliches musikalisches Angebot interessanter gestaltet und stärker eingebunden werden. Dadurch würde die Besucherfrequenz in diesem Bereich steigen und die gastronomischen Stände könnten mehr vom Altstadtsommer profitieren.“

Stefan Fritz, Geschäftsführer VWEW-energie (Hauptsponsor des Altstadtsommers)

„Wir gratulieren zum Erfolg des diesjährigen Altstadtsommers! Durch die Ausweitung auf die gesamte Altstadt und die vielen unterschiedlichen Angebote für Jung und Alt war der Altstadtsommer ein gelungenes Stadtfest. Dazu hat auch die gute Organisation der Veranstaltung beigetragen. Wir hoffen, dass sich der Altstadtsommer in dieser Form in Kaufbeuren etabliert. Wir finden ihn auf jeden Fall eine Bereicherung für Kaufbeuren.“

Dr. Hermann Starnecker, Sprecher des Vorstandes VR Bank Augsburg-Ostallgäu (Hauptsponsor)

Der Altstadtsommer Kaufbeuren war ein voller Erfolg und hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Gerade der Festival-Charakter ist eine wunderbare Bereicherung für die Innenstadt und hat gezeigt, dass das neue Konzept bestens funktioniert hat. Die Vielfalt des Programms, die großartige Stimmung und die zahlreichen positiven Rückmeldungen zeigen, wie wichtig solche Veranstaltungen für das kulturelle Leben in unserer Stadt sind. Als langjähriger Unterstützer des Altstadtsommers hat uns das neue Format sofort überzeugt und wir
waren gerne wieder dabei. Auch die Zusammenarbeit mit den Veranstaltern und der Stadt Kaufbeuren war wie immer hervorragend. Definitiv sollte der Altstadtsommer wiederholt werden. Ein jährlicher Rhythmus wäre ideal und würde ganz sicher ein Highlight im Veranstaltungskalender von Kaufbeuren setzen. Wir sind überzeugt, dass solch ein Event auch überrgional Menschen nach Kaufbeuren locken wird.

Kategorien
Jugend Kultur Veranstaltung

Besuch des Symphonieorchesters des BR in der Heilpädagogischen Tagesstätte am Sonneneck in Kaufbeuren

Ein Junge im Publikum beschrieb das Gehörte begeistert: „Das ist wie, wenn Tom Jerry fängt.“

Am vergangenen Freitag besuchten zwei Musikerinnen des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks (BRSO), Valérie Gillard (Geige) und Natalie Schwaabe (Flöte), die Heilpädagogische Tagesstätte mit Förderschwerpunkt soziale, emotionale Entwicklung (HPTse) am Sonneneck in Kaufbeuren. Vor rund 15 Kindern und deren Eltern präsentierten sie eine bunte Reise durch verschiedene Epochen der Musikgeschichte mit Stücken rund um die Themen Liebe und Freundschaft, mit Werken von Johann Stamitz, Éric Tanguy und Georg Philipp Telemann.

Ein Junge im Publikum beschrieb das Gehörte begeistert: „Das ist wie, wenn Tom Jerry fängt.“ Den frechen Einwurf: „Spielt mal lieber was von Mozart!“, konterten die Musikerinnen vergnügt mit: „Der kommt gleich.“ – es folgten drei Ausschnitte aus der Zauberflöte. Die Kinder wippten und tanzten vergnügt im Sitzen mit und konnten ihrer Energie freien Lauf lassen.

Das herausforderndste Stück für die jungen Zuhörer*innen war sicher „Le désir est partout“ des zeitgenössischen Komponisten Éric Tanguy. „Vielleicht gefällt es manchen von euch nicht so sehr, dafür dauert es nur vier Minuten“, scherzten die Musikerinnen, deren Ziel es auch war, abstrakte Musik für das junge Publikum erlebbar zu machen.

Die ursprüngliche Idee zu diesen Konzerten in kleiner Besetzung, mit denen Orchestermitglieder durch verschiedene soziale Einrichtungen touren, entstand während der Corona-Pandemie, als verschiedene Ensembles des BRSO Freiluftkonzerte gaben. Zum diesjährigen 75. Geburtstag des BRSO initiierte BR-Klassik die Aktion „Bei euch spielt die Musik“. Diana Epp, Einrichtungsleiterin der HPTse, hatte am Gewinnspiel teilgenommen.

„Eigentlich habe ich ja gar nicht gewonnen“, sagte sie zur Eröffnung des Konzerts. Dennoch wurde sie ausgewählt, da das Orchester kurzerhand allen Teilnehmerinnen, die auf dem Weg zu den eigentlichen Gewinnerinnen liegen, zusätzlich ein Konzert ermöglichte.

Kategorien
Panorama Ratgeber Veranstaltung

„Was hat meine Kommunikation mit Frieden zu tun?“ Vortrag von Sylvia Lustig im Generationenhaus

KIFIAS, die Kaufbeurer Friedensinitiative lädt ein zu Vortrag und Momenten des Erlebens der eigenen Wirksamkeit für den Frieden

Jeder Mensch kann im alltäglichen Kontakt für den Frieden wirksam sein. Impulse aus der Gewaltfreien Kommunikation und der Friedensforschung.

Referentin: Sylvia Lustig, Diplom-Soziologin, Uni-Dozentin, Konfliktberaterin, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
Mittwoch, 10. Juli 2024 um 19 Uhr
Eintritt frei!

In einer Welt voller Herausforderungen, näher rückender Krisengebiete und komplexer werdenden Aufgaben des täglichen Zusammenlebens fühlen wir uns oft hilflos. Doch es gibt Wege, dieser Hilflosigkeit zu entkommen und aktiv zum Frieden beizutragen – sowohl in uns selbst als auch in unseren Beziehungen und in gesellschaftlichen Zusammenhängen.

Am Mittwoch, 10. Juli 2024 um 19 Uhr, lädt die Friedensinitiative Kaufbeuren zu einem inspirierenden Vortrag von Sylvia Lustig ein. Die Diplom-Soziologin, Dozentin und Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation wird aufzeigen, wie jeder einzelne Mensch durch fokussiertes Denken, bewusste Kommunikation und intentionales Handeln einen positiven Beitrag zum Frieden leisten kann.

Unter dem Titel „Was hat meine Kommunikation mit Frieden zu tun?“ wird Sylvia Lustig Impulse aus der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg geben sowie Erkenntnisse aus der Friedensforschung vorstellen, die uns Zusammenhänge verstehen lassen zwischen individuellem Handeln und gesellschaftlichem Zusammenleben. Sie wird erläutern, wie wir durch eine empathische und respektvolle Kommunikationsweise Konflikte bearbeiten und friedliche Beziehungen fördern können. Und wir werden in kleinen Sequenzen der Begegnung untereinander Gelegenheit haben, den gewissen Unterschied zu erleben, den bedürfnisorientiertes wertschätzendes Sprechen und Zuhören macht.

Die Veranstaltung bietet wertvolle Einblicke und praktische Ideen für alle, die sich fragen: Was wollen wir in die Welt bringen? Wo und wie können wir zum Frieden beitragen? Sylvia Lustig zeigt auf, dass es immer wieder möglich ist, bewusst und aktiv zu wirken – wenn wir uns dafür entscheiden.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Veranstaltungsort:
Generationenhaus Kaufbeuren e.V.
Hafenmarkt 6-8
87600 Kaufbeuren

Diese Veranstaltung wird gefördert durch das Programm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Kategorien
Jugend Kinder Veranstaltung

Spannendes Sommerferienprogramm 2024 des Stadtjugendrings. Anmeldung ab dem 06. Juli

Die „Ferienzeit“ des SJR Kaufbeuren bietet über 70 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche

Das Sommerferienprogramm 2024 „Ferienzeit“ des Stadtjugendrings Kaufbeuren (SJR) verspricht auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches und aufregendes Angebot. Mit über 70 Veranstaltungen, die von Sport und Spiel über Informationsangebote bis hin zu Natur- und Kreativaktivitäten reichen, wird sichergestellt, dass keine Langeweile aufkommt.

Ob bei der Waldolympiade, beim Wasserskifahren, beim Kochkurs, beim Bingo spielen, beim Sommertanzen lernen, beim Naturerlebnis mit Ponys, bei der Kuscheltour mit der Kuh oder bei den vielen anderen Veranstaltungsangeboten. Langeweile kommt beim diesjährigen Sommerferienprogramm garantiert nicht auf.

Veronika Schulz von der Fachstelle Ferienprogramm freut sich: „Wer seinen Urlaub zu Hause verbringt, kann mit unserem Ferienprogramm jede Menge Spaß und Abenteuer erleben. Ich wünsche allen schöne und erholsame Ferien.“

Die Broschüre „Ferienzeit – Sommer 2024“ wurde bereits an die Grundschulen in Kaufbeuren und Umgebung sowie an die fünften Klassen der weiterführenden Schulen in Kaufbeuren verteilt. Außerdem steht das Heft im Internet auf www.sjrkf.de zum Download bereit.

Interessierte können jetzt durch die Angebote stöbern, ihre Favoriten aussuchen und sich bequem von zu Hause aus online anmelden. Eine Anmeldung ist ab dem 06. Juli 2024, 09:00 Uhr online unter unser-ferienprogramm.de/kaufbeuren möglich.

Ehrenamtliche Helfer:innen gesucht

Für einige der Ferienprogramme werden noch ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer gesucht. Wenn Du Lust hast, eine Aktion zu betreuen, melde dich gerne beim SJR (veronika.schulz@kaufbeuren.de). Die Mithilfe ist ab einem Alter von 15 Jahren möglich.
Das Team des Ferienprogramms freut sich auf eine ereignisreiche Ferienzeit mit vielen begeisterten Teilnehmer:innen und engagierten Helfer:innen!

Kategorien
Kultur Soziales Veranstaltung

Sommerfest der Lebenshilfe am 6. Juli Am Sonneneck in Kaufbeuren

Am Samstag, den 6. Juli, von 11:00 bis 17:00 Uhr

Es ist wieder soweit! Traditionell feiern die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren und die Kulturwerkstatt am ersten Juli-Wochenende ihr Sommerfest rund um das Gelände Am Sonneneck 47 in Kaufbeuren.

Dieses Jahr findet die Veranstaltung am Samstag, den 6. Juli, von 11:00 bis 17:00 Uhr statt. Auch in diesem Jahr bietet das Sommerfest wieder viele Aktionen für Groß und Klein – von Basteln über Spiele bis zu Bewegungsaktionen gibt es einiges zu entdecken.

Besucherinnen können vor Ort die Einrichtungen und Dienste der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren kennenlernen. Musikalisch wird es auf dem Kirchplatz, wo die Bühne der Kulturwerkstatt zur Open Stage einlädt: Egal ob Band, Solokünstlerin oder Poetry Slammer*in – alle sind willkommen!

Dazu gibt es Leckeres vom Grill, Kaffee und Kuchen sowie Eis und Crêpes.

Hinweis Straßensperrung: Aufgrund der Veranstaltung ist die Straße Am Sonneneck am 6. Juli 2024 von 10:30 Uhr bis 17:30 Uhr gesperrt.

Kategorien
Bildung Panorama Veranstaltung

“Tag der offenen Tür“ am 07. Juli 24 an der Imkerschule Schwaben in Kleinkemnat

Der „Tag der offenen Tür“ mit interessantem Programm ist eine gute Gelegenheit zum Schnuppern und Informieren

  • Imkerschule Schwaben
  • “Tag der offenen Tür“
  • Kaufbeuren-Kleinkemnat
  • Sonntag, 07. Juli 2024
  • von 10 bis 17 Uhr

Die Imkerschule Schwaben – eine besondere Schule – wenn Sie mal mit dem Gedanken gespielt haben, sich mit Bienen tiefer anzufreunden und ihre Geheimnisse zu entdecken. Hobby-Imkerin oder -Imker zu werden, sich ein paar Bienenvölker anzuschaffen und in eine nützliche, naturverbundene, erholsame Freizeitbeschäftigung einzutauchen, ist gar nicht so schwer. Sicher: Es gibt es eine Menge an Literatur und auch Online-Kurse, aber spontane Fragen können Sie dabei meist nicht stellen.

Genau dafür gibt es seit fast 50 Jahren die Imkerschule Schwaben in Kaufbeuren-Kleinkemnat. Sie ist dafür da, den Einstieg in das faszinierende Hobby von Anfang an zu begleiten und zu erleichtern. Dazu bietet sie 25 Kurse übers Jahr an, um alles, was wichtig für Bienen und Imker ist, zu erlernen und fit fürs neue Erlebnis und eine neue Aufgabe zu werden.

Der „Tag der offenen Tür“ mit interessantem Programm ist eine gute Gelegenheit zum Schnuppern und Informieren:

  • Fachberater Fischer zeigt, wie ein Jungvolk gebildet wird und gibt Vorträge über die Vespa Velutina und Aktuelles zur Varroa.
  • Bienenmarkt: Königinnen und Ableger sowie Imkereibedarf werden angeboten.
  • Lehrfilme werden im Schulungssaal gezeigt.
  • Verschiedene Honigsorten stehen zu Verkostung bereit.
  • Honigschleudern macht Spaß – ein Erlebnis für Jung und Alt.
  • Für Kinder gibt’s viel Interessantes zu Entdecken.
  • Ein Bienenschwarm sammelt sich und sucht eine neue Wohnung.
  • Am Lehrbienenstand gibt es viele Infos zur Völkerführung der Schule.
  • Die Ameisenschutzwarte ist mit einem Infostand vertreten.
  • Trachtpflanzen werden ausgestellt.
  • Im Zelt gibt’s deftiges vom Grill und Kaffee mit Kuchen.

Weitere Infos auf www.imkerschule-schwaben.de

Kategorien
Kultur Tourismus Veranstaltung

Erfolgreiche Premiere des Altstadtsommers in Kaufbeuren

Tausende von Besuchern strömen an den zwei Veranstaltungstagen in die Kaufbeurer Altstadt

Die Premiere des Altstadtsommers in Kaufbeuren am 28. und 29. Juni war ein großer Erfolg. Das zweitägige Stadtfest verwandelte die historische Altstadt in ein pulsierendes Zentrum voller Musik, Kunst und Kulinarik. Unter strahlend blauem Himmel und bei sommerlichen Temperaturen eröffnete Oberbürgermeister Stefan Bosse am Freitag um 16 Uhr, begleitet von der Stadtkapelle Kaufbeuren, den Altstadtsommer. In seiner Eröffnungsrede zeigte sich Oberbürgermeister Bosse begeistert: „Ich bin überwältigt vom vielfältigen Angebot des Altstadtsommers und freue mich auf die zahlreichen Bühnen und kulinarischen Köstlichkeiten. Ein großes Dankeschön geht an alle Beteiligten und Helfer.“

Bilder der Veranstaltung

Schon kurz nach der Eröffnung strömten zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die historische Altstadt, um an diesem besonderen Ereignis teilzunehmen. Auf vier Bühnen – Obstmarkt Stage, Sound am Markt Stage, Talent Stage und Kaiser-Max-Stage boten zahlreiche Live-Acts verschiedenster Musikrichtungen ein abwechslungsreiches Programm. In vielen Straßen und auf den Bühnenplätzen luden zahlreiche Gastronomiestände und Streetfood-Angebote für jeden Geschmack zum Verweilen ein. Der Künstlermarkt und Nachtflohmarkt rundeten ein gelungenes Konzept ab. Die positive Stimmung in der gesamten Altstadt zeigte, dass die Veranstaltung bei den Menschen sehr gut ankam.

Der Altstadtsommer bot ein vielfältiges Programm, das für Jung und Alt gleichermaßen attraktiv war. Auch am Samstag, dem zweiten Tag des Festes, hatten die Veranstalter Glück mit dem Wetter. Ein weiteres Highlight: das kurzfristig organisierte Public Viewing zum Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Dänemark vor dem Rathaus.

Der Altstadtsommer: ein aufwendiges Konzept, das überzeugt hat und in dieser Form eine Fortsetzung verdient.

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Das Sommerkonzert der Ludwig-Hahn-Sing- und Musikschule findet am 06.07.24 im Stadtsaal Kaufbeuren statt

Musik im Zeichen des Miteinander

Im traditionellen Sommerkonzert zum Schuljahresabschluss setzt die Sing – und Musikschule neben der Präsentation begabter Solisten und Ensembles einen besonderen Schwerpunkt auf ihre Bildungszusammenarbeiten mit Kitas, Grund- und Mittelschulen sowie mit der Sophie-La-Roche Realschule.

Termin: Samstag, 06.07.2024
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Einlass:16:30 Uhr
Ort: Stadtsaal Kaufbeuren
Eintritt und Platzwahl:frei, Spenden aber herzlich willkommen

Überraschungen und Premieren.

Passend zum beginnenden Sommer präsentiert die Musikschule einen einstündigen Musikreigen aus vielen Stillrichtungen. Dieses Jahr warten einige musikalische Überraschungen und Premieren auf die Zuhörer: Schon 15 Minuten vor Konzertbeginn geben die Percussionklassen der Sophie-La-Roche Realschule ein kleines Platzkonzert vor dem Stadtsaal. Auf der Bühne zeigen dann die in Zusammenarbeit mit der Musikschule unterrichteten Streicherklassen der Realschule eine Auswahl aus ihrem Repertoire.

Ganz ungewohnte Klänge wird die Klasse 6c der Beethoven-Mittelschule anklingen lassen. Die Mittelschule kooperiert seit diesem Schuljahr mit der Musikschule in dem Projekt „Javanisches Gamelan-Orchester“. Erstmals seit über 40 Jahren werden die Gamelan-Instrumente zu hören ein, die lange nur als Ausstellungsstück im ehemaligen Puppenmuseum zu sehen waren. Die Singklassen der Konradin-Grundschule singen mit Früherziehungskindern der Kitas Herz Jesu und Klosterwald gemeinsame Lieder. Und die neu gegründete Bläserklasse der Konradin-Grundschule hat ihre öffentliche Premiere mit einem ersten kleinen Auftritt im Stadtsaal.

Das bunte Sommerprogramm ergänzen Solisten und Ensembles der Musikschule mit Sologesang, Blockflötentrio, Saxophonquartett und Harfenquintett bis zum großen Hornorchester, bei dem über 20 Hornschülern aller Altersstufen vereint sind. Zum Finale der diesjährigen Sommermusikstunde gibt die Kinderrockband „5Promille“ ein kleines Rockkonzert.

Kategorien
Veranstaltung

Kurzworkshops VR Brillen und Büchereiflohmarkt in der Stadtbücherei Kaufbeuren

Zum Informieren und Ausprobieren!

Anfang Juli am 04.07.2024 ab 14:00 besucht die Stadtbücherei Kaufbeuren wieder das BayernLAB und stellt in Kurzworkshops VR Brillen vor. Zum Informieren und Ausprobieren!

Am Freitag den 19.07.2024 von 10:00 bis ca. 17:00 Uhr veranstaltet die Stadtbücherei einen Büchereiflohmarkt vor der Bücherei in Kaufbeuren.

Foto/Grafik: Stadtbücherei Kaufbeuren
Kategorien
Kultur Veranstaltung

Internationale Musikstudierende konzertieren im Kunsthaus Kaufbeuren am 10. Juli 24

Eine Kooperation mit der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf

Mittwoch, 10. Juli 2024 | Beginn 19.00 | Einlass ab 18.30
Eintritt frei

Inmitten der BLICK FANG-Ausstellung spielen junge Meisterschüler:innen der diesjährigen International Summer Academy for Young Artists.

Bei dem Meisterkurs der Bayerischen Musikakademie arbeiten junge herausragende Talente aus 16 Nationen 10 Tage lang mit einem internationalen Dozententeam unter der künstlerischen Leitung von Prof. Patrick Jüdt, Bern. Die Konzerte an verschiedenen Spielstätten im Allgäu sind dabei ein wichtiger Bestandteil des Kurskonzepts.

Im Kunsthaus Kaufbeuren wird Musik für Streicher solo mit Geige, Bratsche und Cello aus verschiedenen Epochen geboten.

Das Konzert dauert ca. eine Stunde. Der Eintritt ist frei.

Kategorien
Kultur Soziales Veranstaltung

Sommer Open Air Kaufbeuren: das beliebte Acoustic LivingRoom Festival findet am 05. und 06. Juli statt

Eine einmalige historische Umgebung, 2 Tage außergewöhnliche Live-Musik, zahlreiche regionale Bands

Ein etwas anderes Sommer Open Air zur Unterstützung benachteiligter Menschen im südafrikanischen Simbabwe. Dies war 2010 die Geburtsstunde des Charity-Open Airs Acoustic LivingRoom.

Eine einmalige historische Umgebung, 2 Tage außergewöhnliche Live-Musik, zahlreiche regionale Bands, kulinarische Köstlichkeiten, gute Getränke, tanzende Menschen, (meistens) tolles Sommerwetter, die Ausstattung wie bei Oma im 70er Jahre Wohnzimmer und überall tolle Stimmung – das ist das kleine Festival Acoustic LivingRoom.

Acoustic LivingRoom ist ein Festival für Jung & Alt, auch Familien mit Kindern sind tagsüber herzlich willkommen – Für Kinder ist der Eintritt (bis 12 Jahre) kostenlos.

Das Festivalgelände liegt in Kaufbeuren wunderschön im Garten des Café am Fünfknopfturm.

Das Programm

Grafik: Acoustic LivingRoom

Tickets & Zeiten

Wo gibt’s die Tickets?

Charity

Geld gibt’s weder für denjenigen, der die Bands organisiert, noch für die, die Kasse machen, Kisten schleppen oder Bühne aufbauen. Den kompletten Reinerlös von Acoustic LivingRoom verwenden wir für unsere Partnerprojekte in Simbabwe.

ZimRelief e.V.

ZimRelief e.V. ist eine kleine –rein ehrenamtlich geführte– Hilfsorganisation, die soziale Bildungsprojekte in Simbabwe unterstützt. Alles weitere findet Ihr unter www.zimrelief.org

Kategorien
Kultur Panorama Veranstaltung

Flugplatzkonzert am 3. Juli 24: Freier Eintritt beim Benefizkonzert auf dem Fliegerhorst Kaufbeuren

Erlös kommt gutem Zwecke zugute

Das Flugplatzkonzert 2024 steht ganz im Zeichen von „Helfen macht Schule e.V.“ Am Mittwoch, den 3. Juli 2024, präsentiert sich um 18.30 Uhr auf der Open Air-Bühne des Fliegerhorstes das Heeresmusikkorps aus Ulm. Die Besucherinnen und Besucher können bei freiem Eintritt und einer freiwilligen Spende Gutes tun.

Das musikalische Highlight findet unmittelbar vor Halle 307 und nur bei schönem Wetter statt. „Aus organisatorischen Gründen können wir die komplette Veranstaltung nicht in die Halle verlegen“, betont Oberst Thorsten Milewski, Kommandeur des Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe Abteilung Süd. Bei schlechten Witterungsbedingungen findet das Benefizkonzert nicht statt.

Von traditionsreichen Märschen bis Unterhaltung ist alles dabei

Musikliebhaber werden beim Benefizkonzert auf dem Fliegerhorst voll auf ihre Kosten kommen. Das Heeresmusikkorps Ulm wird die Besucherinnen und Besucher in Kaufbeuren dank ihrer leidenschaftlichen Musikalität begeistern. Das militärische Blasorchester, unter der Leitung von Major Dominik Koch, spielt militärische Zeremonielle, Wohltätigkeitskonzerte und Musikshows im In- und Ausland. Damit ist das Heeresmusikkorps Ulm musikalischer Botschafter der Bundeswehr. Mit den Worten: „Wir freuen uns, dass wir der Bevölkerung wieder ein Konzert in Kaufbeuren anbieten können!“, lädt Oberst Thorsten Milewski alle Musikliebhaber zu diesem Event in den Fliegerhorst ein. Zuletzt war dies im Jahr 2018 veranstaltet.

Erlös kommt gutem Zwecke zugute

Seit vielen Jahren unterstützt „Helfen macht Schule e.V.“, mit den Einheiten und Dienststellen der Abteilung Süd, zahlreiche soziale Einrichtungen und Projekte im Raum Kaufbeuren und Umgebung. Diesmal geht der Erlös der Veranstaltung an die gemeinnützige Institution „Spezialisierte ambulante Palliativversorgung Kaufbeuren Ostallgäu“ (SAPV).

Freier Eintritt

Am Tag des Benefizkonzertes ist der Einlass bereits ab 17 Uhr am Osttor des Fliegerhorstes an der Hohen Buchleuthe. Dort können Besucherinnen und Besucher mit ihren Fahrzeugen direkt auf das Flugplatzgelände fahren und unmittelbar neben dem Veranstaltungsort im nördlichen Bereich der Start- und Landebahn parken. Für das leibliche Wohl sorgt die Offizierheimgesellschaft Kaufbeuren.

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Public Viewing Deutschland gegen Dänemark beim Altstadtsommer auf der Kaiser-Max-Stage

Am Samstag, 29.06.2024, in der Altstadt Kaufbeuren, Kaiser-Max-Straße. Eintritt frei!

Kategorien
Veranstaltung Wirtschaft

S-Forum Zukunft: Sparkasse Allgäu lädt zum Vortrag der Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang ein

Marie Lang skizziert ihre sportliche Reise und wie sie Herausforderungen meisterte.

Im Rahmen der bewährten Vortragsreihe „S-Forum Zukunft“ präsentiert die Sparkasse Allgäu am Montag, dem 8. Juli 2024 die Kickboxerin und Modedesignerin Marie Lang mit ihrem Vortrag „Mit Willenskraft zum Erfolg – Einblicke in das Leben einer Kickbox-Weltmeisterin“.

Marie Lang skizziert ihre sportliche Reise und wie sie Herausforderungen meisterte. Sie ermutigt dazu, die Komfortzone zu verlassen, persönliches Wachstum anzustreben und nie die Motivation zu verlieren. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und findet im S-Forum, Ludwigstraße 26 in Kaufbeuren statt.

Wer sich von Marie Lang einen Kick für seine Willenskraft holen möchte, kann sich zu dem Vortrag unter www.sparkasse-allgaeu.de/sforum anmelden. Für Kundinnen und Kunden der Sparkasse Allgäu ist die Veranstaltung kostenfrei.

Marie Lang | Kickboxerin, Modedesignerin

Mit Willenskraft zum Erfolg – Einblicke in das Leben einer Kickbox-Weltmeisterin
Montag, 08.07.2024 | 19.00 Uhr | Sparkassenpassage Kaufbeuren

Marie Lang, Kickbox-Weltmeisterin, skizziert ihre sportliche Reise und wie sie Herausforderungen meisterte. Sie ermutigt dazu, die Komfortzone zu verlassen, persönliches Wachstum anzustreben und nie die Motivation zu verlieren. zur Anmeldung

Weitere Vorträge

Ingo Zamperoni | Moderator, Journalist

Ingo Zamperoni | Moderator, Journalist
US Wahl 2024 – Biden vs. Trump, Amerika!
Mittwoch, 24.07.2024 | 19.00 Uhr | Stadttheater Kempten

„Selten hatte eine US-Wahl solche Auswirkungen auch für uns in Europa bzw. Deutschland wie diese.“ In diesem Vortrag wirft Ingo Zamperoni einen Blick auf die politische Entwicklung der USA im Vorfeld der nächsten Präsidentenwahl. zur Anmeldung

Dr. Christoph Mayer | Gletscherforscher

Dr. Christoph Mayer | Gletscherforscher
Hochgebirge, Eis und Schnee – Einblicke in die Arbeit eines Gletscherforschers
Dienstag, 26.11.2024 | 19.00 Uhr | Sparkasse Sonthofen

Dr. Christoph Mayer beleuchtet den Zusammenhang zwischen Klima und Gletscherentwicklung und die Konsequenzen für unsere Umwelt. Dazu zeigt er intensive Eindrücke der Arbeit in der Gletscherforschung und am einzigen Gletscher des Allgäus. zur Anmeldung

Kategorien
Bildung Veranstaltung Wirtschaft

Kostenloses Beratungsangebot für Unternehmen der AktivSenioren im Juni

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den AktivSenioren dieses Beratungsangebot für unsere Unternehmen anbieten können“, so Wirtschaftsförderer Tobias Müller

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Kaufbeuren und die AktivSenioren Bayern laden am Donnerstag, den 27. Juni von 16:00 bis 18:00 Uhr zur kostenlosen Beratung für Unternehmen und Existenzgründer ein. „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den AktivSenioren dieses Beratungsangebot für unsere Unternehmen anbieten können“, so Wirtschaftsförderer Tobias Müller. „Die AktivSenioren verfügen über eine langjährige Erfahrung in der Unternehmensführung und können Unternehmen in allen betrieblichen Fragen kompetent beraten.“

  • Ort: Rathaus Kaufbeuren. Altbau. 2. OG.
  • Datum: am Donnerstag, den 27. Juni 2024
  • Uhrzeit: 16-18 Uhr

Von der Existenzgründung oder Betriebsübernahme über die Unternehmenssicherung und -entwicklung bis zur Geschäftsnachfolge können alle Fragen besprochen werden. Die persönlichen Gespräche dauern etwa 30 Minuten und finden im Rathaus Altbau statt. Um Terminvereinbarung wird gebeten unter Telefon 08341 437-103. Auch individuelle Beratungstermine sind nach Absprache möglich.

„Wir möchten Unternehmen in Kaufbeuren dabei unterstützen, erfolgreich zu sein“, erklärt AktivSenior Carsten Grams. „Mit unserer Erfahrung und Expertise können wir Unternehmen dabei helfen, Herausforderungen zu meistern und neue Chancen zu nutzen.“ Die AktivSenioren sind ein gemeinnütziger Verein, mit erfahrenen Unternehmern und leitenden Angestellten im Ruhestand. Sie beraten Unternehmen in allen betrieblichen Fragen ehrenamtlich und unabhängig. Weitere Informationen unter www.aktivsenioren.de.

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Gemeinschaftsprojekt zweier Orchester: Jordanpark-Biergarten meets Blasmusik am 30.06.

Es erwartet die Gäste im Jordanpark zum harmonischen Wochenausklang zünftige bayerisch-böhmische Blasmusik

Am Sonntag, den 30.06. um 18 Uhr lädt das Blasorchester der Musikschule Kaufbeuren zusammen mit der Stadtkapelle Bobingen ein zu einer zünftigen Musik im Biergarten im Jordanpark.

Die einstündige Sommer-Serenade ist das erste Gemeinschaftsprojekt der beiden Orchester, die im Wechsel musizieren und für beste Stimmung sorgen werden. Bei bestem Sommerwetter und einem kühlen Bier darf gute Blasmusik nicht fehlen. Es erwartet die Gäste im Jordanpark zum harmonischen Wochenausklang zünftige bayerisch-böhmische Blasmusik.

Kategorien
Kultur Tourismus Veranstaltung

30 Live Acts. 4 Bühnen. Ein Stadtfest. Der Altstadtsommer Kaufbeuren Ende Juni

Altstadtsommer 2024 – ein Fest für Jung und Alt. Am 28.06. und 29.06.2024 im Herzen Kaufbeurens

Erstmals veranstaltet Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e. V. den Altstadtsommer 2024 – ein Fest für Jung und Alt. Am 28.06. und 29.06.2024 verwandelt sich die Innenstadt in ein Zentrum aus Kunst, Kulinarik und Kultur, in dem jeder und jede die Vielfalt Kaufbeurens erleben kann.

Das Programm erstreckt sich auf mehrere Plätze und Straßen in der Altstadt Kaufbeurens: Von der Kaiser-Max-Straße und Ludwigstraße, über den Obstmarkt und die Schmiedgasse bis hin zum Kirchplatz und dem Spitalhof. Das historische Rathaus wird zur DJ-Bühne, in der oberen Kaiser-Max-Straße stehen mehrere Streetfoodanbieter bereit, die die Besucherinnen und Besucher des Altstadtsommers mit allerlei Köstlichkeiten verwöhnen. Die Bühne auf dem Obstmarkt bietet Raum für Jazz, Blues, Mundart und Swing und richtet sich an Kulturinteressierte.

Ab Samstagmittag heißt es in der Schmiedgasse dann: “50 Jahre Fußgängerzone – Die Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren feiert.“ Mit einer Bastelstation organisiert vom Generationenhaus, einer großen Zaubershow, Kinderschminken, Walking Acts und vielem mehr wird auch für die jüngeren Besucher und Besucherinnen ein umfangreiches Angebot auf die Beine gestellt. Der Kirchplatz wird zum Treffpunkt für lokale Nachwuchskünstler und -bands, die ihr Talent einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Die Ludwigstraße bietet eine Marktsituation mit Kunsthandwerkern und einem Nachtflohmarkt. Die Hintergrundmusik von DJs sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Die Kulturabteilung der Stadt Kaufbeuren übernimmt die Schirmherrschaft über den Spitalhof und wird in Anlehnung an das nicht stattfindende „Sound am Markt“ die Bühne bespielen.

Grafik: Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Das Programm – alle Bühnen – alle Aktionen

  • Kaiser-Max-Stage präsentiert von VWEW-energie
  • Sound am Markt Stage präsentiert von der VR Bank Augsburg-Ostallgäu
  • Obstmarkt Stage
  • Talent Stage
  • Nachtflohmarkt
  • Streetfoodmeile
  • Welcome to the Jungle
  • Kinderprogramm
  • Kreativmarkt

Grafiken: Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Veranstaltungszeiten:

Freitag, 28.06.2024

  • Eröffnung des Festes durch Oberbürgermeister Stefan Bosse und die Stadtkapelle um 16:00 Uhr.
  • Musikende um 0:00 Uhr

Samstag, 29.06.2024

  • Beginn des Streetfoodmarktes und des Kinderprogrammes um 12:00 Uhr
  • Musikacts ab 16:00 Uhr
  • Musikende um 0:00 Uhr

Die Veranstaltung findet wetterunabhängig statt. Der Eintritt ist frei.

Verkehrsinformation:

Donnerstag, 27.Juni 2024

  • Das Parken in der Sedanstraße und in der Kaiser-Max-Straße ist bereits ab 27.06, 06:00 Uhr nicht mehr möglich.

Freitag, 28. Juni 2024

  • Das Parken ist in der Ludwigstraße und am Baumgarten ab 28.06 um 06:00 Uhr nicht mehr möglich.
  • ab 15:00 Uhr bis 1:00 Uhr des Folgetages ist die Einfahrt in den Veranstaltungsbereich leider nicht möglich.

Samstag, 29. Juni 2024

  • ab 11:00-1:00 Uhr des Folgetages ist die Einfahrt in den Veranstaltungsbereich leider nicht möglich.

Alle aktuellen Informationen zum Altstadtsommer gibt es unter: www.altstadtsommer.de

Kategorien
Soziales Veranstaltung

BRK Informationsveranstaltung: „Barrierefrei wohnen und sanieren“ am 2. Juli 24

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Das Bayerische Rote Kreuz, Kreisverband Ostallgäu, lädt pfegende Angehörige, ehrenamtliche Helfer und Interessierte zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung ein.

Diese findet am Dienstag, den 2. Juli, zwischen 17:00 und 18:30 Uhr in Neugablonz statt. Im Rahmen des Vortrags wird Referentin Renate Dantinger im Gablonzer Siedlungswerk (Sudetenstraße 105) wichtige Aspekte zum Thema Anpassung des Wohnraums für Barrierefreiheit erörtern, einschließlich der notwendigen Bedingungen und möglichen Förderungen

Kategorien
Allgemein Kinder Veranstaltung

„Im Land der Träume“: Vorlesegarten beim Altstadtsommer Kaufbeuren

Vorgelesen wird am Freitag den 28.06.2024 von 16:30 bis 18 Uhr und am Samstag den 29.06.2024 von 15:30 Uhr bis 18 Uhr

Die Abteilung Gleichstellung und Familie beteiligt sich im Rahmen des Projektes ElternChanceN an dem diesjährigen Altstadtsommer mit einer Vorleseaktion für Kinder.

Die Vorleseaktion findet, unter dem Motto „Im Land der Träume“ im Berggarten des Crescentiaklosters statt. Vorgelesen wird am Freitag den 28.06.2024 von 16:30 bis 18 Uhr und am Samstag den 29.06.2024 von 15:30 Uhr bis 18 Uhr.

In dem „Vorlesegarten – im Land der Träume“ stellen Vorleserinnen anhand ausgewählter Textstellen ein Kinder- bzw. Jugendbuch vor. Hierfür konnten einige bekannte Vorleserinnen aus der Politik, Gesellschaft und Verwaltung gewonnen werden. Es werden, in den beiden Tagen, insgesamt sechs Bücher für unterschiedliche Altersgruppen vorgestellt.

Kategorien
Kultur Tourismus Veranstaltung

Offene Blindenführung (auch für Sehende) im Stadtmuseum Kaufbeuren am 28. und 29.06.24

Die etwas andere Führung – Wer nicht sehen kann, darf fühlen!

Am Freitag, den 28.06.2024 und am Samstag, den 29.06.2024 bietet das Stadtmuseum Kaufbeuren jeweils um 14:00 Uhr eine offene Führung durch die Abteilung Stadtgeschichte mit den Ausstellungsbegleiterinnen Angelika Mann und Barbara Schlichtherle an. Die Führung, die für Blinde und Sehbehinderte konzipiert wurde, wird an diesem Termin auch interessierten sehenden Besuchern vorgestellt.

In der gesamten Dauerausstellung sind Taststationen für Blinde eingebaut. Diese Taststationen – besondere historische Objekte, die durch das Erfühlen keinen Schaden nehmen sowie Repliken von Originalen – werden im Vermittlungsangebot für Sehbehinderte und Blinde eingesetzt. Zum Beispiel können ein alter Grenzstein, ein historischer Mörser oder eine Holzsäule aus dem alten Rathaus ertastet werden. Angelika Mann, Mitglied des Behindertenbeirats und selbst blind, führt anhand dieser Taststationen in einer einstündigen Führung durch die Abteilung „Stadtspuren“ und vermittelt die Geschichte der Reichsstadt Kaufbeuren.

Kosten: Eintritt + Führung 4 €, Bergleitpersonen für Blinde sind frei

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl bittet das Stadtmuseum um Voranmeldung unter 08341/ 966 83 90 oder an stadtmuseum@kaufbeuren.de.

Kategorien
Veranstaltung Verwaltung

Sperrung der Kaufbeurer Altstadt am Freitag, 28. Juni und am Samstag, 29. Juni 2024

Grund für die Sperrung ist die Veranstaltung des Altstadtsommers

Die Kaufbeurer Altstadt ist am Freitag, 28. Juni von 15 Uhr bis Samstag 29. Juni 01:00 Uhr und am Samstag, 29. Juni von 11:00 Uhr bis Sonntag, 30. Juni 01:00 für den Verkehr gesperrt. Am Samstag, 29. Juni kann die Altstadt bis 11 Uhr passiert werden. Grund für die Sperrung ist die Veranstaltung des Altstadtsommers.

Folgende Straßen sind von der Sperrung betroffen:

Kaisergäßchen, Kaiser-Max-Straße, Klostergäßchen, Ludwigstraße, Münzhalde, Obstmarkt, Rosental ab Hausnummer 25, Schlosserhalde ab Hausnummer 3 und Sedanstraße

Mehr zum Altstadtsommer hier auf Wir sind Kaufbeuren

Kategorien
Kultur Senioren Veranstaltung

Die Chöre „bona vox“ und der „Ü60Chor“ laden zu offenen Chorproben ein

Offene Chorproben: Einladung an Musikbegeisterte

Die Chöre „bona vox“ und der „Ü60Chor“ laden zu offenen Chorproben ein

Chor bona vox

• Datum: Dienstag, 25.06.2024
• Uhrzeit: 20:00 – 22:00 Uhr
• Ort: Vortragssaal im Altenheim im Gartenweg 9 (Erdgeschoss)
• Literatur: Internationale Lieder, Folksongs

Ü60Chor – Kaufbeurer Spätlese

• Datum: Mittwoch, 26.06.2024
• Uhrzeit: 15:30 – 17:00 Uhr
• Ort: Vortragssaal im Altenheim im Gartenweg 9 (Erdgeschoss)
• Literatur: Tanzlieder, Kanons

Albin Wirbel, Chorleiter: „Wir freuen uns über neue Stimmen und interessierte Zuhörer. Egal ob Sopran, Alt, Tenor oder Bass – jede Stimme ist willkommen! Unsere offenen Chorproben bieten eine wunderbare Gelegenheit, uns kennenzulernen, mitzusingen und die Freude an der Musik zu teilen.
Kommt vorbei und erlebt den Zauber des gemeinsamen Singens. Wir freuen uns darauf, euch kennenzulernen und gemeinsam schöne Musik zu machen.“

Kategorien
Panorama Veranstaltung

Halbseitige Sperrung der Füssener Straße in Kaufbeuren

Von Montag, 24. Juni bis Samstag, 06. Juli

Die Füssener Straße ist von Montag, 24. Juni, bis Samstag, 06. Juli, auf Höhe der Hausnummer 20 (Neubauten der Mehrfamilienhäuser) halbseitig gesperrt. Grund der Sperrung ist die Einbindung eines neuen Anschlussschachtes für die Neubauten.

Der Verkehr wird im oben genannten Zeitraum mit einer Ampel geregelt. Bereits ab Montag, 17. Juni, kommt es zu Vorbereitungsarbeiten, welche jedoch eine Ampelregelung nicht erfordern. Es ist mit geringen Einengungen zu rechnen.

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Juni: 50 Jahre – Jubiläums-Sommerkonzert des vhs-Kammerorchesters im Stadtsaal Kaufbeuren

Musik, die begeistert – Jubiläumskonzert des Kammerorchesters der vhs Kaufbeuren

Seit 50 Jahre gibt es das Kammerorchester der vhs kaufbeuren. Das gilt es zu feiern: am Samstag, 22. Juni lädt das Orchester in den Stadtsaal Kaufbeuren ein. Als Solistin konnte für das Jubiläumskonzert die junge Klarinettistin Anna Maria Steinheber gewonnen werden, die vor kurzem im Bundesentscheid den Lions Musikwettbewerb gewonnen hat.

Musik, die begeistert – Jubiläumskonzert des Kammerorchesters der vhs Kaufbeuren

Vor 50 Jahre etablierte der Kaufbeurer volkshochschule den Arbeitskreis „Kammerorchester“. Seitdem hat sich das Orchester zu einem festen Bestandteil des Kaufbeurer Kulturlebens entwickelt. In seinen zwei Konzerten pro Jahr erklingen barock, klassische, romantische und moderne Werke – und viele mittlerweile berühmte, auch Kaufbeuren und Umgebung stammende Solistinnen und Solisten haben dabei mit dem Orchester musziert.

Am Samstag, 22. Juni wird um 19 Uhr im Stadtsaal Kaufbeuren musikalisch gefeiert. Als Solistin konnte dazu die junge Klarinettistin Anna Maria Steinheber gewonnen werden, deren musikalische Karriere an der Kaufbeuren Sing- und Musikschule begann. Heute studiert sie in Salzburg und konnten vor wenigen Wochen den bundesweiten Lions-Musikwettbewerb für sich entscheiden. Sie musiziert zusammen mit dem Orchester unter Leitung von Daniel Herrmann das 2. Klarinettenkonzert von Carl Maria von Weber in Es- Dur. Nach der Pause bringt der knapp 40-köpfige Klangköper die eingängige und begeisternde Sinfonie in C-Dur von Georges Bizet zur Aufführung.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden zur Finanzierung der Orchesterarbeit wird sehr herzlich gebeten.

Kategorien
Panorama Politik Veranstaltung

Entlastung für Vereine: GEMA-Ehrenamtsflatrate erhält rückwirkendes Update

Pohl: Entbürokratisierung des Ehrenamts schreitet voran.

Im Jahr 2023 wurde die Gema-Ehrenamtsflatrate eingeführt. Als Haushaltspolitischer Sprecher hat der Allgäuer Abgeordnete gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Haushaltsausschusses Josef Zellmeier (CSU) und der damaligen Ehrenamtsbeauftragten des Freistaats Bayern Eva Gottstein (Freie Wähler) diese Entlastung für Vereine zunächst als Fraktionsinitiative initiiert.

Bereits im Juni 2023 hat der ASM-Präsident Franz Pschierer darauf hingewiesen, dass die damals gültige Variante an zahlreichen Kinderkrankheiten leidet. Auch zahlreiche Sportvereine aus der Region, mit denen sich der Allgäuer Landtagsabgeordnete zum Thema Entlastung und Bürokratieabbau in engem Austausch befand, monierten immer wieder Probleme mit dem bestehenden Regelwerk.

Nun hat sich Bernhard Pohl gemeinsam mit anderen Abgeordneten der Regierungsfraktionen von Freien Wählern und CSU für eine praktikablere und großzügigere Lösung eingesetzt. Herausgekommen ist dabei nun eine rückwirkende Änderung der GEMA-Flatrate zum 1. Januar 2024.

„Kamen bisher ausschließlich eingetragene und gemeinnützige Vereine in den Genuss einer Übernahme von GEMA-Gebühren, so profitieren nunmehr auch Sport- und Schützenvereine, Feuerwehren, Hilfsorganisationen sowie Kulturvereine – also alle Organisationen, die gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen. Es sind mehr Veranstaltungen auf größerer Fläche möglich, ohne dass für die Vereine zusätzliche Kosten oder überbordende Bürokratie anfällt. Gerade auch Blasmusikvereine profitieren nun von dieser Erleichterung“, erläutert Pohl.

Insbesondere die Tatsache, dass nun vier statt nur zwei Veranstaltungen jährlich kostenfrei sind, aber auch die Vergrößerung der Veranstaltungsfläche auf 500 qm statt bisher 300, entlasten noch mehr Vereine als bisher.

Bernhard Pohl, selbst über ein Jahrzehnt als Präsident des ESV Kaufbeuren im Ehrenamt aktiv, verweist noch auf eine weitere positive Veränderung zugunsten der Vereine „Die von Ministerpräsident Dr. Markus Söder angekündigten Erleichterungen für Vereinsfeste werden von mir ausdrücklich begrüßt. Dies entspricht auch dem Willen der Regierungsfraktionen zum Abbau von Bürokratie und greift auf, was Vereine lange fordern. Die Vereinsvorstände haben mir jedes Mal den Wunsch nach Entbürokratisierung ins Stammbuch geschrieben, und das zu Recht. Daher ist diese angekündigte Maßnahme ein weiterer Schritt zur Entlastung der Vereine und zur Wertschätzung ihrer Arbeit, die für den gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort unschätzbar wertvoll ist“, betont der Abgeordnete abschließend.

Kategorien
Veranstaltung

Heimatverein: Terminverschiebung des Vortrags „Der heilige Ulrich und Kaufbeuren“

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der VHS Kaufbeuren statt

Der Heimatverein Kaufbeuren teilt mit, dass der für Mittwoch, 19. Juni geplante Vortrag „Der heilige Ulrich und Kaufbeuren“ um eine Woche auf den 26. Juni verschoben wird. Bezirksheimatpfleger Christoph Lang und Corinna Malek, stellvertretende Bezirksheimatpflegerin und Heimatpflegerin für Kaufbeuren, begeben sich in ihrem Vortrag auf die Spuren des heiligen Ulrich in Kaufbeuren.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der VHS Kaufbeuren statt. Vortragsbeginn ist um 19.00 Uhr im Saal der Kolping Akademie, Adolph-Kolping-Straße 2 in Kaufbeuren. Der Eintritt ist frei.

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Das Manfred Fuchs Trio spielt am 21.06.24 in den Stiftsterrassen Kaufbeuren

Gypsy Jazz

Freitag 21.Juni 2024, 19 Uhr
Stiftsterrassen Kaufbeuren
An der Schnelle 8, 87600 Kaufbeuren
Reservierung unter 08341-40242
Bei schönem Wetter auf der Terrasse!

Manfred Fuchs, Sologitarre
Markus Kimmich, Rhythmusgitarre
Tiny Schmauch, Kontrabass

Der durch Django Reinhardt berühmt gewordene Jazz-Stil aus gefühlvollen Gitarre-Melodien, heißem Swing-Rhythmus und atemberaubender Improvisation begeistert. Schwerpunkt des Programmes bilden die Kompositionen von Manfred Fuchs, teils wilde, teils romantische oder balladenhafte Jazz- Songs, die mit ihrer melodiösen Geschmeidigkeit und zugleich virtuos- lebendigen Ausgestaltung im Gedächtnis bleiben.

Charakteristisch für das Spiel von Manfred Fuchs sind seine hochvirtuosen Improvisationen, die die Naturgesetze zu ignorieren scheinen und die Zuhörer mit einem unerschöpflichen Ideenreichtum verblüffen. Als Komponist wie als Solist bietet er faszinierend schöne und zugleich in jedem Moment akkurat interpretierte Klänge.

Markus Kimmich an der Rhythmusgitarre gibt ihm dazu die verlässliche musikalische Grundlage und Tiny Schmauch schließlich lässt mit seinen warmen, immer treibenden Kontrabaßtöne lassen die Konzerte der Formation zu einem genüßlichen Erlebnis werden.

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Öffentliche Vernissage in Kaufbeuren: Peter Huf am 28.06.24 im Kunstgewölbe der Sparkasse

Die Ausstellung ist zu sehen vom 29. Juni bis zum 3. August im Kunstgewölbe der Sparkasse Allgäu, Ludwigstraße 26, Kaufbeuren

Öffentliche Vernissage in Kaufbeuren: Peter Huf am 28.06.24 im Kunstgewölbe der Sparkasse

Die Ausstellung ist zu sehen vom 29. Juni bis zum 3. August im Kunstgewölbe der Sparkasse Allgäu, Ludwigstraße 26, Kaufbeuren.

Montag bis Freitag von 9 – 18 Uhr, Samstag von 10 – 13 Uhr.

Peter Huf kam 1940 in Kaufbeuren zur Welt. In den 1960er Jahren lebte er in Paris, lernte den französischen Surrealismus kennen und fing dort mit dem Malen an. Danach verbrachte er mehrere Jahre in Mexiko, bevor er 1974 mit seiner kanadischen Frau, der Künstlerin Eunice und den beiden Söhnen ins Allgäu zurückkehrte.

Für Peter Huf ist die Kunst und das Malen sein Lebensweg; er wandert durch das Rätsel der Zeit und des Seins und setzt Akzente. Bekanntermaßen bezieht Huf eine eigenständige Position, seine Arbeiten leben sowohl von der Grafik, als auch von der Malerei und wirken bei aller Gegenständlichkeit geheimnisvoll und traumhaft. Surreale, kultische und archaische Inhalte finden zusammen. Bestimmte Motive kehren wieder, mal als großes bewegtes Bildelement, mal klein und versteckt: Türen, Öffnungen und Durchblicke, aber auch hieroglyphenhafte Zeichen, die mühelos ins Ornament übe¬¬rgehen. So eröffnen sich den Betrachtenden ferne Bewusstseinswelten.

Kategorien
Kultur Tourismus Veranstaltung

Sonderöffnungszeit: Ein Abend in der Erlebnisausstellung am Freitag, 21. Juni 2024

Schmuckwerkstatt und Neugablonzer Archiv geöffnet

Am Freitag, 21. Juni 2024, bietet die Erlebnisausstellung ihren Gästen ungewöhnliche Öffnungszeiten an. Von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr können Besucher in die funkelnde Welt des Schmucks eintauchen.

Die aktuelle Sonderschau HEIMAT UNTER GLAS zeigt mehr als 250 ausgewählte Schneekugeln. Die werden zu Wegbegleitern in das facettenreiche Thema Heimat: Was ist Heimat für Sie? In Kombination mit dem umfangreichen Begleitheft gibt es mannigfaltige Anregungen rund um das Phänomen Heimat. Besucher erfahren auf sympathische Art, dass Heimat mehr ist als die eigene Haltung dazu. Das Angebot ist Teil der Ausstellungsreihe HEIMAT. EINE SUCHE, der sich gleich mehrere Sonderausstellungen der Kaufbeurer Museen widmen.

Schmuck und mehr

Dauerhaft zeigt die Erlebnisausstellung vor allem Modeschmuck aus den Werkstätten der Gablonzer Industrie. Sie bietet Einblicke in die komplexen Herstellungsprozesse. Erlebnisstationen animieren zum Anfassen und Ausprobieren. Wer schafft es, den großen Goldbarren zu heben? Der integrierte Shop lädt zum Einkaufen ein. Parallel können junge Besucher mit kleinen Rätselspielen auf Entdeckungsreise gehen.

Schmuckwerkstatt und Neugablonzer Archiv geöffnet

Als Besonderheit ist die Werkstatt der Schmuckdesignerin Anne Menzel ebenfalls geöffnet. Gäste können mit der Künstlerin ins Gespräch kommen und mehr über die Entstehung ihrer aufwendigen Arbeiten erfahren. Außerdem besteht die seltene Gelegenheit zu einem Besuch im Archiv des Neugablonzer Industrie- und Schmuckmuseums. Der Historiker Manfred Heerdegen gibt interessierten Gästen Einblicke in die Bestände und die Arbeit des Archivs.

Kategorien
Panorama Soziales Veranstaltung

Trauercafé des Hospizvereins Kaufbeuren/Ostallgäu am Mittwoch, 26.06.2024

Der Hospizverein bittet bis 26.06.2024 um telefonische Anmeldung unter 08341-99 44 43

Am Mittwoch, den 26.06.2024 bietet der Hospizverein Kaufbeuren/Ostallgäu Trauernden wieder die Möglichkeit, sich im geschützten Rahmen bei Kaffee und Kuchen á la carte, mit ebenfalls Betroffenen sich zu treffen und auszutauschen.

Das Trauercafé findet in den Räumen des Generationenhaus, Hafenmarkt 6-8 in Kaufbeuren von 14:30 bis 16:30 Uhr statt.

Der Hospizverein bittet bis 28.05.2024 um telefonische Anmeldung unter 08341-99 44 43.

Kategorien
Bildung Soziales Veranstaltung

Vortrag: Bettina Rhein am 25.06. im Stadtmuseum zum Thema „Frauenpower rund um den Globus“

Wie sieht die Lebenswirklichkeit von Frauen in Ländern des globalen Südens aus?

Am Dienstag, den 25.06.2024, um 18 Uhr lädt das Stadtmuseum bei freiem Eintritt zu einer Veranstaltung mit Bettina Rhein in Kooperation mit dem Weltladen Kaufbeuren ein. Der Vortrag findet im Begleitprogramm zur Sonderausstellung „He, Fräulein! Eine Geschichte der Frauen in Fakten und Bildern“ statt.

Bettina Rhein beschäftigt sich in ihrem Vortrag „Frauenpower rund um den Globus“ mit folgenden Themen: Wie sieht die Lebenswirklichkeit von Frauen in Ländern des globalen Südens aus? Wie setzen sich dort Frauen für ihre Rechte ein? Welche Möglichkeiten bietet der Faire Handel, Frauen gezielt zu stärken? Bettina Rhein stellt faire Frauen-Projekte vor, anschließend dürfen die Besucherinnen und Besucher von Frauen hergestellte Produkte kennenlernen und bei einer kleinen Verkostung genießen.

Es wird um Voranmeldung gebeten unter 08341/966 8390 bzw. stadtmuseum@kaufbeuren.de

Kategorien
Bildung Gesundheit Kinder Veranstaltung

Bewegung ist der Motor – Kurse in Theorie und Praxis für junge Eltern

Im Juli bietet das Netzwerk „Junge Eltern/Familien“ am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kaufbeuren Kurse aus dem Bereich Bewegung und Ernährung an. Angesprochen sind Mütter, Väter und alle, die Kinder bis zu drei Jahren betreuen

Vortrag mit Praxis | Bewegung ist der Motor für die gesunde Entwicklung Ihres Kindes! Bewegungsspaß für Babys von 8-12 Monaten

Die ersten Schritte des Kindes sind ein großer Meilenstein in der Entwicklung! Mit einfachen Alltagsmaterialien kann eine bewegungsfreudige Umgebung geschaffen werden. Sie bekommen wertvolle Anregungen zur Bewegungsförderung

  • Freitag, 05.07.2024
  • 09:00 – 10:30 Uhr
  • Referentin: Martina Fischer, PEKiP-Gruppenleiterin
  • ONLINE-Kurs
  • Teilnahme: kostenfrei
  • Kooperationspartner: Familienstützpunkt Obergünzburg
  • Anmeldeschluss: 04.07.2024 

Praxiskurs | Bewegungsabenteuer in der Natur!

Für Eltern mit Kindern zwischen 2 und 3 Jahren. Mutig sein und Ausprobieren macht Ihr Kind stark. Eltern erhalten Tipps und viele kreative Anregungen für Bewegungsideen mit Alltags- und Naturgegenständen.

  • Dienstag, 30.07.2024
  • 15:00 – 16:30 Uhr
  • Referentin: Lina Meese, Sportwissenschaftlerin
  • Treffpunkt: Parkplatz am Trimm dich Pfad; Kaufbeuren Nord; Mindelheimer Str. 117, 87600 Kaufbeuren
  • Teilnahme: kostenfrei
  • Kooperationspartner: Familienstützpunkt Hand in Hand Kaufbeuren
  • Anmeldeschluss: 25.07.2024

Vortrag | Babybrei trifft Fingerfood

Junge Eltern können sich bei dieser Veranstaltung ausführlich zum Thema Beikost informieren. Die Referentin geht auf alle Fragen zum ersten Brei und den stufenweisen Aufbau der Babykost ein.

  • Mittwoch, 31.07.2024
  • 9:30 – 11:00 Uhr
  • Referentin: Andrea Passenberg, Dipl. Ökotrophologin
  • ONLINE-Kurs
  • Teilnahme: kostenfrei
  • Kooperationspartner: Familienstützpunkte OAL
  • Anmeldeschluss: 30.07.2024

Die Kosten übernimmt das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Nähere Informationen und das gesamte Programm finden Sie auf unserer Homepage: www.aelf-kf.bayern.de/ernaehrung/familie. Dort können Sie sich online anmelden.

Weitere Auskünfte erhalten Sie telefonisch unter 08341 9002-0 oder per E-Mail an poststelle@aelf-kf.bayern.de.

Kategorien
Soziales Sport Veranstaltung

Größter Kletterwettkampf der Special Olympics weltweit am 20.06 in Kaufbeuren

Der Wettkampf ist das Ergebnis einer einzigartigen Kooperation zwischen dem Deutschen Alpenverein (DAV) Kaufbeuren-Gablonz, der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren und Special Olympics Bayern

Ein aufregendes sportliches Ereignis steht bevor: Der größte Kletterwettkampf, den es weltweit im Rahmen von Special Olympics bisher gegeben hat, findet am 20. Juni von 9 bis 15 Uhr am Kletterturm des DAV Kaufbeuren-Gablonz statt. Über 100 Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland werden erwartet, um ihre Kletterfähigkeiten unter Beweis zu stellen. Finanziell wird die Veranstaltung von der Allianz für Kinder in Bayern e.V. unterstützt.

Die Teilnehmerinnen kommen von überall her, vorwiegend aus Bayern, aber auch aus Trier, Karlsruhe, Wuppertal und Stuttgart. Der Wettkampf ist das Ergebnis einer einzigartigen Kooperation zwischen dem Deutschen Alpenverein (DAV) Kaufbeuren-Gablonz, der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren und Special Olympics Bayern. Der DAV übernimmt den Routenbau und sorgt mit seiner jahrelangen Erfahrung für perfekte Bedingungen für die Belange von Sportlerinnen mit Beeinträchtigung.

Unter den über 30 Starterinnen aus Reihen der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren sind dieses Mal viele neue Athletinnen, die auf diese Weise zum ersten Mal Wettkampfluft schnuppern. Aber natürlich ist die Lebenshilfe auch aufgrund vergangener Ergebnisse in der Favoritenrolle. Im oberen achten Grad wird es ein harter Kampf zwischen Felix Huber, Roman Wachter und Niklas Lange – aber auch Tim Steinmann aus Trier hat sich angemeldet, den es nicht zu unterschätzen gilt.

Mitorganisator Markus Reichart von der Sportabteilung der Lebenshilfe: „Das ist schon eine ganz andere Hausnummer mit so vielen Athleten, aber wir sind sehr froh darüber, dass wir mit dem DAV Kaufbeuren-Gablonz so einen super Partner an der Seite haben. Außerdem haben sich über 20 ehrenamtliche Helfer gemeldet, die uns tatkräftig unterstützen.“

Kategorien
Karriere Veranstaltung Wirtschaft

Tag der offenen Tür bei der Dobler Bauunternehmung in Kaufbeuren am 21.06.24

Das Bauunternehmen und Ausbildungsbetrieb Dobler lädt am 21. Juni 2024 zum Besichtigen ein

Die Firmengruppe Dobler ist ein Familienunternehmen mit einer über 150-jährigen Geschichte. Ob Hochbau, Tiefbau, Ingenieurbau oder schlüsselfertiges Bauen – Dobler plant, baut und betreibt mit kompetenten Mitarbeitern Lebensräume, Arbeitswelten und Infrastrukturen. Seit fünf Generationen steht die Firma für handwerkliche Kompetenz und Zuverlässigkeit und ist dabei aufgrund der neun Standorte von München bis zum Bodensee ganz in Ihrer Nähe.

Möchten Sie die Firma Dobler mit ihren Projekten und interessanten Jobs sowie den Standort Kaufbeuren besser kennenlernen? Dann nutzen Sie die Chance und erhalten Sie am Tag der offenen Tür, am Freitag den 21. Juni 2024 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr, einen umfangreichen Einblick hinter die Kulissen. Es erwarten Sie spannende Mitmach-Aktionen, wie Bagger fahren und Kran steuern. Anschließend können Sie sich bei einem kühlen Getränk und einer Kugel Eis in der Beach-Bar entspannen.

Nutzen Sie die Möglichkeit, um mit den Personalverantwortlichen ins Gespräch zu kommen, tauschen Sie sich über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten aus und verschaffen Sie sich gleichzeitig einen Eindruck über einen der größten Arbeitgeber im Bauwesen im Raum Kaufbeuren.

  • Wann: Freitag, 21. Juni 2024, 14.00 – 17.00 Uhr
  • Ort: Dobler Ausbildungszentrum Kaufbeuren – Einfahrt über Mauerstettener Straße (gegenüber Pizzeria Castel del Monte). Hier stehen Parkplätze zur Verfügung.

Ausführliche Informationen finden Sie unter www.dobler.de/ganz-nah.

Kategorien
Gesundheit Ratgeber Veranstaltung

AOK-Tipp zur EM: Bei Public Viewing und Stadionbesuch auf Sonnenschutz achten

Sonnencreme, passende Kleidung und Schatten nutzen

Wenn in wenigen Tagen die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland startet, wird die Heim-EM vier Wochen lang Millionen von Menschen vor die Bildschirme oder ins Freie locken. Eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag der AOK Bayern ergab, dass sich 72 Prozent der Menschen in Bayern zumindest ab und zu Sportveranstaltungen anschauen, sei es live, beim Public Viewing oder in den Medien. 30 Prozent von ihnen verfolgen diese Events im Sommer bei gutem Wetter gerne zuhause im eigenen Garten oder auf dem Balkon. Für ein Fünftel der Befragten (21 %) kommt Public Viewing in Frage, 17 Prozent sind gerne vor Ort in den Sportstätten wie etwa einem Fußballstadion.

„Wenn Fußballfans die Spiele unter freiem Himmel ansehen, ist ausreichender Sonnenschutz sehr wichtig“, sagt Bernd Ruppert, Direktor der AOK Kaufbeuren-Ostallgäu. Doch die Umfrage zeigt: In Bayern kommt der Sonnenschutz bei Sport-Events zu kurz. Weniger als die Hälfte (44 Prozent) der Zuschauerinnen und Zuschauer achtet beim Besuch von Sportveranstaltungen im Freien nach eigenen Angaben immer oder fast immer auf Sonnenschutzmittel. Lediglich 50 Prozent der Befragten setzen (fast) immer auf Kleidung, die vor der Sonne schützt. Der Umfrage zufolge hatte bereits ein Fünftel der Bayerinnen und Bayern (21 %), die Sport-Events im Freien anschauen, danach mindestens einmal einen Sonnenbrand.

Sonnencreme, passende Kleidung und Schatten nutzen

„Die Deutsche Krebsgesellschaft warnt, dass häufige Sonnenbrände das Risiko für Hautkrebs erhöhen“, sagt Bernd Ruppert und erläutert, wie man das Fußball-Ereignis des Jahres ohne Konsequenzen für die Haut genießen kann. Der wichtigste Tipp: Sonnenschutzmittel mit ausreichendem Lichtschutzfaktor rechtzeitig, sorgfältig und reichlich auftragen. Fuß- und Nasenrücken, Schultern und Dekolleté sowie Stirn (Glatze) und Ohren sind besonders sonnenbrandgefährdet. Auch regelmäßiges Nachcremen – nach jeweils etwa zwei Stunden – ist angebracht. „Sonnenschutzmittel ermöglichen einen längeren Aufenthalt in der Sonne, aber je empfindlicher und heller die Haut ist und je länger man in der Sonne bleibt, desto höher sollte der Schutzfaktor sein“, so Bernd Ruppert.

Wie lange ein Produkt die Haut schützt, hängt vom Lichtschutzfaktor (LSF) ab. LSF 30 bedeutet, dass man sich dreißigmal länger in der Sonne aufhalten kann als ohne Schutz. Wessen Haut sich dann ohne Sonnenschutzmittel nach zehn Minuten rötet, kann mit LSF 30 theoretisch bis zu 300 Minuten – zehn Minuten mal Faktor 30 – in der Sonne bleiben. Hautärztinnen und Hautärzte raten allerdings, höchstens zwei Drittel dieser errechneten Zeit auszunutzen. Ratsam für Sport-Events im Freien ist darüber hinaus, eine Mütze oder einen Sonnenhut aufzusetzen. Und auch ein schattiges Plätzchen kann hilfreich sein: Im Schatten ist die UV-Strahlung zwar nicht ganz, aber doch um etwa die Hälfte vermindert.

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Gartenkonzert der Chöre „BonaVox“ und „Ü60“ im Restaurant Seichter am 18.06.24

Die Zuhörer und Zuhörerinnen sind herzlich eingeladen mitzusingen

Im wunderschönen Garten des Restaurant Seichter in der Augsburger Str. 7, singen die Chöre Ü60 – „Spätlese“ und der Chor BonaVox unter der Leitung von Albin Wirbel gemeinsam Oldies und Evergreens aus dem vergangenen Jahrhundert.

Bekannte Melodien und Gute-Laune-Texte verbreiten Sommer- und Ferienstimmung und die Zuhörer und Zuhörerinnen sind herzlich eingeladen mitzusingen.

  • Dienstag, den 18. Juni um 19.30 Uhr
  • Das Konzert findet bei gutem Wetter statt.
  • Veranstaltungsort: Restaurant Seichter, Augsburger Str. 7, 87600 Kaufbeuren, Telefon: 08341 3039
Kategorien
Bildung Tourismus Veranstaltung

Die RÖSLE Grill- und Kochschule by Hubertus ist neuer „Partner in der Region“ von Wir sind Kaufbeuren

Kochkurse – Showcooking – Tagungen

Es existiert eine neue Kategorie auf Wir sind Kaufbeuren. Sie nennt sich „Partner in der Region“ und gibt Unternehmen die Möglichkeit zur Präsentation, die außerhalb des definierten Einzugsgebietes von Kaufbeuren und einem 10 km weiten Umland liegt. Die RÖSLE Grill- und Kochschule by Hubertus ist das erste Unternehmen in dieser neuen Kategorie.

Die RÖSLE Grill- und Kochschule by Hubertus ist ein neues Projekt des beliebten und bekannten Landgasthofes Hubertus in Apfeltrang.

Thomas Petrich, Hubertus: „Mit großem Vertrauen und langjähriger Erfahrung in der Küche als auch am Tisch teilen wir unsere Leidenschaft für hochwertige Zutaten und innovativen Kochtechniken gerne mit Dir in der RÖSLE Grill- und Kochschule by Hubertus. Erlebe zusammen mit unserem Küchenteam genussvolle und lehrreiche Stunden, ganz gleich, ob du ein erfahrener Koch oder ein begeisterter Anfänger bist- bei uns steht die Freude am Kochen im Mittelpunkt. Erfahre mehr über die regionalen und saisonalen Produkte und lerne, wie daraus genussvolle und raffinierte Gerichte entstehen können. Ob garen, braten, grillen, blanchieren, dünsten – unsere Köche zeigen Dir, wie abwechslungsreich und unterhaltsam die Zubereitung und das Genießen der Gerichte sein können.“

Das Angebot

  • Kochkurse
  • Showcooking
  • Tagungen

zum Unternehmensauftritt der Grill- und Kochschule im Marktplatz von Wir sind Kaufbeuren

zu „Werben auf Wir sind Kaufbeuren“

Kategorien
Jugend Kultur Veranstaltung

Konzert der Jugendkapelle Hirschzell am 30.06.24 im Pfarrsaal St. Ulrich in Kaufbeuren

Der Eintritt ist frei

Egal ob Rock oder Pop, konzertante Musik oder Polka und Marsch: Die Jugendkapelle Hirschzell fühlt sich in allen Musikgenres wohl und stellt ihr Können beim eigenen Jugendkonzert unter Beweis.

Am Sonntag, 30. Juni 2024, spielen die jungen Musikerinnen und Musiker unter ihrem Dirigenten Arno Hirschka ein spannendes und attraktives Programm. Beginn ist um 11 Uhr im Pfarrsaal St. Ulrich im Gartenweg in Kaufbeuren. Der Eintritt ist frei.

Kategorien
Kinder Tourismus Veranstaltung

Tierischer Rätselspaß in den Familien Museen Allgäu

Museums-Safari: 20.6. – 8.09.2024

Über die Sommerzeit laden die Familien Museen Allgäu zu einer Museums-Safari für Kinder und Familien ein. In den 15 teilnehmenden Museen geht es darum, eine tierische Rätselfrage zu lösen. Wer mindestens drei der Häuser besucht hat, kann an einer Preisauslosung teilnehmen. Alle, die ihre Chancen auf den Gewinn noch erhöhen möchten, können zusätzlich eine Online-Museums-Safari auf Instagram und Facebook (@familien.museen.allgaeu) absolvieren.

Rätselspaß im Museum

Wer findet das Pferd ohne Fuß? Wo versteckt sich der Zuchtbulle Roman? Wer entdeckt den Drachen, den der heilige Magnus – der Schutzpatron des Allgäus – getötet haben soll? Diese Fragen gilt es bei der Museums-Safari zu lösen. Der detektivische Spürsinn ist dabei gefragt – erst einmal müssen ausgewählte Ausstellungsstücke in der Ausstellung oder auf dem Gelände gesucht werden. Hat man die gesuchten tierischen Objekte gefunden, muss eine Rätselfrage gelöst werden. Dabei hilft der schlaue Fuchs Foxy im begleitenden Rätselheft und eine besondere Rätselscheibe, mit deren Hilfe man geheime Wörter entschlüsseln kann. Wer das geschafft hat, den erwartet eine kleine Überraschung an der Museumskasse.

Museums-Safari quer durch die Allgäuer Museumslandschaft

Die Museums-Safari führt quer durch die Allgäuer Museumslandschaft und in verschiedene Regionen des Allgäus. Unter anderem können die Kinder Hüte ausprobieren im Deutschen Hutmuseum Lindenberg, ferne Welten entdecken in der Südsee-Sammlung Obergünzburg, in die Welt der Römer eintauchen im Archäologischen Park Cambodunum in Kempten oder einen Sprung ins Heu wagen im Allgäuer Bergbauernmuseum Immenstadt-Diepolz. Im Kinderkunstlabor in der MEWO Kunsthalle Memmingen können Kinder kreativ und auf Augenhöhe die Kunst erfahren. In den städtischen Museen in Memmingen, Kaufbeuren, Füssen, Sonthofen und Wangen laden Mitmach-Stationen und eigene Kinderpfade zur Zeitreise in die Vergangenheit ein.

Attraktive Preise

Der Hauptpreis ist ein verlängertes Wochenende im Gästehaus von Schloss Kronburg in einer Ferienwohnung. Hier lädt ein Wildgehege, ein Naturteich und eine idyllische Gartenanlage mit Blick auf die Allgäuer Bergwelt zu einem perfekten Familien-Wochenende ein. Des Weiteren gibt es bei der Museums-Safari eine Reihe von Sachpreisen, darunter Spiele und Bücher, aber auch Allgäu Picknick-Körbe sowie Familienpakete vom Theater in Kempten zu gewinnen.

Weitere Informationen unter: www.familien-museen-allgaeu.de bzw. Instagram und Facebook @familien.museen.allgaeu

Kategorien
Jugend Kultur Veranstaltung

Regie und Text Martin Valdés-Stauber: Time Busters am 20.06.24 im Stadtsaal

In „Time Busters“, einer Produktion der Münchner Kammerspiele, hinterfragen Jugendliche unsere kollektive Erinnerungskultur

Unter der Regie von Martin Valdés-Stauber, der auch den Text dieses Stückes geschrieben hat, spielen Jugendliche im Rahmen des künstlerischen Forschungsfeldes „Erinnerung als Arbeit an der Gegenwart“ die Geschichte einer Schulklasse im Jahr 2433, die eine Zeitkapsel entdeckt.

Darin befinden sich jahrhundertealte Aufzeichnungen von gleichaltrigen Jugendlichen, die sich im Jahr 2023 mit der eigenen Gegenwart und nahen Vergangenheit befasst haben. Die Entdeckerinnen und Entdecker blicken auf die Erzählungen einer gewaltvollen Vergangenheit, die sie aus Geschichtsbüchern kennen, die aber in den Familienerzählungen nicht vorkommt. Wie verschränken wir kollektive Erinnerung und individuelle Familienbiographien? Wie funktioniert kollektive Erinnerung, wenn die NS-Vergangenheit immer weniger mit den Familienbiographien der Bürgerinnen und Bürger verwoben ist?

Das Stück wird auf Einladung des Kulturring Kaufbeuren am Donnerstag, 20. Juni 24 um 20.00 Uhr im Stadtsaal Kaufbeuren gezeigt.

Karten für die Veranstaltung sind über die Kulturring-Geschäftsstelle im Stadtmuseum Kaufbeuren (Tel. 08341 966 83 966) sowie alle Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Kategorien
Gesundheit Sport Veranstaltung

Gesundheitstraining mit Tai Chi in der Kaufbeurer Tai Chi Schule Rowek am 20. und 27.06.24

Entspannung in Bewegung

Gesundheitstraining mit Tai Chi in der Tai Chi Schule Rowek im Kung Fu – Zentrum Kaufbeuren

jeweils Donnerstags, im Kung Fu Zentrum Kaufbeuren, Neugablonzer Str. 17:

Termine: 13.06.24 / 20.06.24 / 27.06.24
Uhrzeit: 20.15 Uhr

Gesundheitstraining mit Tai Chi

Das Gesundheitstraining des Tai Chi und Qi Gong vermittelt Entspannung in Bewegung. Im Unterricht werden Atemübungen zur Stressreduktion und zur Steigerung der Energiereserven vermittelt. Lernen Sie entspannt durch ihren Tag zu kommen und dennoch hohe Leistung zu erbringen!

Dietrich Rowek
Neugablonzer Str. 17
87600 Kaufbeuren
0163 8848829
info@taichichuan.de
www.taichichuan.de

Kategorien
Kultur Veranstaltung

5. Gospel-Festival Kaufbeuren am 22.06.24 in der Christuskirche in Neugablonz

Eine Veranstaltung des Arbeitskreises Kunst-Kirche-Kultur

Kategorien
Tourismus Veranstaltung

Führung: Bunker-Rundgang durch Neugablonz am 15. Juni 24

Der Treffpunkt für die ca. 2-stündige Führung ist um 14 Uhr am Gablonzer Haus

Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing bietet am Samstag, 15. Juni 2024, um 14 Uhr einen Bunker-Rundgang durch den Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz an.

Der Treffpunkt für die ca. 2-stündige Führung ist um 14 Uhr am Gablonzer Haus, Bürgerplatz 1, und die Führungsgebühr beträgt 7,00 EUR pro Person. Interessierte können sich bei der Tourist Information Kaufbeuren unter Telefon 08341 437-190 vormerken lassen oder sich am Führungstag beim Stadtführerin Carola Ali melden, um sich bei freien Kapazitäten der Führung anzuschließen.

Für die Sommersaison sind folgende weitere Termine vorgesehen: Samstag, 20. Juli 2024, Samstag, 17. August 2024, Samstag, 21. September 2024 und Samstag, 19. Oktober 2024. Beginn immer um 14 Uhr, Treffpunkt immer vor dem Gablonzer Haus. Alle Termine sind online buchbar unter www.kaufbeuren-tourismus.de/stadtführungen.html buchen.

Der Startpunkt der Führung am Gablonzer Haus ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, denn die nächste Bushaltestelle „Neugablonz, Postamt“ befindet sich in ca. 200m Entfernung. Informationen zum Fahrplan sind abrufbar unter www.bayern-fahrplan.de/de/auskunft.

Kategorien
Senioren Veranstaltung Wirtschaft

Die Hauswirtschaft des Altenheims der Hospitalstiftung Kaufbeuren präsentiert sich in der Aktionswoche vom 10.-14. Juni 24

Aktionswoche der Hauswirtschaft vom 10.-14. Juni 2024 – ein persönliches Statement

Wir, das Alten- und Pflegeheim der Hospitalstiftung, nehmen an der Aktion „Wir streiken nicht – wir halten den Laden am Laufen“ Deine Hauswirtschaft! teil. Alle, die in der professionellen Hauswirtschaft arbeiten, ausbilden, Menschen versorgen und glücklich machen, sind aufgerufen, an der Aktion teilzunehmen. Über 150 Einrichtungen haben sich aus ganz Deutschland gemeldet.

Warum ist die Aktion geplant?

Mit dieser Aktion wird die wichtige Arbeit der professionellen Hauswirtschaft sichtbar gemacht. Denn professionelle Hauswirtschaft ist viel mehr als Hausarbeit. Hauswirtschaft bedeutet Wirtschaften und Management beim Versorgen von Menschen – von der Verpflegung, Reinigung, Hygiene bis hin zur Wäschepflege. Und das zeigen wir jeden Tag in der Woche!

Wir aus der Hauswirtschaft wollen an dem Aktionstag sichtbar werden. Wir