Kategorien
Kultur Veranstaltung

„Stell Dir vor, wir hätten was zu rauchen“ am 23.02.24 im Podium Kaufbeuren

Nachkriegszeit und 50er Jahre in der BRD von und mit Julia von Miller, Anatol Regnier und Frederic Hollay

Freitag, den 23. Februar 2024
Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr
Podiuum Kaufbeuren

Ungewöhnliche Mischung aus bravouröser musikalischer Unterhaltung und fundierter Übermittlung historischer Hintergründe. Wie sich die drei Künstler auf ihrer Zeitreise die Bälle zuwerfen – das erregt nicht nur Heiterkeitsstürme sondern berührt zutiefst.

Protokoll einer dramatischen Zeit haben Anatol Regnier, Schriftsteller, Chansonsänger, Gitarrist und Wedekind Enkel und Julia v. Miller ihre Zusammenstellung von lebendigen, gut recherchierten Texten und Schlagern Songs und Liedern genannt, und dramatisch war sie wirklich.

Die Stunde Null gab`s nicht, das Land war kaputt, aber der Spuk war vorbei, man konnte wieder träumen. Ein unendlich süßes Gefühl der Freiheit tat sich auf, besonders wenn man das Glück hatte in der amerikanischen Zone zu wohnen. Wie lässig saßen die GI´s auf ihren Jeeps, wie entspannt rollten ihre Reifen über das Pflaster, wie betörend war der Klang ihrer Musik!

Daneben Millionen Vertriebener, endlose Namenslisten des roten Kreuzes, verlesen im Radio, Night Clubs der US- Soldaten, Zigarettenwährung. Entnazifizierung. Riesig der Schatten der Vergangenheit, die Schuld erdrückend, das Schweigen übergroß.

Dann Wirtschaftswunder, Aufschwung, Adenauer-Zeit. Jahre voller Widersprüche und verborgener Emotionen, aber auch voller Tatendrang, Aufbauwillen, Leistung.

Kartenvorverkauf:

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Comedy von und mit Ole Lehmann im PODIUM Kaufbeuren am 09. Februar 2024

Egal welchen Abend die Zuschauer erleben, sie werden lachend das Theater verlassen. Das ist sicher.

„Läuft, kann man nicht meckern!„
Comedy von und mit Ole Lehmann

Freitag, den 09. Februar 2024
Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Läuft, kann man nicht meckern!

Seit 30 Jahren steht Ole Lehmann nun als Stand-Up-Comedian auf der Bühne und es ist an der Zeit noch einmal die lustigsten Comedy Nummern von Ole aus dem Schrank zu holen, zu entstauben und im neuen Glanz auf die Bühne zu bringen.

Dabei wird es schwierig, aus der Vielzahl dieser Nummern die besten rauszusuchen. Wird es die Stadionhupe, die wieder Spass in den Alltag bringen soll oder die schreienden Animateure im Ferienclub? Kommt noch einmal das fröhliche Spionage-Telefonat beim Pizzaboten oder doch lieber die lustigen Ansagen der Zugschaffner? Spricht Ole über das Privatleben von Darth Vader oder über den glitzernden Vampir bei Twilight? Und arbeitet Adolf eigentlich noch bei der Post und Louis in einer Berliner Bäckerei? Keiner weiß es, nicht einmal Ole selbst. Denn bei so vielen Klassikern wird jeder Abend immer etwas anders sein als der Vorherige.

Egal welchen Abend die Zuschauer erleben, sie werden lachend das Theater verlassen. Das ist sicher.

Kartenvorverkauf: online bei der Allgäuer Zeitung: www.azshop.de/veranstaltungen oder unter www.eventim.de. Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de und unter der Telefonnummer: 08341/13002

Kategorien
Kultur Veranstaltung

„Meschugge“ – Kabarett mit Frank Fischer – im Januar im Podium Kaufbeuren

„MESCHUGGE“ – ausgezeichnet mit 20 Kabarettpreisen

Freitag, den 26. Januar 2024
Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

me|schug|ge (hebr.-jidd.) ugs. für verrückt. Das steht zumindest im Duden. Falls Sie sich jetzt fragen, wer oder was denn verrückt ist – kleiner Tipp: Schalten Sie mal die Nachrichten ein. Oder fahren Sie mit dem Zug, laufen Sie durch die Fußgängerzone, den Supermarkt oder setzen Sie sich ins Café. Denn egal ob Trump, Putin oder die Frau vor Ihnen an der Kasse – ständig hat man den Eindruck, von Menschen umgeben zu sein, bei denen im Kopf nicht alles ganz rund läuft.

Frank Fischer hat sie alle beobachtet. Bei seinen Reisen quer durch die Republik kommt er ins Gespräch mit schwer verständlichen Sachsen, hessischen Nazis und einer schwäbischen Frauen-Reisegruppe. Er berichtet über ungewöhnliche Menschen, verrückte Situationen und gibt nebenbei wertvolle Tipps, wie man beispielsweise eine Bahnfahrt für sich und andere zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen kann.

Stellt sich abschließend nur noch die Frage: Wenn so viele Menschen um uns verrückt sind, sind wir dann die einzig Normalen? Oder sind wir am Ende vielleicht selbst meschugge?

„Die Mischung mit der Fischer aufwartet hat etwas ganz Eigenes, ist dynamisch und unverbraucht.“ (Göttinger Tageblatt)

„Frank Fischer zeigte sich als Komiker der Extraklasse mit gutem Draht zum Publikum.“ (Fränkische Nachrichten)

Weitere Informationen unter www.fischerfrank.de

Kartenvorverkauf: online bei der Allgäuer Zeitung: www.azshop.de/veranstaltungen/ oder unter www.eventim.de .
Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de und unter der Telefonnummer: 08341/13002

Kategorien
Kultur Veranstaltung

„Paradies“

Kabarett von und mit Alfred Mittermeier im PODIUM Kaufbeuren

Freitag, den 12. Januar 2024
Einlass 19 Uhr Beginn 20 Uhr

Es gibt keinen Ort, der die Menschheit so beschäftigt wie das Paradies. Wo liegt es? Wie sieht es dort aus? Wie komm ich da hin? Und was zieh ich dort an? Auskunftsfreudige Geistliche schwärmen in den höchsten Tönen, obwohl sie weniger wissen, als ihre Schäfchen glauben.

Auch Alfred Mittermeier weiß keinen Deut mehr. Aber falls es dieses Paradies wirklich gibt, dann will er da rein. Doch ganz so einfach ist das nicht! Das größte religiöse Wahlversprechen mit unbestimmbarer Wahrscheinlichkeit hat seine Tücken.

„Nur wenn Du brav bist, kommst Du in den Himmel!“ wird einem bereits als Kind infiltriert. Es gibt einen Benimm-Katalog, an dem man sich zu halten hat. Das Leben wird zu einer einzigen Aufnahmeprüfung, die es zu bestehen gilt.

Alfred Mittermeier begibt sich in „Paradies“ auf die Suche nach dem menschlichen Sehnsuchtsort. Dabei wandelt erauf einer verstopften Autobahn in Richtung Ende, bis sich eine Rettungsgasse bildet, an deren Ränder ihn die Gläubigen ungläubig anstarren.

Ein bayerischer Kabarettist als Kamel, das mit überirdischen Pointen durch ein Nadelöhr ins Paradies marschiert. ImVorbeigehen haucht er dem Türsteher noch ein gepflegtes Hosianna ins Ohr, so dass es das Himmelstor endgültig aus denEngeln hebt. Wer nach dem Tod noch was vom Leben haben will, der kommt um eine Eintrittskarte nicht herum. Lobet und preiset diesen Herrn!

Kartenvorverkauf: online unter www.eventim.de.
Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de und unter der Telefonnummer: 08341/13002

Kategorien
Kultur Veranstaltung

„TEAMART“ im Podium

Ausstellung von und mit Eva Hacker, Monika Passek und Ulrich Schuck

Mittwoch, den 10. Januar 2024
Einlass 19 Uhr Beginn 20 Uhr

Der Kulturverein PODIUM Kaufbeuren lädt ein zur Ausstellung „TEAMART“, einer Zusammenstellung von Werken dreier Künstler, welche Ehrenamtliche Mitarbeiter im Podium Team sind: 

Ulrich Schuck, Eva Hacker und Monika Passek.

Ulrich Schuck begann seine künstlerische Reise im Jahr 2017 mit der Reproduktion von Werken bekannter Maler. Seit 2019 ist er Teil der „Schule der Phantasie für Senioren“, wo er seine kreative Ader weiterentwickelt und vielfältige Werke geschaffen hat. Seine Arbeiten zeugen von einer faszinierenden Entwicklung, bei der er verschiedene Materialien und Techniken auf Papier einsetzt. 

Die Ausstellung präsentiert auch die abstrakten und emotionalen Werke von Eva Hacker, der jüngsten Künstlerin. Mit beeindruckender Ausdruckskraft bringt sie universelle Themen auf eine individuelle Ebene. Ihre Bilder sind nicht nur Kunstwerke, sondern sie bieten Raum für Interpretationen und persönliche Reflexionen. Der Betrachter wird eingeladen, sich von den facettenreichen Emotionen ihrer Werke mitreißen zu lassen.

Monika Passek vervollständigt das Künstlerteam. Ihre künstlerische Entfaltung ist geprägt von Vielseitigkeit und Abwechslung. Durch Techniken wie Seidenmalerei und Collagen schafft sie beeindruckende Werke, die die Betrachter mit ihrer Originalität begeistern.

„TEAMART“ ist nicht nur eine Ausstellung, sondern ein Zusammenspiel von kreativen Energien. Tauchen Sie ein in die vielfältige Welt dieser drei talentierten Künstler und lassen Sie sich von ihrer Kunst und Leidenschaft inspirieren.

Kategorien
Kultur Veranstaltung

„Schon rum?!“

Kabarett von und mit Thilo Seibel im Podium Kaufbeuren. Mit Musikalischer Begleitung Von Manfred Eggensberger im Stadtsaal Kaufbeuren.

Sonntag, den 31. Dezember 2023
Einlass 18 Uhr
Beginn 19 Uhr

Veranstaltungsort: Stadtsaal Kaufbeuren

2023 war wieder so ein Jahr – nur, was war nochmal, wann und vor allem: Warum?
Wann haben die Wagenknechts und Schwarzers den Ukrainern endlich erfolgreich erklären können, wie man vom Sofa aus einen Krieg ohne Waffen beendet? Haben sich wirklich Klimaaktivisten im Gesicht von Markus Söder festgeklebt, oder nur ihn auf seine Meinung von vor 5 Minuten? 

Thilo Seibel hat alles aus dem Jahr für Sie gesammelt, abgeheftet und von oben nach unten gedreht: Wann man Friedrich Merz als Humorkanone eingesetzt hat, wie Christian Lindner von seiner eigenen Bräsigkeit Atemnot bekam, wieviele Perücken Tony Marshall vererbte – ein prallvoller Abend mit Karl Lauterbach, Winfried Kretschmann und anderen Überraschungsgästen. 

Nach diesem Rückblick können Sie es erleichtert zur Seite legen, dieses Jahr. Und sich absolut sicher sein: Diesen Abend hat keine künstliche Intelligenz gestaltet, sondern Thilo Seibel.
… oder? 

Kartenvorverkauf: online bei der Allgäuer Zeitung: www.azshop.de/veranstaltungen/ oder unter www.eventim.de.

Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de und unter der Telefonnummer: 08341/13002

Kategorien
Kultur Veranstaltung

„Ja“ – Kabarett von und mit Stefan Leonhardsberger im PODIUM Kaufbeuren

Stefan Leonhardsberger erzählt in seinem ersten Comedy Solo vom Alltagswahnsinn als Familienvater, Verlobter und Lastenfahrrad-Gangster.

Samstag, den 16. Dezember 2023
Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

„Eigentlich hätte ich ein Ja! von meiner Freundin erwartet, als ich vor ihr auf die Knie ging. Aber nach drei gemeinsamen Kindern ist ein OK auch ein Erfolg. Oder?

Stefan Leonhardsberger erzählt in seinem ersten Comedy Solo vom Alltagswahnsinn als Familienvater, Verlobter und Lastenfahrrad-Gangster. Trotz vollem Körpereinsatz scheitert er dabei als aufgeklärter Kammerjäger im eigenen Schlafzimmer, wird Opfer eines enthemmten Mädelsabends und quält sich zu Fuß den Donauradweg entlang. Dennoch bleibt ihm Zeit, über die wichtigen Fragen des Lebens nachzudenken: was hat Beziehungssex mit All-Inclusive Buffets zu tun? Woher weiß sein Vater, wie man Ratten umbringt? Und warum hält ihn die spanische Familie seiner Frau nach drei Kindern immer noch für impotent? Ein zum Niederknien aufrichtiger Seelenstrip eines Mannes, der Ja! Zu seinem Leben sagt.

Kartenvorverkauf: online bei der Allgäuer Zeitung: www.azshop.de/veranstaltungen oder unter www.eventim.de.
Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de und unter der Telefonnummer: 08341/13002

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Jazzquadrat im PODIUM Kaufbeuren am 09.12.2023

Musik von und mit Jazzquadrat. Dem Jazzensemble der Sing- und Musikschule Kaufbeuren

Samstag, den 09. Dezember 2023
Einlass 19 Uhr Beginn 20 Uhr

Jazzensemble der Sing- und Musikschule Kaufbeuren

Tobias Schill – Altsax
Simon Neureuter – Piano
Björn Rieger – Kontrabass
Tom Tümmers – Schlagzeug

Jazzquadrat ist die Jugend-Jazzband der Sing- und Musikschule Kaufbeuren. Neben Jazz-Standards, mal swingend, mal mit Latin-Groove, spielen sie eigene Stücke und eigene Arrangements. Der Schwerpunkt in der Bandarbeit liegt neben der Improvisation im Erarbeiten des Zusammenspiels der einzelnen Instrumente. Die Musiker spielen auf manch öffentlicher Veranstaltung der Stadt und auch in kleineren Konzerten.

Kartenvorverkauf: online bei der Allgäuer Zeitung: www.azshop.de/veranstaltungen/ oder unter www.eventim.de.
Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de und unter der Telefonnummer: 08341/13002

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Rock-Stand – Up von und mit Nepo Fitz

Im PODIUM Kaufbeuren am Samstag, den 28. Oktober 2023

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Zentral auf der Bühne ein mannshohes Transparent im Bruce-Willis-Stirb-Langsam-Style: Nepo Fitz mit aufgerissenem Mund vor einer Explosion. Daneben ein digitaler Countdown, 60 Minuten, die Zeit läuft …
Das neue Programm hat keinen Namen, es heißt einfach wie der Mann: Nepo Fitz.

Konsequent, schließlich geht es in erster Linie um das, was er alles draufhat. Exakt eine Stunde feuert der Musiker, Schauspieler und Comedian aus allen Rohren: eine lebende Pyrotechnik-Batterie.Nepo springt in einer Dauerimprovisation zwischen Themenfetzen und Darstellungsformen Er erschafft binnen einer Sekunde Charaktere nur mit Stimme und Tonfall. So prickelnd es ist, da zuzusehen, so seltsam ist es, dass es um nix geht.

Ein Programm vorbereiten – das halt ich nimmer aus, sagt Nepo. „Kein Auftritt wird wie der andere sein.“

Kartenvorverkauf: online bei der Allgäuer Zeitung: www.azshop.de/veranstaltungen oder unter www.eventim.de. Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de und unter der Telefonnummer: 08341/13002

Kategorien
Kultur Veranstaltung

„WAR WAS?“

Kabarett von und mit Frederic Hormuth im Podium Kaufbeuren am Freitag, den 13. Oktober 2023

„WAR WAS?“
Freitag, den 13. Oktober 2023
Einlass 19 Uhr,  Beginn 20 Uhr

Kabarett mit Haltung, Herz und hammermäßigen Songs am Piano

Frederic Hormuth verrät, wie man sich Probleme vom Leib hält, aber Lösungen an sich ranlässt. Sein Programm macht die Zuschauer klüger, schöner und besser gelaunt.

Denn es ist ja immer was. Viele sagen sich: „Ich muss so viel verdrängen, da komm ich gar nicht mehr zum Nachdenken!“. Sind wir durch oder sind wir durch?

Hormuth sucht Antworten und mischt dafür Songs, Sprache und Gags zu einem spielerischen Knabberspaß fürs Hirn. Hinweis für Allergiker: Kann Spuren von Ironie enthalten!

Kartenvorverkauf:

Zurück

Kategorien
Kultur Veranstaltung

„Mephisto Consulting“ im PODIUM Kaufbeuren

Kabarett von und mit Matthias Deutschmann am Freitag, den 29. September 2023. Deutschmann ist ein echtes Aushängeschild des politischen Kabaretts und begeistert sein Publikum bereits seit mehreren Jahrzehnten

Einlass 19 Uhr Beginn 20 Uhr

Corona hat Deutschland für zwei Jahre in ein Protektorat vermeintlicher Vorsorge verwandelt. Jeden Abend betreutes Fürchten mit der Tagesschau. Jetzt setzt eine Normalisierung ein. Das Publikum ist teilweise noch unentschlossen. Sollen wir wieder ins Kabarett gehen? Zu Deutschmann mit seinem neuen Programm Mephisto Consulting? Unbedingt. Sonst verpassen Sie was.

Deutschmann ist ein echtes Aushängeschild des politischen Kabaretts. Mit einer einzigartigen Mischung aus viel Witz, einer Menge Tiefgang und dazu eine ordentliche Prise Musikalität begeistert Matthias Deutschmann sein Publikum bereits seit mehreren Jahrzehnten.

Matthias Deutschmann – dieser Name steht für intelligentes Kabarett abseits des Mainstreams, für hochklassige Unterhaltung und natürlich für einen Mann, mit großer Bühnenerfahrung, der genau weiß worauf es ankommt, gerade wenn es um die ganz großen Themen in der Politik geht:
Propagandafrüherkennung!

Kartenvorverkauf: online bei der Allgäuer Zeitung: www.azshop.de/veranstaltungen/ oder unter www.eventim.de .

Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de und unter der Telefonnummer: 08341/13002

 

Zurück

Kategorien
Kultur Veranstaltung

„Also, mir wär sie zu dünn…“

PODIUM Kaufbeuren präsentiert: Klavier-Kabarett von und mit Christine Schütze am Samstag, den 16. September 2023. Jetzt wird gefeiert: 15 Jahre Kabarettsolo Christine Schütze. Dazu gibt es jede Menge brandneuer Songs!

Samstag, den 16. September 2023
Einlass 19 Uhr. Beginn 20 Uhr

Jetzt wird aber mal gefeiert!

Und zwar Großes – wie 100 Jahre Frauenwahlrecht- und auch Kleineres – beispielsweise 15 Jahre Kabarettsolo Christine Schütze. Dazu gibt es jede Menge brandneuer Songs!

Im Mittelpunkt der Beschäftigung mit der Liebe und den Worten, dem Alltag und den Sprachhülsen steht wer? Natürlich wir alle, die deutsche Sprache und was man mit der wortgewaltig und klavierstimmig alles so machen kann. Auch plattdeutsch wird eine Rolle spielen… Die für Wort und Spiel begeisterungsfähigen Kabarettfans erwartet ein besonderer Abend der Extraklasse. Seien Sie gespannt und feiern Sie mit!

Die Presse bescheinigt Christine Schütze Hirn und Temperament und schrieb, sie setze die Pointen so sicher wie die Akkorde! Mit Ihrer Kombination aus gefühlvoller Musik und kritischen Texten hatte sie das Publikum von Anfang an auf Ihrer Seite.!

Kartenvorverkauf:

Zurück

Kategorien
Kultur

Ein Spiel von lebendigem und rein Formalem, von Harmonie und Dissonanz

Ausstellungseröffnung von und mit Kornelie Nielsen am Mittwoch, den 13. September 2023 im Podium Kaufbeuren. „Meine Bilder überraschten mich selbst, als ich nach jahrzehntelanger Arbeit als Ärztin wieder zu malen anfing. Bewegt von der Lust auf Farbe, mac

„Die Oase – ein Ort merkwürdiger Lebendigkeit, fragliches Idyll, ein kleiner Kosmos, schwer auffindbar, Trost in trüber Alltäglichkeit oder nur eine Fata Morgana (Illusion), immer rätselhaft bleibend bis heute.
„OASEN

Podium Kaufbeuren
Mittwoch, den 13. September 2023
Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

„die Oase – ein Ort merkwürdiger Lebendigkeit, fragliches Idyll, ein kleiner Kosmos, schwer auffindbar, Trost in trüber Alltäglichkeit oder nur eine Fata Morgana (Illusion), immer rätselhaft bleibend bis heute.

Meine Bilder überraschten mich selbst, als ich nach jahrzehntelanger Arbeit als Ärztin wieder zu malen anfing. Bewegt von der Lust auf Farbe, macht ich mich auf eine spannende Leinwandreise in unerwartetes. Organisches wurde zu abstraktem, gegenständliches schlich sich ein, konkrete Inseln, mal von mir verdeutlicht, mal zerstört. Ein Spiel von lebendigem und rein Formalem, von Harmonie und Dissonanz. Es galt die geheimnisvollen Veränderungen vor meinen Augen irgendwann als mein fertiges Bild anzunehmen.“

Kornelie Nielsen lebte in München, wo sie ein Kunststudium wegen starker Selbstzweifel bald aufgab. Sie beschäftigte sich jedoch weiter mit Malerei und blieb im Austausch mit Künstlern der Gruppe Spur. Später brachte sie dann ihre schon in der Kindheit ausgeprägte Neigung zu Außenseitern als Psychiaterin ins Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren, ein. Sie nahm an dem künstlerischen Schaffen einiger Patienten mit großem Interesse teil. Nach Jahrzehntelanger Arbeit im „Ruhestand“ widmete sie sich wieder dem eigenen Malen.

Kategorien
Veranstaltung

Links rechts Menschenrecht

Kabarett von und mit Christine Teichmann im PODIUM Kaufbeuren am Freitag den 16. Juni 2023

Links rechts Menschenrecht

Kabarett von und mit Christine Teichmann im PODIUM Kaufbeuren am Freitag den 16. Juni 2023

Freitag den 16. Juni 2023
Einlass 19 Uhr Beginn 20 Uhr

Christine Teichmann ist als Kabarettistin, Slam Poetin, Artistin und performende Schriftstellerin von zahlreichen Bühnen im deutschsprachigen Raum bekannt. Ihre Texte sind gesellschaftskritisch, politisch aktuell und voll schwarzem Humor. In ihrem preisgekrönten Programm „links recht Menschenrecht“ lotet Christine Teichmann die Untiefen unserer Überzeugungen aus und entlarvt gnadenlos, aber mit viel Humor und Augenzwinkern die eigenen Lebenslügen.

Das Gasthaus zum Menschenrecht hat eigentlich ein fixes Menü mit 30 Artikeln auf der Charta, aber die Wirtin ist schon gewöhnt, dass die Gäste nicht die ganze Speisenfolge mögen und sich lieber die Rosinen rauspicken. Eine Runde Wahlrecht für alle wird schon bestellt, aber kann man da die Stimmen der Rechten nicht weglassen und dafür mehr Gemeinwohl dazu tun? Und natürlich will niemand Sklaverei aber wenn die Oma dringend Pflege braucht, wäre so eine kleine Portion Leibeigenschaft schon noch eine Bestellung wert. Und hätten Sie einmal Tyrannenmord mit Schlag, also Anschlag? Unter der Regie von Alexander Mitterer bewegt sich der Abend an der Grenze zwischen ein-Personen-Theaterstück und Kabarett und lädt das Publikum ein, auch an der eigenen Fassade zu kratzen. Frei nach Franka Rame: „ Es öffnet sich nicht nur der Mund beim Lachen, sondern auch das Gehirn!“

Kartenvorverkauf: online bei der Allgäuer Zeitung: www.azshop.de/veranstaltunge/ oder unter www.eventim.de.
Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de und unter der Telefonnummer: 08341/13002

Zurück

Kategorien
Veranstaltung

Simon Pearce im PODIUM Kaufbeuren

Radiomoderator, Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller. Am Freitag, den 21. April 2023 tritt er mit seinem Programm „HYBRID“ in der Kaufbeurer Kellerbühne auf

Freitag den 21. April 2023
Einlass 19 Uhr Beginn 20 Uhr

Simon Pearce hat die Freude an der Bühne und vor allem am Leben immer noch nicht verloren.
Jetzt ist es passiert. Die 40 ist da!

Simon Pearce bleiben weniger als zehn Jahre in der werberelevanten Zielgruppe.

Und plötzlich stellt man sich Fragen. Kann ich ein guter Vater sein obwohl ich doch selbst noch gefühlt ein Kind bin? Muss ich mein Verhalten jetzt ändern, damit ich nicht wie ein unangenehm junggebliebener Vertretungslehrer wirke? Kann ich bei Klimademos mitlaufen ohne als Spion der Boomer zu wirken? Muss ich mich ärgern, oder freuen, dass ich von der Polizei wohl nicht mehr als Gefährder eingestuft werde.

Vielleicht muss man sich nicht immer entscheiden.

Vielleicht muss man auch nicht zu allem eine extreme Position haben, sondern mal beiden Seiten zuhören. Ein hybrides Lebensmodell!

Und nichts passt besser zu Simon Pearce als das. Das bayerisch – nigerianische Energiepaket liebt den Wechsel zwischen lustigen Anekdoten und gesellschaftlichen Spitzen, den schnellen Gag, ebenso wie die geschickte Pointe und die lauten Töne, ebenso wie nachdenkliche Passagen.

„Ist er jetzt Schauspieler oder Comedian? Macht er jetzt Comedy, oder doch Kabarett?“ Ist doch egal. Er ist eben ein Hybrid. Lustig ist er auf jeden Fall, das hat er schon mehrfach unter Beweis gestellt, und das ist ja das wichtigste für einen gelungenen Abend.

Pearce stammt aus der Generation, die wohl das größte Ausmaß an Wachstum abbekommen hat und nun zum ersten Mal spürt, dass es zwischendurch auch mal einen Stopp geben muss.
Doch wie können sie damit umgehen?

Kartenvorverkauf:

Zurück

Kategorien
Kultur Veranstaltung

„Ich sags jetzt nur zu Ihnen“

Kabarett von und mit Stefan Waghubinger im PODIUM Kaufbeuren am Samstag den 11. März 2023

Samstag den 11. März 2023
Einlass 19 Uhr. Beginn 20 Uhr

Mitten aus dem Leben, manchmal böse, aber immer irrsinnig komisch, zynisch und zugleich warmherzig. Das sind Attribute, die man mit diesem österreichischen Kabarettisten verbindet.

Er selbst sagt von sich nur, er betreibt österreichisches Nörgeln mit deutscher Gründlichkeit. In seinem vierten Soloprogramm läuft er gegen Türen, begegnet Plüschelefanten, antiken Göttern und sich selbst beim Monopoly. Wieder einmal entstehen Geschichten mit verblüffenden Wendungen, tieftraurig und zum Brüllen komisch. Zynisch und warm- herzig, banal und zugleich erstaunlich geistreich.

Eine Erklärung zu den wirklich wichtigen Dingen, warum es so viel davon gibt und warum wir so wenig davon haben.

Die Allgemeine Zeitung Mainz schreibt zu ihm: „Federleicht und geschliffen. Es gibt nur wenige Kabarettisten, die es mit Waghubingers Formulierungskunst aufnehmen können – und es gibt nur ganz wenige Kollegen, bei denen geschliffene Texte so feder- leicht durch den Saal schweben“.

Kartenvorverkauf: online bei der Allgäuer Zeitung: www.azshop.de/veranstaltungen/ oder unter www.eventim.de .
Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de und unter der Telefonnummer: 08341/13002

Zurück

Kategorien
Kultur Veranstaltung

„Ich tanze mit dir in den Himmel hinein“

Julia von Miller, Anatol Regnier sowie Frederic Hollay am Klavier. Deutsche Schlager von 1929 bis 1969 im Podium Kaufbeuren

Freitag den 24. Februar 2023
Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Kein Genre stellt Liebe und Sehnsucht vereinfachter dar, als das des Schlagers, und keines verspricht das Glück auf einfachere Weise. Keines ist näher am Puls der Zeit – und welche Zeit wäre spannender als die von der Weltwirtschaftskrise bis zu Willy Brandts Kanzlerschaft?

Die Aktualität von Schlagertexten steht zwischen den Zeilen. Man muss sie suchen und finden. Das gelingt, auf hinreißende Weise, der Vollblutsängerin und Komödiantin Julia von Miller, dem kenntnisreichen Unterhaltungskünstler Anatol Regnier und dem Ausnahmepianisten Frederic Hollay, der jedes Lied begleiten und gestalten kann.

Freuen Sie sich auf einen Abend der besonderen Art! Viele begeisterte Zuhörer haben es vor Ihnen getan!

Kartenvorverkauf:

Zurück

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Bayern verstehen für Anfänger und Fortgeschrittene

Lesung mit Musik von und mit Franziska Wanninger und Florian Burgmayr im Podium

Freitag den 10. Februar 2023
Einlass 19 Uhr Beginn 20 Uhr

Der famose Freistaat – Bayern verstehen für Anfänger und Fortgeschrittene. Diese Lesung mit Musik ist mehr als eine Gebrauchsanleitung.

Das Buch offenbart pointenreiche Einblicke in die Untiefen des Bayernlandes, in seine Menschen, die man erst mal verstehen muss und in seine Sprache, die es zu erklären gilt. Bayern zum Anfassen und Kennenlernen, nicht nur für diejenigen, die noch kein Jodeldiplom in der Tasche haben.

> jetzt keine Nachricht mehr verpassen und den kostenlosen Newsletter von Wir sind Kaufbeuren abonnieren

Denn selbst unter den Eingeborenen kommt es schon mal zu Verständigungsschwierigkeiten. Sicher ist: Bayern, das sind nicht nur Seehofer, Dirndl und Semmelknödel. Franziska Wanninger und Martin Frank zeigen, wie ihr Land und seine Leut‘ so ticken, graben sie aus, die fast vergessenen Schätze bairischer Sprache, nehmen den Leser mit auf einen spannenden Spaziergang durch bayerische Geschichte und Geografie, lassen dabei die Könige noch einmal hochleben und sezieren alle Klischees wie ein Hendl auf der Wiesn.

Gelesen wird das Buch von der Autorin und preisgekrönten Kabarettistin Franziska Wanninger. Begleitet wird sie von Florian Burgmayr. Dieser hat sich als Bühnenmusiker und Komponist u.a. beim Bayerischen Staatsschauspiel seit vielen Jahren einen Namen gemacht.

Kartenvorverkauf: online bei der Allgäuer Zeitung: www.azshop.de/veranstaltungen/ oder unter www.eventim.de .
Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de und unter der Telefonnummer: 08341/13002

 

Zurück

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Musik von und mit Just Two Plus One Jazztrio

Medieninformation des Kulturvereines PODIUM Kaufbeuren

Freitag den 13. Januar 2023

Einlass 19 Uhr Beginn 20 Uhr

„Just Two Plus One“ – ein ausdrucksvolles Jazztrio in besonderer Besetzung.

Ohne Schlagzeug in rein akustischer Besetzung mit Saxophon, Gitarre und Bass gelingt es dem Trio sowohl funky zu klingen als auch melodiöse Balladen raumfüllend zu tragen.

Die drei Musiker, die seit über 25 Jahren zusammenspielen, warten mit einem Programm auf, das auch ihre ständige Weiterentwicklung widerspiegelt:

Nicht nur Standards, die von dem Trio eigens und modern arrangiert werden, sind im Repertoire. Auch Kompositionen von berühmten Musikern wie Mike Stern, Chick Corea oder Charlie Mariano, die der Band auf den Leib geschrieben zu sein scheinen und viel Raum für kreative Improvisationen lassen, sind bei einem Konzertabend zu hören. Daneben brilliert das Trio durch einige Eigenkompositionen, die durch Melodiösität und gleichermaßen rhythmischer Raffinesse bestechen.

Unterschiedliche Klangfarben, melodiös und nie langweilig, so könnte man die Musik von

„Just Two Plus One“ beschreiben. Ihr größtes Plus aber ist ihre erfahrbare Spielfreude, mit der sie ihre bunte Mischung aus Blues, Funk, Samba, Salsa und Balladen darbieten.

  • Mac Preisinger – Saxophone
  • Leo Link – Gitarren
  • Frank Thumbach – Kontrabass, E-Bass

 

Kartenvorverkauf: online bei der Allgäuer Zeitung: www.azshop.de/veranstaltungen/ oder unter www.eventim.de .

Als Reservierung im Podium per Mail: podium.kaufbeuren@t-online.de

Zurück