Kategorien
Allgemein Weihnachten

Der Kaufbeurer Weihnachtsweg 2023 lädt wieder zum Träumen und Entdecken ein – Start 1. Advent

Was wäre Weihnachten ohne ein bisschen Magie und Wunschkraft? Besonders Kinder würden diese Frage mit einem klaren „Nichts“ beantworten und wollen aus diesem Grund ihren Glauben an den Zauber der Weihnacht in der Kaufbeurer Innenstadt versprühen.

Mit Schere und Kleber, Buntpapier und Kartons aber vor Allem mit Einfallsreichtum und Begeisterung haben die teilnehmenden Schulen, Kindergärten und Institutionen in den vergangenen Wochen den diesjährigen Kaufbeurer Weihnachtsweg unter dem Motto „Die Weihnachtsstadt der Träume“ wahr werden lassen. Ab dem 1. Advent können so 20 wunderschön gestaltete Schaufenster bestaunt werden, die von den teilnehmenden Einzelhändlern zur Verfügung gestellt wurden. Alle Stationen sind nummeriert und durch den Aushang „Kaufbeurer Weihnachtsweg“ gekennzeichnet. In den Fenstern weist ein Schild auf den Kindergarten oder die Schule der jungen Dekorateure hin.

Auch in diesem Jahr gibt es zum Weihnachtsweg wieder ein kleines Gewinnspiel. In jedem Schaufenster ist eine Quizfrage versteckt, die Anfangsbuchstaben jedes Lösungswortes ergeben in der richtigen Reihenfolge des Ablaufens am Ende einen Satz mit 20 Buchstaben. Natürlich winkt den Mitspielern für die richtige Lösung eine Belohnung! Wer mit dem Weihnachtswort bis zum 06. Januar in die Tourist-Information, Kaiser-Max-Straße 3a kommt, erhält ein kleines Weihnachtsgeschenk.

Der Flyer für den Rundgang durch die Stadt, sowie eine Liste der teilnehmenden Geschäfte, Schulen und Kindergärten erhalten Sie unter anderem in der Tourist Information, Kaiser-Max-Straße 3a. Natürlich steht der Flyer den Besuchern auch online und per QR Code zum Download zur Verfügung.

Bis zum 6. Januar 2024 ist der Weihnachtsweg dekoriert und lädt Jung und Alt zu einem gemeinsamen Winterspaziergang ein.

Der Weihnachtsweg ist ein Auszubildendenprojekt von Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. und der Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren e.V.

Kategorien
Panorama Soziales Tourismus Verwaltung

Eine Rampe aus über 4.000 Legosteinen für Kaufbeurens Tourismus- und Stadtmarketing Büro

Kaufbeurens Tourismus- und Stadtmarketing Büro wird barrierefreier. Am Eingang des Büros in der Kaiser-Max-Straße befindet sich eine Stufe, die den Zugang für Personen mit einem Rollator, Rollstuhl oder Kinderwagen erschwert. Dies wird sich künftig ändern.

Derzeit bauen Schülerinnen und Schüler des Jakob-Brucker-Gymnasiums eine Rampe aus Legosteinen, die den Zugang zu Kaufbeurens Tourismus- und Stadtmarketing Büro erleichtern wird. Wie genau die über 4.000 dafür nötigen Legosteine verbaut werden müssen, hat ein Computerprogramm zuvor ermittelt.

Martin Kugler, Pfarrer im Schuldienst am Gymnasium, leitet den Bau und koordiniert zusammen mit der Initiatorin des Projekts, Lea Höß, den Ablauf. Lea Höß war es auch, die im Rahmen ihres Praxissemesters beim Tourismus- und Stadtmarketing e.V. die Barrierefreiheit der Stadt Kaufbeuren untersuchte und verschiedene Verbesserungsmöglichkeiten erarbeitete. Aus diesen Untersuchungen ergab sich, dass der Zugang zum Tourismus- und Stadtmarketing Büro erleichtert werden kann.

Ein festinstalliertes Bauwerk hätte aber direkt auf dem Fußweg in der Kaiser-Max-Straße geragt und war deshalb keine Lösung. Eine Rampe aus Legosteinen bietet deshalb gleich mehrere Vorteile: sie gewährleistet eine hohe Traglast bei sehr geringem Gewicht, hat eine auffällige Optik und schafft somit Aufmerksamkeit und trägt zur Sensibilisierung gegenüber Menschen mit Mobilitätsproblemen bei.

Zudem werden seit einiger Zeit vergleichbare Rampen in Deutschland aus Lego gebaut. Unterstützt wird das Projekt durch den Verein „Aktion Mensch“ mit einer Förderung von rund 2.100,- Euro. Die Rampe soll noch in diesem Jahr fertiggestellt und anschließend feierlich an das Tourismus- und Stadtmarketing Büro übergeben werden.

Kategorien
Tourismus Veranstaltung

Aus dem Leben einer Türmerfamilie

Kinderführung durch den Fünfknopfturm am Montag, den 30. Oktober 2023. Für die Saison 2023 ist das die letzte Kinderführung

Am 30.10. bietet Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Fünfknopfturm wieder eine Kinderführung durch das Kaufbeurer Wahrzeichen an. Unter dem Motto „Aus dem Leben einer Türmerfamilie“ führt Peter Köbler die jungen Gäste durch sein ehemaliges Zuhause und vermittelt den Kindern, was das tägliche Leben in einem alten Wehrturm mit sich bringt. Diese ca. 1-stündige Führung ist für Kinder von 8 bis 12 Jahren gedacht und beginnt um 16 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 4,00 EUR pro Kind. Da aus feuerpolizeilichen Gründen die Personenzahl begrenzt werden muss, wird eine Anmeldung empfohlen.

Für die Saison 2023 ist das die letzte Kinderführung durch den Kaufbeurer Fünfknopfturm.

Interessent*innen können sich für Termine beide bei der Tourist Information Kaufbeuren unter Telefon 08341 437-190 melden oder direkt auf der Internetseite unter www.kaufbeuren-tourismus.de/stadtführungen.html buchen.

Der Treffpunkt am Fünfknopfturm liegt ca. 10 Gehminuten oberhalb der Bushaltestelle am „Kemptener Tor“. Somit ist der Startpunkt der Führung auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Informationen zum Fahrplan sind abrufbar unter https://www.bayern-fahrplan.de/de/auskunft.

Kategorien
Tourismus Veranstaltung

Rustikalmarkt am 08. Oktober 2023 in Kaufbeuren

Wenn die Blätter bereits fallen und der Herbst unverkennbar vor der Tür steht, dann ist wieder Rustikalmarkt in Kaufbeuren. Zudem werden viele Einzelhändler wie gewohnt in der Altstadt ihre Geschäfte von 13-17 Uhr öffnen

Erneut plant Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. das allseits beliebte Markterlebnis in der Kaufbeurer Altstadt und lädt Jung und Alt zum Schauen, Staunen und Genießen ein. Am Sonntag, den 08. Oktober, sammeln sich von 11-17 Uhr rund 40 Kunsthandwerker, Gastronomen und Direktvermarkter in der Innenstadt, um ihre handgemachten Produkte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Den Besucher*innen wird Kunsthandwerk aus verschiedensten Materialien dargeboten. Eine erstaunte Realisierung, was woraus hergestellt werden kann, bleibt selten aus. Neben Werkstoffen wie Holz, Filz, Keramik oder Papier liegt eine Besonderheit auch in der Verarbeitung.

Darüber hinaus begeistern qualitativ hochwertige Direktvermarkter mit ihren regionalen und saisonalen Produkten. Wer sich auf eine kulinarische Reise begeben möchte, wird sich an einer reichhaltigen Auswahl von Aufstrichen, Brotspezialitäten, Käsedelikatessen und Kräuterverarbeitungen erfreuen. In Zeiten, in denen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Regionalität im Fokus der aktuellen Gesellschaft liegen, gelingt es dem Rustikalmarkt mit seinem Angebot diese Thematiken zu bedienen und den Menschen einen rundum gelungenen Markttag zu bieten.

Um das Markterlebnis im Ganzen abzurunden, laden einige gastronomische Aussteller mit ihren Essensangeboten zum gemeinsamen Speisen und Genießen ein. Von der klassischen Bratwurst hin über Langos, Baumkuchen, Schokofrüchten und Mandelvariationen können sich Besucher und Besucherinnen kulinarisch verwöhnen lassen.

Auch viele Einzelhändler in der Altstadt öffnen pünktlich zum verkaufsoffenen Sonntag ihre Geschäfte von 13-17 Uhr.

Die kleinsten Marktbesucher dürfen sich auf die Kindereisenbahn am Obstmarkt, einen Ballonkünstler und das ab 13:00 Uhr stattfindende Kinderschminken freuen.
Musikalisch untermalt wird der Tag ab 11:00 Uhr mit einem Platzkonzert D’Kemnater Musikanten, bevor sich ab 15:00 Uhr die Klänge der Alphörner atmosphärisch über das Marktgelände ausbreiten.

Am Veranstaltungstag wird die Kaiser-Max-Straße von 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Zurück

Kategorien
Sport Veranstaltung

Radführung durch Neugablonz

Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. bietet am Samstag eine geführte Radtour mit den eigenen Fahrrädern durch den Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz an.

Geführte Radtour am Samstag, 5. August 2023, um 14 Uhr durch Neugablonz

Im Mittelpunkt der rollenden Führung stehen verschiedene Gebäude, die die besondere Entstehungsgeschichte des recht jungen Stadtteils widerspiegeln. Die Tour startet mit einer kurzen Einführung im Isergebirgs-Museum im Gablonzer Haus und wird ergänzt durch den Besuch des Trümmergeländes.

Die Tour führt vorwiegend auf Seitenstraßen sowie auf Feld- und Waldwegen. Nur kurze Strecken verlaufen über Hauptstraßen. Die Strecke ist einfach zu fahren, auch weil sie keine Steigungen beinhaltet. Bei schlechter Witterung besteht die Möglichkeit einer verkürzten Führung zu Fuß ohne Besichtigung des Trümmergeländes. Die Entscheidung treffen die Teilnehmenden zu Beginn der Führung.

Weitere Termine sind für den 16. September und 7. Oktober 2023 vorgesehen.
Der Treffpunkt ist jeweils um 14 Uhr am Gablonzer Haus am Bürgerplatz 1. Die Tour dauert rund zweieinhalb Stunden und die Teilnahmegebühr beträgt 8,00 Euro pro Person.

Interessierte können sich bei der Tourist Information Kaufbeuren unter Telefon 08341 437-190 melden oder direkt auf der Internetseite unter www.kaufbeuren-tourismus.de/stadtführungen.html buchen.

Der Startpunkt der Radtour am Gablonzer Haus, Bürgerplatz 1, ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Fahrradmitnahme ist ab 9 Uhr kostenlos möglich (sofern Platz vorhanden). Informationen zum Fahrplan sind abrufbar unter https://www.bayern-fahrplan.de/de/auskunft.

Zurück

Kategorien
Panorama Veranstaltung

„Feuer und Flamme“

Unterwegs mit dem Feuerwehrmann

Am Samstag, 5. August 2023, bietet Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. die Führung „Feuer und Flamme“ an.

Die Teilnehmer*innen begeben sich auf eine Zeitreise in das Jahr 1858, als die Feuerspritzen noch von Pferden gezogen und mit Muskelkraft betrieben wurden. Der Stadtführer Anton Heider – jahrelang selbst Stadtbrandmeister und erfahrener Feuerwehrler – berichtet beim Gang durch die Kaufbeurer Altstadt Interessantes und Spannendes zur Feuerwehrgeschichte und zur Stadtgeschichte.

Der Rundgang beginnt um 10:30 Uhr in der Tourist Information neben dem historischen Rathaus in der Kaiser-Max-Straße und dauert 2 Stunden. Pro Teilnehmer*in werden 8,00 EUR Teilnahmegebühr erhoben.

Der Besuch des Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu ist nicht Teil der Führung, kann jedoch bis 14.00 Uhr individuell angeschlossen werden.

Der Treffpunkt für die Führung befindet sich neben dem historischen Rathaus in der Kaiser-Max-Straße 1 und liegt wenige Gehminuten vom Busbahnhof „Plärrer“ bzw. lediglich eine Bushaltestelle vom Bahnhof entfernt. Somit ist der Startpunkt der Führung leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Zurück

Kategorien
Tourismus Veranstaltung

Radführung durch Neugablonz

Am Samstag, 17. Juni 2023, bietet Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. um 14 Uhr eine geführte Radtour mit den eigenen Fahrrädern durch den Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz an

Im Mittelpunkt der rollenden Führung stehen verschiedene Gebäude, die die besondere Entstehungsgeschichte des recht jungen Stadtteils widerspiegeln. Die Tour startet mit einer kurzen Einführung im Isergebirgs-Museum im Gablonzer Haus und wird ergänzt durch den Besuch des Trümmergeländes.

Die Tour führt vorwiegend auf Seitenstraßen sowie auf Feld- und Waldwegen. Nur kurze Strecken verlaufen über Hauptstraßen. Die Strecke ist einfach zu fahren, auch weil sie keine Steigungen beinhaltet. Bei schlechter Witterung besteht die Möglichkeit einer verkürzten Führung zu Fuß ohne Besichtigung des Trümmergeländes. Die Entscheidung treffen die Teilnehmenden zu Beginn der Führung.

Weitere Termine sind für den 8. Juli, 4. August, 16. September und 7. Oktober 2023 vorgesehen. Der Treffpunkt ist jeweils um 14 Uhr am Gablonzer Haus am Bürgerplatz 1. Die Tour dauert rund zweieinhalb Stunden und die Teilnahmegebühr beträgt 8,00 Euro pro Person.

Interessierte können sich bei der Tourist Information Kaufbeuren unter Telefon 08341 437-190 melden oder direkt auf der Internetseite unter www.kaufbeuren-tourismus.de/stadtführungen buchen.

Der Startpunkt der Radtour am Gablonzer Haus, Bürgerplatz 1, ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Fahrradmitnahme ist ab 9 Uhr kostenlos möglich (sofern Platz vorhanden). Informationen zum Fahrplan sind abrufbar unter www.bayern-fahrplan.de/de/auskunft.

Zurück

Kategorien
Tourismus Veranstaltung

Zu Besuch im Türmerzimmer

Am Sonntag, den 14. Mai 2023, besteht für die Öffentlichkeit wieder die Gelegenheit, einen Blick in das Wahrzeichen Kaufbeurens – den Fünfknopfturm – zu werfen

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Fünfknopfturm bietet Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. an diesem Nachmittag Turmführungen an, für die sich Interessierte noch bei der Tourist Information unter Telefon 08341 437-190 anmelden können. Der Turmführer und ehemalige Bewohner des Turms Peter Köbler erwartet seine Gäste um 14 Uhr, um 15.15 Uhr sowie um 16.30 Uhr und zeigt in einer knapp einstündigen Führung sein ehemaliges Zuhause. Der Unkostenbeitrag beträgt für Kinder 1,00 EUR und für Erwachsene 5,00 EUR.

Die feuerpolizeilichen Vorgaben begrenzen die Personenzahl pro Führung auf maximal 15 Teilnehmer*innen, so dass eine Anmeldung vorab empfohlen wird. Die weiteren Führungstermine für die Saison 2023 sehen bis Ende Oktober immer den 2. und 4. Sonntag im Monat vor. Auch für nachfolgenden Termine werden Anmeldungen entgegengenommen.

Der Fünfknopfturm ist ein Teil der ehemaligen Stadtbefestigung und diente für Jahrhunderte als Feuerwachturm und war bis vor wenigen Jahren sogar noch bewohnt. Nachdem die letzte Bewohnerin ausgezogen ist, engagiert sich der Förderverein Fünfknopfturm, den Besuchern eine authentische Ausstellung rund um das Leben in und um den Turm zu präsentieren. Im Rahmen von Führungen gelangen die Teilnehmer bis zum Türmerzimmer, wo heutzutage das Kaufbeurer Standesamt Trauungen vollzieht. Von dort aus bietet sich ein wunderschöner Blick über die Altstadt und bei schönem Wetter bis zu den Alpen.

Der Treffpunkt am Fünfknopfturm liegt ca. 10 Gehminuten oberhalb der Bushaltestelle am „Kemptener Tor“. Somit ist der Startpunkt der Führung auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Informationen zum Fahrplan sind abrufbar unter www.bayern-fahrplan.de/de/auskunft.

Für Gruppen bis maximal 15 Personen können individuelle Termine bei der Tourist Information Kaufbeuren unter Telefon 08341 437-190 vereinbart werden.

Zurück

Kategorien
Tourismus Veranstaltung

Kaufbeuren Tourismus und Stadtmarketing informiert

Kommende Führungen im Mai und darüber hinaus: Öffentliche Führungen in der Altstadt, Öffentliche Führung Fünfknopfturm sowie „Feuer und Flamme“

Öffentliche Sonntagsführungen durch die Kaufbeurer Altstadt

Ab Mai 2023 bietet Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. wieder öffentliche Stadtführungen am Mittwoch und Samstag an. Bei der zweistündigen Führung erkunden die teilnehmenden Gäste gemeinsam mit den Stadtführerinnen und Stadtführern die historische Altstadt mit ihren bekannten Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Hauberrisser-Rathaus oder die Stadtmauer.

Start ist jeweils um 11:00 Uhr an der Tourist Information in der Kaiser-Max-Straße 3a neben dem Rathaus. Die Teilnahmegebühr beträgt 7,00 Euro pro Person.

Interessent*innen können sich bei der Tourist Information Kaufbeuren unter Telefon 08341 437-190 melden oder direkt auf der Internetseite buchen.

Der Treffpunkt am historischen Rathaus in der Kaiser-Max-Straße 1 liegt wenige Gehminuten vom Busbahnhof „Plärrer“ und lediglich eine Bushaltestelle vom Bahnhof entfernt. Somit ist der Startpunkt der Führung leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Informationen zum Fahrplan 

„Feuer und Flamme“ – Unterwegs mit dem Feuerwehrmann

Am Samstag, 6. Mai 2023, bietet Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. die Führung „Feuer und Flamme“ an. Die Teilnehmer*innen begeben sich auf eine Zeitreise in das Jahr 1858, als die Feuerspritzen noch von Pferden gezogen und mit Muskelkraft betrieben wurden. Der Stadtführer Anton Heider – jahrelang selbst Stadtbrandmeister und erfahrener Feuerwehrler – berichtet beim Gang durch die Kaufbeurer Altstadt Interessantes und Spannendes zur Feuerwehrgeschichte und zur Stadtgeschichte.

Der Rundgang beginnt um 10:30 Uhr in der Tourist Information neben dem historischen Rathaus in der Kaiser-Max-Straße und dauert 2 Stunden. Pro Teilnehmer*in werden 8,00 EUR Unkostenbeitrag erhoben.

Der Besuch des Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu ist nicht Teil der Führung, kann jedoch bis 14.00 Uhr individuell angeschlossen werden.

Der Treffpunkt für die Führung befindet sich neben dem historischen Rathaus in der Kaiser-Max-Straße 1 und liegt wenige Gehminuten vom Busbahnhof „Plärrer“ bzw. lediglich eine Bushaltestelle vom Bahnhof entfernt. Somit ist der Startpunkt der Führung leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Ein ehemaliger Turmbewohner erzählt vom Alltag im Fünfknopfturm

Neben den Sonntagsführungen, die ab Mai am 2. und 4. Sonntag stattfinden, werden zusätzlich bis Ende Oktober einmal im Monat auch Termine unter der Woche angeboten. Peter Köbler wird als ehemaliger Bewohner von seinem Leben im Fünfknopfturm berichten. Der nächste Termin ist für Donnerstag, den 4. Mai 2023 ab 14 Uhr vorgesehen. Die Führung dauert eine knappe Stunde und kostet 5,00 EUR pro Erwachsener und 1,00 EUR pro Kind.

Im Anschluss an die Turmführung besteht am gleichen Tag, Donnerstag, den 4. Mai 2023 ab 15.15 Uhr die Möglichkeit, an der neuen öffentlichen Kombi-Führung teilzunehmen. Zusätzlich zur Turmbesichtigung zeigt Peter Köbler seinen Gästen die Stadtmauer und die Blasiuskirche.

Die Teilnahme an der längeren Führung kostet für Erwachsene 6,00 EUR für Kinder wieder 1,00 EUR. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird eine Anmeldung für beide Führungen erbeten.

Weitere Termine sind am Donnerstag, 8. Juni 2023, Donnerstag, 13. Juli 2023, Donnerstag, 3. August 2023, Donnerstag, 31. August 2023 und Donnerstag, 12. Oktober 2023. 

Interessent*innen können sich bei der Tourist Information Kaufbeuren unter Telefon 08341 437-190 melden oder direkt auf der Internetseite 

Der Treffpunkt am Fünfknopfturm liegt ca. 10 Gehminuten oberhalb der Bushaltestelle am „Kemptener Tor“. Somit ist der Startpunkt der Führung auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Informationen zum Fahrplan sind abrufbar unter https://www.bayern-fahrplan.de/de/auskunft.

Zurück

Kategorien
Panorama Tourismus Veranstaltung

Begleitete Pilgerwanderung von Kaufbeuren nach Oberegg

Ende April eröffnen das Crescentiakloster und Kaufbeuren Marketing die Pilgersaison auf dem Crescentia-Pilgerweg

Am Samstag, 22. April 2023, eröffnen das Crescentiakloster und Kaufbeuren Marketing die Pilgersaison auf dem Crescentia-Pilgerweg. Bei einer begleiteten Pilgerwanderung auf der 18 Kilometer langen Etappe von Kaufbeuren nach Oberegg geben Pilgerwegbegleiter spirituelle Impulse. Der Crescentia-Pilgerweg verbindet Orte, die im Leben der hl. Crescentia eine wichtige Rolle spielten.

Los geht es um 7:30 Uhr mit dem Pilgersegen in der Klosterkirche des Crescentiaklosters. Die Rückkehr nach Kaufbeuren wird gegen 17 Uhr sein. Die Teilnahmegebühr beträgt 25,00 Euro je Person. Darin enthalten ist der Bustransfer von Oberegg zurück nach Kaufbeuren. Wichtig sind ausreichende Verpflegung, gute Schuhe und wetterangepasste Kleidung.

Die Höchstteilnehmerzahl liegt bei 20 Personen. Kaufbeuren Marketing bittet um Anmeldung in der Tourist Information unter 08341 437-190 oder per E-Mail an tourist-info@kaufbeuren.de.

Die Etappe von Kaufbeuren nach Oberegg ist die erste von vier Etappen, in die der 90 Kilometer lange Crescentia-Pilgerweg aufgeteilt ist.

Bis Ende September gibt es weitere Angebote für begleitete Pilgerwanderungen. Alle Termine sind unter www.kaufbeuren-tourismus.de/geführte-pilgerwanderungen im Internet zu finden.

Zurück

Kategorien
Kultur Veranstaltung

Kunsteislaufbahn, Glühwein, Punsch und Speisen

Hüttenzauber mit Eislaufbahn für Kids wieder am Bürgerplatz Neugablonz

Am Mittwoch 15. Februar um 15 Uhr wird die Veranstaltung Hüttenzauber mit einer Kunsteislaufbahn am Bürgerplatz Neugablonz eröffnet und dort bis zum 12.März in Betrieb sein. Kindern bis zwölf Jahren steht die Eislauffläche in dieser Zeit, mittwochs bis sonntags, von 15 bis 20 Uhr kostenlos zur Verfügung.

> jetzt keine Nachricht mehr verpassen und den kostenlosen Newsletter von Wir sind Kaufbeuren abonnieren

Die Kunsteisbahn wird von Holzbuden umrahmt, die für ein gastronomisches Angebot sorgen. Egal ob Bratwurst, Glühwein oder Punsch, hier finden alle Besucherinnen und Besucher das Richtige für sich.

Mit Hilfe der Sponsoren VWEW-energie, der Consilio Unternehmensberatungs-GmbH, der Firma Remax und der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren konnte das Eislaufvergnügen vom Kaufbeurer Stadtmarketing organisiert werden und steht ab Mittwoch, 15. Februar kostenfrei für die Kleinen bereit. Wir bitten zu berücksichtigen, dass auf der Eisbahn eine Helmpflicht besteht. Eislaufhilfen sind vorhanden.

Wie auch im vergangenen Jahr gibt es zwei Holzhütten, die der Neugablonzer Gastronom Patrick Hartmann von Kaufburger in Kooperation mit der Kantine frisch&fair betreibt. Dort werden unter anderem Glühwein, Punsch und natürlich auch Speisen zum Verkauf angeboten. Das erklärt Lena Schweitzer, Kaufbeuren Tourismus und Stadtmarketing, „ist ein Mehrwert“ für die wartenden Eltern und Begleiter.

Natürlich freuen sich die Veranstalter und Hüttenbetreiber auch über viele Besucherinnen und Besucher aus Neugablonz und der Umgebung.

Manfred Böck von der Bodyliner Group Kaufbeuren, stellt als externer Betreiber die Bahn zur Verfügung. Dank einer gesonderten Spende der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist der angebotene Schlittschuhverleih für alle kostenlos.

Mit Straßenschuhen darf die Bahn nicht betreten werden. Sie besteht aus speziellem Hartplastik, der durch einen aufgetragenen Schmierfilm das Gleiten auf Metallkufen ermöglicht. Durch das Pflegeverfahren mittels einer Scheuer- und Saugmaschine werden die 100 Quadratmeter Fläche gewartet. Die Bahn verbraucht keine Energie, da kein Kunsteis verwendet wird und ist somit im Betrieb CO2-neutral.

Zurück