Quelle: Kulturring Kaufbeuren e.V. / Markus Wittmer

Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone

Veranstaltungsankündigung des Kulturring Kaufbeuren und der Lebenshilfe Ostallgäu

Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone - Probenbild. Foto: Lebenshilfe Ostallgäu
Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone - Probenbild. Foto: Lebenshilfe Ostallgäu

Supergute Tage
oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone

Mittwoch, 13. Februar um 20 Uhr im Stadttheater Kaufbeuren

von Simon Stephens nach dem Roman von Mark Haddon

Mit einer brillant gezeichneten Hauptfigur, Tiefe, Witz und Spannung werden die Zuschauer feinsinnig in die ungewöhnliche Welt des fünfzehnjährigen Autisten Christopher Boone geführt. SUPERGUTE TAGE ist ein spannender, witzig-anrührender und intelligenter Abend über das Erwachsenwerden, über verloren geglaubte Hoffnungen zersplitterter Familien und eine sehr besondere Art die Welt zu sehen.

Alles beginnt mit einem Mord. Der Nachbarshund Wellington liegt mit einer Mistgabel im Bauch auf dem Rasen. Um sieben Minuten nach Zwölf findet ihn der fünfzehnjährige Christopher und wird schnell verdächtigt, die Tat begangen zu haben. Das ist der Beginn einer Kriminalgeschichte und Christopher ist ihr Erzähler und Detektiv. Er weiß beinahe alles über Mathematik aber nur sehr wenig über Menschen, denn der Umgang mit ihnen versetzt ihn schnell in Panik. Er liebt Primzahlen und die Wahrheit. Er liebt die Farbe Rot und er hasst Gelb und Braun. Noch viel mehr hasst er es, angefasst zu werden und geht nie weiter als bis ans Ende der Straße. Die Ermittlungen der Polizei scheinen schnell abgeschlossen zu sein und Christopher beschließt, den Täter selbst zu finden. Er bricht aus seiner bisher eng abgesteckten Welt aus und wagt sich weit über ihre Grenzen hinaus. Eine spannende Reise beginnt, die Christopher nicht nur zum Täter führt, sondern auch sein bisheriges Leben komplett auf den Kopf stellt.

Für die Inszenierung hat das Landestheater mit der Lebenshilfe Ostallgäu kooperiert. Rosi Haser-Neumayer, Fachkraft für Autismus, und Oliver Geischberg, der erst vor wenigen Jahren selbst von seiner Diagnose "Asperger Autismus" erfahren hat, haben das Ensemble in intensiven Gesprächen in die Facetten des Themas eingeführt. So können die Zuschauer nicht nur einen "superguten Abend" erwarten, sondern bekommen tatsächlich einen authentischen Eindruck von dieser außergewöhnlichen Weltsicht. Die Lebenshilfe ist rund um die Veranstaltung zudem mit einem Bücher- und Informationsstand präsent.

Inszenierung: Thomas Ladwig
Bühne und Kostüm: Swana Gutke
Dramaturgie: Thomas Gipfel

Besetzung: Anke Fonferek - Miriam Haltmeier - David Lau - Jens Schnarre - André Stuchlik

Altersempfehlung: 12+

Karten sind über die Kulturring-Geschäftsstelle im Stadtmuseum Kaufbeuren (Tel. 08341 966 83 966) sowie alle Reservix-Vorverkaufstellen (u.a. Engels Genußreich, Buchhandlungs Menzel, Kreisboten-Verlag) erhältlich. Ebenso sind die Tickets über die Servicecenter der Allgäuer Zeitung in Kempten, Immenstadt, Sonthofen, Memmingen und Mindelheim buchbar sowie im Internet unter kulturring-kaufbeuren.reservix.de. Weitere Informationen unter www.kulturring-kaufbeuren.de.

 

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal