„MENTOR“ – die Leselernhelfer Kaufbeuren – feiern ihr 5-jähriges Jubiläum

Image
von links: Gerdi Gradl, Huguette Morin-Hauser, Angelika Lausser. Foto: Helga Holzhausen, Generationenhaus Kaufbeuren

„MENTOR bedeutet persönliche Bereicherung, schöne Momente mit den Kindern, Wertschätzung und Anerkennung, Geben und Nehmen und ein schönes Miteinander Gleichgesinnter.“

Das Projekt „MENTOR“ des Generationenhauses Kaufbeuren e. V. hilft Schulkindern, ihre Lesekompetenz zu verbessern. Mit dem 1:1 Prinzip fördert ein Lesementor ein Kind jeweils eine Stunde pro Woche mindestens ein Jahr lang.

Beim Festakt zum 5-jährigen Jubiläum von MENTOR in Kaufbeuren am 16. April betonte Angelika Lausser als Vorsitzende des Generationenhauses in ihrer Begrüßung, dass die Lesementoren in den Grund- und Mittelschulen intensiv eingebunden seien. Sie ist sich sicher, dass keine der Schulleiterinnen oder Schulleiter dieses Angebot missen möchte und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr großes Engagement, den Kindern die Freude am Lesen zu vermitteln.

In seinem Grußwort bedankte sich Oberbürgermeister Stefan Bosse beim gesamten MENTOR-Team. In der Arbeit der Mentoren sehe er große Erfolgsquellen. Er berichtet von seinen eigenen Leseerfahrungen, die ihn sehr geprägt haben. „Ich bin überzeugt, dass mir das Lesen in der Kindheit und Jugend den Weg bereitet hat.“. Lesen erweitere den Horizont, erhöhe die Lesegeschwindigkeit, und verbessere das Textverständnis, so sein Tenor.

Huguette Morin-Hauser, Vorsitzende des MENTOR Bundesverbandes in Köln, berichtete von einer großangelegten Studie in Frankreich, dass von den 16- bis 19-Jährigen nur 1,25 Stunden wöchentlich gelesen, dafür aber fünf Stunden pro Tag am Bildschirm verbracht werde, informierte über die Arbeit des Bundesverbandes, wie z. B. über die Qualifizierung der Referenten, die Vermittlung diverser Lernmethoden und Ausrichtung jährlich stattfindender Fachtagungen. Die besonderen Aufgaben seien die Verbreitung der MENTOR-Idee, die stetige Erweiterung des Netzwerks und die Etablierung und Sicherung von Qualitätsstandards in der Leseförderung von Kindern und Jugendlichen.

Auf die Frage, was MENTOR für seine Schule bedeute, erklärte Arthur Müller, Rektor der Konradinschule, das Lesen lernen mit Mentoren sei pädagogisch sehr hilfreich. Der Bedarf an individueller Leseförderung sei groß.

Förderlehrerin Anna Unglert wählt seit fünf Jahren Kinder an der Schraderschule für dieses Projekt aus und bestätigte, dass diese Art der Leseförderung aufgrund der 1:1-Beziehung bei den Kindern einen hohen Stellenwert einnehme.

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.“ Mit diesem Zitat von Hermann Hesse stellte die MENTOR-Koordinatorin Gerdi Gradl diese emotionale These an den Anfang ihres Projektberichtes. „Der Anfang vor fünf Jahren gelang schnell und leicht“, so ihr Rückblick. Sehr wichtig sei die Offenheit der Kaufbeurer und Neugablonzer Schulleitungen gewesen, um das Projekt „MENTOR“ zu etablieren. Ebenso wichtig sei das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern aus ganz Kaufbeuren und dem Landkreis. Natürlich bedürfe es auch ehrenamtlich Engagierter, die das Projekt an den Schulen umsetzen. Aktuell seien 42 aktive Mentoren im Einsatz, die 53 Lesekinder begleiten. Die Corona-Zeit gestaltete sich schwierig. Die Pandemie hatte jedoch einen Vorteil: den Ausbau der digitalen Verbindungen. Im Januar 2023 hatte sich der örtliche Rotary Club gemeldet und für „Digitales Lesen“ 15 Tablets mit entsprechender dreitägiger Qualifizierung angeboten.

Die Mentorin Ulli Reif bringt dies so zum Ausdruck: „MENTOR bedeutet persönliche Bereicherung, schöne Momente mit den Kindern, Wertschätzung und Anerkennung, Geben und Nehmen und ein schönes Miteinander Gleichgesinnter.“

Mit dem Zitat von Elie Wiesel „Niemand von uns kann so viel bewirken, wie wir alle miteinander!“ beendet Gerdi Gradl ihren Rückblick auf die letzten fünf Jahre.

Zurück


Newsletter

JETZT KEINE NACHRICHTEN MEHR VERPASSEN!
Hier für den kostenlosen Online-Newsletter von Wir sind Kaufbeuren anmelden.


Weitere Nachrichten
Pralles Plus im Portemonnaie für Bäckerei-Azubis in Kaufbeuren
24. Mai 2024

Pralles Plus im Portemonnaie für Bäckerei-Azubis in Kaufbeuren

Bäckereien erleben „Azubi-Schwund“ | Nachwuchs-Offensive gestartet Bäckerei-Azubis backen keine kleinen…

Europawahl: Sperrung des Rathaus-Parkhauses
24. Mai 2024

Europawahl: Sperrung des Rathaus-Parkhauses

Die Stadt Kaufbeuren sperrt am Tag der Europawahl am 09.06.2024…

Bildquelle: Veranstaltungsplakat
24. Mai 2024

„Film ab!er inklusiv“

Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren präsentiert Filmwoche Zum diesjährigen Jubiläum „60 Jahre Lebenshilfe…

S-Forum Zukunft
24. Mai 2024

S-Forum Zukunft

Sparkasse Allgäu lädt zum Vortrag des Mediziners und Moderators Dr.…

Kinder und Jugendliche vor dem Einfluss der Tabakindustrie schützen
24. Mai 2024

Kinder und Jugendliche vor dem Einfluss der Tabakindustrie schützen

Weltnichtrauchertag am 31. Mai Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt: Die Tabakindustrie…

Besuch aus der Partnerstadt
24. Mai 2024

Besuch aus der Partnerstadt

Der Sicherheitsrat aus Gablonz/Jablonec zu Besuch in Kaufbeuren Rund 20…


Weitere Nachrichten
„Handwerk ist halt was Nützliches“
24. Mai 2024

„Handwerk ist halt was Nützliches“

Erfolgreicher Tag des Handwerks bei HÖBEL Die Aufregung auf beiden…

Wochenmarkt am Mittwoch
24. Mai 2024

Wochenmarkt am Mittwoch

Wochenmarkt in Kaufbeuren wird aufgrund des Feiertags Fronleichnam von Donnerstag…

Starkes Engagement im bargeldlosen Zahlungsverkehr
24. Mai 2024

Starkes Engagement im bargeldlosen Zahlungsverkehr

Sparkasse Allgäu erzielt Spitzenergebnis bei der Ausstattung ihrer Kundschaft mit…


Weitere News
Bildquelle: Feuerwehr
24. Mai 2024

Feuerwehr befreit Katze

Tier saß über Nacht fest Einsatzkräfte der Feuerwehr Hirschzell wurden…


Veranstaltungen

Weitere News
Foto: Wasserwacht Ostallgäu
22. Mai 2024

Ostallgäuer Wasserretter im Hochwassereinsatz im Saarland 

Einsatzkräfte aus verschiedenen Ortsgruppen der Wasserwacht Ostallgäu waren beim Hochwassereinsatz…

Kaufbeuren erhält Förderung aus dem „DigitalPakt Schule“
22. Mai 2024

Kaufbeuren erhält Förderung aus dem „DigitalPakt Schule“

1,5 Millionen Euro für IT- und Fachraumausstattung Im Rahmen des…


Angebote

Musterhaustüren aus der Ausstellung

Musterhaustüren aus der Ausstellung zu attraktiven Preisen

Abverkauf unserer Musterhaustüren aus der Ausstellung, verschiedene Modelle in mehreren Farben und Ausstattungsvarianten.
Größe 1,1 x 2,1 m und 1,5 x 2,1 m.

Bis zu 40 % reduzierte Einzelstücke

Gültigkeit des Angebots

Ab sofort. Solange der Vorrat reicht.

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Verschiedene Modelle in mehreren Farben und Ausstattungsvarianten.

Größe 1,1 x 2,1 m und 1,5 x 2,1 m.

Kontakt

Firma: JOAS Kaufbeuren
Straße: Innovapark 20
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 99 57 30
Email: info@joas-kaufbeuren.de
Internet: www.joas-kaufbeuren.de

Musterdächer aus der Ausstellung

Musterdächer aus der Ausstellung zu attraktiven Preisen

Abverkauf unserer Musterdächer aus der Ausstellung zu attraktiven Preisen und sofort verfügbar.
Mehrere Modelle in verschiedenen Ausführungen.

Bis zu 40 % reduzierte Einzelstücke

Gültigkeit des Angebots

Ab sofort. Solange der Vorrat reicht.

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Mehrere Modelle in verschiedenen Ausführungen.

Kontakt

Firma: JOAS Kaufbeuren
Straße: Innovapark 20
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 99 57 30
Email: info@joas-kaufbeuren.de
Internet: www.joas-kaufbeuren.de


Stellenanzeigen