Quelle: Axel Vorbach - SG Kaufbeuren/Neugablonz

Schwere Auswärtsaufgabe für die Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz

Die Herren I müssen am Sonntag beim TSV Gilching antreten. Die Damen greifen erst kommende Woche wieder ins Spielgeschehen ein.

Foto: roostler
Foto: roostler

Eine schwere Partie wartet auf die Mannschaft von Coach Dariusz Chryplewicz am Sonntagabend. Sie sind zu Gast beim TSV Gilching: Die Münchner sind nach eigenen Angaben das heimstärkste Team der Liga. Doch auch die SG ist bis dato in eigener Halle noch ohne Punktverlust. Auch der TSV musste sich in der Wertachstadt schon geschlagen geben (Hinspiel 33:26). Die „Falken“ konnten allerdings zu Hause die SG Kempten/Kottern besiegen, was einiges über die Heimstärke aussagt. Auch haben sie mit Toni Skember (92 Treffer) die aktuelle Nummer vier der Torschützenliste in ihren Reihen.

Die Gilchinger zeigen sich also sehr unterschiedlich in ihren Leistungen. Mit 14:12 Punkten stehen sie auf dem siebten Platz in der Bezirksoberliga. Nach oben haben sie ebenso Abstand wie nach unten. Man sollte also meinen, dass sie relativ gesichert im Mittelfeld stehen. Doch bei der Dichte und Ausgeglichenheit der Mannschaften kann noch alles passieren.

Die Wertachstädter sind seit sieben Spielen ungeschlagen und wollen unbedingt ihre Serie fortsetzen. Die letzte Niederlage datiert aus dem Oktober und war beim TSV Landsberg, der sich inzwischen in akuter Abstiegsgefahr befindet. Dass man den Gegner am Sonntag wieder unterschätzt, sollte allerdings nicht passieren. Die ersten sechs Mannschaften der BOL sind nur vier P unkte getrennt. Die Kaufbeurer könnten sowohl auf Platz zwei vorrücken, als auch auf den sechsten Rang zurückfallen. Aktuell sind sie dritter und wollen diesen Spitzenplatz auf verteidigen.

Ob Manuel Reckziegel (Knie) und Christian Heil (Grippe) mitwirken können, wird sich noch zeigen. Auch steht hinter dem Einsatz von Julian Sagner noch ein Fragezeichen. Trotz allem wollen Mannschaft und Trainer ihren Lauf fortsetzen und sich weiter in der Spitzengruppe der Bezirksoberliga etablieren. Anwurf in der Gilchinger Halle in der Rathausstraße ist um 18:00 Uhr.

Die Jugendmannschaften haben ebenfalls alle Auswärtsspiele

Die weibl. B-Jugend muss bei der SG Kempten/Kottern antreten. Dabei bleibt ihnen auch in dieser Partie nur die Außenseiterrolle.

Anders sieht es bei der männl. C-Jugend aus. Sie reisen zum Schlusslicht TV Gundelfingen. Schon im Hinspiel konnten die SG´ler einen deutlichen Sieg einfahren. Diesen wollen sie auch am Sonntag wiederholen und Anschluss ans Mittelfeld halten.

Die männl. B-Jugend ist am Sonntag ebenfalls beim TV Gundelfingen zu Gast. Nach dem deutlichen 36:26 Heimspielerfolg wollen die Kaufbeurer ihren Sieg in fremder Halle natürlich wiederholen. Sie gehen auch als leichter Favorit in die Begegnung. Die SG ist Tabellenvierter (12:8 Punkte) während der TVG auf dem sechsten Rang (6:14) rangiert. Ein Sieg würde auch dem dritten Platz wieder mehr in Reichweite bringen.

Am Samstag schließlich ist die männl. D-Jugend in Immenstadt. Dort treffen sie bei ihrem Turnier auf die Gastgeber und auf den TSV Mindelheim.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2020 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal