Ein Leben im Bann der Photographie

Der gebürtige Kaufbeurer Dieter Schmidt zeigt Fotografien aus einer Zeitspanne von mehr als fünfzig Jahren. Eine Ausstellung im Gewölbe der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren

Diskussion Filmstreifen © Dieter Schmidt
Diskussion Filmstreifen © Dieter Schmidt

Die Ausstellung wird am Freitag, 03.11.2017 um 17.30 Uhr im Gewölbe der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren, Ludwigstraße 26, eröffnet.

Zu sehen ist sie bis 15. Dezember 2017 zu folgenden Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr.

Der gebürtige Kaufbeurer Dieter Schmidt zeigt Fotografien aus einer Zeitspanne von mehr als fünfzig Jahren.

Mit der Ausstellung „Ein Leben im Bann der Photographie“, eine kleine Retrospektive, zeigt der Kaufbeurer Photographenmeister Dieter Schmidt Arbeiten aus einem Zeitraum von über fünfzig Jahren. Aufnahmen, die sowohl beruflich als auch privat entstanden sind und bis auf sehr wenige Ausnahmen alle analog gemacht wurden, in einer Zeit, in der die digitale Technik immer stärkeren Einfluss gewonnen hat.

Die analoge Photographie zieht sich wie ein „roter Faden“ durch die Ausstellung. Eine Technik, die auf der Basis von Filmmaterial, Entwicklung und Bildvergrößerung besteht, „vom körperlichen Einsatz ganz zu schweigen“, so Schmidt. „Faszinierend daran ist die Tatsache, dass ich, außer bei Aufnahmen mit Polaroid, die Ergebnisse erst nach Stunden oder gar Tagen sehen kann. Diese Spannung macht unbeschreiblich kreativ, denke ich doch zwischenzeitlich oft daran, ob die gemachte Aufnahme meinem geplanten Sinn entsprechen wird. Dadurch arbeite ich meine Aufnahmen wie auch die verwendete Technik geistig nach. Das erfordert neben viel Wissen über technische Prozesse und deren Verfahrensweisen, klare Vorstellung darüber, wie das fertige Bild aussehen soll. Ich muss vorher planen, wann und wo ich die Aufnahme mache, welche Kamera, welchen Film, was für Filter brauche ich für die Aufnahme. Nachträgliche Änderungen sind sehr schwer zu erreichen und sind zudem mit sehr großen Mühen verbunden und entsprechen nicht mehr dem vorher gedachten Sinn.“

Einige seiner Bilder, vor allem die Schwarzweißaufnahmen, strahlen sehr viel Stille aus, man kann die innere Ruhe fast spüren, mit der sie entstanden sind. Detailversessenheit, ein guter Blick für das Motiv sowie Sinnhaftigkeit zeichnen Dieter Schmidts Bilder aus. In den Portraitaufnahmen spiegelt sich der jeweilige Zeitgeist wider. Stil, Lichtführung, Haltung und Bildaussage der damaligen Periode sind sichtbar. „Interessant ist hierbei“, so Schmidt, „dass bis vor ein paar Jahren dieser Stil als antiquiert bezeichnet wurde und jetzt, wenn auch zaghaft, wieder in Mode kommt“. Fazit: Eine Ausstellung, die Gefühle und Sinne in Anspruch nimmt.

Dieter Schmidt wird während der Ausstellung in regelmäßigen Abständen persönlich anwesend sein und für anregende Gespräche gerne zur Verfügung stehen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Die Ausstellung wird am Freitag, 03.11.2017 um 17.30 Uhr im Gewölbe der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren, Ludwigstraße 26, eröffnet.

Zu sehen ist sie bis 15. Dezember 2017 zu folgenden Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr.

Die Ausstellung der Kaufbeurer Künstler Stiftung wird unterstützt von der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren.

Die Ausstellung EIN LEBEN IM BANN DER PHOTOGRAPHIE ist die letzte Ausstellung der Kaufbeurer Künstler Stiftung der
Ausstellungsreihe 2017.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal