Quelle: Stadt Kaufbeuren /

Presse

Aktion Restcent der Stadt Kaufbeuren bringt mehr als 2.500 Euro Spende

Beschäftigte der Stadt sammeln jeden Monat die Cent-Beträge ihrer Gehaltsabrechnung

Maria Reinhard (Netzwerk Altenhilfe), OB Stefan Bosse, Gisela Roscher (Netzwerk Altenhilfe), Christa Geyrhalter (Vorsitzende des Personalrats) & Felix Franke (Vorsitzender Netzwerk Altenhilfe). Quelle: Stadt Kaufbeuren
V.l.: Maria Reinhard (Netzwerk Altenhilfe), Oberbürgermeister Stefan Bosse, Gisela Roscher (Netzwerk Altenhilfe), Christa Geyrhalter (Vorsitzende des Personalrats der Stadt) & Felix Franke (Vorsitzender Netzwerk Altenhilfe). Bildquelle: Stadt Kaufbeuren

Über die Aktion Restcent des Personalrats der Stadt Kaufbeuren kamen auch im vergangenen Jahr wieder mehr als 2.500 Euro an Spendengeldern zusammen. Dazu wurden bei den teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der monatlichen Gehaltsabrechnung die Beträge hinter dem Komma auf einem Spendenkonto gesammelt. In diesem Jahr geht der Betrag an das Netzwerk Altenhilfe & Gerontopsychiatrie Kaufbeuren-Ostallgäu. Der gemeinnützige Verein besteht seit 11 Jahren und hat sich zum Ziel gesetzt, die Versorgung und Betreuung (psychisch kranker) alter Menschen zu verbessern. Beispielsweise werden ehrenamtliche Helferinnen und Helfer als Senioren- und Demenzbegleiter geschult, um Angehörige zu entlasten. Außerdem koordiniert der Verein die Arbeit von Einrichtungen und Institutionen, die in der Altenhilfe tätig sind, und versucht eventuelle Versorgungslücken zu erkennen und zu schließen. Die Spende soll vor allem für Schulungen ehrenamtlicher Demenzhelferinnen und –helfer verwendet werden.

Zusätzlich unterstützt der Personalrat der Stadt weiterhin zwei Patenkinder der Organisation „Plan", einen Jungen in Kolumbien und ein Mädchen in Tansania.

Zur Spendenübergabe kamen Oberbürgermeister Stefan Bosse und Christa Geyrhalter, Vorsitzende des Personalrats, mit Gisela Roscher und Maria Reinhard, beide Vorstandsmitglieder des Vereins und Schulungsleiterinnen, und Felix Franke, Vorsitzender des Vereins und Seniorenbeauftragter der Stadt Kaufbeuren, im Rathaus zusammen.

„Restcent“ hat bei der Stadt Kaufbeuren schon eine lange Tradition

Die Aktion Restcent wurde vor über 30 Jahren vom Personalrat der Stadt Kaufbeuren ins Leben gerufen. Seither werden die Cents oder vormals Pfennige der monatlichen Netto-Gehaltszahlungen der teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einem Konto gesammelt und am Jahresende an wohltätige Organisationen überwiesen. Die meisten Beschäftigten der Stadt Kaufbeuren und aller dazugehörigen Einrichtungen haben sich auch im letzten Jahr der Aktion Restcent angeschlossen.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal