Quelle: Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren

Abschlussfeier der Technikerschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagement Kaufbeuren

Sei du selbst und lass dich nicht verbiegen

Bildnachweis: Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren
Abschlussklasse 2022 der Staatlichen Technikerschule für Agrarwirtschaft Kauf-beuren Fachrichtung Ernährungs- und Versorgungsmanagement

Kaufbeuren, 13.08.2022 - Die Staatliche Technikerschule für Agrarwirtschaft Kaufbeuren verabschiedete ihre diesjährigen Absolventinnen und Absolventen im Festsaal des Grünen Zentrum Kaufbeuren. Die Schulschlussfeier wurde durch ein buntes und sehr kurzweiliges Rahmenprogramm aus Beiträgen, Reden, Zeugnisübergabe und anschließenden Empfang begleitet.

„Die besten Lappen verlassen das Haus - und möchten deshalb zum allerletzten Mal so richtig glänzen“, diesen Titel hatte die Abschlussklasse für ihre Verabschiedung von Schule und Lehrkräften gewählt.

Come as you are

Unter diesem Motto kreierte Diakon Albert Greiter einen geistlichen Impuls. Er machte deutlich: „Jeder Mensch egal ob groß, klein, arm oder reich ist gleich wichtig. Seid ihr selbst und lasst euch nicht verbiegen.“ Den Schülerinnen gab er mit auf den Weg: „Nehmt euch Zeit zum Innehalten im Beruf und Privatleben und richtet euch dann wieder neu aus.“ 

Bunte Beiträge

Dr. Paul Dosch, Behördenleiter am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren Kaufbeurens begrüßte neben Kreisbäuerin Karina Fischer, Oberbürgermeister Stefan Bosse und den Stellvertretenden Landrat Hubert Endhardt und als Ehrengäste.

Schülerinnen und Schüler, aller Jahrgänge sowie Lehrkräfte und die Ehrengäste sorgten für ein buntes Rahmenprogramm der Schulschlussfeier. So wurde online gemeinsam gerätselt, Blumen als Dankeschön verteilt und Teelichter für ein Candle-Light-Dinner verschenkt.

„Sie haben es nun geschafft“, so Dosch in seiner Rede, „und haben sich zu echten Spezialisten für das Ernährungs- und Versorgungsmanagement entwickelt. Ihre glänzende Zukunft liegt nun vor Ihnen.“

Die Besten der Besten

„Alle Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs haben mit Bravour bestanden“, so Michaela Schülein – stellvertretende Schulleiterin. Die drei besten Absolventinnen sind:

  1. Stefanie Deniffel Durchschnittsnote 1,23 - Markt Rettenbach
  2. Anna Eggensberger Durchschnittsnote 1,23 - Marktoberdorf
  3. Angelina Maurus Durchschnittsnote 1,38 - Ottobeuren

Die Schülerinnen erhielten vom Ehemaligenverband der Technikerschule ein Präsent mit Nachtischgläsern und Rezepten. Stefanie Deniffel und Anna Eggenberger wird im Herbst noch der Meisterpreis der Staatsregierung in Schloss Nymphenburg verliehen. Neben dem erfolgreichen Abschluss zum/r staatlich geprüften Techniker*in haben zehn der 15 Absolvent*innen auch die Fachhochschulreife erworben. 

Auf zu neuen Ufern

Die Weiterbildung zum/zur Techniker*in bietet viele Varianten im Anschluss – im aktuellen Abschlussjahrgang gibt es z.B. duale Studierende für den Bereich Lebensmitteltechnologie und Ernährungswissenschaften, der männliche Teilnehmer arbeitet bald auf Kreuzfahrtschiffen als Ausbilder. Einige der Absolvent*innen sind im Bereich Hotellerie und Gastronomie als Hausdamen oder Küchenleitungen beschäftigt. Ebenso wird es Hauswirtschaftsleitungen in Senioreneinrichtungen geben.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal