Pädagogische Qualitätsbegleitung im Kaufbeurer Kindergarten Don Bosco

Modellversuch kommt gut an

Mitten im Geschehen: Edith Richter-Schindele (r.) als Pädagogische Qualitätsbegleiterin am Kindergarten Don Bosco. Foto: Kindergarten Don Bosco

Der Kindergarten Don Bosco war die erste Einrichtung in Kaufbeuren, die seit Januar 2016 an einem Modellversuch des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration zur Verankerung eines fachlichen Unterstützungsangebots teilnimmt. Nach den ersten Monaten Laufzeit ziehen die Beteiligten eine positive Bilanz.

Worum geht es in dem Modellversuch? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kindertageseinrichtungen sollen durch zusätzliche Pädagogische Qualitätsbegleiter unterstützt werden. Im Rahmen des Modells sind 80 Qualitätsbegleiter in ganz Bayern unterwegs, die den Kindertageseinrichtungen mit Rat und Tat zur Seite stehen. In Kaufbeuren ist seit Januar 2016 Edith Richter-Schindele, Erzieherin und Kindheitspädagogin, mit dieser Aufgabe betraut. Die Lebenshilfe Kaufbeuren / Ostallgäu hat ihre Stelle in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Kaufbeuren eingerichtet.

Im Projekt geht es besonders darum, den gemeinsamen vielfältigen Austausch, das Handeln und Kommunizieren zwischen Kindern, deren Eltern und den Erzieherinnen und Erziehern bewusst zu fördern und dieses im Kita-Alltag zu verankern. Neben gemeinsamen Teamsitzungen berät Edith Richter-Schindele auch im Tagesgeschehen der Kitas und macht gelingende pädagogische Praxis deutlich.

„Der Blick von außen ist Gold wert“

Das Team des Kindergartens Don Bosco hat sich zunächst Unterstützung bei der Gestaltung der Übergangsphasen innerhalb der Einrichtung gewünscht und befindet sich nach fast sechs Monaten mitten im Prozess. Das Zwischenfazit fällt rundum positiv aus. „Qualitätsbegleitung wird von uns so erlebt, dass wir durch eine kompetente und zusätzlich ausgebildete Pädagogin einen Blick von außen erhalten und in Veränderungsprozessen intensiv begleitet werden“, erläutert Sabine Benda-Gedaschko, die Leiterin des Kindergartens Don Bosco. „Die Erfahrung seit Januar zeigt: Das ist Gold wert. Wir bekommen viele praxisnahe Ideen und konkrete Anregungen für den pädagogischen Alltag.“

Im Kindergarten Don Bosco begleitet die Expertin eine konzeptionelle Veränderung, die im Herbst 2015 durchgeführt wurde: die Einteilung der Kinder in altersgetrennte Gruppen. Der Kindergarten arbeitet mit der Qualitätsbegleiterin nun daran, den Übergang der Kinder von einer Gruppe in die andere bestmöglich zu gestalten. U.a. wird der Alltag mit folgenden Fragen in den Blick genommen: Wie gelingt die Eingewöhnung in die Kleinkind-gruppe? Über welche „Brücken“ kommen die Kinder gut in die Kindergarten –bzw. Vorschulgruppe und dann in die Schule? Edith Richter-Schindele lud das Team zu einer Schulung ein und hospitierte in den einzelnen Gruppen. Dabei zeigte sie im ganz konkreten Arbeitsalltag, wie der Übergang gut gelingen kann. Beispielsweise übernehmen ältere Kinder Patenschaften für ein jüngeres Kind und werden so zum Unterstützer und Begleiter für das jüngere Kind.

Der Modellversuch ist für drei Jahre angelegt. Sabine Benda-Gedaschko hat bereits weitere Themen im Kopf, die sie gerne mit Edith Richter-Schindele als Prozessbegleiterin angehen möchte, u.a. die Bildungsdokumentation jedes Kindes und die Inklusion. „Nach dem ersten halben Jahr der Unterstützung sehen wir vor allem eins: die Kinder profitieren davon – und das ist für uns das Wichtigste.“

Die Pädagogische Begleitung ist ein weiterer Baustein zur Förderung der Qualität in den Kaufbeurer Kindertagesstätten. Derzeit nehmen im Stadtgebiet neun Einrichtungen das Unterstützungsangebot durch Edith Richter-Schindele an.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal