Quelle: Lebenshilfe Ostallgäu e.V. / Pressestelle

Ohne Barriere in die integrative WG

Spende der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren und Zuschuss des Sanitätshaus Langermeier macht Anschaffung einer mobilen Treppenraupe möglich.

Von der Funktionalität des Geräts überzeugten sich bei der offiziellen Spendenübergabe Tobias Streifinger, Birgit Pfeifer, Paul Lyschik und Michael Sambeth sowie Ursula und Renate Langermeier. Bildquelle: Lebenshilfe Ostallgäu e.V.
Von der Funktionalität des Geräts überzeugten sich bei der offiziellen Spendenübergabe Tobias Streifinger (Vorstandsmitglied), Birgit Pfeifer, Paul Lyschik und Michael Sambeth von der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren sowie Ursula und Renate Langermeier vom Sanitätshaus Langermeier. Bildquelle: Lebenshilfe Ostallgäu e.V.

Bereits seit über drei Jahren gibt es in Kaufbeuren die integrative Wohngemeinschaft „TETRA-Pack“ unter der Trägerschaft der Lebenshilfe Ostallgäu, der Kulturwerkstatt Kaufbeuren und der Antonie-Zauner-Stiftung. Fünf Menschen leben in Altstadtnähe zusammen, zwei davon sind sogenannte Dauerbewohner und schon seit den Anfangszeiten der Wohngemeinschaft dabei. Die anderen drei Bewohner*innen wechseln in regelmäßigen Abständen und setzen sich meist aus FSJ’lern (Freiwilliges Soziales Jahr), Bundesfreiwilligendienst-Leistenden (BFD) und Studenten zusammen.

TETRA-Pack ist keine Zweck-WG, was spätestens beim gemeinsamen Kochen oder bei Ausflügen erkennbar wird. Miteinander leben steht hier im Fokus und wird täglich sichtbar, ebenso regelt sich das Zusammenleben wie in einer herkömmlichen WG durch Putzplan und Co. Mitarbeiter*innen des Ambulant betreuten Wohnens der Lebenshilfe stehen den Bewohner*innen mit Beeinträchtigung dabei zur Seite und bieten gewünschte Betreuung.

Dass die Wohngemeinschaft mittlerweile gänzlich barrierefrei zugänglich ist, ermöglicht seit kurzem eine mobile Treppenraupe. Dank einer Spende in Höhe von 2.000 Euro der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren und einem Zuschuss des Sanitätshaus Langermeier in Höhe von 800 Euro konnte das Gerät angeschafft werden.

Die Bewohner*innen können das Hilfsmittel selbstständig nutzen und Besucher, die z. B. auf den Rollstuhl angewiesen sind, nun problemlos die Eingangsstufen auf- und abwärts transportieren. „Mehr Selbstständigkeit und Eigenverantwortung – ein Ziel, dass wir als Lebenshilfe verfolgen und durch solch eine Anschaffung auch vorantreiben können“, zeigt sich Lebenshilfe-Geschäftsführer Klaus Prestele dankbar über die regionale Unterstützung. Gemeinsam mit Hannah Rieger, Ansprechpartnerin für kulturelle Teilhabe bei der Lebenshilfe, WG-Bewohner Yannick und dessen Freund Stefan nahm er die Treppenraupe in Betrieb.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2020 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal