Quelle: St. Martin /

Daniel Herrmann

Konzertsommer "Blasiuskonzerte" findet (wieder) statt

In St. Martin

CordAria. Bildquelle: Daniel Herrmann
CordAria. Bildquelle: Daniel Herrmann

Seit über 10 Jahren finden zwischen Ende Juli und Anfang September in der spätgotischen Kirche St. Blasius an der Kaufbeurer Stadtmauer hochkarätige Konzerte statt. Im vergangenen Jahr mussten die geplanten Konzerte wegen Covid-19 abgesagt werden und auch in diesem Jahr ist das „Kaufbeurer Schatzkästlein“ noch nicht wieder geöffnet.

Um jedoch die Konzertreihe kein zweites Mal ausfallen lassen zu müssen, haben wir uns entschlossen, die Konzerte ausnahmsweise in die Stadtpfarrkirche St. Martin zu verlegen. Jeweils am Sonntag um 17.00 Uhr treten dort renommierte, der Originalklangbewegung verschriebenen Ensembles auf: das Ensemble CordAria eröffnet den Konzertreigen am 25. Juli mit Motetten und Instrumentalstücken zur Marienverehrung, Colori del barocco feuert am 1. August mit Blockflöte, Barockoboe, Barockfagott und Cembalo ein prachtvolles Farbenspiel ab, ehe am 8. August der Cellist Anderson Fiorelli – ganz amoroso – italienische Sonaten für Violoncello und Basso continuo erklingen lässt. Lieder der heiligen Hildegard von Bingen und des Walters von der Vogelweide bringen des Duo perSONAT am 15. August zu Gehör und das Duo Kirchhof zeigt mit Laute und Viola da Gamba am 29. August wie vielseitig und lebendig die Musik der fahrenden Musiker war. Den krönenden Abschluss macht schließlich am 5. September die berühmte Gambistin Johanna Rose mit Kompositionen von Marin Marais, dessen Spiel dem eines Engel gleich gewesen sein soll.

Das erste Konzert, am 25. Juli, gestaltet das Ensemble CordAria aus München. In seinem Programm „Dulcissima Maria“ beleuchtet das Alte Musik Ensemble CordAria den Marienkult vom ausgehenden Mittelalter bis in die Barockzeit und stellt Werke vieler heute in Vergessenheit geratenen Komponisten vor. Oder wer kennt heute noch Crotti, Foggia oder Cesare?

Es gibt unzählig viele Kompositionen rund um das Thema Maria. Vielfältige Formen musikalischer Marienverehrung werden im Laufe des Konzertes zu hören sein, von eher schlichter kirchlicher Gebrauchsmusik in Form von musikalischen Bittgebeten bis zur begleiteten Solostimme im Stile von ausdrucksvollen Opernarien.

Die Musikerinnen des Originalklangensembles CordAria spielen auf Nachbauten historischer Instrumente in der Besetzung Sopran, Zink, Viola da gamba, Barockcello und Theorbe.

Karten für dieses und alle folgenden Konzerte, welches mit Unterstützung des Vereins zur Förderung der Kirchenmusik e.V. durchgeführt werden, sind zum Preis von 12,- Euro über das Musikhaus Pianofactum und alle Reservix- Vorverkaufstellen (u.a. Engels Genußreich, Buchhandlungs Menzel, Kreisboten- Verlag) erhältlich. Ebenso sind die Tickets über die Servicecenter der Allgäuer Zeitung in Kempten, Immenstadt, Sonthofen, Memmingen und Mindelheim buchbar sowie im Internet unter martinsmusik.reservix.de. Weitere Informationen unter www.blasiuskonzerte.de.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal