Quelle: Freiwillige Feuerwehr Oberbeuren

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberbeuren

Ehrungen und Verabschiedung aus dem aktiven Dienst. Bei der 149. Hauptversammlung wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Oberbeuren
(v.l.n.r.): Kommandant Stefan Waldner (30 Jahre aktiver Dienst), Stellv. Kommandant Frederik Göhner, Leiter der Kinderfeuerwehr Jörg Peters (Beförderung zum Feuerwehrmann), Vorsitzender Michael Waldner, Bernward Königsperger (40 Jahre aktiver Dienst), Peter Stadelbauer (Beförderung zum Oberfeuerwehrmann), Stadtbrandrat Helmut Winkler, Gerhard Thalmair (Beendigung des Aktiven Dienstes), Gallus Kleinheinz (50 Jahre Mitgliedschaft), Stellv. Vorsitzende Carolin Brem Foto: Freiwillige Feuerwehr Oberbeuren

Bei 50 Einsätzen konnte die Freiwillige Feuerwehr Oberbeuren ihr Können unter Beweis stellen. Zahlreiche Lehrgänge wurden von vielen der 47 aktiven Mitglieder besucht. Mit 22 ausgebildeten Atemschutzgeräteträgern kann die Mannschaft Ihre Geräte gut 5fach besetzen. Für 2020 wird der Schwerpunkt auf die Jugendfeuerwehr gelegt. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften und eine Verabschiedung aus dem aktiven Dienst standen auch auf der Tagesordnung. Vorsitzender Michael Waldner begrüßte alle anwesenden Mitglieder und Gäste und überbrachte auch die Neujahrsgrüße der Partnerwehr aus Klausdorf. Nach einem gemeinsamen Abendessen und den Protokollarien berichtete er von den vielseitigsten Vereinsaktivitäten. Der Kassenbericht wurde von Werner Hämmerle vorgetragen. Die Kassenprüfer konnten die Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft vorschlagen, was die Versammlung auch einstimmig tat. Hans Schöpf berichtete in seinem Amt als Fähnrich von freudigen und traurigen Anlässen auf denen er und seine Begleiter mit der Vereinsfahne vertreten waren. Er dankte den Fahnenbegleitern.

Zum vierten Mal gab es den Bericht eines Leiters der Kinderfeuerwehr. Jörg Peters, der das Amt im Sommer von Jonas Köster übernahm, berichtete mittels Bildvortrag über die Aktivitäten der 15 Mädchen und Buben im abgelaufenen Jahr und stellte seine Ziele und Aktivitäten für 2020 vor. Er gab einen Einblick in die Wünsche der Nachwuchskräfte und den Anstrengungen der Betreuer, diesen gerecht zu werden. Er bedankte sich bei allen, die ihn das letzte Jahr tatkräftig und ideell unterstützt haben.

Kommandant Stefan Waldner fasste in seinem 13. Bericht das Jahr 2019 zusammen: Die Zahl der Aktiven beträgt aktuell 47, davon 4 Frauen, 2 Zweitmitglieder und 22 Atemschutzträger. 13 Jugendliche befinden sich in der Jugendausbildung. Die ungewöhnlich hohe Anzahl an Einsätzen lässt sich auf das Starkregenereignis vom 22.06.19 zurückführen, das rund die Hälfte der Einsätze verursacht hat. In Erinnerung bleibt auch der Dachstuhlbrand in der Fliegerhorstsiedlung vom Oktober.

Im Anschluss wurde der Kommandant durch Stadtbrandrat Helmut Winkler für 30jährige aktive Mitgliedschaft geehrt. Das goldene Ehrenkreuz für 40 Jahre aktive Dienstzeit, verbunden mit einem einwöchigen Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim, erhielt Bernward Königsperger aus den Händen von Bürgermeister Bucher. Die persönliche und emotionale Laudatio dazu hielt Gerhard Thalmair, der im Anschluss daran nach 43 Jahren aktiven Dienst von Gerhard Bucher mit einem Geschenk der Stadt Kaufbeuren in den Feuerwehr-Ruhestandverabschiedet wurde. Die Laudatio auf ihn hielt im Gegenzug nicht weniger emotional Bernward Königsperger.

Befördert wurden:

- zum Feuerwehrmann: Jörg Peters
- zum Oberfeuerwehrmann: Peter Stadelbauer

Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden für 50 Jahre Gallus Kleinheinz und für 70 Jahre Richard Langenwalter und Max Lehner geehrt. Gerhard Bucher überbrachte die besten Grüße von Oberbürgermeister Stefan Bosse. Er freute sich, dass Kameradinnen und Kameraden aller Altersklassen stark vertreten sind. Besonders die Senioren zeigen durch ihre Anwesenheit die Verbundenheit mit ihrer Feuerwehr, so Bucher.

Stadtbrandrat Helmut Winkler überbrachte in seinem Grußwort die besten Wünsche von Vorstandschaft und Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren. Er berichtete von den Ereignissen des abgelaufenen Jahres und den gesteckten Zielen im kommenden Jahr, wie die Einweihung der neuen Feuerwache, was nur gemeinsam zu schaffen ist. Er bedankte sich bei den Oberbeurer Kameraden für die erfolgreiche Zusammenarbeit, bedankte sich recht herzlich bei allen Feuerwehrdienstleistenden und ihren Familien und wünscht jederzeit unfallfreie Rückkehr von Übungen und Einsätzen.

Die letzten Tagesordnungspunkte waren noch Wünsche und Anträge, sowie das Mannschaftsfoto aller Aktiven.

Schließlich wurde noch das Faschingsmotto bekannt gegeben: „Die Goldenen 1920er“ am Faschingssamstag, 22. Februar im Pfarrzentrum mit „The Diamonds Revival Band“. Um 19.00 Uhr ist Einlass, Beginn um 20.00 Uhr. Der Vorverkauf ist am Sonntag, 16.02.20 zwischen 17.00 und 18.00 Uhr im Gerätehaus in der Unteren Gasse 29.

Weitere Informationen unter: www.feuerwehr-oberbeuren.de

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2020 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal