Fahrplanwechsel bringt Verbesserungen für den öffentlichen Nahverkehr in Kaufbeuren

Busfahren wird für Senioren günstiger – Bessere Anbindung der Gewerbegebiete – Zusätzliche Fahrten über den Haken an Sonn- und Feiertagen

Der Plärrer in Kaufbeuren. Foto: Marketingagentur Tenambergen

Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember erwarten die Fahrgäste in Kaufbeuren drei wesentliche Neuerungen: Senioren können ab diesem Termin in Kaufbeuren günstiger Busfahren. Die Gewerbegebiete Innovapark, Bavariaring und der Gewerbepark Kaufbeuren werden durch eine neue Linie des Anrufsammeltaxis (AST) sowie zusätzliche Fahrten besser angebunden. An Sonn- und Feiertagen wird die Verbindung vom Haken zum Plärrer ausgebaut.

Senioren zahlen bei Einzelfahrten die Hälfte

Der Seniorentarif sieht vor, dass Personen über 63 Jahren auf Einzelfahrkarten bei den Stadtlinien der Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal einen Rabatt von 50 Prozent erhalten. Der städtische Verkehrsausschuss hatte auf Initiative des Seniorenbeirats im Oktober entschieden, dass sich die Stadt Kaufbeuren an einem Seniorentarif der VG Kirchweihtal beteiligen solle. Im Landkreis Ostallgäu gibt es ihn bereits seit einiger Zeit. Mit dem Fahrplanwechsel gilt er nun auch für die Stadtlinien.

Bessere Anbindung der Gewerbegebiete

Eine weitere Neuerung im Fahrplan ist die bessere Anbindung der Gewerbegebiete in Neugablonz mit dem öffentlichen Nahverkehr. So gibt es von nun an beim Anrufsammeltaxi die neue Linie 9 B, die Neugablonz mit dem Innovapark, dem Bavariaring und dem Gewerbepark Kaufbeuren verbindet. Zudem gibt es bei der Linie 9 A vom Bahnhof zum Gewerbepark Kaufbeuren zusätzliche Fahrzeiten. „Mit der neuen Linie und den zusätzlichen Fahrzeiten wird die Anbindung der Gewerbegebiete deutlich verbessert. Auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten entsteht hier eine interessante Alternative zum eigenen Auto“, so Peter Igel, Leiter der Abteilung Wirtschaftsförderung bei der Stadt Kaufbeuren.

Eine Abfrage bei den ansässigen Unternehmen in diesen Gewerbegebieten hatte im Sommer ergeben, dass insbesondere zu den Schichtanfangs- und Schichtwechselzeiten Interesse an einer besseren Anbindung besteht. Auf dieser Basis hat die Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal einen entsprechenden Fahrplanentwurf erarbeitet. Das zusätzliche Angebot wurde im Rahmen der Anruf-Sammeltaxis konzipiert, da diese bei einer geringen Auslastung deutlich weniger Kosten verursachen. Der Entwurf war im Oktober im Verkehrsausschuss der Stadt Kaufbeuren verabschiedet worden.

An Sonn- und Feiertagen: zusätzliche Fahrten vom Haken zum Plärrer

Der neue Fahrplan sieht eine weitere Änderung vor: An Sonn- und Feiertagen kommen die Fahrgäste von nun an besser vom Haken zum Plärrer. Dies ist möglich, da die Linien 8 und 12 an diesen Tagen zu bestimmten Zeiten eine Schleife über den Haken fahren und dort Fahrgäste mitnehmen. Über die Linie 8 ist es beispielsweise möglich, an einem Sonntagvormittag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Haken bis zum Klinikum zu fahren.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal