Facettenreiche Barockmusik in Kaufbeuren

Konzertsommer mit international renommierten Musikern in der Blasiuskirche

Am 24. Juli beginnt der diesjährige Konzertsommer in der Blasiuskirche in Kaufbeuren mit einem Konzert des Ensembles crinula, welches sich ganz der Musik des 13. Jahrhunderts gewidmet hat. Foto: privat

Sie sind mittlerweile zum festen Bestandteil des Kaufbeurer Kulturlebens geworden: die sommerlichen Konzerte in der Blasiuskirche.

An den Sonntagen zwischen dem 24. Juli und 28. August gastieren in dem gotischen Kleinod an der Stadtmauer hochkarätige, der historischen Aufführungspraxis verpflichtete Ensembles aus Deutschland und Österreich. Die international renommierten Musiker präsentieren jeweils um 17 Uhr ein etwa einstündiges Programm, in dessen Anschluss die Zuhörer zu einem Künstlertreff auf dem Vorplatz bei einem Glas Sekt eingeladen sind.

Ganz der geistlichen Klangwelt des 13. Jahrhunderts verschrieben, eröffnet das Ensemble crinula aus Bönnigheim mit der „Messe de Tournai“ und korrespondierenden Instrumentalsätzen die sommerliche Konzertreihe am kommenden Sonntag, 24. Juli. Die Begeisterung für die Musik des ausgehenden Mittelalters verbindet die drei Musiker Ursula Plagge-Zimmermann, Martin Klaus und Malte Mory in ihrem Bestreben, historisch fundiertes Wissen und lebendige Musizierfreude zu vereinen. Auf unterhaltsame Weise beschreibt der Musikwissenschaftler Charles Burney seine Reise im Jahr 1770 durch Europa und seine Begegnungen mit den größten europäischen Musikerpersönlichkeiten.

Der Altus Andreas Pehl und der Cembalist Franz Günthner bringen diese Reise am 31. Juli neu zum Klingen. Mit intimen, warmen Klänge verzaubern die Hackbrettspielerin Birgit Stolzenburg und die Traversflötistin Marion Treupel-Franck am 7. August ihr Publikum.

Die österreichischen Musiker Edith und Martin Mallaun sowie Brigitta Rauschmayer widmen sich mit Viola da Gamba, Blockflöten, Orgel und Zither am 14. August ganz der großartigen englischen Musik des 17. Jahrhunderts, während das Ensemble "Il suono barocco" am 21. August die ialienische Musik des 17. Jahrhunderts zu neuem Leben erweckt. Zum Abschluss des Konzertsommers gärtnert das Ensemble Horologe aus Berlin um die Sopranistin Veronika Burger am 28. August musikalisch in der menschlichen Seele und bringt Kompositionen von John Dowland, Henry Purcell, Girolamo Frescobaldi und andern zu Gehör – mit der Aussicht auf reiche Ernte.

Karten für die Konzerte (inkl. dem Gutschein für ein Glas Sekt) sind jeweils an der Tageskasse zum Preis für 12,- bzw. 8,- Euro erhältlich. Für die Reihe der Blasiuskonzerte gibt es über das Musikhaus pianofactum auch ein Abonnement zum Preis von 58,- (sechs Konzerte). Weitere Informationen sind im Internet unter www.blasiuskonzerte.de zu finden.

P.S. Das Ensemble cirnula gibt bereits am Samstag, 23. Juli um 19.30 Uhr ein Konzert in der Basilika St. Michael in Altenstadt!

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal