Quelle: Verein zur Pflege der Städtepartnerschaften Kaufbeuren

Endlich wieder zu einem offiziellen Besuch in Ferrara

Der Geschäftsführer des Vereins zur Pflege der Städtepartnerschaften war für 3 Tage in der Partnerstadt Ferrara

Geschäftsführer Alexander Müller mit Assessorin Micol Guerrini auf der großen Rathaustreppe in Ferrara. Foto: Verein zur Pflege der Städtepartnerschaften Kaufbeuren
Geschäftsführer Alexander Müller mit Assessorin Micol Guerrini auf der großen Rathaustreppe in Ferrara. Foto: Verein zur Pflege der Städtepartnerschaften Kaufbeuren

Mithilfe der digitalen Technologien hielt der Verein zur Pflege der Städtepartnerschaften während der Corona-Pandemie engen Kontakt in die italienische Partnerstadt, so dass man im Kaufbeurer Rathaus immer über die aktuelle Situation in Ferrara informiert war. Im Frühsommer entstand zum Beispiel eine Videobotschaft von Oberbürgermeister Stefan Bosse, mit der die Solidarität Kaufbeurens mit den Freunden in der Emilia-Romagna zum Ausdruck gebracht wurde, wenn schon der persönliche Kontakt nicht so einfach war.

Auf der italienischen Seite organisierte die Contrada San Giorgio sowohl 2020 als auch Ende Juni dieses Jahres zwei Bierfeste, die für die eigenen Mitglieder und die Bevölkerung ein positives Signal für den Neubeginn nach den schwierigen Monaten des Lockdowns aussenden sollten. Zu diesen Anlässen fanden sich jeweils Kaufbeurer Freunde ein, die durch ihre Anwesenheit ihre persönliche Verbundenheit unterstreichen wollten.

Neuer Geschäftsführer Alexander Müller reiste für drei Tage nach Ferrara

Nachdem die Einreise nach Italien über den Sommer ohne Einschränkungen möglich war, ergriff der neue Geschäftsführer Alexander Müller die Initiative und fragte ein Treffen mit Herrn Oberbürgermeister Alan Fabbri an. Dies wurde ihm kurzfristig zugesagt, so dass Müller für 3 Tage nach Ferrara reiste, um sowohl im Rathaus Ferrara als auch mit Vertretern der Contrada San Giorgio offizielle Gespräche zu führen.

Wenn auch das persönliche Zusammentreffen mit Herrn Fabbri aus Termingründen dann doch nicht klappte, verlief das Gespräch mit der Assessorin Micol Guerrini, u.a. zuständig für die internationalen Beziehungen, und ihren Mitarbeiterinnen in einer angenehmen Atmosphäre mit konstruktiven Ergebnissen. Die Treffen mit verschiedenen Mitgliedern und der Vorstandschaft der Contrada San Giorgio waren geprägt von der großen Freude, sich endlich wieder persönlich gegenüberstehen zu können.

„Mit diesen positiven Eindrücken können wir zuversichtlich in die gemeinsame Zukunft unserer 30jährigen Städtepartnerschaft gehen,“ so Alexander Müller nach seiner Rückkehr. „Auf die große Bereitschaft zur Zusammenarbeit lässt sich einiges bauen.“

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal