Quelle: Stadt Kaufbeuren / Melissa Hellebrandt

Fortschritt und Pläne für die Digitalisierung der Kaufbeurer Schulen

Nie war die Digitalisierung unserer Schulen brisanter als jetzt

Thomas Fesenfeld (l.), Lehrer- und Schulsystembetreuer am Jakob-Brucker-Gymnasium, gemeinsam mit dem städtischen IT-Abteilungsleiter, Jürgen Wittek, in einem der neu ausgestatteten Räume des Gymnasiums. Foto: Stadt Kaufbeuren
Thomas Fesenfeld (l.), Lehrer- und Schulsystembetreuer am Jakob-Brucker-Gymnasium, gemeinsam mit dem städtischen IT-Abteilungsleiter, Jürgen Wittek, in einem der neu ausgestatteten Räume des Gymnasiums. Foto: Stadt Kaufbeuren

Die Stadt Kaufbeuren arbeitet schon seit vielen Jahren mit Hochdruck am Ausbau der Infrastruktur und der Geräte für unsere Schüler*innen. Für dieses Jahr ist noch viel geplant.

Die städtische IT-Abteilung ist nicht nur für die IT im Rathaus zuständig, sondern als Sachaufwandsträger auch für die IT-Ausstattung an den 17 Kaufbeurer Schulen. Fünf Förderprogramme im schulischen Umfeld hat der Freistaat Bayern seit 2018 aufgelegt – für alle hat sich die Stadt Kaufbeuren erfolgreich beworben. Die in Aussicht gestellte Fördersumme aus allen Förderprogrammen beträgt insgesamt circa fünf Millionen Euro.

Neben den Förderprogrammen „Digitales Klassenzimmer“ und „Leihgeräte“, die für rund 2000 Endgeräte wie Beamer, Laptops und PC’s für die Schüler*innen gesorgt haben, ist ein Knackpunkt die Breitbandanbindung der Schulen. Ein Förderprogramm für Glasfaseranbindung soll nun Abhilfe schaffen. Aufgrund der erschwerten Verfügbarkeit von ausreichender Bandbreite im öffentlichen Netz, werden vom Rathaus aus in Kooperation mit der VWEW-energie Glasfaserleitungen zu den einzelnen Schulen und Kindergärten gelegt. Noch in diesem Jahr sind die Schulen in Neugablonz an der Reihe.

2,6 Millionen Euro allein stehen durch das Förderprogramm „Digitalpakt“ für die Kaufbeurer Schulen bereit. Die Beantragung der Förderprogramme für Infrastruktur und Geräte ist aber kompliziert: „Die aufwendigen Förderrichtlinien machen es uns nicht leicht. Zudem brauchen wir auch gut ausgebildetes zusätzliches Personal zur Umsetzung der Investitionen“, so der Abteilungsleiter der städtischen IT-Abteilung, Jürgen Wittek. Deswegen wurde auch vom Stadtrat bereits eine Personalaufstockung genehmigt. Erste Stellenangebote in diesem Bereich - wie beispielsweise der IT-Systemadministrator für Schulen- sind jetzt unter www.kaufbeuren.de/karriere abrufbar. Die Stadt Kaufbeuren hofft auf zahlreiche Bewerbungen, denn nur mit ausreichendem Personal ist die schnelle Digitalisierung unserer Schulen möglich.

Ein ausführlicher Artikel zur Digitalisierung an Kaufbeurer Schulen erscheint in der kommenden Rathauspost am 19. April.

(Anzeige)
Jetzt günstig werben!
"Wir sind Kaufbeuren" hilft Unternehmen in Corona-Zeit:
50% Rabatt auf neue Unternehmens-, Shop- und Lieferservice-Einträge
Im Preis enthalten: Nutzen Sie gerne das Portal für Ihre Öffentlichkeitsarbeit!
Mehr dazu hier

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal