Kostbare Neuzugänge im Stadtmuseum Kaufbeuren: Hl. Petrus und Maria Magdalena von Jörg Lederer

|

Image
Foto: Hl. Petrus, Maria Magdalena, Reliefs Jörg Lederer, um 1520. Foto: Kunsthandel Senger Bamberg

Jörg Lederer: Bildschnitzer, Unternehmer und Stadtammann

Zum Jahresende 2023 gelang dem Stadtmuseum Kaufbeuren eine bedeutende Neuerwerbung zweier Reliefs des Kaufbeurer Bildschnitzers Jörg Lederer (um 1470 – um 1550). Die kostbaren Figuren eines Hl. Petrus und einer Maria Magdalena konnten dank der großzügigen Unterstützung des Freundeskreises des Kaufbeurer Stadtmuseums, der Kulturstiftung der Länder sowie dem Heimatverein Kaufbeuren realisiert werden. Am 27.3.2024 wurden sie der Öffentlichkeit vorgestellt.

Reliefs eines Schreinaltars im Vinschgau

Die beiden ca. 42 cm hohen Reliefs sind aus Lindenholz gefertigt und zierten ursprünglich den Sockel eines Schreinaltars einer Kirche im Vinschgau in Südtirol, wohin Lederer neben dem Allgäu und Tirol Arbeiten lieferte. Sie lassen sich aufgrund ihrer charakteristischen Fertigung eindeutig dem Kaufbeurer Bildschnitzermeister Jörg Lederer zuordnen. Typisch sind die dynamische Ausgestaltung der Gewänder mit ihrem prägnanten, knittrigen Faltenwurf sowie die proportional kleinen Köpfe der Figuren.

Hervorragende Ergänzung für die Dauerausstellung

Die Sammlung des Stadtmuseums Kaufbeuren verfügt über nur wenige Arbeiten von Jörg Lederer. In der Dauerausstellung sind etwa in der Abteilung „Typisch Kaufbeuren!“ ein Hl. Petrus sowie ein Hl. Sebastian, der 2020 durch Fördermittel erworben werden konnte, zu sehen. „Die beiden Figuren sind eine wertvolle und wunderschöne Ergänzung für unsere Sammlung. Schließlich zählt Jörg Lederer neben Hans Kels d. Ä. zu den überregional bedeutenden Bildschnitzern des Spätmittelalters aus Kaufbeuren. Es ist ein Glücksfall für uns, dass wir bei der Erwerbung durch den Freundeskreis des Kaufbeurer Stadtmuseums, die Kulturstiftung der Länder sowie den Heimatverein Kaufbeuren unterstützt wurden.“, so Museumsleiterin Petra Weber.

Für die Öffentlichkeit findet am 27.3.2024 um 19.00 Uhr ein Vortrag mit Kunsthistoriker Dr. Albrecht Miller statt, einem ausgewiesenen Experten für die süddeutsche Skulptur des Spätmittelalters. Ab dem 28.3.2024 sind die wertvollen Kunstwerke dauerhaft in der Abteilung „Kreuze & Heilige“ in den sakral anmutenden Räumen mit Kreuzgratgewölbe im Erdgeschoss des denkmalgeschützten Altbaus zu sehen.

Die Kulturstiftung der Länder

Prof. Dr. Frank Druffner, stellvertretender Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder, betont: „Ich freue mich sehr, dass das Stadtmuseum Kaufbeuren mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder zwei stadt- und regionalgeschichtlich außerordentlich bedeutende Objekte für seine Sammlung erwerben konnte. Damit ist gewährleistet, dass das Werk des Kaufbeurers Jörg Lederer in seiner Heimatstadt der Öffentlichkeit vermittelt werden kann.“

Die Kulturstiftung der Länder fördert, entwickelt, berät und begleitet im Auftrag der 16 Länder Projekte und Initiativen in den Bereichen Kunst und Kultur, die gesamtstaatlich bedeutsam sind. Dazu gehört die Förderung öffentlich zugänglicher Museen, Bibliotheken und Archiven bei der Erwerbung von Kulturgütern von gesamtstaatlicher Bedeutung, darunter bedeutende Werke aller Epochen der Malerei, Zeichnung, Grafik, Skulptur, Fotografie, des Kunstgewerbes, der Musik und Literatur sowie Objekte der Natur- und Technikgeschichte. Über die finanzielle Förderung von wichtigen Akquisitionen hinaus leistet die Kulturstiftung der Länder auch eine umfassende fachliche Beratung.

Jörg Lederer: Bildschnitzer, Unternehmer und Stadtammann

Jörg Lederer stammte vermutlich aus Füssen, wo er um 1470 geboren wurde. Von 1507 bis zu seinem Tod 1550 ist er als Bürger in Kaufbeuren bezeugt, er betrieb in der Stadt eine Bildhauerwerkstatt und war Mitglied der Kramerzunft. Zweimal, 1530 und 1532, übte Lederer zudem das Amt des Stadtammans aus. Jörg Lederer war über die Grenzen des Allgäus hinaus als virtuoser Bildschnitzer bekannt. Neben dem Allgäu waren auch Tirol, Südtirol und das Vinschgau eines seiner hauptsächlichen Absatzgebiete. Dort sind bis heute noch eine ganze Reihe seiner Altäre zu sehen. In Kaufbeuren hat sich in der Blasiuskirche mit dem geschnitzten Hochaltar aus dem Jahr 1518 ein wichtiges Werk des Meisters erhalten.

Zurück


Newsletter

JETZT KEINE NACHRICHTEN MEHR VERPASSEN!
Hier für den kostenlosen Online-Newsletter von Wir sind Kaufbeuren anmelden.


Weitere Nachrichten
Pralles Plus im Portemonnaie für Bäckerei-Azubis in Kaufbeuren
24. Mai 2024

Pralles Plus im Portemonnaie für Bäckerei-Azubis in Kaufbeuren

Bäckereien erleben „Azubi-Schwund“ | Nachwuchs-Offensive gestartet Bäckerei-Azubis backen keine kleinen…

Europawahl: Sperrung des Rathaus-Parkhauses
24. Mai 2024

Europawahl: Sperrung des Rathaus-Parkhauses

Die Stadt Kaufbeuren sperrt am Tag der Europawahl am 09.06.2024…

Bildquelle: Veranstaltungsplakat
24. Mai 2024

„Film ab!er inklusiv“

Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren präsentiert Filmwoche Zum diesjährigen Jubiläum „60 Jahre Lebenshilfe…

S-Forum Zukunft
24. Mai 2024

S-Forum Zukunft

Sparkasse Allgäu lädt zum Vortrag des Mediziners und Moderators Dr.…

Kinder und Jugendliche vor dem Einfluss der Tabakindustrie schützen
24. Mai 2024

Kinder und Jugendliche vor dem Einfluss der Tabakindustrie schützen

Weltnichtrauchertag am 31. Mai Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt: Die Tabakindustrie…

Besuch aus der Partnerstadt
24. Mai 2024

Besuch aus der Partnerstadt

Der Sicherheitsrat aus Gablonz/Jablonec zu Besuch in Kaufbeuren Rund 20…


Weitere Nachrichten
„Handwerk ist halt was Nützliches“
24. Mai 2024

„Handwerk ist halt was Nützliches“

Erfolgreicher Tag des Handwerks bei HÖBEL Die Aufregung auf beiden…

Wochenmarkt am Mittwoch
24. Mai 2024

Wochenmarkt am Mittwoch

Wochenmarkt in Kaufbeuren wird aufgrund des Feiertags Fronleichnam von Donnerstag…

Starkes Engagement im bargeldlosen Zahlungsverkehr
24. Mai 2024

Starkes Engagement im bargeldlosen Zahlungsverkehr

Sparkasse Allgäu erzielt Spitzenergebnis bei der Ausstattung ihrer Kundschaft mit…


Weitere News
Bildquelle: Feuerwehr
24. Mai 2024

Feuerwehr befreit Katze

Tier saß über Nacht fest Einsatzkräfte der Feuerwehr Hirschzell wurden…


Veranstaltungen

Weitere News
Foto: Wasserwacht Ostallgäu
22. Mai 2024

Ostallgäuer Wasserretter im Hochwassereinsatz im Saarland 

Einsatzkräfte aus verschiedenen Ortsgruppen der Wasserwacht Ostallgäu waren beim Hochwassereinsatz…

Kaufbeuren erhält Förderung aus dem „DigitalPakt Schule“
22. Mai 2024

Kaufbeuren erhält Förderung aus dem „DigitalPakt Schule“

1,5 Millionen Euro für IT- und Fachraumausstattung Im Rahmen des…


Angebote

Škoda Leasingaktion – Škoda Karoq Selection 1.5 TSI

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

Neuwagen. SUV. Gang-Schaltgetriebe. 110 kW. Energy-Blau

Leasingrate 259,- €

Gültigkeit des Angebots

Ab sofort

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

  • 17″ Leichtmetallfelgen Scutus
  • Digital Cockpit
  • LED-Hauptscheinwerfer
  • Climatronic
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Frontradarassistent
  • Wireless SmartLink
  • Vorbereitung für eine Anhängerkupplung

Zustand: Neuwagen
Karosserieform: SUV / Geländewagen
Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
Leistung: 110 kW
Lackierung: Energy-Blau

Monatliche Leasingrate 259,- € inkl. MwSt.

Unser Angebot

  • Privatleasingangebot
  • UPE 35.180 €
  • Laufzeit 48 Monate
  • Jährliche Fahrleistung 10.000 km
  • Monatliche Rate 259,00 €
  • zzgl. Überführungskosten, zzgl. Zulassungkosten, alle Preise inkl. MwSt.

Škoda Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Bonität vorausgesetzt.

Kraftstoffverbrauch nach WLTP kombiniert: 6,1 l/100km; Stromverbrauch WLTP: kWh/100km; Elektrische Reichweite: km; CO2-Emission nach WLTP kombiniert: 139 g/km;

Kraftstoffverbrauch (WLTP)* kombiniert: 6,1 l/100km
CO₂-Emission (WLTP): 139 g/km

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Der Gesetzgeber arbeitet an einer Novellierung der Pkw-EnVKV und empfiehlt in der Zwischenzeit für Fahrzeuge, die nicht mehr auf Grundlage des Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) homologiert werden können, die Angabe der realitätsnäheren WLTP-Werte.

Kontakt

Firma: Auto Singer GmbH & Co. KG
Straße: Augsburger Str. 85-87
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 – 9515 – 0
Email: info-kf@autosinger.de
Internet: www.autosinger.de

Musterdächer aus der Ausstellung

Musterdächer aus der Ausstellung zu attraktiven Preisen

Abverkauf unserer Musterdächer aus der Ausstellung zu attraktiven Preisen und sofort verfügbar.
Mehrere Modelle in verschiedenen Ausführungen.

Bis zu 40 % reduzierte Einzelstücke

Gültigkeit des Angebots

Ab sofort. Solange der Vorrat reicht.

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Mehrere Modelle in verschiedenen Ausführungen.

Kontakt

Firma: JOAS Kaufbeuren
Straße: Innovapark 20
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 99 57 30
Email: info@joas-kaufbeuren.de
Internet: www.joas-kaufbeuren.de


Stellenanzeigen