ESVK erkämpft sich mit 3:1 Heimsieg gegen den EHC Freiburg drei Punkte

|

Image
Foto: Benjamin Lahr

Die Highlights, die Stimmen zum Spiel von Rihards Babulis, Thomas Heigl und Calvin Pokorny sowie die Pressekonferenz mit den beiden Trainern

Für den ESV Kaufbeuren stand der 27. Spieltag der laufenden DEL2-Saison in der heimischen energie schwaben arena an. Es gastierte der EHC Freiburg. Im Vergleich zur Vorwoche gab es einige Änderungen im Mannschaftsgefüge von Trainer Daniel Jun. Fabian Koziol fehlte krankheitsbedingt wofür Jakob Peukert nachrückte und somit sein Debüt in der DEL2 gab. Leon Sivic und Fabian Nifosi waren mit der U20 Nationalmannschaft unterwegs. Im Tor startete Rihards Babulis. Der ESVK gewann vor 1.865 Zuschauer am Ende mit 3:1.

Bereits kurz nach Anpfiff machten die Gäste aus Freiburg deutlich, dass sie in Kaufbeuren angekommen waren. Rihards Babulis parierte einen Schuss von Eero Elo aus dem Slot. Gegen den anschließenden Nachschuss von Parker Bowles war er dann aber machtlos. Die Breisgauer gingen mit 0:1 in Führung. Wenige Sekunden später ereignete sich auf der gegenüberliegenden Spielfeldseite fast die gleiche Situation für die Joker. Sebastian Gorcik passte von der rechten Seite zur blauen Linie wo Alex Thiel wartete. Dieser nahm den Direktschuss, David Zabolotny parierte. Dieses Mal war Micke Saari Nutznießer und erzielte den Ausgleich im Nachschuss. Die Hausherren spielten ein sehr aggressives Forechecking, wodurch sie sich oftmals den Puck in der gegnerischen Zone ergattern konnten. In der fünften Spielminute ließ sich Valentino Klos zu einem Schlag gegen Sebastian Gorcik hinreißen nachdem er von diesem gecheckt wurde, wodurch der Freiburger folgerichtig auf der Strafbank Platz nehmen musste. Die Joker hielten im Powerplay die Scheibe gut vor dem Gehäuse der Breisgauer, konnten aber nicht punkten. In Minute neun machten sich die Gäste erneut das Leben schwer. Calvin Pokorny erhielt eine kleine Strafe wegen Bandenchecks. Ein weiteres rot-gelbes Powerplay in dem der Puck gut laufen gelassen wurde blieb aber ebenso torlos. Mit Ablaufen der Strafzeit folgte direkt die nächste für die Gäste. Marcus Gretz musste wegen eines Hakens in die Kühlbox. Die Wölfe kamen in Unterzahl immer besser in die Partie und schafften es die Joker weitestgehend vom eigenen Tor fernzuhalten. Fast die gesamte zweite Hälfte des ersten Spielabschnittes setzten sie sich vor dem rot-gelben Tor fest und ermöglichten dem ESVK dadurch nur wenige Wechsel. Einen weiteren Treffer gab es aber auf beiden Seiten nicht, somit ging es mit einem 1:1 in die Kabine.

Der zweite Spielabschnitt startet so wie der erste aufgehört hatte. Freiburg war die ersten Minuten die deutlich stärkerer Mannschaft. Ebenso wie im ersten Drittel gab es zu Anfang eine Strafe gegen Freiburg. Calvin Pokorny traf Philipp Bidoul mit dem Schläger im Gesicht. Er entschuldigte sich zwar bei Bidoul, das schützte in jedoch nicht vor zwei Minuten auf der Strafbank wegen eines hohen Stocks. Im folgenden Powerplay durften sich die Joker dann mit einem Torerfolg belohnen. Über Sami Blomqvist kam die Scheibe zu Simon Schütz auf der rechten Seite. Dieser passte zum linken Bullykreis wo Alex Thiel bereitstand und einen Direktschuss zum 2:1 im Tor unterbrachte. Im direkten Anschluss musste erneut ein Breisgauer in die Kühlbox – Eero Elo wegen Behinderung. Es sollte spannend werden, die Hausherren kamen immer besser in die Partie. Jamal Watson schoss in Richtung Freiburger Gehäuse wo natürlich Tyler Spurgeon zu finden war. Dessen Gestocher ließ den Puck von Sameli Ventelä’s Schuh abprallen, von wo aus die Scheibe in Richtung Tor rutschte. Marvin Neher rettete in letzter Not auf der Linie, was eine Überprüfung durch Videobeweis bestätigte. Wieder in Gleichzahl schafften es die Joker über Philipp Bidoul einen Konter zu eröffnen. Tyler Spurgeon lief über die rechte Seite an, Yannik Burghart sprintete auf der linken Spielfeldseite durch, erhielt einen sehenswerten Rückhandpass von seinem Kapitän und tunnelte dann noch David Zabolotny zum 3:1. Wenige Sekunden später rutschte Simon Schütz im Zweikampf mit seinem Gegenspieler in Rihards Babulis. Das verärgerte Schütz so sehr, dass er sich mit zwei Schwarzwäldern anlegte und im Anschluss wegen übertriebener Härte für zwei Minuten auf die Strafbank musste. Kurz darauf wurde das Spiel zum Schreck der Joker unterbrochen. Jere Laaksonen prallte Rücklinks in einen Gegenspieler und landete hart auf dem Eis. Er spielte zum Glück wenig später weiter, eine Strafe gab es nicht. Die Wölfe erspielten sich in ihrem eigenen Powerplay eine Menge Chancen. Die Joker wussten sich aber zu helfen, außerdem parierte Rihards Babulis gleich drei Mal überragend. Jere Laaksonen sollte gleich erneut in Erscheinung treten. Er wartete völlig allein vor dem gegnerischen Tor und erhielt sogleich den vorher fest gemachten Puck von der Bande. Sein Onetimer wurde aber von David Zabolotny stark pariert. In Minute 36 wurde noch ein Stockschlag von Dante Hahn geahndet, die anschließende Überzahl war zum Vergessen für den ESVK. Zwei Freiburger, Shawn O’Donnel und Eero Elo, schafften es zu zweit ohne Gegenspieler vor das Kaufbeurer Tor zu fahren. Max Oswald warf sich aber nach einem überragenden Sprint zwischen den Querpass und klärte die Scheibe sehenswert. Kurz vor Abpfiff des zweiten Drittels kriegten sich noch Philipp Bidoul und Nikolas Linsenmaier in die Haare und mussten beide für zwei Minuten das Eis verlassen. Mit 3:1 ging es in die Pause.

Der letzte Spielabschnitt kam die erste Hälfte ohne nennenswerte Szenen aus. Beide Mannschaften kämpften viel um den Puck, so richtig gefährlich wurde es aber bis zur 52. Minute nicht. Dann tanzte Shawn O’Donnell die gesamte Kaufbeurer Hintermannschaft inklusive Torwart aus und kreiste noch einmal um das Tor. Er fand dann aber weder eine Anspielstation, noch eine gefährliche Möglichkeit abzuschließen. Direkt danach versuchte O’Donnell es erneut aus spitzem Winkel, Rihards Babulis hielt aber, wenn auch etwas überrascht, den Puck fest. In Minute 56 erhielten die Wölfe eine kleine Bankstrafe wegen Spielens mit zu vielen Feldspielern, welche Christian Billich absaß. Nicht mal 15 Sekunden später folgte eine erneute Strafe nachdem Parker Bowles Micke Saari mit dem Schläger im Gesicht erwischte. In der Zwei-Mann-Überzahl versuchte Sami Blomqvist es einmal per Direktschuss links unten und einmal per Schlenzer rechts oben, David Zabolotny parierte jeweils blitzschnell. Sebastian Gorcik schoss auch noch einmal wuchtig in Richtung linkes oberes Eck, er scheiterte aber auch am starken Freiburger Goalie. Eine Minute vor Schluss zog Freiburg noch den Torwart, nur um dann sieben Sekunden vor Ende erneut eine kleine Bankstrafe wegen Spielens mit zu vielen Feldspielern, dieses mal mit sieben Mann, zu erhalten. Die Scheibe wurde nur noch ohne Reaktion jeglicher Spieler eingeworfen und so tickte die Uhr zum 3:1 Heimsieg der Joker vor jubelnden Fans herunter.

Statistik zum Spiel auf del-2.org.

Zurück


Newsletter

JETZT KEINE NACHRICHTEN MEHR VERPASSEN!
Hier für den kostenlosen Online-Newsletter von Wir sind Kaufbeuren anmelden.


Weitere Nachrichten
Die Vorschlagsfrist für die kommende Kaufbeuren-aktiv Medaille in Kaufbeuren läuft bis 31. Juli 24
25. Juni 2024

Die Vorschlagsfrist für die kommende Kaufbeuren-aktiv Medaille in Kaufbeuren läuft bis 31. Juli 24

Auszeichnung für langjährig ehrenamtlich Engagierte in Kaufbeuren Viele Menschen setzen…

Kaufbeuren hat wieder die Kaufbeuren-aktiv Medaille 2024 für soziales Engagement verliehen
25. Juni 2024

Kaufbeuren hat wieder die Kaufbeuren-aktiv Medaille 2024 für soziales Engagement verliehen

Auszeichnung für soziales Engagement in Kaufbeuren Ende Oktober 2007 hat…

Wie hoch sind die Mieten, Grundstückspreise und mehr in Kaufbeuren – Neuer Wohnimmobilien-Marktbericht der HypoVereinsbank
25. Juni 2024

Wie hoch sind die Mieten, Grundstückspreise und mehr in Kaufbeuren – Neuer Wohnimmobilien-Marktbericht der HypoVereinsbank

Mietmarkt bleibt angespannt – Häusermarkt: Grundstücke weiter gefragt – Preisabschläge…

S-Forum Zukunft: Sparkasse Allgäu lädt zum Vortrag der Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang ein
25. Juni 2024

S-Forum Zukunft: Sparkasse Allgäu lädt zum Vortrag der Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang ein

Marie Lang skizziert ihre sportliche Reise und wie sie Herausforderungen…

Neuer Online-Coach unterstützt – Bluthochdruck nachhaltig senken
25. Juni 2024

Neuer Online-Coach unterstützt – Bluthochdruck nachhaltig senken

Herzgesundheit stärken mit Expertenwissen Bluthochdruck verursacht am häufigsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen, er…


Weitere Nachrichten
Fahrradlifter: Stiftung Antenne Bayern fördert den Fahrradservice der Tagesstätte für psychische Gesundheit in Kaufbeuren
25. Juni 2024

Fahrradlifter: Stiftung Antenne Bayern fördert den Fahrradservice der Tagesstätte für psychische Gesundheit in Kaufbeuren

Stiftung ANTENNE BAYERN hilft fördert Aktuell bringen wieder viele Kund:innen…

75 Jahre Hydraulik, 3 Generationen Familienbetrieb – die Firmengeschichte von 1949 bis heute im Überblick
25. Juni 2024

75 Jahre Hydraulik, 3 Generationen Familienbetrieb – die Firmengeschichte von 1949 bis heute im Überblick

Die Internationalisierung des Geschäftes ist eine Selbstverständlichkeit für HAWE geworden…

HAWE Hydraulik feiert 75-jähriges Firmenjubiläum mit großer Jubiläumsveranstaltung in Kaufbeuren
25. Juni 2024

HAWE Hydraulik feiert 75-jähriges Firmenjubiläum mit großer Jubiläumsveranstaltung in Kaufbeuren

Ein besonderes Highlight des Jubiläums war das professionell inszenierte Musical…


Weitere News
Kostenloses Beratungsangebot für Unternehmen der AktivSenioren im Juni
24. Juni 2024

Kostenloses Beratungsangebot für Unternehmen der AktivSenioren im Juni

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den AktivSenioren dieses…


Veranstaltungen

Weitere News
Gemeinschaftsprojekt zweier Orchester: Jordanpark-Biergarten meets Blasmusik am 30.06.
24. Juni 2024

Gemeinschaftsprojekt zweier Orchester: Jordanpark-Biergarten meets Blasmusik am 30.06.

Es erwartet die Gäste im Jordanpark zum harmonischen Wochenausklang zünftige…

30 Live Acts. 4 Bühnen. Ein Stadtfest. Der Altstadtsommer Kaufbeuren Ende Juni
24. Juni 2024

30 Live Acts. 4 Bühnen. Ein Stadtfest. Der Altstadtsommer Kaufbeuren Ende Juni

Altstadtsommer 2024 – ein Fest für Jung und Alt. Am…


Angebote

Škoda Leasingaktion – Škoda Karoq Selection 1.5 TSI

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

Neuwagen. SUV. Gang-Schaltgetriebe. 110 kW. Energy-Blau

Leasingrate 259,- €

Gültigkeit des Angebots

Ab sofort

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

  • 17″ Leichtmetallfelgen Scutus
  • Digital Cockpit
  • LED-Hauptscheinwerfer
  • Climatronic
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Frontradarassistent
  • Wireless SmartLink
  • Vorbereitung für eine Anhängerkupplung

Zustand: Neuwagen
Karosserieform: SUV / Geländewagen
Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
Leistung: 110 kW
Lackierung: Energy-Blau

Monatliche Leasingrate 259,- € inkl. MwSt.

Unser Angebot

  • Privatleasingangebot
  • UPE 35.180 €
  • Laufzeit 48 Monate
  • Jährliche Fahrleistung 10.000 km
  • Monatliche Rate 259,00 €
  • zzgl. Überführungskosten, zzgl. Zulassungkosten, alle Preise inkl. MwSt.

Škoda Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Bonität vorausgesetzt.

Kraftstoffverbrauch nach WLTP kombiniert: 6,1 l/100km; Stromverbrauch WLTP: kWh/100km; Elektrische Reichweite: km; CO2-Emission nach WLTP kombiniert: 139 g/km;

Kraftstoffverbrauch (WLTP)* kombiniert: 6,1 l/100km
CO₂-Emission (WLTP): 139 g/km

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Der Gesetzgeber arbeitet an einer Novellierung der Pkw-EnVKV und empfiehlt in der Zwischenzeit für Fahrzeuge, die nicht mehr auf Grundlage des Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) homologiert werden können, die Angabe der realitätsnäheren WLTP-Werte.

Kontakt

Firma: Auto Singer GmbH & Co. KG
Straße: Augsburger Str. 85-87
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 – 9515 – 0
Email: info-kf@autosinger.de
Internet: www.autosinger.de

Musterhaustüren aus der Ausstellung

Musterhaustüren aus der Ausstellung zu attraktiven Preisen

Abverkauf unserer Musterhaustüren aus der Ausstellung, verschiedene Modelle in mehreren Farben und Ausstattungsvarianten.
Größe 1,1 x 2,1 m und 1,5 x 2,1 m.

Bis zu 40 % reduzierte Einzelstücke

Gültigkeit des Angebots

Ab sofort. Solange der Vorrat reicht.

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Verschiedene Modelle in mehreren Farben und Ausstattungsvarianten.

Größe 1,1 x 2,1 m und 1,5 x 2,1 m.

Kontakt

Firma: JOAS Kaufbeuren
Straße: Innovapark 20
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 99 57 30
Email: info@joas-kaufbeuren.de
Internet: www.joas-kaufbeuren.de


Stellenanzeigen