Rabenschwarzer Tag für die erste Herrenmannschaft der Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz

Image
Foto: roostler

Das hatten sie sich anders vorgestellt, die Mannen um Kapitän Julian Haggenmüller

Rabenschwarzer Tag für die erste Herrenmannschaft der Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz

Sie unterlagen beim TuS Fürstenfeldbruck II mit 27:33 (11:15). Die weibl. A-Jugend konnte gegen den Eichenauer SV mit 39:22 gewinnen.

Das hatten sie sich anders vorgestellt, die Mannen um Kapitän Julian Haggenmüller. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Vielleicht waren sie auch im Kopf nicht ganz frei, obwohl sicher vor dem Tabellenletzten gewarnt wurde. Fürstenfeldbruck ist – vor allem zu Hause – immer für eine Überraschung gut.

Es ging auch gut los für die SG. Mit 1:3 (4. Spielminute) und 2:4 (7.) erwischten sie einen guten Start. Doch die Gastgeber konnten ausgleichen (5:5; 10.). Dann legten die Kaufbeurer wieder vor und der TuS glich erneut zum 6:6 aus. Drei schnelle Tore brachten die Wertachstädter dann wieder in Front (6:9; 14.)). Doch das war es dann auch in diesem Spiel mit den Führungswechseln. Mit einem 6:0 Lauf bis 24. Minute erhöhten die Brucker auf 12:9 und bis zum Pausenpfiff betrug der Vorsprung beim 15:11 bereits vier Tore.

Auch das erste Tor in Hälfte zwei gehörte den Gastgebern. Diese schraubten ihre Führung danach auf zwischenzeitlich 9 Tore hoch (43. Minute). Die Kaufbeurer agierten hingegen im Angriff zu ideenlos und die Geschwindigkeit mit druckvollen Aktionen fehlte komplett.

Aber urplötzlich besannen sich aber die Wertachstädter wieder auf ihre Kämpferqualitäten und robbten sich Treffer für Treffer näher heran. Hoffnung keimte noch mal auf, als Christoph Dreher in der 53. Spielminute zu, 26:24 verkürzte. Bruck konterte wieder und die SG verkürzte wieder (27:25; 25.) – aber das dann auch zum letzten mal in dieser Partie. Routiniert spielte der Tabellenletzte das Match dann zu Ende und mit einem völlig verdienten 33:27 Erfolg gingen sie als Sieger vom Platz.

„Wir hatten einen rabenschwarzen Tag erwischt. Aber es hilft ja nix. Mund abputzen und dann gegen Herrsching eben gewinnen,“ so kämpferisch gab sich Kapitän Julian Haggenmüller am Sonntag. Die Partie gegen den TSV Herrsching ist am 17.03. um 18:30 Uhr in der Nikolaushalle in Herrsching. Dort gilt es, sich für die Heimspielniederlage zu revanchieren.

Für die SG spielten: Klöck J, Hipper (beide Tor); Amberger 5, Klaus, Heil, Haggenmüller R., Klcök N. 7, Gollmitzer 1, Bartelt, Haggenmüller J. 4, Glas 4, Dreher 5, Spitschan 1.

Die weibl. A-Jugend hatte zum letzten Heimspiel in dieser Saison den Eichenauer SV zu Gast. Wieder einmal waren nicht alle an Bord bei der SG, doch inzwischen ist das der Normalzustand. Aus diesem Grund erwarteten alle eine enge Partie. Im Hinspiel gab es zwar einen Sieg, doch dieser fiel mit 5 Toren Unterschied eher relativ knapp aus. Aber es kam auch hier anders als gedacht.

Der ESV reiste ohne Auswechselspieler an und die SG´lerinnen erwischten einen guten Start. Mit 4:1 nach 3 Spielminuten war der Grundstein gelegt. Die Kaufbeurerinnen spielten einen schönen Handball, der diesmal mit wesentlich weniger Fehlern behaftet war. Auch im Angriff zeigten sie sich treffsicherer als in vielen Partien davor. Die Abwehr stand ebenfalls stabil und mit einer guten Keeperin dahinter gingen sie mit einem 23:9 in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte ließen die Gastgeberinnen nichts mehr anbrennen. Die Gäste wurden dann durch Verletzungen 10 Minuten vor Schluss weiter dezimiert. Auf Kaufbeurer Seite entschied man sich, dann ebenfalls mit 5 Feldspielerinnen zu Ende zu spielen. Mit 39:22 gelang ihnen dann auch ein deutlicher Erfolg.

Die SG spielte mit: Reichle (Tor); Christmann 6, Wesche, Preissler 6, Wabersich 12, Wuchner 3, Matthes 10, Burkard, Müller 2.

Die weibl. C-Jugend gewann gegen die SG Kempten/Kottern ihre Partie mit 36:28 (21:15) und hält sich so noch alle Chancen auf den dritten Platz in der Landesliga offen.

Die Herren II der SG musste gegen den TSV Landsberg II eine 26:30 Heimniederlage einstecken. Trotz der Niederlage zeigten sie gegen die Lechstädter eine gute Partie.

Bei der D-Jugend konnten die Kaufbeurer gegen den TV Waltenhofen und den VfL Buchloe in der Hauptrunde zwei Siege einfahren.

Zurück


Newsletter

JETZT KEINE NACHRICHTEN MEHR VERPASSEN!
Hier für den kostenlosen Online-Newsletter von Wir sind Kaufbeuren anmelden.


Weitere Nachrichten
energie schwaben: Grünes Gas für alle Fälle – mit erneuerbaren Energien in die Zukunft
16. April 2024

energie schwaben: Grünes Gas für alle Fälle – mit erneuerbaren Energien in die Zukunft

Als erster Versorger in Deutschland bietet energie schwaben schon jetzt…

Nächste Kinderuni der Bürgerstiftung Kaufbeuren am 18. April in der Kulturwerkstatt im Gablonzer Haus
16. April 2024

Nächste Kinderuni der Bürgerstiftung Kaufbeuren am 18. April in der Kulturwerkstatt im Gablonzer Haus

Prof. Dr. Gerald Beck: „Wie funktioniert eigentlich Gesellschaft? Eine Gruppenreise…

Musikverein Germaringen spendet 1.000 Euro an den Allgäuer Hilfsfonds e.V.
16. April 2024

Musikverein Germaringen spendet 1.000 Euro an den Allgäuer Hilfsfonds e.V.

Es handelt sich dabei um Spenden, die beim letzten Bezirksmusikfest…


Weitere Nachrichten
AOK Gesundheitstipp: Was die Mediterrane Ernährung verspricht – und hält!
16. April 2024

AOK Gesundheitstipp: Was die Mediterrane Ernährung verspricht – und hält!

Essen wie im Urlaub – und dabei auch noch abnehmen?…

Demonstration in Kaufbeuren am 19.04.2024 unter dem Titel „Pflege gegen Rechts“
16. April 2024

Demonstration in Kaufbeuren am 19.04.2024 unter dem Titel „Pflege gegen Rechts“

Das Bündnis „Gemeinsam gegen Rechtsextremismus“ ruft zur Teilnahme auf Am…


Weitere News
Kostenloses Beratungsangebot für Unternehmen der AktivSenioren im April
16. April 2024

Kostenloses Beratungsangebot für Unternehmen der AktivSenioren im April

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den AktivSenioren dieses…


Veranstaltungen

Weitere News
Gesundheitswoche vom Allgäu bis zum Bodensee 2024 in Planung. Aufruf für Veranstaltende
16. April 2024

Gesundheitswoche vom Allgäu bis zum Bodensee 2024 in Planung. Aufruf für Veranstaltende

Beteiligt sind alle vier Landkreise – vom Unterallgäu über das…


Angebote

Škoda Leasingaktion – Škoda Karoq Selection 1.5 TSI

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

Neuwagen. SUV. Gang-Schaltgetriebe. 110 kW. Energy-Blau

Leasingrate 259,- €

Gültigkeit des Angebots

Ab sofort

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

  • 17″ Leichtmetallfelgen Scutus
  • Digital Cockpit
  • LED-Hauptscheinwerfer
  • Climatronic
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Frontradarassistent
  • Wireless SmartLink
  • Vorbereitung für eine Anhängerkupplung

Zustand: Neuwagen
Karosserieform: SUV / Geländewagen
Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
Leistung: 110 kW
Lackierung: Energy-Blau

Monatliche Leasingrate 259,- € inkl. MwSt.

Unser Angebot

  • Privatleasingangebot
  • UPE 35.180 €
  • Laufzeit 48 Monate
  • Jährliche Fahrleistung 10.000 km
  • Monatliche Rate 259,00 €
  • zzgl. Überführungskosten, zzgl. Zulassungkosten, alle Preise inkl. MwSt.

Škoda Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Bonität vorausgesetzt.

Kraftstoffverbrauch nach WLTP kombiniert: 6,1 l/100km; Stromverbrauch WLTP: kWh/100km; Elektrische Reichweite: km; CO2-Emission nach WLTP kombiniert: 139 g/km;

Kraftstoffverbrauch (WLTP)* kombiniert: 6,1 l/100km
CO₂-Emission (WLTP): 139 g/km

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Der Gesetzgeber arbeitet an einer Novellierung der Pkw-EnVKV und empfiehlt in der Zwischenzeit für Fahrzeuge, die nicht mehr auf Grundlage des Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) homologiert werden können, die Angabe der realitätsnäheren WLTP-Werte.

Kontakt

Firma: Auto Singer GmbH & Co. KG
Straße: Augsburger Str. 85-87
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 – 9515 – 0
Email: info-kf@autosinger.de
Internet: www.autosinger.de

Musterdächer aus der Ausstellung

Musterdächer aus der Ausstellung zu attraktiven Preisen

Abverkauf unserer Musterdächer aus der Ausstellung zu attraktiven Preisen und sofort verfügbar.
Mehrere Modelle in verschiedenen Ausführungen.

Bis zu 40 % reduzierte Einzelstücke

Gültigkeit des Angebots

Ab sofort. Solange der Vorrat reicht.

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Mehrere Modelle in verschiedenen Ausführungen.

Kontakt

Firma: JOAS Kaufbeuren
Straße: Innovapark 20
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 99 57 30
Email: info@joas-kaufbeuren.de
Internet: www.joas-kaufbeuren.de


Stellenanzeigen