Sieg und Niederlage gab es für die Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz beim SV Pullach

Image
Fotos: roostler und Nataliia K

Die Herren gewannen knapp mit 31:29 (15:16), während die Damen mit 19:33 (8:12) eine weitere Niederlage einstecken mussten

Herrenmannschaft

Beim Gastauftritt der Herren I der SG beim SV Pullach entwickelte sich von Beginn an eine umkämpfte Partie. Die Isartaler stehen mitten im Abstiegskampf und wollten eine der letzten Chancen in eigener Halle nutzen und unbedingt beide Punkte holen.

In der Abwehr fand die SG in der ersten Halbzeit nicht den notwendigen Zugriff und hatte immer wieder Probleme mit dem Kreisspiel der Pullacher. Die Kaufbeurer gerieten auch folgerichtig zunächst mit 6:3 (7.Minute) in Rückstand. Dann legten sie einen 0:4 Lauf hin und konnten bis zur 13. Minute die erste Führung (6:7) erzielen. Das Spiel änderte nun öfters mal das Pendel. Mal schlug es zugunsten der SG aus, mal entschied es sich für die Seite des SVP. Bis zum Habzeitpfiff war die Heimmannschaft mit 16:15 einen Hauch im Vorteil.

In der der zweiten Hälfte zeigten die Wertachstädter dann eine starke kämpferische Leistung. Die Abwehr stand nun sicherer und der erneut starke und top motivierte Attlia Aponyi im Kasten war „Der Turm in der Schlacht“. Mit zwei gehaltenen Siebenmetern und zahlreichen, entschärften Würfen war er ein phänomenaler Rückhalt. Pullach gab sich aber nicht geschlagen und kam in der 46. Minute beim 24:24 erneut zum Ausgleich. Danach hatte die SG wieder einen 4 Tore Lauf zum 28:24 (54.). Dies war dann auch die Vorentscheidung. Mit diesem hart umkämpften und wichtigen Sieg steht die SG auf Platz sechs. Punktgleich mit Herrsching (7.) und Immenstadt (6.). Weilheim (3.) und Kempten/Kottern (4.) haben einen Zähler mehr und auf den achten Rang (Isar-Loisach) sind es auch nur zwei Punkte. Es ist also immer noch eine enge Kiste, was sich in der Bezirksoberliga diese Saison abspielt.

Im Angriff war es diesmal Christoph Dreher, der mit insgesamt 9 Toren der Erfolgsgarant war.

Die SG spielte mit: Aponyi, Klöck J. (beide Tor): Hohenreiter, Heil 2, Haggenmüller R. 1, Höhne, Klöck N. 6, Haggenmüller J. 5, Glas 1, Dreher 9, Spitschan 6, Konstantin 1.

Damenmannschaft

Am Samstag mussten auch die Damen beim SV Pullach ran. Im Hinspiel konnte man unter anderen Bedingungen die Partie lange offenhalten. Das war diesmal anders. Und auch kein neues Bild: Eine volle Pullacher Bank gegen die mager besetzte SG-Bank. Größere Schwierigkeiten bereitete den Damen die Eisfläche an Hallenboden in Pullach. Die ersten Minuten brauchte man, um sich an die rutschigen Verhältnisse zu gewöhnen. Zusätzlich fehlte der Druck im Angriff, so dass die Gastgeberinnen schnell bis auf 7:1 davonziehen konnten. Nach einem Time Out fing man sich auf Seiten der SG wieder und konnte auf 6:9 verkürzen. Und schließlich mit nur 4-Toren Abstand mit 8:12 in die Halbzeit gehen. Ein Teilerfolg für die tapfer kämpfenden Damen.

In der zweiten Halbzeit setzten die Hausherrinnen dann auf ihre personelle Überlegenheit und erhöhten das Tempo. Sie brachten das auf Parkett, womit sich die SG zurzeit schwertut – Druck auf die Abwehr. Die Wertachstädterinnen versuchten sich dennoch unermüdlich dem Ansturm entgegenzustellen. Am Ende stand, trotz Kampf und Einsatz, eine deutliche 19:33 Niederlage zu Buche.

Für die SG spielten: Kinberger (Tor); Mayr (5/4), Keller (1), Warholak (8), Seidler (2), Widmann (1), Dobryanskiy (2), Hefele, Bertram.

Zurück

Zurück


Newsletter

JETZT KEINE NACHRICHTEN MEHR VERPASSEN!
Hier für den kostenlosen Online-Newsletter von Wir sind Kaufbeuren anmelden.


Weitere Nachrichten
Die Aktienbrauerei Kaufbeuren (ABK) erweitert ihr Sortiment an alkoholfreien Produkten
4. März 2024

Die Aktienbrauerei Kaufbeuren (ABK) erweitert ihr Sortiment an alkoholfreien Produkten

Für alle, die auf Alkohol verzichten möchten – aber nicht…

Die Joker ziehen in die Playoffs ein
3. März 2024

Die Joker ziehen in die Playoffs ein

ESVK gewinnt gegen die Steelers mit 4:1 – in den…

Foto: AOK-Mediendienst
3. März 2024

„Gesundheit wird groß gegessen“

AOK-Kampagne rund um bewusste Ernährung. Jetzt kostenfreien AOK-Frischedeckel sichern. Gesunde…

Erneut denkbar knappe Auswärtsniederlage
2. März 2024

Erneut denkbar knappe Auswärtsniederlage

ESVK muss sich in Freiburg mit 3:2 geschlagen geben Das…

„Nun öffnen sich neue Türen“. 211 Absolventen werden an der Berufsschule Kaufbeuren verabschiedet
1. März 2024

„Nun öffnen sich neue Türen“. 211 Absolventen werden an der Berufsschule Kaufbeuren verabschiedet

Schulleiter Bertram Knitl eröffnete die Feierlichkeiten und sieht die Absolventen…


Weitere Nachrichten
Besondere Ehrung bei Jahresauftaktfeier der BRK-Tagespflegen Buchloe, Neugablonz und Kaufbeuren
1. März 2024

Besondere Ehrung bei Jahresauftaktfeier der BRK-Tagespflegen Buchloe, Neugablonz und Kaufbeuren

Eine besondere Ehrung erfuhr Tanja Müller, sie feierte ihr zehnjähriges…

Stefan Schmid wird zum 1. April 2024 stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben
1. März 2024

Stefan Schmid wird zum 1. April 2024 stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben

Das IHK-Präsidium bestätigte den gemeinsamen Vorschlag von IHK-Präsident Reinhold Braun…


Weitere News
Tagesstätte Kaufbeuren – Verkauf liebevoll gefertigter Produkte
1. März 2024

Tagesstätte Kaufbeuren – Verkauf liebevoll gefertigter Produkte

Erlös fließt vollständig in die Arbeit der Tagesstätte für Menschen…


Veranstaltungen

Weitere News

Angebote

Škoda Leasingaktion – Škoda Karoq Selection 1.5 TSI

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

Neuwagen. SUV. Gang-Schaltgetriebe. 110 kW. Energy-Blau

Leasingrate 259,- €

Gültigkeit des Angebots

Ab sofort

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

  • 17″ Leichtmetallfelgen Scutus
  • Digital Cockpit
  • LED-Hauptscheinwerfer
  • Climatronic
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Frontradarassistent
  • Wireless SmartLink
  • Vorbereitung für eine Anhängerkupplung

Zustand: Neuwagen
Karosserieform: SUV / Geländewagen
Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
Leistung: 110 kW
Lackierung: Energy-Blau

Monatliche Leasingrate 259,- € inkl. MwSt.

Unser Angebot

  • Privatleasingangebot
  • UPE 35.180 €
  • Laufzeit 48 Monate
  • Jährliche Fahrleistung 10.000 km
  • Monatliche Rate 259,00 €
  • zzgl. Überführungskosten, zzgl. Zulassungkosten, alle Preise inkl. MwSt.

Škoda Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Bonität vorausgesetzt.

Kraftstoffverbrauch nach WLTP kombiniert: 6,1 l/100km; Stromverbrauch WLTP: kWh/100km; Elektrische Reichweite: km; CO2-Emission nach WLTP kombiniert: 139 g/km;

Kraftstoffverbrauch (WLTP)* kombiniert: 6,1 l/100km
CO₂-Emission (WLTP): 139 g/km

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Der Gesetzgeber arbeitet an einer Novellierung der Pkw-EnVKV und empfiehlt in der Zwischenzeit für Fahrzeuge, die nicht mehr auf Grundlage des Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) homologiert werden können, die Angabe der realitätsnäheren WLTP-Werte.

Kontakt

Firma: Auto Singer GmbH & Co. KG
Straße: Augsburger Str. 85-87
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 – 9515 – 0
Email: info-kf@autosinger.de
Internet: www.autosinger.de


Stellenanzeigen