Emotionale Worte vor Anpfiff der letzten Partie

Image

Noch einmal ein Heimsieg für die Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz zum Saisonabschluß. Sie schlugen den TSV Weilheim mit 35:25 (18:10) und bereiteten dem scheidenden Coach einen schönen Abschied

Emotionale Worte vor Anpfiff der letzten Partie. Der 2.Vorstand Markus Kreuziger bedankte sich mit blumigen Worten und einem Blumestrauß bei Trainer Dariusz Chryplewicz für 4 schöne und erfolgreiche Jahre, leider teilweise unterbrochen durch die Corona-Krise. „In der Saison 2020/21 hatten wir leider nur ein Spiel – aber das haben wir gewonnen“, unter anderem seien Abschiedsworte. Auch Kapitän Julian Haggenmüller drückte dem scheidenden Coach im Namen der Mannschaft seinen Dank und Hochachtung für das geleistete aus und überreichte ihm ein Mannschaftsfoto und ein Präsent. Dann ergriff Darek selbst das Mikro und verabschiedete sich, sichtlich bewegt, von seinen Jungs und den Zuschauern. Schon beim warm machen hatte seine Mannschaft, statt der üblichen Aufwärmshirts, T-Shirts mit seinem Konterfei auf der Brust an – nicht zu vergessen auch mit seinen besten Sprüchen am Rücken.

Dann konnte endlich angepfiffen werden und die Gastgeber legten auch gleich los, als ob sie den Gegner überrennen wollten. Ehe der TSV es sich versah, lagen sich nach 3:05 Minuten mit 0:5 in Rückstand. Dann fingen sie sich aber und in der 8. Spielminute hatten sie den Rückstand auf 3:5 verkürzt. Anschließend verflachte die Partie zusehends. Die Gäste aus Oberbayern, die nicht komplett angetreten waren, kamen aber auch nie näher als zwei Treffer an die Hausherren heran (8:6; 14.). Höhepunkt in der ersten Hälfte war der Hattrick von Kreisläufer Julian Haggenmüller, der binnen 77 Sekunden von 12:8 auf 14:8 erhöhte. Aber ansonsten zeigte das Spiel um die berühmte „Goldene Ananas“ wenig Höhepunkte. So ging es dann auch vorentscheidend mit einem 18:10 Vorsprung für die SG in die Pause.

In den letzten 30 Minuten der Saison 2022/2023 war es dasselbe Bild. Die Kaufbeurer dominierten die Partie und versuchten ihren Zuschauern noch einmal was zu bieten. Nach 36 Minuten war dann auch das erste mal die 10-Tore-Grenze gefallen (23:13). In einer fairen Partie kassierte Weilheim durch eine unglückliche Aktion noch wenige Minuten später die rote Karte. Spätestens da war klar, wer als Sieger die Platte verlässt.

Nach 45 Minuten wechselte Trainer Chryplewicz ein letztes mal seinen Keeper. Und für den wieder sehr starken Jonas Klöck kam Routinier Attila Aponyi in den Kasten – und auch der zeigte noch ein paar spektakuläre Paraden.

Als die beiden guten Unparteiischen nach 60 Minuten abpfiffen, stand ein deutlicher und verdienter 35:25 Erfolg auf der Anzeigetafel. Ein schöner Abschluss einer durchwachsenen Saison. Die SG belegt in der Endabrechnung Rang 5, einen Punkt hinter dem TSV Weilheim (4.) und zwei Punkte hinter der SG Kempten/Kottern. Mit ein bisschen mehr Glück und weniger Verletzungs- und Krankheitsbedinger Ausfälle wäre ein Platz weiter oben sicher auch drin gewesen. Souveräner Meister und verdienter Aufsteiger wurde der SC Unterpfaffenhofen/Germering, der mit 40:0 Punkten und +180 Toren die Liga dominierte.

Niklas Klöck wurde mit der zweitbesten Torquote Fünfter in der Torschützenliste. Dabei bestritt er nur 13 der 18 Saisonspiele.

Nach der Partie ließen sowohl Zuschauer als auch Mannschaft Darek noch einmal hochleben und feierten ihn zum Abschied – wahrscheinlich auch ein wenig länger.
In der letzten Saisonpartie spielten und trafen die Kaufbeurer wie folgt: Klöck J., Aponyi (beide Tor); Birgés, Heil 1, Haggenmüller R. 1, Klöck N. 12, Haggenmüller J. 8, Dreher 3, Spitschan 3, Sagner 1, Kinberger 1, Konstantin 1, Seidel, Balkow 4.

Die Verantwortlichen der SG bedanken sich bei alles Zuschauern für die Unterstützung. Vor allem gilt ein großes Dankeschön an die vielen freiwilligen Helfer die den Verkauf, die Organisation und Unterhaltung vor, während und nach den Spielen unterstützt haben. Auch kommende Saison gibt es wieder viel zu tun. Es wäre schön, wenn sich noch die/der eine oder andere zusätzlich finden würde.

Die Handballer verabschieden sich nun in eine kurze Pause, bevor in wenigen Wochen mit dem neuen Trainer Christian Klöck die Vorbereitung auf die Saison 2023/204 beginnt

Zurück

Zurück


Newsletter

JETZT KEINE NACHRICHTEN MEHR VERPASSEN!
Hier für den kostenlosen Online-Newsletter von Wir sind Kaufbeuren anmelden.


Weitere Nachrichten
Die Aktienbrauerei Kaufbeuren (ABK) erweitert ihr Sortiment an alkoholfreien Produkten
4. März 2024

Die Aktienbrauerei Kaufbeuren (ABK) erweitert ihr Sortiment an alkoholfreien Produkten

Für alle, die auf Alkohol verzichten möchten – aber nicht…

Die Joker ziehen in die Playoffs ein
3. März 2024

Die Joker ziehen in die Playoffs ein

ESVK gewinnt gegen die Steelers mit 4:1 – in den…

Foto: AOK-Mediendienst
3. März 2024

„Gesundheit wird groß gegessen“

AOK-Kampagne rund um bewusste Ernährung. Jetzt kostenfreien AOK-Frischedeckel sichern. Gesunde…

Erneut denkbar knappe Auswärtsniederlage
2. März 2024

Erneut denkbar knappe Auswärtsniederlage

ESVK muss sich in Freiburg mit 3:2 geschlagen geben Das…

„Nun öffnen sich neue Türen“. 211 Absolventen werden an der Berufsschule Kaufbeuren verabschiedet
1. März 2024

„Nun öffnen sich neue Türen“. 211 Absolventen werden an der Berufsschule Kaufbeuren verabschiedet

Schulleiter Bertram Knitl eröffnete die Feierlichkeiten und sieht die Absolventen…


Weitere Nachrichten
Besondere Ehrung bei Jahresauftaktfeier der BRK-Tagespflegen Buchloe, Neugablonz und Kaufbeuren
1. März 2024

Besondere Ehrung bei Jahresauftaktfeier der BRK-Tagespflegen Buchloe, Neugablonz und Kaufbeuren

Eine besondere Ehrung erfuhr Tanja Müller, sie feierte ihr zehnjähriges…

Stefan Schmid wird zum 1. April 2024 stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben
1. März 2024

Stefan Schmid wird zum 1. April 2024 stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben

Das IHK-Präsidium bestätigte den gemeinsamen Vorschlag von IHK-Präsident Reinhold Braun…


Weitere News
Tagesstätte Kaufbeuren – Verkauf liebevoll gefertigter Produkte
1. März 2024

Tagesstätte Kaufbeuren – Verkauf liebevoll gefertigter Produkte

Erlös fließt vollständig in die Arbeit der Tagesstätte für Menschen…


Veranstaltungen

Weitere News

Angebote

Škoda Leasingaktion – Škoda Karoq Selection 1.5 TSI

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

Neuwagen. SUV. Gang-Schaltgetriebe. 110 kW. Energy-Blau

Leasingrate 259,- €

Gültigkeit des Angebots

Ab sofort

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

  • 17″ Leichtmetallfelgen Scutus
  • Digital Cockpit
  • LED-Hauptscheinwerfer
  • Climatronic
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Frontradarassistent
  • Wireless SmartLink
  • Vorbereitung für eine Anhängerkupplung

Zustand: Neuwagen
Karosserieform: SUV / Geländewagen
Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
Leistung: 110 kW
Lackierung: Energy-Blau

Monatliche Leasingrate 259,- € inkl. MwSt.

Unser Angebot

  • Privatleasingangebot
  • UPE 35.180 €
  • Laufzeit 48 Monate
  • Jährliche Fahrleistung 10.000 km
  • Monatliche Rate 259,00 €
  • zzgl. Überführungskosten, zzgl. Zulassungkosten, alle Preise inkl. MwSt.

Škoda Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Bonität vorausgesetzt.

Kraftstoffverbrauch nach WLTP kombiniert: 6,1 l/100km; Stromverbrauch WLTP: kWh/100km; Elektrische Reichweite: km; CO2-Emission nach WLTP kombiniert: 139 g/km;

Kraftstoffverbrauch (WLTP)* kombiniert: 6,1 l/100km
CO₂-Emission (WLTP): 139 g/km

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Der Gesetzgeber arbeitet an einer Novellierung der Pkw-EnVKV und empfiehlt in der Zwischenzeit für Fahrzeuge, die nicht mehr auf Grundlage des Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) homologiert werden können, die Angabe der realitätsnäheren WLTP-Werte.

Kontakt

Firma: Auto Singer GmbH & Co. KG
Straße: Augsburger Str. 85-87
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 – 9515 – 0
Email: info-kf@autosinger.de
Internet: www.autosinger.de


Stellenanzeigen