Überraschender Erfolg für die Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz

Image
Foto: roostler

. Die weibl. C-Jugend setzte sich in der Landesliga gegen den TSV Ottobeuren mit 33:23 durch.

So hatte man das wohl niemand erwartet. Trotz des EM-Finales waren es zahlreichen Zuschauer, die sich am frühen Sonntagabend in der Neugablonzer Sporthalle einfanden. Und die bereuten ihr Kommen nicht und waren erstaunt, in was für einer Verfassung sich die Mannen um Kapitän Julian Haggenmüller präsentierten.

Die Gastgeber starteten mit einem schnellen 2:0, dass die Gäste aber sofort wieder in der 4. Spielminute egalisierten. Bis zur 13. Minute konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Es ging immer um ein oder zwei Tore hin und her. Die Eichenauer verstanden es hervorragend ihren erfahrenen Kreisläufer einzusetzen. Dieser düpierte die Kaufbeurer Abwehr des öfteren, als er völlig frei vor Keeper Nils Hipper auftauchte und ihm keine Chance ließ. Auch die Rückraumschützen machten oft Probleme. Aber im Laufe der Partie stabilisierte sich die Abwehr immer mehr.

Offenbar hatte Trainer Christian Klöck unter der Woche die richtigen Worte gefunden und entsprechende Maßnahmen getroffen. Das man die Landesligaerfahrenen Akteure des ESV nicht komplett eliminieren kann, war jeden klar. Aber das, was die SG-Abwehr in diesem Match auf die Platte brachte, war sehenswert. Der Lohn war eine 3-Tore-Führung (10:7; 14/11:8; 15). Aber die Münchner Vorstädter blieben hartnäckig dran und verkürzten immer wieder. Selbst beim 16:12 für die Wertachstädter konnten sie innerhalb von 2 Minuten wieder 16:15 verkürzen. Mit einer knappen, aber verdienten, 17:15 Führung für die Kaufbeurer ging es dann in die Pause.

In den zweiten dreißig Minuten löste Jonas Klöck im Tor den guten haltenden Nils Hipper ab. Klöck nahm den Gästen auch gleich mal ein paar Chancen weg und wieder waren es 4 Tore Vorsprung (20:16; 33.) für die Gastgeber. Aber wer jetzt meinte, dass die Eichenauer einbrechen würden, der sah sich getäuscht. Tor um Tor holten sie auf. Auch aufgrund der fehlenden Treffsicherheit der Kaufbeurer Angreifer. Entweder scheiterten sie am Pfosten oder der gegnerische Keeper wurde aufgrund seines guten Stellungsspiels angeworfen.

24:24 (42.) hieß es dann schließlich und als der ESV auch noch wenige Augenblicke später beim 25:26 das zweite mal in dieser Partie in Führung gehen konnte, schien das Spiel zu kippen. Doch mit einer Dreifach(!) Parade begeisterte Jonas Klöck im Kasten der SG nicht nur die Fans, sondern entnervte auch seine Gegner zusehends. Trotzdem konnten seine Vorderleute daraus kein Kapital schlagen.

Erst mit einem 3:0 Lauf (2 x Christoph Dreher, 1 x Niklas Klöck) konnten sie von einem 30:31 auf 33:31 stellen (56.). Aber das war´s immer noch nicht. Die letztjährige Landesligatruppe konnte die Fehlwürfe der Wertachstädter ausnutzen und erzielte noch mal den Ausgleich (59.). Die Abwehr konnte dann mit letztem Einsatz und purem Willen den besten Werfer der Gäste, Kapitän Claudio Riemschneider (8) verteidigen und den Ball erobern. Dieser landete beim Kaufbeurer Käpt´n Julian Haggenmüller und er versenkte ihn nach einer Energieleistung im gegnerischen Kasten. Eichenau nahm bei 59:29 eine Auszeit und versuchte alles, um noch zu einer Punkteteilung zu kommen. Doch einmal mehr machte die Verteidigung der SG dem Namen alle Ehre und vereitelte auch die letzte Möglichkeit.

Es war ein Spiel auf des Messers Schneide und es hätte auch in die andere Richtung gehen können. Aber die SG hat sich, in einer auf sehr hohem Niveau stehenden Partie, für eine kämpferisch und spielerisch tolle Leistung belohnt. Damit haben sie sich zwar ein wenig Luft verschafft, doch auch nächste Woche beim nächsten Landesligaabsteiger gilt: Verlieren verboten!

Die SG hatte mit Markus Konstantin (3/3) einen sicheren Siebenmeterschützen und in Christoph Dreher und Niklas Klöck (beide 9 Tore) immer wieder sichere und trickreiche Schützen. Beide Keeper machten eine starke Partie, wobei in der zweiten Hälfte Jonas Klöck mit seiner Reichweitebei den platzierten Würfen der Gäste ausschlaggebend war.

Die SG spielte insgesamt mit: Hipper, Klöck J. (beide Tor); Amberger, Klaus, Heil 1, Haggenmüller R., Klöck N. 9, Gollmitzer, Haggenmüller J. 6, Glas 3, Spitschan 2, Konstantin 4, Bartel.

Die zweite Mannschaft hatte den VfL Buchloe zu Gast. In einem äußerst kampfbetonten Spiel konnten sie zwar einigermaßen mithalten, aber am Ende setzte sich das spielerisch stärkere Team durch. Mit 35:28 entführte der Nachbar beide Punkte aus Neugablonz.

Die weibl. C-Jugend erwartete zum Rückspiel den TSV Ottobeuren. Im ersten Aufeinandertreffen taten sich die SG´lerinnen noch schwer, doch diesmal fuhren sie beim 33:23 Erfolg einen klaren Sieg ein.
Die weibl. A-Jugend musste wieder einmal auf mehrere Spielerinnen verzichten. Zu Gast war der VfL Günzburg. Das Hinspiel hatten die Kaufbeurerinnen sang- und klanglos 17:34 verloren. Auch am Anfang sah es nicht gut aus für die SG. Mit 2:8 nach 9 Minuten und 4:10 (13.) bahnte sich eine weitere, klare Niederlage an. Aber dann kamen die kämpferischen Eigenschaften zum Vorschein. Die SG kam immer näher und lag zum Pausenpfiff nur mit 11:14 in Rückstand.

In der zweiten Hälfte war beim 16:16 (40.) erstmals der Ausgleich erzielt und beim 18:17 (48.) die erste Führung. Bis auf drei Tore konnte diese ausgebaut werden (21:18; 53.), aber am Schluss ließen die Kräfte merklich nach und mit einem Siebennmeter bei abgelaufener Spielzeit konnte Günzburg noch den Ausgleich erzielen. Mit 22:22 ein Ergebnis, mit dem beide Teams und zumindest die Kaufbeurer Trainer gut leben können.

Die SG spielte mit: Reichel (Tor); Wesche 1, Preissler 2, Wabersich 4, Rydval 1, Wuchner 5, Matthes 8, Burkard, Müller.

Zurück


Newsletter

JETZT KEINE NACHRICHTEN MEHR VERPASSEN!
Hier für den kostenlosen Online-Newsletter von Wir sind Kaufbeuren anmelden.


Weitere Nachrichten
„Kinder haben den Dreh ganz schnell raus“. Interview mit einer Tagesmutter aus Kaufbeuren
20. Februar 2024

„Kinder haben den Dreh ganz schnell raus“. Interview mit einer Tagesmutter aus Kaufbeuren

Interview mit der Tagesmutter Ulrike Glogowski Bei der Kindertagespflege denken…

VWEW-energie wird zum 13. Mal in Folge TOP-Lokalversorger
20. Februar 2024

VWEW-energie wird zum 13. Mal in Folge TOP-Lokalversorger

Kommunales Energieunternehmen auch 2024 für Transparenz, Service und Nachhaltigkeit ausgezeichnet…

AXA Geschäftsstelle Alex Koller – aktuelle Stellenangebote im neuen Jobportal
20. Februar 2024

AXA Geschäftsstelle Alex Koller – aktuelle Stellenangebote im neuen Jobportal

AXA Geschäftsstelle Alexander Koller Kaufbeuren – aktuelle Stellenangebote im neuen…

50 Jahre Jugendzentrum Kaufbeuren – 5 Jahrzehnte, 5 Partys – die Termine stehen
19. Februar 2024

50 Jahre Jugendzentrum Kaufbeuren – 5 Jahrzehnte, 5 Partys – die Termine stehen

50 Jahre Jugendzentrum Kaufbeuren – Ein halbes Jahrhundert Gemeinschaft und…


Weitere Nachrichten
Städtische Mitarbeiter unterstützen den Verein Generationenhaus Kaufbeuren e.V und die gemeinnützige Organisation Blicklicht gGmbH
19. Februar 2024

Städtische Mitarbeiter unterstützen den Verein Generationenhaus Kaufbeuren e.V und die gemeinnützige Organisation Blicklicht gGmbH

Die Cent-Beträge der monatlichen Netto-Gehaltszahlungen aller teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter…

Neuer Qualifizierungskurs des Hospizvereins zum Hospizbegleiter 2024/2025
19. Februar 2024

Neuer Qualifizierungskurs des Hospizvereins zum Hospizbegleiter 2024/2025

Der nächste Qualifizierungskurs zum HospizbegleiterIn beginnt am 21. September 2024…


Weitere News

Veranstaltungen

Weitere News
HAWE Hydraulik in Kaufbeuren – aktuelle Stellenangebote im neuen Jobportal
19. Februar 2024

HAWE Hydraulik in Kaufbeuren – aktuelle Stellenangebote im neuen Jobportal

HAWE Hydraulik in Kaufbeuren – aktuelle Stellenangebote im neuen Jobportal…

„Stadtgeschichten – Teil 3“ 12+ – Kaufbeurer Geschichte(n) unter dem Hakenkreuz
17. Februar 2024

„Stadtgeschichten – Teil 3“ 12+ – Kaufbeurer Geschichte(n) unter dem Hakenkreuz

Nazis in Kaufbeuren, die Geschichte der Stadt zur Zeit des…


Angebote

Garagentor – Aktion zum attraktiven Preis

Garagentor-Aktion bis Ende Februar zum attraktiven Aktionspreis

Selbstverständlich funkgesteuert, maßgefertigt und in verschiedenen Farben und Ausführungen

ab 1.600 €

Gültigkeit des Angebots

Bis zum 29.02.2024

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Nutzen Sie bis Ende Februar 2024 die JOAS Garagentor – Aktion und sichern Sie sich Ihren Wunsch-Montage-Termin bis Ende 2024.

Praktisch, zuverlässig und sicher! Ihr neues hochwertiges Sektionaltor von JOAS erhalten Sie im Aktionszeitraum bis Ende Februar 2024 bereits ab 1.600,- € inkl. Garagentorantrieb. Selbstverständlich funkgesteuert, maßgefertigt und in verschiedenen Farben und Ausführungen.

*Die Basis für den Aktions-Garagentorpreis sind Tore bis zur Größe von 2,5 x 2,125 m in Woodgrain.

Kontakt

Firma: JOAS Kaufbeuren
Straße: Innovapark 20
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 99 57 30
Email: info@joas-kaufbeuren.de
Internet: www.joas-kaufbeuren.de

Škoda Leasingaktion – Škoda Karoq Selection 1.5 TSI

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

Neuwagen. SUV. Gang-Schaltgetriebe. 110 kW. Energy-Blau

Leasingrate 259,- €

Gültigkeit des Angebots

Ab sofort

  • Weitere Informationen
  • Sonstiges

Škoda Karoq Selection 1.5 TSI 110kW (150 PS)

  • 17″ Leichtmetallfelgen Scutus
  • Digital Cockpit
  • LED-Hauptscheinwerfer
  • Climatronic
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Frontradarassistent
  • Wireless SmartLink
  • Vorbereitung für eine Anhängerkupplung

Zustand: Neuwagen
Karosserieform: SUV / Geländewagen
Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
Leistung: 110 kW
Lackierung: Energy-Blau

Monatliche Leasingrate 259,- € inkl. MwSt.

Unser Angebot

  • Privatleasingangebot
  • UPE 35.180 €
  • Laufzeit 48 Monate
  • Jährliche Fahrleistung 10.000 km
  • Monatliche Rate 259,00 €
  • zzgl. Überführungskosten, zzgl. Zulassungkosten, alle Preise inkl. MwSt.

Škoda Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Bonität vorausgesetzt.

Kraftstoffverbrauch nach WLTP kombiniert: 6,1 l/100km; Stromverbrauch WLTP: kWh/100km; Elektrische Reichweite: km; CO2-Emission nach WLTP kombiniert: 139 g/km;

Kraftstoffverbrauch (WLTP)* kombiniert: 6,1 l/100km
CO₂-Emission (WLTP): 139 g/km

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Der Gesetzgeber arbeitet an einer Novellierung der Pkw-EnVKV und empfiehlt in der Zwischenzeit für Fahrzeuge, die nicht mehr auf Grundlage des Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) homologiert werden können, die Angabe der realitätsnäheren WLTP-Werte.

Kontakt

Firma: Auto Singer GmbH & Co. KG
Straße: Augsburger Str. 85-87
PLZ Stadt: 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 – 9515 – 0
Email: info-kf@autosinger.de
Internet: www.autosinger.de


Stellenanzeigen