Kategorien
Sport

Maik Niepelt – Das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren hat einen neuen Prüfer in seinen Reihen

Das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren ist stolz, neben Zimmermann (A-Lizenz) einen 2. Prüfer mit der C-Lizenz in seinen Reihen zu haben

Maik Niepelt nahm am Prüferlizenzlehrgang am Bundesstützpunkt Nürnberg teil.

Bundesprüfungswart Wilfried Pixner referierte vor 22 eingeladenen Teilnehmern die neue Prüfungsordnung 2024 in Theorie und Praxis.

Die schriftliche Prüfung hatte es dann in sich. Über 50 Prozent der Prüflinge konnten das Prüfungsziel nicht erreichen. Derzeit gibt es in Bayern 88 Prüferlizenzen der Stufe C/B/A.

Maik Niepelt begann 1995 die Kampfsportart Taekwondo in Bautzen. Der ehemalige, erfolgreiche Wettkämpfer wechselte aus beruflichen Gründen seinen Wohnort und kam 2017 zum Taekwondo Team Buron Kaufbeuren. Hier ist er unter anderem als Trainer für das Talentförderteam Formenbereich zuständig und konnte bisher zahlreiche Medaillen auf bayerischer und auch deutscher Ebene gewinnen.

2023 legte der 40Jährige die Prüfung zum 4. Dan ab, im April 2024 fungierte er als Trainer von Michaela Zimmermann für die Großmeisterprüfung zum 6. Dan.

Das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren ist stolz, neben Zimmermann (A-Lizenz) einen 2. Prüfer mit der C-Lizenz in seinen Reihen zu haben. Maik Niepelt ist ab sofort berechtigt, in Bayern Prüfungen vom Weißgurt bis zum Rot/Schwarzgurt abzunehmen.

Kategorien
Jugend Sport

Alle drei Sportler des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren haben sich für die Bayerischen Meisterschaften qualifiziert

Nordbayerische Meisterschaft in Altdorf

Die Talentfördergruppe Formen des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren startete bei der Nordbayerischen Meisterschaft in Altdorf. Hier gab es die letzte Möglichkeit, sich mit Platz 1-8 für die Bayerischen Meisterschaften am 6.Juli in Günzburg zu qualifizieren.

150 Teilnehmer aus 15 Vereinen kämpften hier um die Qualifikation. Vom Team Buron Kaufbeuren gingen 3 Sportler an den Start.

Der Formenlauf ist ein festgeschriebener Bewegungsablauf gegen einen imaginären Gegner, ein sogenannter Schattenkampf. Je nach Gürtelgraduierung steigen hier die geforderten Techniken. 5 Punktrichter werten, ähnlich wie im Eiskunstlauf, Technik und Präsentation in maximal drei Durchgängen.

Im Paarlauf Junioren gingen Raphael Hafenmaier und Anna Paul (Mauerstetten) an den Start. Mit zwei konzentrierten Formen und einer tollen Präsentation konnte sich das Duo den 2. Platz hinter dem Team aus Altdorf sichern.

Unser Parasportler Markus Knab ging in der Klasse P20 an den Start. Nach langer Turnierpause belegte er auf Anhieb Platz 1 und holte sich die direkte Qualifikation, da er in seiner Klasse der alleinige Starter war.

Harte Konkurrenz gab es in den Einzelkategorien von Anna Paul und Raphael Hafenmaier. Mit viel Einsatz, Dynamik und Kraft zeigte Anna Paul in Runde 1 ihre Stärke. Im Finale der TOP 8 von insgesamt 14 Startern belegte Anna Paul einen guten 6. Platz. Raphael Hafenmaier konnte an diesem Tag nicht ganz seine Trainingsleistungen abrufen, es reichte dennoch für Platz 5 und die direkte Qualifikation zur Bayerischen.

Trainerin Michaela Zimmermann war mit dem Tag zufrieden, alle drei Sportler haben sich für die Bayerischen Meisterschaften qualifiziert. Nun gilt es noch eine Schippe drauf zu legen um sich bei der Bayerischen in Topform zu präsentieren. Vielleicht ist dann auch wieder die ein- oder andere Überraschungsmedaille drin, so Michaela Zimmermann. Insgesamt hat sich das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren einen Paarlauf und drei Einzelstarts für die Bayerischen Meisterschaften gesichert.

Kategorien
Sport

„Großmeister“ – Michaela Zimmermann legt nach 5 Jahren Vorbereitungszeit die Prüfung zum 6. Dan ab

Zu ihrem 40Jährigen Taekwondo Jubiläum machte sich Michaela Zimmermann selbst das größte Geschenk

Nach 5 Jahren Vorbereitungszeit legte die 49Jährige die Prüfung zum 6. Dan ab.

Die erste Vorsitzende des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren trat mit ihren Partnern Maik Niepelt (4. Dan) und Miriam Sesin (3. Dan) zur Großmeister-Prüfung in Buchloe an. 17 Teilnehmer aus Bayern wurden hier vom 1. – 8. Dan geprüft.

Unter den strengen Augen des Prüfungswartes der Deutschen Taekwondo Union (DTU) Wilfried Pixner, sowie seinen Prüfern Landesprüfungswart Kyung-Jin Kwak (8. Dan) und Weltmeister Michael Bussmann (8. Dan) standen 5 Prüfungsfächer auf dem Programm.

Sichtlich nervös im Vorfeld, trat sie zum ersten Prüfungsfach Formen an. Festgeschriebene Bewegungsabläufe gegen einen imaginären Gegner müssen hier in Perfektion vorgeführt werden. Mit voller Konzentration und den Fokus auf saubere, harte Techniken startete die Prüfung sehr gut.

Danach viel die Anspannung ab und Zimmermann zeigte in ihrer Paradedisziplin, dem Pratzensparring, volle Power. Sie selbst unterrichtete diese Disziplin zusammen mit ihrer Tochter Hannah beim letzten Danvorbereitungslehrgang in Nürnberg. Umso gespannter war das Prüfungsgremium, wie von ihr selbst das Prüfungsfach umgesetzt und präsentiert wird. Bundesprüfungswart Wilfried Pixner war so fasziniert, dass er vergaß die Zeit zu stoppen und Zimmermann irgendwann selbst das Prüfungsfach beendete und fragte „wie lang soll ich noch“ – „solange es dir Spaß macht“, war die Antwort des Prüfungsgremiums.

Anschließend wurde im Prüfungsfach Selbstverteidigung ein einstudiertes Programm vorgeführt. Hier zeigte sie beeindruckend, wie man sich mit einem Tennisrucksack, Balldose, Handtuch, Tennisschläger und Bällen verteidigen kann. Nicht nur die Prüfer waren sichtlich beeindruckt, auch die zahlreichen Zuschauer in der Turnhalle des VFL Buchloe spendeten großen Applaus und hatten ihren Spaß bei der Vorführung.

Beim anschließenden Spezialbruchtest zertrümmerte Zimmermann zwei Bretter in einer Kombinationstechnik aus einer geraden Körpertechnik und einer Drehtechnik zum Kopf, und das mit verbundenen Augen. Auch dieses Prüfungsfach meisterte sie souverän.

Nach zwei Stunden Prüfungszeit überreichte ihr Bundesprüfungswart Pixner die Urkunde zum 6. Dan. Ab sofort darf Zimmermann sich „Großmeister im Taekondo“ betiteln.

Eine beeindruckende Kampfsportkarriere, die im Alter von 9 Jahren beim SVO Germaringen begann. Mit 14 Jahren legte Zimmermann die Prüfung zum 1. Dan ab, danach folgten 12 Jahre Nationalkaderzugehörigkeit mit vielen nationalen und internationalen Titeln auf Weltebene, bis hin zur Landestrainerin.

Seit über 20 Jahren ist sie 1. Vorsitzende des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren, Inhaberin des Trainer A Scheins, Ausbilder und Prüfer bei Trainerscheinen und unterrichtet außerhalb des Vereins auch Selbstverteidigungskurse an verschiedenen Schulen. Eine unendliche Kampfsportkarriere der 1,56m großen „Großmeisterin im Taekwondo“.

Kategorien
Sport

Die erste Gürtelprüfung im Jahr 2024 fand kurz vor den Osterferien beim Taekwondo Team Buron Kaufbeuren statt

Die Ergebnisse

  • 9. Kup (Weiß-Gelbgurt)
    Theresa und Johanna Appelt, Leonard Endres, Kayo Hollmann, Kilian Jänecke, Christian Zimmerer
  • 8. Kup (Gelbgurt)
    Laura Hartig, Manuel Amberg
  • 4. Kup (Blaugurt)
    Julian Schmid

Am 07.04.2024 wird die 1. Vorsitzende Michaela Zimmermann selbst als Prüfling bei der Landesdanprüfung vom 1. – 8. Dan antreten. Seit Monaten bereitet sich die 49Jährige mit ihren zwei Trainingspartnern auf dieses hochkarätige Event vor. Sie stellt sich zum 6. Dan in den Prüfungsfächern Formen, Pratzensparring, Selbstverteidigung und Bruchtest den Herausforderungen.

Als Prüfer wird der Bundesprüfungswart Wilfried Pixner, Weltmeister Michael Bussmann (8. Dan) und der Landesprüfungswart aus Baden-Württemberg Kyung-Jin Kwak (8. Dan) fungieren.

Kategorien
Sport

17 Prüflinge des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren nahmen an Gürtelprüfung im Jahr 2023 teil

Die dritte Gürtelprüfung im Jahr 2023 fand beim Taekwondo Team Buron Kaufbeuren statt.

Erste Vorsitzende und Prüferin Michaela Zimmermann (5. Dan) prüfte die Fächer Grundtechniken, Formen, 1-Schritt-Kampf, Steppschule, Pratzenübungen, Freikampf, Selbstverteidigung, Bruchtest und Theorie und war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Alle Prüflinge bestanden ihren angestrebten Gürtelgrad. Überdurchschnittliche Leistungen zeigten die ehemaligen Kampfschlümpfe von Trainerin Andrea Hacker bei ihrer Prüfung zum Weiß/Gelbgurt.

Die Gruppe überzeugte die Prüferin, so dass sie zu Überraschung aller anwesenden Trainer/Eltern, den Kindern direkt Gelbgurte überreichte.

Ergebnisse:

  1. Kup (Gelbgurt)
    Melina Janser, Luca Peter, Adriana Zolotas, Lucia Lettore, Johannes Paul, Berkay Palta
  2. Kup (Gelb/Grüngurt)
    Nevin Cetintürk, Andreas Kohler, Jörg Ansorg (TSV Seeg)
  3. Kup (Grüngurt)
    Lukas Amberg, Vincent Mükusch, Petrit und Lorik Hoxha, Rosie Simpson
  4. Kup (Grün/Blaugurt)
    Luise Glocker, Laura Schampel
  5. Kup (Blaugurt)
    Fynn Heckl, Sabine Langenwalder (TSV Seeg)
Kategorien
Sport Veranstaltung

Die Strukturen sind nahezu perfekt – positive Mitgliederversammlung beim Taekwondo Team Buron Kaufbeuren

Zur Mitgliederversammlung mit anschließender Weihnachtsfeier trafen sich die Mitglieder des Team Buron Kaufbeuren in der alten Heimat in Neugablonz.

Das Jahr 2023 war geprägt von der Neustrukturierung der Trainingseinheiten in den eigenen Räumlichkeiten. 7 Trainingseinheiten in den städtischen Trainingshallen wurden auf 12 Einheiten im neuen Dojang ausgebaut, so dass jedes Mitglied die Möglichkeit hat 2-4x die Woche zu trainieren. Der Erwachsenen Anfängerkurs läuft mit vollem Erfolg, es finden regelmäßig Frauenselbstverteidigungskurse statt. Nähere Informationen hierzu unter info@taekwondo-kaufbeuren.de.

Das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren ist für seine sehr gute Jugendarbeit in allen Bereichen des Taekwondo bekannt. Der Verein hat derzeit 107 Mitglieder, sowie 29 kleine Kampfschlümpfe unter 6 Jahre. Derzeit sind alle Einheiten belegt, so dass der Verein eine Warteliste führt.

15 Trainer zeigen sich für die Entwicklung des Vereins verantwortlich. Alle Trainer haben eine Trainerlizenz der bayerischen Taekwondo Union. Vom Assistenztrainer bis zum Trainer A Schein sind alle Bereiche vertreten. Zusätzlich hat die 1. Vorsitzende die Prüferlizenz bis zum 3. Dan, sowie die Jugendwartin Dorine Heckl die Prüferlizenz für das Deutsche Sportabzeichen. Maik Niepelt legte zudem 2023 die Prüfung zum 4. Dan ab.

Das Ziel ist es, Kinder- Jugendliche zu stärken, Selbstbewusstsein zu entwickeln und Taekwondo als Ganzheitliches zu betrachten. Der soziale Aspekt spielt im Verein eine sehr große Rolle. Hier wurden 2023 viele außersportliche Aktivitäten wie Hagspiel, Skyjump Augsburg, Lasertag Augsburg oder Kartfahren mit der BTU angeboten.

Im November war das Taekwondo Team Ausrichter und Organisator vom Benefizlehrgang „Toni kämpft – wir kämpfen mit“ und konnten hier eine Spendensumme von 4743,51 Euro für den kleinen Kämpfer übergeben.

„Die Strukturen in unserem Verein sind nahezu perfekt, obwohl wir alle ehrenamtlich arbeiten“, so die 1. Vorsitzende Zimmermann. Der Schatzmeister Rüdiger Bieler präsentierte die Zahlen, die Kassenprüfer bestätigten eine solide Kasse und baten um Entlastung des Vorstandes. Dieser wurde einstimmig entlastet.

Die Geschicke des Vereins werden seit vielen Jahren unter derselben Federführung geleitet. 1. Vorsitzende ist Michaela Zimmermann, 2. Vorsitzender Tobias Haug, Jugendwartin Dorine Heckl, Schatzmeister Rüdiger Bieler sowie Schriftführer Benjamin Peter führen den Verein mit großem Erfolg.

Kategorien
Sport

Würdigung einer besonderen Karriere und für langjähriges Engagement

Michaela Zimmermann, 1. Vorsitzende des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren, erhielt in Incheon/Seoul vom Präsidenten des Kukkiwon, Großmeister Lee Dong Sup, eine besondere Auszeichnung für langjährige Verdienste in der Entwicklung und Verbreitung des Taekwo

Michaela Zimmermann flog, unter der Leitung von Großmeister Chang Jae Hee (9. Dan), zusammen mit ihrer Tochter Hannah nach Incheon/Seoul. Bereits nach Ankunft am Flughafen ging es direkt in den Stadtteil Gangnam zum Kukkiwon, dem Welthauptquartier des Taekwondo. Dort wurden sie vom Präsidenten des Kukkiwon, Großmeister Lee Dong Sup, persönlich begrüßt. Michaela Zimmermann (5. Dan) erhielt hier eine besondere Auszeichnung für langjährige Verdienste in der Entwicklung und Verbreitung des Taekwondo.

Vorgeschlagen für diese Ehrung wurde sie von Großmeister Chang Jae Hee aus München. Großmeister Chang und Zimmermann kennen sich bereits seit über 20 Jahren, da sie 2002 beide die Tätigkeit des Landestrainers in Bayern ausübten. Chang reichte unter anderem einen ausführlichen Lebenslauf der 48Jährigen mit zahlreichen internationalen Erfolgen beim Kukkiwon ein. Zimmermann war nicht nur 12 Jahre im Nationalkader der Deutschen Taekwondo Union (DTU), sondern kämpfte selbst zweimal in Korea bei Weltmeisterschaften, bei den Korea Open 2000 belegte sie zudem den 3. Platz.

Nach ihrer aktiven Karriere wurde sie Landestrainerin und ist seit 2003 1.Vorsitzende des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren. Seit über 20 Jahren unterrichtet sie zudem Schüler/Schülerinnen an verschiedenen Schulen in Selbstverteidigungskursen. Sie gründete 2009 die erste Kampfschlumpfgruppe – eine spezielles Taekwondo Kleinkinderkonzept für Kinder ab 3 Jahre. Zimmermann ist im Besitz des Trainer A Schein /Spitzensport und ist in der Trainerausbildung der bayerischen Taekwondo Union (BTU), sowie als Prüfer bis zum 3. Dan/Schwarzgurt im Einsatz. Ein Taekwondo Lebenslauf, der bereits im Alter von 9 Jahren beim SVO Germaringen begann und auch an Tochter Hannah weitergegeben wurde. Auch sie ist bereits mehrfache bayerische Meisterin und im Besitz des 2. Schwarzgurtes.

Nach der Ehrung ging es weiter mit einer 14tägigen Rundreise quer durch Südkorea. Sie besuchten nicht nur zahlreiche Taekwondo Schulen, sondern nahmen auch an der 70 Jahrfeier der Yongin Universität teil. Hier wurde ein Internationales Trainingscamp & Freundschaftskämpfe mit über 300 Teilnehmern durchgeführt. Zudem zeigte das Profiteam der Universität seine Extraklasse und begeisterte die Teilnehmer mit ihren Demonstrationswettbewerben. Weiter ging es zum Taekwondowon nach Muju, dem größte Taekwondo Trainingszentrum der Welt.

Nach einem 3tägigen Aufenthalt ging es mit dem Flieger auf die Urlaubsinsel Cheju-Do, hier war Sightseeing, Strand und Erholung angesagt bevor es zur letzten Station, der demilitarisierte Zone an der Nordkoreanischen Grenze ging. Mit Urkunden, Medaillen und jede Menge positiven Eindrücken im Gepäck ging es dann wieder zurück nach Deutschland.

Fotos: Zimmermann

Kategorien
Sport

Die zweite Gürtelprüfung im Jahr 2023

Insgesamt 26 Prüflinge des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren, sowie ein Prüfling des VfL Buchloe nahmen an der zweitägigen Prüfung teil

1. Vorsitzende und Prüferin Michaela Zimmermann (5. Dan) prüfte die Fächer Grundtechniken, Formen, 1-Schritt-Kampf, Steppschule, Pratzenübungen, Freikampf, Selbstverteidigung, Bruchtest und Theorie und war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Alle Prüflinge bestanden ihren angestrebten Gürtelgrad. Lisa Marie Langner wurde Prüfungsbeste. Die 15Jährige zeigte in allen Prüfungsfächern überdurchschnittliche Leistungen und bestand auch ihren ersten Bruchtest mit bravour.

Ergebnisse:

9. Kup (Weiß-Gelbgurt)
Mathilda und Elisa Kreit, Laura Hartig, Johannes Paul

8. Kup (Gelbgurt)
Veronika Walter, Andreas Kohler

7. Kup (Gelb/Grüngurt)
Ludwig Müller, Amara Utku, Sophia Janser, Jonathan Roth, Valentino Lettore, Lennart Niese, Sebastian Zolotas, Laura Jung, Emira Syla, Edward Dorst

6. Kup (Grüngurt)
Leonard Präg, Niklas Nägele, David Gerle

5. Kup (Grün/Blaugurt)
Florian Reichelt, Sebastian Präg, Julian Schmid, Lennart Kräker

3. Kup (Blau/Rotgurt)
Natalie Smolik, Charlotta und Lisa Marie Langner

1. Kup (Rot/Schwarzgurt)
Jakob Heinze (VFL Buchloe)

Zurück

Kategorien
Sport

Zwei neue Trainer beim Taekwondo Team Buron Kaufbeuren

Das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren legt großen Wert auf die Ausbildung ihrer Trainer. Alle Trainer sind Inhaber einer Trainerlizenz des DOSB

Der Verein hat derzeit eine Trainer A Lizenz Spitzensport, zwei Trainer B Lizenzen Leistungssport, 11 Trainer C Lizenzen sowie 7 Assistenztrainer in ihren Reihen. Hier zeigt sich die Qualität, die das Taekwondo Team Buron seit Jahren bietet.

Seit vergangenem Wochenende hat das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren einen der jüngsten Trainer C Schein Inhaber Deutschlands. Raphael Hafenmaier begann die koreanische Kampfsportart mit 5 Jahren und legte mit 15 Jahren die Prüfung zum Schwarzgurt ab. Seit Jahren ist er erfolgreicher Formenläufer auf bayerischer Ebene. Seit März 2023 besuchte er eine 6monatige Online/Präsenzausbildung der Bayerischen Taekwondo Union. Vergangenes Wochenende zeigte er, was er gelernt hat. Er bestand die 4stündige schriftliche Prüfung, sowie den anschließenden 7stündigen Praxisteil mit bravour. Beim Taekwondo Team Buron Kaufbeuren ist er in fast allen Kindertrainingseinheiten vertreten.

Ebenfalls neue Trainer C Schein Inhaberin ist Miriam Sesin. Die 25Jährige ist seit 15 Jahren Mitglied beim Taekwondo Team Buron Kaufbeuren und hat bereits mehrfach erfolgreich an Vollkontakturnieren teilgenommen. 2017 legte sie die Prüfung zum 1. Dan und 2019 die zum 2. Dan ab. Die Physiotherapeutin überzeugte die Prüfer nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis und zeigte eine der besten praktischen Prüfungen des Tages.

Beim Taekwondo Team Buron Kaufbeuren wird sie ab September 2023 eine feste Trainingseinheit übernehmen und in allen anderen Einheiten aushelfen.

Zurück

Kategorien
Sport

Maik Niepelt besteht die Meisterprüfung zum 4. Dan

Monatelanges Training wird belohnt

Nach 4.5 Jahren Wartezeit legte der Formentrainer des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren Maik Niepelt die Bundesdanprüfung zum 4. Dan in Krumbach ab. Niepelt trainierte monatelang mit seinen Partnern Jonathan Spitz und Denise Hof (beide 1. Dan) auf diesen besonderen Tag.

An dieser hochkarätigen Prüfung konnten Prüflinge aus ganz Deutschland ab den 4. – 9. Dan teilnehmen.

Unter den strengen Augen des Prüfungswartes der Deutschen Taekwondo Union (DTU) Wilfried Pixner, sowie seinen Prüfern Ehrenpräsident Heinz Gruber (9. Dan), Kwak Kum Sik (9. Dan) und Klaus Ermler (8. Dan) standen 5 Prüfungsfächer auf dem Programm.

Etwas nervös startete der 39-Jährige mit der Überprüfung der zwei Formen. Anschließend präsentierte er den drei Prüfern ein hochklassiges Einschrittkampfprogramm mit sehenswerten Techniken. Das einstudierte Selbstverteidigungsprogramm gegen zwei bewaffnete Gegner zeigte die jahrelange Erfahrung des Kampfsportlers. Anschließend zertrümmerte er mit verbundenen Augen ein freigehaltenes Fichtebrett in Kopfhöhe mit einer eingedrehten Sprungtechnik. Der Spezialbruchtest gab nicht nur gute Wertungsnoten der Prüfer, sondern auch viel Applaus der zahlreichen Zuschauer. Sichtlich stolz auf den neuen Danträger war Coach und 1. Vorsitzende Michaela Zimmermann, die nach bestandener Prüfung mit Sekt auf den Prüfling wartete.

Das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren hat nun einen 5. Dan, zwei 4. Dangrade sowie zahlreiche 1.-3. Dangrade ausgebildet. Dies zeigt von der hohen Qualität des Breitensportvereins.

Zurück

Kategorien
Sport

Starker Auftritt bei der südbayerischen Meisterschaft Technik

Talentförderteam des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren zeigt gute Leistungen. Zudem: Das Taekwondo Team richtet wieder einen Selbstverteidigungskurs für Mädchen/Frauen aus. Der Kurs beginnt am 19.04.23

Einen starken Auftritt zu Beginn der Saison 2023 zeigte das Talentförderteam des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren bei der südbayerischen Meisterschaft Technik Nachwuchs in Gauting. Leider konnten nur 6 Sportler an den Start gehen, da zeitgleich die Trainerausbildung der Bayerischen Taekwondo Union Online stattfand und hier ebenfalls 6 Trainer des TTBK teilnahmen.

Der Formenlauf ist ein festgeschriebener Bewegungsablauf gegen einen imaginären Gegner, ein sogenannter Schattenkampf. Je nach Gürtelgraduierung steigen hier die geforderten Techniken. 5 Punktrichter werten, ähnlich wie im Eiskunstlauf, Technik und Präsentation in maximal 3 Durchgängen.

Im Teamlauf Junioren starteten Natalie Smolik, Lisa-Marie und Charlotta Langner. Sie zeigten an diesem Tag eine tolle Synchronität und sicherten sich Platz 1 vor dem Team aus Gauting. Zeitgleich starteten Rosie Simpson, Lilli Wegner und Luise Glocker (beide Irsee) in der Klasse Teamlauf Kadetten. Auch sie holten Gold vor den Teams aus Waldtrudering und Unterhaching.

In einem großen Starterfeld von 22 Startern gingen Luise Glocker, Rosie Simspon, Lilli Wegner, Natalie Smolik und Charlotta Langner an den Start. Im Team noch gemeinsam am Start, waren sie hier Konkurrenten.
Knapp an Bronze vorbei schrammte Luise Glocker und holte Platz 4. Lilli Wegner musste sich mit Platz 6 zufriedengeben, Charlotta Langner landete mit Platz 10 im Mittelfeld während es für Natalie Smolik (16. Platz) und Rosie Simpson (18. Platz) nicht unter die TOP 10 reichte.

Im Einzel der Junioren überraschte Lisa Marie Langner mit Platz 2. Sie setzte ihre Trainingsleistungen an diesem Tag perfekt um und zeigte drei tolle Präsentationen.

Das Trainerteam von Maik Niepelt und Michaela Zimmermann waren mit dem Ergebnis ihrer Sportler sehr zufrieden. Mit 6 Teilnehmern reichte es zu Platz 5 (punktgleich mit Post SV München auf Platz 4) in der Mannschaftswertung von 16 teilnehmenden Vereinen. Als nächstes startet das TTBK am 13.05.2023 bei der Nordbayerischen Meisterschaft in Altdorf.

Das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren richtet wieder einen Selbstverteidigungskurs für Mädchen/Frauen aus. Der Kurs beginnt am 19.04.23 von 18.15 – 19.15 Uhr in den Räumlichkeiten des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren (nähere Informationen und Anmeldung ab sofort unter www.taekwondo-kaufbeuren.de oder bei Michaela Zimmermann 0172/8427058).

Zurück

Kategorien
Sport

1x Gold, 6x Silber und 3x Bronze

14 Sportler des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren starteten beim größten Nachwuchsturnier Bayerns, dem Neubiberg Cup in der Disziplin Zweikampf und Formenlaufen. 220 Sportler aus 18 Vereinen gingen bei diesem Einladungsturnier an den Start

1x Gold, 6x Silber und 3x Bronze

14 Sportler des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren starteten beim größten Nachwuchsturnier Bayerns, dem Neubiberg Cup in der Disziplin Zweikampf und Formenlaufen. 220 Sportler aus 18 Vereinen gingen bei diesem Einladungsturnier an den Start.

Das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren holte sich hier 1x Gold, 6x Silber und 3x Bronze und 1x Platz 4 und war nach der langen Wettkampfpause mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Mit einem neuen Wettkampfteam ging das Team Buron Kaufbeuren an den Start. Nur zwei Starter standen bereits auf der Kampffläche, alle anderen schnupperten zum ersten Mal Vollkontaktluft.

Der Erfolg konnte sich sehen lassen, Sinan Özmen, Laura Schampel (Irsee) und Erik Fomicev holten sich bei ihrem ersten Turnierstart Silber, die Bronzemedaille sicherte sich Vincent Mükusch.

Zum ersten Mal Vollkontaktluft schnupperte auch der 12-jährige David Gerle. Mit seinem druckvollen Kampfstil gewann er das Halbfinale klar nach Punkten. Im Finale musste er sich nach einem KO in der 3. Runde vorzeitig geschlagen geben, war jedoch sichtlich stolz auf seine Silbermedaille.

Einen „heißen Fight“ lieferte sich für das Team Buron der jüngste Kaufbeurer Leonard Präg. Voll konzentriert zeigte er im Halbfinale sehenswerte Aktionen und gewann den Kampf klar nach Punkten. Im Finale lieferte er sich einen Schlagabtausch um Gold. 10 Sekunden vor Schluss lag er knapp in Führung, konnte diese aber nicht halten und verlor somit Gold. Eine mehr als verdiente Silbermedaille für den 9Jährigen.
Niklas Negele und Fynn Heckl starteten zum zweiten Mal bei einem Vollkontaktturnier. Beide profitierten bereits aus ihren Erfahrungen vom ersten Start und sicherten sich jeweils Silber.

Im stark besetzten Formenlauf präsentierte sich das Team Buron mit geschlossener Mannschaftsleistung.

Das neue Kadettenteam Luise Glocker, Lilli Wegner und Rosie Simpson zeigten Nervosität bei ihrem ersten gemeinsamen Start und schrammten mit Platz 4 knapp an Bronze vorbei.

Das Juniorenteam Natalie Smolik, Lisa Marie Langner und Charlotta Langner zeigten eine gute Präsentation, konnten jedoch in der starken Klasse bis Rot/Schwarzgurt als Blaugurte keine vordere Platzierung erkämpfen.

Im Einzel holte sich die 12Jährige Nathalie Smolik überraschend die Bronzemedaille bei 19 Startern in ihrer Altersklasse. Sie konnte nahtlos in der neuen Leistungsklasse an ihre vorherigen Leistungen anknüpfen.

In einem großen Starterfeld von 21 Startern gingen Luise Glocker, Rosie Simspon und Lilli Wegner an den Start. Im Team noch gemeinsam am Start, waren sie hier Konkurrenten. Nach sensationellen Vorläufen standen Wegner und Glocker im Finale der TOP 8. Hier liefen die zwei Irseer Mädchen punktemäßig allen anderen Starterinnen davon. Platz 1 und 2 wurde im Stechen zwischen den Beiden ausgetragen. Hier sicherte sich Lilli Wegner knapp den Sieg und somit Gold von 21 Starterinnen vor ihrer Vereinskameradin Luise Glocker, die mit Silber ebenso glücklich war.

Durchwegs zufrieden zeigten sich die Trainer Maik Niepelt (Formen) und Michaela Zimmermann und Raphael Hafenmaier (Wettkampf) mit ihrer neuen Talentfördergruppe.

Als nächster Turnierstart steht die Nachwuchsmeisterschaft bei den Südbayerischen Formenmeisterschaften vor der Tür.

Zurück

Kategorien
Sport Veranstaltung

Schwarzgurtprüfung

In den eigenen Räumlichkeiten des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren

Das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren (TTBK) richtete eine Schwarzgurtprüfung in den eigenen Räumlichkeiten aus. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte waren alle Prüfungsteilnehmer unter 18 Jahre. Dies hat den Hintergrund, dass man beim Team Buron bereits mit 3 Jahren bei den Kampfschlümpfen mit Taekwondo beginnen kann.

Nach dreimonatiger intensiver Vorbereitung und einem schweißtreibenden Danvorbereitungslehrgang, der vier Wochen vorher stattfand, stellten sich 5 Prüflinge des Team Buron Kaufbeuren und eine Prüfungsteilnehmer vom TSV Neubiberg des Herausforderungen. Als Prüfer fungierte der ehemalige Landestrainer Jens Bolduan (4. Dan).

3 Stunden wurden die Dananwärter in den Fächern Formen, Einschrittkampf, Wettkampf, Selbstverteidigung und Bruchtest geprüft.

Jüngste, derzeitige Kinderschwarzgurtträgerin (Poom) ist nun Sarah Speiser. Die 14Jährige begann mit 4 Jahren beim Taekwondo Team Buron Kaufbeuren ín der Gruppe der Kampfschlümpfe mit der Kampfsportart Taekwondo. Aufgrund der individuellen Förderung von Formentrainer Maik Niepelt und späterem Feinschliff in der Fortgeschrittenengruppe von Hannah und Michaela Zimmermann war hier der perfekte Grundstein gelegt. Die deutsche Jugendcupsiegerin präsentierte sich in Bestform und zeigte eine tolle Prüfung.

Raphael Hafenmaier hatte keine leichte Vorbereitung. Ein unglücklicher Nasenbeinbruch beim Zusammenstoß mit seinem Trainingskameraden zeigte die Intensität der Vorbereitungszeit. Der 15Jährige ließ sich davon aber nicht beirren und arbeitete mit 5 Trainingseinheiten die Woche an seinem großen Ziel. Prüfer Jens Bolduan lobte Hafenmaier für seine sehenswerte Prüfung. Er erhielt in allen Prüfungsfächern überdurchschnittliche Wertungen. Als Assistenztrainer fungiert er ebenfalls seit Jahren, um dort sein Wissen an unseren Nachwuchs weiterzugeben.

Auch Anna Paul hatte im Vorfeld mit einem Bänderanriss zu kämpfen. Die 15Jährige, die seit Jahren ein Aushängeschild im Formenbereich des TTBK ist, glänzte trotz Handicap in allen Prüfungsfächern mit bravour und zeigte tolle Techniken. Aus sie ist bereits ein großes Vorbild für unseren Kleinsten, sie fungiert seit 2022 als Hilfstrainerin.

Moritz Kranz (15) und Rafail Petrakidis (15) rundeten die 100% Erfolgsquote bei dieser Danprüfung ab. Die beiden Gymnasiasten zeigten, dass bei Team Buron Breitensport auf Spitzenniveau betrieben wird. Beide starten seit Jahren zusammen mit Hafenmaier erfolgreich als Team im aktiven Formenlaufen. Sie zeigten Beide gute Leistungen in allen Prüfungsfächern und einen sehenswerten Bruchtest, bei dem sie mit einer Sprungtechnik über ein Hinderniss ein Brett zerstörten und erhielten hierfür auch von den Zuschauern kräftigen Applaus.
Der Vorstand ließ es sich nicht nehmen, nach bestandener Prüfung den neuen „Meistern des Taekwondo“ den schwarzen Gürtel zu überreichen.

 

Zurück

Kategorien
Sport Veranstaltung

Gürtelprüfungen Taekwondo Team Buron Kaufbeuren

Letzte Prüfung im Jahr 2022

Erste Vorsitzende und Prüferin Michaela Zimmermann (5. Dan) prüfte die Fächer Grundtechniken, Formen, 1-Schritt-Kampf, Steppschule, Pratzenübungen, Freikampf, Selbstverteidigung und Theorie. Alle Kinder wurden von ihren zuständigen Trainern perfekt vorbereitet und zeigten gute Leistungen. Vom Partnerverein VFL Buchloe nahm ebenfalls ein Sportler mit Erfolg teil.

Ergebnisse:

9. Kup (Weiß-Gelbgurt)
Niklas Auger, Veronika Walter, Tara Utku

8. Kup (Gelbgurt)
Emira Syla, Ludwig Müller, Sophia Janser, Yasin Özmen, Jonathan Roth, Valentino Lettore, Lennart Niese, Laura Jung, Rosie Simpson, Sebastian Zolotas, Edward Dorst, Florian Popp (VFL Buchloe)

7. Kup (Gelb/Grüngurt)
Niklas Negele, Petrit und Lorik Hoxha, David Gerle, Luise Glocker

4. Kup (Blaugurt)
Natalie Smolik, Lisa-Marie und Charlotta Langner

Zurück