Jahreshauptversammlung der Wasserwacht KF und Neugablonz

„Wir freuen uns auf die neue Saison“
Wasserwacht Kaufbeuren & Neugablonz steht mit strukturellen Veränderungen in den Startlöchern 

„Ihr seid der Aktivposten der Gesellschaft“, so richtete der Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der Wasserwacht-Ortsgruppen Kaufbeuren & Neugablonz das Wort an die ehren- amtlichen Wasserretter. Mit Rettungseinsätzen und Wachstunden an den Gewässern im Ostallgäu und Kaufbeuren, aber auch mit der Jugendarbeit, Schwimmkursen und internen Schulungen haben diese sich auch in der vergangenen Saison wieder in vielen Bereichen für die Kaufbeurer Bürger, ihre Gäste und das Umland engagiert. Und das, obwohl ein, wie es der 1. Vorsitzende Elmar Gailhofer ausdrückte, eine „harte Zeit“ hinter der Kaufbeurer Wasserwacht liegt. Im Oktober verstarb Edgar Gailhofer, technischer Leiter der Kreiswasserwacht Ostallgäu und Vorsitzender des Fördervereins Wasserwacht Kaufbeuren & Neugablonz. Nach einer Phase der Neuordnung blicken die Mitglieder nun voller Tatendrang auf die neue Badesaison. 

Mit einer Schweigeminute für Edgar Gailhofer und andere Verstorbene begann deshalb die diesjährige Hauptversammlung der Wasserwacht Ortsgruppen Kaufbeuren & Neugablonz. Elmar Gailhofer betonte: „Wir haben in 2014 Menschen verloren, die sich stets für andere eingesetzt, die für die Sache Wasserwacht gelebt haben“. Vor diesem Hintergrund gab es zusätzliche Herausforderungen zu meistern. „Wir sind stolz auf alle Mitglieder, die sich 2014 besonders in der Wasserwacht eingesetzt haben, damit alles planmäßig weiterlaufen kann“, betonten Elmar Gailhofer und Dieter Horn als Vorsitzender der Wasserwacht-OG Neugablonz. So seien die Arbeiten an den neuen Schulungs- und Geräteräumen des Fördervereins nach insgesamt über 6.000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden so gut wie abgeschlossen. In der Jugendarbeit steht nun ein neues Konzept auf dem Programm, das nicht zuletzt mit tollen Ergebnissen bei den Leistungen der jugendlichen Schwimmmannschaften jetzt schon Erfolge zeigt. 

Rückblick

Wichtige Einsätze im vergangenen Jahr waren unter anderem die Hilfe bei einer Vermisstensuche in Marktoberdorf im Frühjahr, zudem die Bergung eines
eingefrorenen Schwans zu Neujahr in Biessenhofen und die Rettung eines Mannes, der im Juli in den Kaufbeurer Mühlbach gesprungen war. Im Wechsel mit der DLRG konnten zudem elf Schwimmkurse innerhalb von sechs Monaten angeboten werden, wobei die Ehrenamtlichen sich über einen „riesigen Zuspruch“ freuten,  so Gailhofer. Ebenfalls stark gefragt war das Geschirrmobil, das die Wasserwacht bei Veranstaltungen vermietet. Auch richteten die beiden Wasserwacht-Ortsgruppen 2014 wieder eine Vielzahl an Veranstaltungen aus, wie die jährliche Altpapiersammlung, interne Ausbildungsgänge und gemeinsame Ausflüge. Über 570 Wachstunden wurden  insgesamt im Jordan Badepark (Freibad und Hallenbad), dem Erlebnisbad Neugablonz, Bärensee und Oggenrieder Weiher geleistet. Besonders oft für die Sicherheit der Badegäste sorgten Heinz Helmer mit insgesamt 155 Wachstunden, John Gahinda mit 126 Wachstunden und Lea Hindelang mit insgesamt 110 Wachstunden. 

„Ohne Ehrenamt nicht möglich“

Zu Gast bei der Hauptversammlung war auch der Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse. Er stellte vor allem den „tollen inneren Zusammenhalt“ bei der Wasserwacht Kaufbeuren & Neugablonz heraus. Neben diesem sei aber selbst- verständlich auch eine gute Ausrüstung vonnöten, damit die Wasserwacht weiterhin zuverlässig für Sicherheit an den Ostallgäuer Gewässern sorgen könne. „Ohne das Ehrenamt wäre dies nicht in dieser Form möglich. Das ist etwas sehr kostbares und nicht selbstverständlich“, so Bosse, der seine Unterstützung für die Arbeit der Wasserwacht betonte. Er dankte in diesem Zuge auch allen anderen Organisationen, die sich ehrenamtlich für ihre Mitmenschen einsetzen. Auch Thomas Hofmann, Geschäftsführer des BRK Ostallgäu, lobte die „generationenübergreifende Zusam- menarbeit in der Wasserwacht Kaufbeuren & Neugablonz“. Grüße von der DLRG überbrachte Alexander Bennigsen als stellvertretender Vorsitzender. 

Neue Wege in der Jugendarbeit

Über den weiteren Weg in der Jugendarbeit berichteten Jugendleiter Torsten Beelte und Lea Hindelang. Zwar habe man schon jetzt keinen Mangel an jungen Leuten, die an den vielfältigen Angeboten der Wasserwacht teilnehmen. Aber: „Wir wollen mehr“, so Beelte: „Wir wollen eine Vorbildfunktion und ein Bindeglied zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sein“. Soziale Kompetenzen zu vermitteln, sei eine Hauptaufgabe neben dem rein sportlichen Bereich. Dabei komme aber auch der Spaß nie zu kurz. Mit Aktionen wie einem Drachenbootrennen auf dem Forggensee bei Roßhaupten oder einer Gruppenfahrt nach Berlin boten Beelte und seine Mitstreiter auch 2014 wieder „Herausforderungen, die gleichzeitig richtig Spaß machen“. Mit den Schulungsräumen am Jordanpark ergäben sich zudem neue Möglichkeiten vor allem in der Vermittlung theoretischer Kenntnisse. Neu in der Jugendleitung begrüßte Beelte Jessica Kordon und Jugendvorstand Roland Eltermann. 

Ehrungen

Stolze 66 Ehrungen nahmen der 1. Vorsitzende der Wasserwacht Kaufbeuren Elmar Gailhofer und sein Neugablonzer Kollege Dieter Horn bei der Jahreshauptver- sammlung. Gewürdigt wurden  Mitglieder, die seit mindestens fünf Jahren in der Wasserwacht aktiv sind. Vier Geehrte können dabei auf stolze 40 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Diese waren Ralf Schwarz, Heinz Neumann, Manfred Klamt (alle OG Neugablonz) und Günter Kasper (OG Kaufbeuren).

Im Rahmen der Pressearbeit des Stadtportals "Wir sind Kaufbeuren" sehen Sie hier Fotoaufnahmen von öffentlichen Veranstaltungen. Die Aufnahme und Veröffentlichung dient ausschließlich der Medienarbeit im Stadtportal und somit der Information interessierter Bürgerinnen und Bürger über öffentliche und gesellschaftsrelevante Ereignisse. Dabei ist es möglich, dass Fotos verwendet werden, auf denen Sie gegebenenfalls erkennbar zu sehen sind. Dem können Sie natürlich widersprechen. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an die verantwortliche Stelle für Datenverarbeitung auf dieser Website und teilen ihr das Bild mit, welches Sie gelöscht haben möchten.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal