Musikvereinigung Neugablonz in in Straßburg

Musikvereinigung Neugablonz traf sich in Straßburg mit ihrer Schwesterkapelle Mlada Dechovka aus Jablonec n.N., Tschechien.

Das absolute Highlight in der Vereinsgeschichte

Vier Tage ging kürzlich die Musikvereinigung Neugablonz auf große Fahrt und traf sich in Straßburg mit ihrer Schwesterkapelle Mlada Dechovka aus Jablonec n.N., Tschechien. Was anmutete wie ein netter Vereinsausflug, war in Wirklichkeit eine hochoffizielle Reise mit gemeinsamen Auftritten der beiden Kapellen im Straßburger Münster und im Innenhof des Europaparlaments. Eingeladen hatte Bernd Posselt, MdEP und Sprecher der sudetendeutschen Volksgruppe. Für ihn war nämlich das gemeinsam begangene Jubiläum 175 Jahre Blasmusik der Partnerstädte Gablonz und Neugablonz im Rahmen des Tänzelfestes 2012 „ein bisher einzigartiger Schritt in der Geschichte der Vertreibung und Aussöhnung“. Die beiden Blaskapellen pflegen bereits seit 1990 eine Partnerschaft, die im Verständnis aller Musiker längst eine echte Freundschaft geworden ist.

Die Planung für diese Völker verbindende Reise lag in den Händen der drei Vorstände Heinrich Hallatschek, Conny Wiblishauser und Günther Seydel, die zusammen mit dem Büro von Bernd Posselt ein sehr anspruchsvolles Programm organisiert hatten. Nach einer gemeinsamen Probe wurde im Straßburger Münster der deutsch-tschechische Versöhnungsgottesdienst, zelebriert von Kanonikus Wackenheim musikalisch gestaltet – übrigens durfte in der Neuzeit zum ersten Mal eine Blaskapelle eine Messe begleiten. Über 400 Besucher und die Geistlichen erhoben sich anschließend und spendeten minutenlangen Applaus. Die begeisternde Musik aus über 40 Blasinstrumenten, gepaart mit einer fantastischen  Akustik, war für alle ein unvergessliches Erlebnis. Posselt lud anschließend die gesamte Reisegruppe in die Winstub Zuem Strissel ein. Oberbürgermeister Stefan Bosse reiste eigens zur Messe nach Straßburg, während Bürgermeister Ernst Holy die Musiker als offizieller Vertreter der Stadt begleitete.

Der Höhepunkt der Reise war dann aber am nächsten Tag nach einem Empfang im Straßburger Rathaus und einer Stadtrundfahrt das gemeinsame Konzert im Innenhof des Europaparlaments zur Begrüßung der eintreffenden Parlamentarier und Gäste zur ersten Plenarsitzung in Straßburg. Bernd Posselt hatte seine Kollegen vorab über den Hintergrund informiert: „Dieser Auftritt ist ein zutiefst europäisches Ereignis mit jungen Menschen, die aus dem Nationalsozialismus der Vergangenheit die richtige Konsequenz gezogen haben: Völkerverständigung auf der Basis des christlichen Glaubens und der gemeinsamen Kultur." Sein tschechischer Kollege Libor Rouček würdigte das Konzert als „besten Beitrag im Bemühen um Versöhnung und Verständigung zwischen Nationen und Nachbarn.“ In einem Interview in der gablonzer Zeitung schwärmte der Leiter der Mlada Dechovka, Vladimir Kousal von einem einzigartigen Erlebnis zusammen mit echten Freunden. Der nette Vereinsausflug war also laut MdEP Posselt eine wichtige europäische Kulturveranstaltung, tschechisch-deutsch-französisch angelegt, die einen völlig neuen trilateralen Akzent gesetzt hat - gelebte Völkerverständigung also.

Text: Günther Seydel - Vorstand der Musikvereinigung Neugablonz e. V.

Bilder: Musikvereinigung Neugablonz

 

Die Musikvereinigung vor dem Europäischen Parlament in Straßburg 2014

"Mein Regiment". Dirigentin: Conny Wiblishauser

 

Gemeinsamer Ausflug der Musikvereinigung Neugablonz (BRD) und der Mlada Dechovka, Jablonec n.N. (CZ)

Im Rahmen der Pressearbeit des Stadtportals "Wir sind Kaufbeuren" sehen Sie hier Fotoaufnahmen von öffentlichen Veranstaltungen. Die Aufnahme und Veröffentlichung dient ausschließlich der Medienarbeit im Stadtportal und somit der Information interessierter Bürgerinnen und Bürger über öffentliche und gesellschaftsrelevante Ereignisse. Dabei ist es möglich, dass Fotos verwendet werden, auf denen Sie gegebenenfalls erkennbar zu sehen sind. Dem können Sie natürlich widersprechen. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an die verantwortliche Stelle für Datenverarbeitung auf dieser Website und teilen ihr das Bild mit, welches Sie gelöscht haben möchten.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2020 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal