Wasserwerk Kaufbeuren nimmt Urkunde entgegen

Erstmals Technisches Sicherheitsmanagement eines Versorgungsunternehmens im Landkreis Ostallgäu zertifiziert

Ein Grund zum Feiern: Oberbürgermeister Stefan Bosse nimmt die TSM-Urkunde entgegen (v. l. n. r.): Referatsleiter Markus Pferner, Christoph Mayer (Technische Führungskraft), Oberbürgermeister Stefan Bosse, Helge Möller (Geschäftsführer DVGW-Landesgruppe

Mit einem einstimmigen Beschluss des Werkausschusses im Rücken hat sich das Städtische Wasserwerk Kaufbeuren auf den Weg der Qualitätsüberprüfung gemacht. Nach einer sechsmonatigen Vorbereitungsphase fand im Juli das Zertifizierungsverfahren durch den Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches e. V. (DVGW) statt und konnte von dem kommunalen Eigenbetrieb erfolgreich gemeistert werden.

Gegenstand des bundesweit anerkannten Überprüfungs- und Zertifizierungsverfahren ist die Umsetzung der zu beachtenden Technischen Regeln in der Wasserversorgung. Dabei umfasst das sogenannte Technische Sicherheitsmanagement (TSM) die Bereiche Organisation, Beschaffung, Risikobewertung, Qualität der Anlagen, Personalqualifikation, Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die Überprüfung muss im Abstand von fünf Jahren wiederholt werden.

Als erstes Versorgungsunternehmen im Landkreis Ostallgäu hat der kommunale Eigenbetrieb mit rund 20 Beschäftigten die Überprüfung der Aufbau und Ablauforganisation absolviert. Das Städtische Wasserwerk Kaufbeuren ist damit Vorreiter. „Mein Dank und meine Anerkennung gilt der Werkleitung und dem gesamten Team des Städtischen Wasserwerks, welches sich dem Zertifizierungsverfahren gestellt und es auf Anhieb erfolgreich abgeschlossen hat.“ so Stefan Bosse, Oberbürgermeister der Stadt Kaufbeuren. Die Wasserversorgung zählt zu den wichtigsten Aufgaben der Kommunen. Sie muss sicher, qualitativ hochwertig und einen guten technischen Standard vorweisen. „Unser oberstes Ziel ist, die Kaufbeurer Bürgerinnen und Bürger mit frischem, natürlichem und schmackhaften Trinkwasser zu versorgen.“ macht Werkleiterin Caroline Moser deutlich. Am heutigen Freitag wurde durch Herrn Helge-Möller, Geschäftsführer der DVGW Landesgruppe Bayern die Urkunde überreicht. Dieses Dokument nahm das Stadtoberhaupt mit großer Freude entgegen. Hiermit wird die gute Qualität, Stärke und Zukunftsfähigkeit der Kaufbeurer Wasserversorgung bestätigt.

Hintergrund:

Bei allen Prüfungen des DVGW steht die sicherheitstechnische, hygienische und umweltmäßige Unbedenklichkeit im Mittelpunkt. Basis ist das DVGW-Regelwerk sowie national und international anerkannte Richtlinien, Normen und Zertifizierungsprogramme.

Mit einer DVGW-Zertifizierung dokumentieren Versorgungsbetriebe sowie Sachverständige gegenüber ihren Kunden und Marktpartnern, dass - bezogen auf das jeweilige Tätigkeitsspektrum - der Stand der Technik eingehalten ist.

- TSM ist ein praxisorientiertes Managementsystem.
- TSM dient der Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung („Lernende Organisation“)
- TSM unterstützt die Organisationsentwicklung.
- TSM fordert ein fundiertes Risikomanagement.
- TSM verlangt eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Abläufen im Unternehmen („Der Weg ist das Ziel“).
- TSM zertifiziert die Produktqualität des Kaufbeurer Trinkwassers.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2020 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal