Vier Jahre auf der Flucht von Eritrea nach Deutschland

Lesung und Gespräch mit Autor Zekarias Kebraeb am 2. Mai 2017 um 20 Uhr im Haus St. Martin

Der eritreische Buchautor und ehemalige Flüchtling Zekarias Kebraeb kommt am Dienstag, den 2. Mai 2017 um 20 Uhr in das Haus St. Martin nach Kaufbeuren (Spitaltor 4). Kebraeb wird aus seinem Buch "Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn" lesen und über seine Flucht und seinen Weg nach Deutschland erzählen. Das Bündnis für Flüchtlinge und der Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren lädt zusammen mit der Ortsgruppe von Amnesty International zu dem Vortrag ein, der durch den Integrationsbeirat der Stadt Kaufbeuren gefördert wird.

Eritreas Jugend kennt keine Zukunft: Mit Bussen werden die Abiturienten direkt nach der Zeugnisausgabe ins Militärlager gebracht, um dort unter Drill und Folter zu zerbrechen. Um dem zu entgehen, gab es für den 17-jährigen Zekarias Kebraeb nur einen Ausweg: die Flucht nach Europa. Vier Jahre dauerte der Höllentrip, den Zekarias nur knapp überlebte. Er litt Hunger, Durst und Elend auf seinem Weg durch den afrikanischen Busch, die Sahara und übers Mittelmeer.

Kebraeb ist eine junge und starke Stimme der eritreischen Opposition. Er wird auch über sein Oppositionsradio und seine Vorträge zu fundamentalen Flüchtlingsrechten bei der europäischen Grenzschutzagentur Frontex berichten. Seine Geschichte steht auch für die Geschichte der eritreischen Flüchtlinge, die in Kaufbeuren leben.
Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2019 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal