Quelle: Hockey for Hope e.V. / Alexander Uhrle

Trotz Pandemie über 6.000€ für bedürftige Kinder und Jugendliche

Der Verein Hockey for Hope e. V. konnte trotz Pandemie und ohne Veranstaltungen Geld für bedürftige Kinder und Jugendliche sammeln

Foto: Biberburg gGmbH Pforzen
Foto: Biberburg gGmbH Pforzen

Wie viele andere Vereine, traf die Pandemie auch den noch jungen Verein Hockey for Hope e. V. in seinem erst vierten Jahr als Verein. Mit der Absage sämtlicher Veranstaltungen war es unmöglich, an das sehr erfolgreiche Jahr 2019 mit knapp 18.000€ finanzieller Unterstützung an Vereine und Organisationen für bedürftige Kinder und Jugendliche anzuknüpfen. Da gerade in der heutigen Zeit viele Organisationen dringend Geld benötigen, wollte das Team um den 1. Vorsitzenden Alexander Uhrle die Köpfe nicht in den Sand stecken und so konzentrierte man sich besonders auf Verkäufe und Auktionen, welche teils sehr erfolgreich verliefen. Besonders die Hockey for Hope Masken von Warrior und so manches Spezialtrikot kamen gut an. Leider gab es auch hier einen Dämpfer: Ein seltener Whisky sowie ein Wein von aus dem Hause von Eishockey-Legende Wayne Gretzky, welche hätten ebenfalls versteigert werden sollen, wurden auf dem Postversand gestohlen.

Mit Hilfe des Schirmherrn und TV Kommentators Basti Schwele konnte auch die eine oder andere Rarität organisiert werden.

Ursprünglich war im Dezember noch ein Endspurt geplant, welcher leider durch die Pandemie ebenfalls ins Wasser fiel. Dieser wird aber nun ins neue Jahr verschoben. Die einzige „Veranstaltung“ von Hockey for Hope blieb in diesem Jahr die Unterstützung der Nikolausfeier des Kinderheims Biberburg in Pforzen, bei der alle Kinder und Jugendliche kleine Geschenke von Hockey for Hope bekamen.

Trotz aller Umstände schaffte es Hockey for Hope e. V. dank zahlreicher Unterstützer, über 6.000€ an Organisationen für bedürftige Kinder und Jugendliche zukommen zu lassen. Hiervon profitieren ein Projekt der Hilfsorganisation humedica e. V., der Bunte Kreis Allgäu e. V., welcher sich um schwerstbehinderte Kinder kümmert, das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach sowie das Kinderheim Biberburg in Pforzen.

Katrin Neitzel, Einrichtungsleitung der Biberburg Pforzen zur Zusammenarbeit mit Hockey for Hope: “Zum Anlass des Jahreswechsels möchte sich die Stiftung Biberburg gGmbH recht herzlich für die regelmäßige und großzügige Unterstützung von Hockey for Hope e.V bedanken. Durch das Engagement des Vereins war es uns möglich, unseren Kindern und Jugendlichen ganz besondere Freudenmomente zu bieten. Wir erinnern uns gerne an die 2019 statt gefundene private Eisdisco mit Partypizzen oder den Hockeyunterricht für unsere Kids zurück. Im Advent 2020 gab es Nikolausgeschenke für Groß und Klein. Außerdem erhielt die Biberburg finanzielle Unterstützung durch die unsere Kids vielseitig gefördert werden konnten. Wir sind dankbar für die wertvolle, gemeinnützuge Arbeit des Hockey for Hope e.V. und freuen uns auf weitere tolle gemeinsame Aktionen”.

Wie es im kommenden Jahr weiter geht, kann leider niemand sagen. Aktuell plant man mit einem reduzierten Benefiz-Inline-Turnier im Sommer, für das bereits einige Teams aus 2020 zusagten. Das geplante 4-Nationen-Inlinehockey-Turnier wurde bereits abgesagt und könnte jedoch, je nach Entwicklung, durch ein Bundesländer-Turnier der Pro Roller Hockey League recht spontan ersetzt werden.

Auch möchte man sich mehr in der Region bei Veranstaltungen präsentieren, wie bereits beim 2020 geplanten, aber abgesagten Lernfest.

Was Hockey for Hope e. V. dringend sucht, sind Helfer besonders bei künftigen Internetaktionen oder Social Media sowie für die Betreuung der Webseite.

Hockey for Hope möchte sich bei allen Unterstützern und Spendern für die überragende Hilfe im Jahr 2020 herzlich bedanken. Ohne diese wären nicht einmal die 6.000€ im Ansatz möglich gewesen.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal