Toller Beginn in die neue Spielzeit

Die SpVgg Kaufbeuren hat einen optimalen Start in die neue Landesliga-Saison 2017/2018 hingelegt. Vor eigenem Publikum gewannen die Wertachstädter das Auftaktduell gegen den SC Olching völlig verdient mit 2:0.

Beide Torschützen gegen Olching: Lukas Zink (links) und Stefan Meisel. Foto: Helmut Unglert
Beide Torschützen gegen Olching: Lukas Zink (links) und Stefan Meisel. Foto: Helmut Unglert

Erfreulich war der Einstand von Stefan Meisel. Der 31-jährige Neuzugang vom SV Mitterteich erzielte gegen die Oberbayern bereits sein erstes Pflichtspieltor und zeigte vor eigenem Publikum seine Stärken in der Offensive. Über die gesamte Spielzeit merkte man Kaufbeuren den unbändigen Siegeswillen an. „Da kann man wahrlich von einer Punktlandung sprechen“, so SVK-Coach Christian Möller nach dem Schlusspfiff. Denn die Vorbereitungsphase verlief alles andere als optimal. Seine Mannschaft habe einen läuferisch, kämpferisch und auch taktisch starken Auftritt gezeigt.

„Unsere Abwehr hat sich so präsentiert, wie es für eine Landesliga-Mannschaft üblich ist“, setzt der 44-Jährige fort. Der Zusammenhalt der ganzen Mannschaft sei ausschlaggebend für den Erfolg gewesen. Das 1:0 in der 43. Minute war super herausgespielt. Nach einer Ballstafette schloss Lukas Zink erfolgreich ab. Nicht nur im ersten Durchgang drückte Kaufbeuren den Gästen ihren Stempel auf, auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts an dem druckvollen Spiel der Wertachstädter. Benjamin Kleiner hatte in der 55. Minute die große Chance, doch sein Kopfball ging über das Tor. Eine weitere Großchance vergab Lukas Zink als er sieben Minuten später freistehend aus etwa acht Metern die Kugel knapp übers Gehäuse donnerte.

Doch Kaufbeurens Bemühungen wurden in der Folge belohnt. Als erneut Lukas Zink nach einem Konter über links den mitgelaufenen Stefan Meisel sah, passte er quer, sodass dieser in der 71. Minute mustergültig zum 2:0 einschob und Olchings Schlussmann Stefan Held keine Chance ließ. „Das war natürlich ein super Einstand. Die Mannschaft hat über 90 Minuten das umgesetzt, was der Trainer vorgegeben hat“, freut sich der Schütze des zweiten Tores. Stefan Meisel weiter. „Der Schlüssel zu unserem Erfolg war, dass wir im richtigen Moment auch die Tore gemacht haben.“ Jeder in der Mannschaft sei heiß gewesen. „Wir haben die Olchinger nie zur Entfaltung kommen lassen“, macht Meisel deutlich.
 
Englische Woche
 
Nach dem tollen Auftakt geht es für die SVK am Mittwoch (19.7.) gleich zum ersten Auswärtsspiel nach Stätzling. Um 19:00 Uhr versucht die Möller-Truppe erneut ein super Ergebnis zu landen. „Sicherlich wäre eine Serie zu Beginn was Tolles“, hofft Stefan Meisel insgeheim auf einen weiteren Dreier. Dagegen ist sich der Cheftrainer durchaus bewusst, dass die Partie in Stätzling unglaublich schwer sein wird.

Statistik: Erster Auftaktsieg für SVK-Team seit vier Jahren

Für die Spielvereinigung ist es nach vier Jahren wieder der erste Auftaktsieg. In der Spielzeit 2013/2014 konnte die SVK - damals unter Coach Fred Jentzsch - einen hart umkämpften 2:1-Auswärtssieg beim SC Fürstenfeldbruck landen. Die Folgejahr waren nicht verheißungsvoll. Im Jahr 2014 trennte sich Kaufbeuren von den Sportfreunden Dinkelsbühl 2:2-Unentschieden. Das Jahr drauf kassierte die SVK eine 0:1-Heimniederlage gegen den SC Ichenhausen, während die Spielzeit 2016 mit einer 1:4-Auswärtsniederlage beim TSV Nördlingen begann.

Text: Stefan Günter

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal