Quelle: Schrader-Grundschule / Eva Schwemmer

"Sind wir nicht alle ein bisschen Schrader?"

Unter strahlend blauem Himmel versammelte sich die Schulgemeinschaft der Schrader-Grundschule zur Eröffnungsszene ihres Schulfestes, das einen weiteren Meilenstein des bereits im November begonnenen Schrader-Projekts darstellte.

Foto: E. Rodionow
Foto: E. Rodionow

Der Schirmherr, Oberbürgermeister Stefan Bosse, lobte in seinem Grußwort die Grundidee dieses Projekts, dass die Schule Gutes für andere tun wolle, im Sinne Schraders, dessen Stiftungen die Stadt Kaufbeuren verwalte.

Zwei Schülerinnen traten als Frau Heinzelmann und Frau Wagenseil auf, um sich beim Herrn Oberbürgermeister für den neuen Balkon und die fast fertig gestellte Treppe an der Nordfassade des Schraudolphgebäudes zu bedanken. Auch lobten sie das Ansinnen der Stadt, den Neubau der Turnhalle in Angriff nehmen zu wollen.

Schulleiterin Eva Schwemmer betonte, dass jede Klasse einen anderen Aspekt des Schraderschen Lebens in Augenschein genommen habe und dass die Lehrkräfte und Kinder den Eltern und Gästen anlässlich des Schulfestes ein buntes Potpourri an Präsentationen bieten könnten.

Auf dem Programm standen unter anderem Theaterstücke, Kinderlieder aus der Zeit Schraders, Märchen und Geschichten, Multi-Kulti-Schrader-TV, eine Weberwerkstatt und vieles mehr.

Selbst Frau Maierhof (Simone Dopfer) und Herr Wiedemann (Thomas Garmatsch) kamen aus ihrem Geschichtenladen im Kaisergässchen herüber, um sich umzusehen und Herr Schrader höchstpersönlich stellte sich einigen Schülerinnen und Schülern zum Interview. Die Kooperation mit der Kulturwerkstatt bei diesem Projekt drückte sich auch in einem roten Faden aus, der die beiden Schulhäuser, Schraders Büste und die Blumenkübel vor der Kulturwerkstatt umgarnte.

Nebenbei wurden auf dem Schulhof „Schrader-Fan-Artikel“ feilgeboten. Es gab Schneekugeln mit seinem Konterfei, T-Shirts, Buttons und Brillenputztücher. Ein Großteil des Erlöses soll gespendet werden. Wohin die Spenden gehen werden, entscheidet das Schulforum, ein Gremium aus Schülern, Eltern und Lehrern in der nächsten Sitzung.

Der Elternbeirat der Schule verköstigte die Schulgemeinschaft mit Süßem, Herzhaftem und Getränken und wie der Vorsitzende, Karsten Fischer, in seiner Begrüßung betonte, kämen die eingenommenen Gelder den Kindern der Schule uneingeschränkt zu Gute.

Zum Abschluss des Festes tanzten und sangen die Kinder mit ihren Lehrkräften den „Schrader-Blues“, die schuleigene Hymne, die auch stets am Ende der einmal im Monat stattfindenden Schulversammlungen zelebriert wird. Die in der Einladung gestellte Frage „Sind wir nicht alle ein bisschen Schrader?“ konnte am Ende dieses gelungenen Schulfestes eindeutig mit „Ja“ beantwortet werden.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2020 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal