Quelle: St. Martin /

Daniel Herrmann

Sie möchten an der Messaufführung mitwirken?

200 Jahre Karl Kempter - Ein Komponist der Diözese Augsburg feiert Geburtstag / Alle Sänger und Sängerinnen sind eingeladen bei der Pastoralmesse mitzusingen

Vor knapp 200 Jahren, am 17. Januar 1819 wurde in Limbach bei Burgau Karl Kempter geboren, der später in Ausgburg als Domorganist und Domkapellmeister wirken sollte. Im Lauf seines Lebens schuf der Lehrersohn mehr als 120 musikalische Werke wie Oratorien, Messen, Vespern und Litaneien. Ein Werk schaffte es zu überregionaler Bekanntheit: seine Pastoralmesse in G op. 24, die nach ihrer Uraufführung im Augsburger Hohen Dom am 24. Dezember 1851 sich schnell großer Beliebtheit erfreut und bis heute ein Markenzeichen der weihnachtlichen Kirchenmusik im Bistum Augsburg ist.

Zu seinem 200. Geburtstag wird an dem Wochenende 19./20. Januar im gesamten Bistum an mehreren Orten diese Pastoralmesse aufgeführt. Im Dekanat Kaufbeuren-Ostallgäu wird die "berähmte Pastroalmesse" am Sonntag, 20. Januar um 19 Uhr in der Kaufbeurer Stadtpfarrkirche St. Martin erklingen.

Sängerinnen und Sänger, die das Stück "kennen und können", sind -  nach vorheriger Anmeldung über die Mailadresse kirchenmusik@st-martin- kaufbeuren.de - eingeladen dabei mitzusingen.

Dafür findet am Donnerstag, 17. Januar um 20 Uhr im Haus St. Martin eine Probe statt. "Ich freue mich, dass bereits jetzt zahlreiche Sängerinnen und Sänger aus der Umgebung ihr Mitwirken an der Messaufführung angekündigt haben", so Dekanatskirchenmusiker Daniel Herrmann, der die musikalische Gesamtleitung von Chor und Orchester in Händen hat.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal