Quelle: Axel Vorbach - SG Kaufbeuren/Neugablonz

SG Kaufbeuren/Neugablonz am Wochenende 28/29 2023

Auswärtsniederlage für die 1. Herrenmannschaft. Im Nachwuchs gab es Siege und Niederlagen

Foto: roostler
Foto: roostler

Auswärtsniederlage für die Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz in der Bezirksoberliga

Sie unterlegen beim TSV Weilheim mit 34:29 (15:16). Die Zweite verlor ihr Heimspiel gegen den VfL Buchloe mit 27:33 (12:19).

Die Kaufbeurer erwischten bei ihrem Auftritt beim TSV Weilheim einen schlechten Start. Zwar konnten sie anfangs noch mithalten (5:5; 9. Minute), doch dann nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand und zogen auf 11:6 und 12:7 (16.) weg. Doch die SG kam ins Spiel zurück und konnte die Partie bis zum Pausenpfiff zu ihren Gunsten drehen. Mit einer knappen 15:16 Führung ging es dann in die Halbzeit. Unglücklicherweise fiel ab der 20 Minute Tim Huber aus. Dieser verletzte sich und konnte von Trainer Dariusz Chryplewicz nicht mehr eingesetzt werden. Das war wieder eine Option weniger für den Coach. Trotz allem blieb die Partie bis in die 42. Minute ausgeglichen.

Doch beim Stand von 21:21 konnte Weilheim das Momentum nutzen. Die SG vergab zu viele Chancen. Diese Ballverluste und Fehlwürfe nutzten die Oberbayern aus, konnten durch Tempogegenstöße die Führung erzielen und schließlich ihren Vorsprung weiter ausbauen. Insgesamt war die Rückwärtsbewegung der Kaufbeurer an diesem Tag zu langsam und der TSV zu schnell. Bezeichnenderweise erzielten sie so ca. 50% ihrer Treffer. Mit 29:34 mussten die Schmuckstädter letztendlich dem Tabellendritten den Vortritt lassen. Trotzdem haben sie immer noch den sechsten Platz in der Bezirksoberliga inne. Aber kommenden Sonntag beim TSV Ottobeuren II sollten auch mal wieder ein Erfolgserlebnis her, um wieder Selbstvertrauen tanken zu können.

Für SG liefen in Weilheim auf: Klöck J., Sosonow, Aponyi (alle Tor); Haggenmüller R., Klöck N. 6, Bartelt 3, Haggenmüller J. 5, Glas, Dreher 6, Ahic 4, Konstantin u. Huber 2.

Ein glanzloser Sieg konnte die männl. A-Jugend aus dem Unterallgäu mit nach Hause bringen.

Zwar gewannen sie deutlich mit 25:36, doch so richtig Freude stellte sich nicht ein. Erst in der fünften Spielminute fiel das erste Tor für den Gastgeber. Kurz danach konnte die Kaufbeurer das erste Mal einnetzen. Insgesamt war das Spiel in der ersten Hälfte langsam und ideenlos. Zur Pause stand ein eher mageres 10:14 für die Schmuckstädter auf der Anzeigetafel.

So schlenderten die heutigen Kontrahenten bei einem Stand von 10:14 in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit wurde dann besser. Das Tempo wurde erhöht und die Emotionen steigerten sich. In Summe zeigten die Kaufbeurer, dass sie zurecht auf dem ersten Tabellenplatz stehen und sie das Spiel zu jedem Zeitpunkt im Griff hatten.

Für die SG spielten: Alles, Spitschan L. (beide Tor); Amberger 4, Grunzig 3, Bartel 3, Huber F., Spitschan D. 4, Weber, Tinfissi, Dömsödi 7, Huber T. 15.

Ihr bestes Spiel zeigte die weibl. B-Jugend am Sonntag beim TSV Gilching.

Mit 16:29 (10:15) feierten sie ihren bislang höchsten Sieg. Die Reserve konnte bei ihrem Heimauftritt gegen den VfL Buchloe zwar mit 1:0 in Führung gehen, doch das war´s auch schon. Die Gäste glichen aus und waren bis zum Schlußpfiff immer in Führung. Schon zur Pause war die Partie beim 12:19 eigentlich entschieden. Am Ende hieß es dann 27:33 für die Gäste.

Mit einer gehörigen Portion Respekt fuhren die Mädels der weibl. B-Jugend am Sonntag nach Gilching. Zwar konnte das Hinspiel in eigener Halle gewonnen werden, doch mit 15:14 nur denkbar knapp. Diesmal machten sie es nicht so spannend. Die SG ging von Anfang an in Führung und gestattete der Heimmannschaft nur am Anfang der Partie öfters den Ausgleich. Dann legten die Wertachstädter immer wieder einen drauf und führten zur Halbzeit mit 10:15. Auch eine kurze Schwächephase in Halbzeit zwei überstand die Mannschaft gut und am Ende stand der bis dato höchste Erfolg zu Buche. Danke einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewannen die Kaufbeurer verdient mit 16:29.

Die SG spielte mit: Reichle (Tor); Christmann 3, Wesche 1, Preissler 5, Wabersich 4, Rydval 3, Matthes 5, Burkhard, Keseric 5, Müller 3.

Die männl. C-Jugend musste sich in eigener Halle dem TSV Mindelheim mit 24:28 geschlagen geben.

Die weibl. C-Jugend wiederholte ihren Erfolg aus dem Hinspiel beim TSV Pfronten. Diesmal gewannen sie in Pfronten mit 37:21und festigten mit 12:0 Punkten die Tabellenspitze.

 

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2023 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal