Rote Karte für Vetter und ein Punkt für die SVK

SpVgg Kaufbeuren gewinnt zum Auftakt des ersten Rückrundenspiels gegen den TSV 1861 Nördlingen einen wichtigen Punkt

Sehr zufrieden zeigte sich Cheftrainer Christian Möller nach dem Schlusspfiff mit der Leistung seiner Mannschaft. Foto: Stefan Günter

Es hätte der große Wurf werden können: Am Ende gewann die SpVgg Kaufbeuren zum Auftakt des ersten Rückrundenspiels gegen den TSV 1861 Nördlingen einen wichtigen Punkt. Die Gäste wiederum verloren zwei Zähler.

Weil Matthias Vetter auf Seiten des Gastgebers mit einer groben Unsportlichkeit gegenüber dem Schiedsrichter die Rote Karte erhielt (63.), mussten die Hausherren knapp eine halbe Stunde mit einem Mann weniger gegen die Rieser bestehen.

Die SVK zeigte eine beherzte Leistung. Schon in der 11. Minute gelang der Truppe von Christian Möller die 1:0-Führung durch Maximilian Ebert. Er bekam die Kugel halblinks in den Lauf, scheiterte zuerst am Gästetorwart, doch den Abpraller verwandelte er dann sicher und schob den Ball ins leere Tor.

Zu diesem Zeitpunkt waren die SVK'ler spielbestimmend. Erst mit dem Ausgleich durch Jonas Halbmeyer (29.) waren die Gäste im Spiel angekommen. Doch Kaufbeuren war weiterhin nicht nur präsent, sondern hatte in der zweiten Halbzeit in Unterzahl auch noch die Chance, den Riesern vollends den Schneid abzukaufen.

Coach Christian Möller sagte direkt nach dem Spiel: "Kompliment an meine Mannschaft. Ich bin mit dem 1:1 sehr zufrieden." Weitere Reaktionen und Stimmen folgen.

Text: Stefan Günter

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal