Quelle: Stadt Kaufbeuren / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Reaktivierung freier Nutzflächen durch erfolgreiches Flächenmanagement

Neuer Co-Working-Space offen für weitere Co-Worker

Foto: Stadt Kaufbeuren
(v.l.n.r.) Oberbürgermeister Stefan Bosse, Bilgi Dikkaya Flächenmanagement, Patrick Franz Co-Worker, zweiter Bürgermeister Oliver Schill

Das Flächenmanagement der Stadt Kaufbeuren hat in jüngster Zeit dazu geführt, dass zahlreiche freie Nutzflächen reaktiviert werden konnten. So wird es zukünftig eine Art Wiener Caféhaus in der Schmiedgasse 42 in Kaufbeuren geben. An der früheren „Nockerecke“ in der Ludwigstraße 30 hat die „Kantine frisch und fair“ eröffnet und bietet einen täglich wechselnden Mittagstisch an. Ein weiterer großer Gewinn für die Altstadt ist die Eröffnung des ersten Co-Working-Space in Kaufbeuren, in der Ludwigstraße 22.

Nach zwei Corona-Jahren im Home-Office haben sich im Frühjahr dieses Jahres zwei kreative Menschen auf die Suche nach einem Raum in Kaufbeuren gemacht, aus dem ein Co-Working-Space entstehen kann. Während Patrick Franz seinem Barbier Sven Blood von seinen Plänen erzählte, fand Cornelia Biegler bei Bilgi Dikkaya, der Projektleiterin für das Flächenmanagement Innenstadt Kaufbeuren angesiedelt beim Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V., Unterstützung für die Raumsuche. Durch den Umzug des Barber Shops in die neue Lokalität in der Ludwigstraße 36, wurde die Fläche von Sven Blood frei für den Co-Working-Space. Im Oktober eröffnet nun Patrick Franz (Editor und Producer - filmplusedit.com) sein "Atelier Ludwig" mit seiner ersten Mieterin Cornelia Biegler (UX/UI Designerin - corneliabiegler.de) in der Ludwigstraße 22. Ab sofort können weitere Kreative einen Arbeitsplatz im Atelier mieten. Bei Interesse freuen sich Patrick und Cornelia über eine Nachricht an info@atelierludwig.com

Darüber hinaus konnten folgende Leerstände wiederbelebt werden: In der Kaiser-Max-Straße 24 ist nun ein Immobiliengeschäft zu finden „ImmoLisl“, am Salzmarkt 7 das Geschäft „Urban Wohnen & Leben“, am Salzmarkt 9 gibt es eine Zwischennutzung mit Schmuckverkauf. Des Weiteren gibt es am Ringweg 1 einen neuen Laden mit Thai Massage, am Rosental 1 gibt es seit längerem ein Geschäft mit „3D Druck“ und daneben eine neue Einrichtung mit „Coaching“-Angeboten. In der Schmiedgasse 15 befindet sich ein „frisches“ Tattoo Studio und der „Super Asienmarkt“ ist ab sofort in der Ledergasse 7 zu finden.

Oberbürgermeister Stefan Bosse gratuliert zur Eröffnung des ersten Co-Working-Space in Kaufbeuren und ist sichtlich erfreut über die erfolgreiche Reaktivierung freier Nutzflächen. „Das Flächenmanagement der Stadt Kaufbeuren zeigt Wirkung und führt zu einer Belebung der Innenstadt, wie die Ansiedlung des neuen Caféhauses, der „Kantine frisch und fair“ um nur einige Beispiel aufzuzeigen.“

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal