Quelle: SVK Presse

Negativserie beendet - Sieg gegen Mering

Im letzten Heimspiel der Vorrunde beendete die SVK ihre Negativserie und schlug verdient den SV Mering mit 4:2 (1:0)

Von links nach rechts: Yves Thomas (Betreuer), Kapitän Benny Kleiner und der zweifache Torschütze Stefan Meisel konnten zufrieden sein nach dem 4:2 Erfolg gegen SV Mering. Foto: Hubert Ressel
Von links nach rechts: Yves Thomas (Betreuer), Kapitän Benny Kleiner und der zweifache Torschütze Stefan Meisel konnten zufrieden sein nach dem 4:2 Erfolg gegen SV Mering. Foto: Hubert Ressel

Negativserie beendet - Sieg gegen Mering

Im letzten Heimspiel der Vorrunde beendete die SVK ihre Negativserie und schlug verdient den SV Mering mit 4:2 (1:0).

Keine drei Minuten waren gespielt, da hatte die SVK schon ihre erste Chance, Stefan Meisel traf aus 11 Metern jedoch nur die Latte. Nach dieser Aufregung war erstmal Ruhe im Parkstadion, beide Teams standen sicher im Abwehrverbund, so dass wenig in den Strafräumen passierte.

Im Laufe des Spiels konnte die SVK immer mehr Akzente nach vorne setzen und hatten weitestgehend das Spiel im Griff. Kurz vor der Halbzeit dann ein Kraftakt von Lukas Greif, der einen Pass von Kevin Kümmerle aufnahm, sich durch die gegnerische Abwehr tankte und unhaltbar die Führung erzielte.

Diese hielt jedoch nicht lange. Als der Schiedsrichter zur zweiten Halbzeit Anpfiff, war Mering sofort hellwach und konnte durch den eben eingewechselten Daniel Zweckbrunner den Ausgleich erzielen. Die SVK blieb aber ruhig und mit einer einstudierten Ecke, ausgeführt von Kevin Kümmerle, erzielte Simon Ried per Kopf wiederum die Führung. Im Gegenzug fast der Ausgleich wieder, als zwei Spieler der Meringer eine Hereingabe aus fünf Metern verpassten.

Nachdem auch auf Kaufbeurer Seite gute Tormöglichkeiten vergeben wurden, war es dann der Torjäger der SVK, Stefan Meisel, der für etwas Ruhe sorgte. Sein Schuss nach Pass von Khalid Mahde Majid aus 16 Metern war unhaltbar für den Gästetorwart Nikolas Köpper. Die Kaufbeurer nun im Kontermodus, jedoch noch ohne Erfolg. Spannend machte es der Meringer Markus Gärtner mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 88. Minute zum 3:2.

Während die Gäste nun alles nach vorne warfen, machte Stefan Meisel den Sack in der 93. Minute für die SVK zu. Er traf nach einer herrlichen Flanke von Julian Sachs per Kopf zum Endstand von 4:2.

Große Erleichterung auf Seite der SVK, „der Druck war schon sehr groß“, so der zweifache Torschütze Stefan Meisel. „ Wenn man nach sechs Spielen ohne Sieg gegen eine Mannschaft spielt, die auch im Tabellenkeller steht, dann muss man auf eigenen Platz gewinnen. Das haben wir zum Glück geschafft. Wir werden nun versuchen, jetzt auch in Landsberg zu punkten. Das wird gegen die wohl stärkste Mannschaft der Liga schwer, aber wir fahren mit Sicherheit nicht nach Landsberg, um dort die Punkte kampflos abzuliefern. Wir treffen dort auf vier ehemalige SVk Spieler, allein das ist Motivation genug.“

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal