Landesliga-Frauen des SVK verlieren denkbar knapp zum Auftakt in Bad Aibling mit 1:2

Bis zur 83. Minute führte Kaufbeuren verdient - reguläres Tor von Kristina Hackl wurde nicht gegeben

Lisa Höfler brachte die SVK in der 50. Minute in Bad Aibling mit 1:0 in Führung. Foto Stefan Günter

Eine bittere Auftaktniederlage haben die Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren nach der Winterpause kassiert. Beim Aufsteiger Bad Aibling verlor die SVK am Ende sehr knapp mit 1:2.

Bis zur 83. Minute führte Kaufbeuren verdient und hatte eigentlich im zweiten Durchgang die Vorentscheidung auf dem Kopf. Doch der Schiedsrichter erkannte in der 65. Minute ein reguläres Tor von Kristina Hackl nicht an, entschied auf Abseits.

„Es gab viele Entscheidungen in diesem Spiel, die ich nicht ganz nachvollziehen kann“, betont SVK-Coach Peter Feldbrügge und merkt an, dass er überhaupt keine Person sei, der Schiedsrichter kritisiere. Dabei war sein Team so nah an einem Erfolg und drei wichtigen Punkten im Kampf um den Klassenerhalt.

Eigentlich lief alles nach Plan aus Sicht der Gäste. „Wir waren auf Augenhöhe, phasenweise sogar überlegen“, bilanziert der Übungsleiter. Nach dem Seitenwechsel erzielte Lisa Höfler (50.) die 1:0-Führung für Kaufbeuren.

Knackpunkt war der nicht gegebene Treffer, weil die Oberbayerinnen daraufhin Lunte rochen und in der Schlussphase das Tempo auf dem Kunstrasen erhöhten. „Wir konnten leider dem Druck nicht Stand halten“, sagt Feldbrügge. Kaufbeuren konnte am Mittwoch aufgrund des Schneefalls nicht trainieren, was die Mannschaft beim Abschlusstraining nicht kompensieren konnte. Einen Vorwurf könne er seinem Team nach der Niederlage in Bad Aibling überhaupt nicht machen. Für Feldbrügge sei es einer der besten Leistungen im Laufe der Landesliga-Runde gewesen.

„Wir haben phasenweise schöne Kombinationen gezeigt. Alle taktischen Vorgaben wurden super umgesetzt. Der Gegner konnte sich überhaupt nicht entwickeln, kam mit unserer Spielweise nicht zurecht“. Doch leider fuhr die SVK ohne Punkte nach Hause. Bei ihrem Heimspiel am Karsamstag gegen Wacker München II soll der Sieg eingetütet werden.

 

Text: Stefan Günter

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal