Kaufbeuren auf gutem Weg zur Fairtrade-Stadt

Steuerungsgruppe lädt zu Vortrag am 25.06. ins Matthias-Lauber-Haus

Kaufbeuren hat gute Aussichten noch in diesem Jahr offiziell Fairtrade-Town zu werden. Gut zwei Monate nach dem Stadtratsbeschluss für eine Bewerbung kann die Steuerungsgruppe um Marita Knauer schon sehr gute Ergebnisse vorweisen: „Wir sind froh, dass wir schon so viele Partner aus dem Handel und der Gastronomie gewinnen konnten. Damit übertreffen wir bereits die Vorgaben von TransFair“, berichtet Stadträtin Knauer.

„Die Anforderungen sind als Mindestmaß zu verstehen. Wir appellieren daher an alle Kaufbeurer Händler und Gastronomen, die Kampagne zur Fairtrade-Town möglichst breit zu unterstützen und den Kunden fair gehandelte Produkte anzubieten. Jedes fair gehandelte Produkt macht die Welt ein Stück weit nachhaltiger und gerechter.“ Nach dem jetzigen Stand soll die Bewerbung im Sommer eingereicht werden. „Wenn alles gut läuft, können wir noch in diesem Jahr Fairtrade-Stadt werden“, freut sich Knauer.

Vortrag zu Fairtrade am 25. Juni

Die Steuerungsgruppe lädt am Donnerstag, den 25. Juni 2015 zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema „Fairtrade  - Alles, was Sie schon immer über den fairen Handel wissen wollten“ ins Matthias-Lauber-Haus nach Kaufbeuren (Bismarckstr. 5). Die Vortragende Carina Bischke ist Bildungsreferentin für fairen Handel bei TransFair e.V.. Beginn ist um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Mit diesem Vortrag kommt die Steuerungsgruppe der Aufforderung nach, das Thema „Fairer Handel“ möglichst breit in der Gesellschaft zu verankern.

Einladung zur Teilnahme an Schulen und Vereine

Die Vorgaben von TransFair sehen vor, dass fairer Handel auch in weiteren Bereichen der Zivilgesellschaft wie Kirchengemeinden, Vereinen, Schulen zum Thema wird und beispielsweise Produkte aus nachhaltigem Handel zum Einsatz kommen. „Die Pfarreiengemeinschaft konnten wir bereits als Partner gewinnen, ebenso das Generationenhaus. Bei Schulen und Vereinen freuen wir uns noch über weitere Mitmacher. Ganz engagiert zeigt sich die staatliche Technikerschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagement Kaufbeuren. Beim ersten Kaufbeurer Bürgerbrunch am 27.6. wird sie Kostproben fair gehandelter Produkte anbieten“, fasst Knauer den aktuellen Stand zusammen. Der Weltladen wird in diesem Jahr erstmalig an der Messe MIR teilnehmen und über fairen Handel und gerechte Produktionsbedingungen informieren.

Im Rathaus kommen bereits fair gehandelte Produkte auf den Tisch. So werden bei Sitzungen des Stadtrats und der Ausschüsse sowie im Büro des Oberbürgermeisters Kaffee und Kekse mit dem Fairtrade-Siegel angeboten. Die eine oder andere Abteilung hat sich ebenfalls anstecken lassen und trinkt „fair“.

Wie Partner werden?

Interessenten aus dem Handel, der Gastronomie sowie von Schulen und Vereinen können ganz einfach Partner der Kampagne werden. Im Internet oder bei den unten genannten Stellen gibt es ein Bewerbungsformular, in welches die Produkte oder Aktionen einzutragen sind. Dieses Formular kann im Weltladen oder bei natürlich fair-Ethical fashion abgegeben oder direkt per Email an Marita Knauer (marita.knauer@t-online.de) geschickt werden.

Ansprechpartner für Interessenten:

  • Silvia Wolf, natürlich fair-Ethical fashion, Ludwigstr. 22
  • Manfred Pfänder, Weltladen, Kaiser-Max-Str. 20

Bewerbungsformular im Internet:

http://www.fairtrade-towns.de/materialien/bewerbungsunterlagen/

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal