HypoVereinsbank-Mitarbeiter spenden für Mercy Ships Deutschland e.V.

UniCredit Foundation verdoppelt das gesammelte Geld in Höhe von 10.860,- Euro auf 21.720,- Euro

Auf dem Bild von links nach rechts: Sabine Kustermann, Johanna Berkmüller, Jürgen Prestel, Nina Dörfler (alle HypoVereinsbank Kaufbeuren), Andreas Frey (Direktor und Leiter HypoVereinsbank Filiale Kaufbeuren), Udo Kronester (Geschäftsführer Mercy Ships Deutschland), Gabriele Zimmer, Matthias Queisser, Andrea Schröder, Karl-Heinz Schießling (alle HypoVereinsbank Kaufbeuren). Foto: Marketingagentur Tenambergen

Mit 21.720,- Euro Spendengelder für die Mercy Ships Deutschland e.V. haben die HypoVereinsbank-Mitarbeiter in diesem Jahr erneut eine starke Leistung vollbracht. Bereits zum sechsten Mal in Folge wird Mercy Ships Deutschland vom "Gift Matching Programm" der HypoVereinsbank (UniCredit) bedacht. Die UniCredit Foundation hat das gesammelte Geld in Höhe von 10.860,- Euro auf 21.720,- Euro verdoppelt.

Einen entsprechenden Scheck übergab am Donnerstag, den 02. Juni 2016,  Andreas Frey, Filialleiter Kaufbeuren.

„Es ist uns ein großes Anliegen, mit unseren Spenden einen Beitrag für das Gemeinwohl zu leisten – auch über Landesgrenzen hinweg. Daher freue ich mich, dass das Mitarbeiter-Team nicht nachlässt, sich für soziale Institutionen zu engagieren und sich auch in diesem Jahr wieder so zahlreich an den Spenden für Mercy Ships Deutschland beteiligt hat. Dafür möchte ich mich bei allen Beteiligten herzlich bedanken", sagt Andreas Frey.

„Die Hypovereinsbank – seit Jahren ein starker Unterstützer an der Seite Mercy Ships!

Udo Kronester, Geschäftsführer Mercy Ships Deutschland: "Auch in diesem Jahr möchten wir unsere Dankbarkeit für die Spenden, die unsere nachhalten medizinischen und nicht-medizinischen Programme in Entwicklungsländern Afrikas erst ermöglichen, ausdrücken. Unser Dank gilt den Mitarbeitern, die gespendet haben, wie auch der UniCredit Foundation, die den Betrag verdoppelte!“

Über Mercy Ships

Mercy Ships hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit Hospitalschiffen kostenlose, erstklassige Gesundheitsversorgung auch für diejenigen zugänglich zu machen, die sich diese in Entwicklungsländern nicht leisten könnten. Mercy Ships wurde 1978 von Don und Deyon Stephens gegründet und war seitdem in über 70 Ländern im Einsatz, hat medizinische und humanitäre Leistungen im Wert von über einer Milliarde US-Dollar erbracht und dadurch über 2,5 Millionen Menschen zu einem besseren Leben verholfen. Jedes Jahr engagieren sich mehr als 1.600 Freiwillige aus mehr als 40 Nationen für Mercy Ships. Fachleute wie Chirurgen, Zahnärzte, Krankenschwestern, Ausbilder im Gesundheitswesen, Lehrer, Köche, Seeleute, Ingenieure und Landwirtschaftsexperten stellen ihre Zeit und ihr Können unentgeltlich zur Verfügung.

Mehr Informationen über die Arbeit von Mercy Ships finden Sie auf www.mercyships.de.

Unternehmerische Verantwortung

Die Spendenaktion in Kaufbeuren ist ein Baustein des gesellschaftlichen Engagements der HypoVereinbank in einzelnen Regionen. Im Rahmen eines konsequenten Nachhaltigkeitsmanagements übernimmt die Bank Verantwortung für Menschen, Umwelt und Kerngeschäft.

Seit vierzehn Jahren ist sie durchgehend im „Prime Universum“ von oekom research, einer der weltweit führenden unabhängigen Rating-Agenturen, gelistet und zählt somit weltweit zu den am nachhaltigsten agierenden Banken.

Weitere Infos: www.hvb.de/nachhaltigkeit

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal