Quelle: Kolpingsfamilie Kaufbeuren e. V.

Handy-Spendenaktion: Infoabend mit Abgabemöglichkeit

Handy-Spendenaktion "Ran an die Alt-Handys" in Kaufbeuren erhält neuen Impuls. Veranstaltung im im Corona KinoPlex

Foto: Kolpingfamilie Kaufbeuren
Foto: Kolpingfamilie Kaufbeuren

Infoabend und Abgabemöglichkeit

Handy-Spendenaktion "Ran an die Alt-Handys" in Kaufbeuren erhält neuen Impuls. Veranstaltung im im Corona KinoPlex
 
Mit einem Themenabend gibt die Kolpingsfamilie Kaufbeuren e.V. der Handy-Spendenaktion in Kaufbeuren einen weitere Impuls. Unter dem Motto „Ran an die Alt-Handys!“ bittet die Kolpingfamilie Kaufbeuren um die Spende nicht mehr genutzter Mobiltelefone. Am Montag, den 4. November, beginnt um 19.00 Uhr dazu ein Infoabend im Corona KinoPlex.
 
Hintergrund der Aktion: Im Inneren eines Handys befinden sich wichtige Rohstoffe, die umweltgerecht verwertet werden können. Noch besser ist jedoch die Aufbereitung und Weiterverwendung der Handys. Es schlummern in Deutschland ca. 120 Millionen ungenutzter Handys in Schubladen. Die sichere Löschung aller Daten der gespendeten Handys ist gewährleistet.

Warum sollten Sie kommen und anderen davon berichten? Unter anderem wegen:

  • einen bewegenden Filmabend
  • Berichterstatter, die die Situation vor Ort in Entwicklungsländern kennen (von Kolping und missio) - Politiker gibt´s auch
  • afrikanisches Essen
  • ein kleines Geschenk für jeden der ein altes Handy/Smartphone mitbringt und spendet
  • sicherlich viele interessante Gäste
  • Verbreitung einer Idee die zwar zeitlos ist aber gut in die Zeit passt

1.000 gespendete Geräte ist das erste Ziel der Kolpingsfamilie Kaufbeuren. Die Erlöse werden zur Hälfte für die Bekämpfung von Fluchtursachen in Afrika und zum anderen Teil für Bewusstseinsbildung in Deutschland verwendet.

Gezeigt werden Dokumentationen zum Rohstoffabbau und den Auswirkungen auf die soziale Lage der Menschen in den Abbaugebieten der Rohstoffe sowie auf die Umwelt.
 
Kooperationspartner sind missio München und FairtradeStadt Kaufbeuren.
 
Mit dabei sind von Kolping die Diözenabeauftragte "Verantwortung für die Eine Welt" Vera Heinz, Daniela Zitt vom Kolping Diözesanvorstand in Augsburg, Dr. Christian Mazenik, Leiter der Bildungsabteilung missio in München und Walter Rung vom Kolping Fachausschuss "Verantwortung für die Eine Welt". Er hat die Initiative "Bekämpfung von Fluchtursachen" angestoßen und ein Grundsatzpapier entworfen, das bei der Kolping Generalversammlung 2017 in Lima verabschiedet wurde. Also ein echter Kenner von Fragen zur Entwicklung der "Einen Welt". Auch OB Stefan Bosse und MdL Franz Pschierer werden anwesend sein.
 
Im Anschluss freuen wir uns über einen intensiven Austausch. Fragen und Anmerkungen zur Entwicklung der Einen Welt und zur Handy-Spendenaktion sind erwünscht.
 
Für jedes an diesem Abend gespendete Alt-Handy erhält der Spender ein kleines Geschenk.
 
Jeder Besucher bekommt zum Abschluss einen Gutschein für ein Softgetränk 0,3 Liter (alkoholfrei). Zu anschließenden Gesprächen werden alle Besucher mit afrikanischen Speisen verwöhnt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt frei. Spenden für die Projekte sind gerne gesehen.
 
Inzwischen hat die Kolpingfamilie an zahlreichen Standorten in Kaufbeuren Spendenboxen aufgestellt. Die Annahmestellen finden Sie auf www.spendedeinalteshandy.de/annahmestellen

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2020 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal