Quelle: FOSBOS Kaufbeuren

Gratulation zu Mannschaftsleistung – 366 Abschlüsse

Absolventinnen und Absolventen werden in die Freiheit entlassen

Foto: Ebru Bacaru und Katharina Harant, FOSBOS Kaufbeuren
FS13a, FST13b, FG13, FW13, BGT13. Hintere Reihe: Schulleiter Björn Mellies, Stellvertretende Schulleiterin Dr. Sabine Freund, Wolfgang Groß (Vorstandsmitglied des Fördervereins der Schule), Elternbeiratsmitglied Stefan Rump, Michael Schmid (Kreisverband der Volks- und Raiffeisenbanken im Ostallgäu und Kaufbeuren). Vordere Reihe: Marco Zimmerling, Sebastian Walther, Lena Frank, David Winges, Amelie Steinhausz, Sarah Wagner. Foto: Ebru Bacaru und Katharina Harant, FOSBOS Kaufbeuren

Corona-bedingt gab es gleich fünf Zeugnisverleihungen. 275 Fachabiturientinnen und -Fachabiturienten sowie 91 Abiturientinnen und Abiturienten wurden zum Schuljahresende 2020/21 in die Freiheit entlassen. Björn Mellies, Schulleiter der FOSBOS Kaufbeuren, nahm in seiner Rede Bezug auf eine Durchsage kurz vor der Abschlussprüfung, in der er zugestand, dass dieses Schuljahr für alle eine Zumutung war. Kurzfristige Änderungen, fehlende Informationen und ständiger Wechsel von Hybrid- und Distanzunterricht hätten von jedem einzelnen enormes Anpassungs- und Organisationsvermögen erfordert. Vielen sei es dabei häufig auch seelisch nicht gut gegangen. Jedoch seien auch viele neue Kompetenzen für die Hochschule und für die Arbeitswelt erworben worden, wie z. B. der kompetente Umgang mit Online-Tools. Als FOSBOS-Absolventinnen und –Absolventen hätten die Schülerinnen und Schüler aber den Vorteil, dass sie nun über umfangreiche berufliche Erfahrungen durch eine Ausbildung (BOS) oder Praktika im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung (FOS) verfügten. Björn Mellies riet den Schülerinnen und Schülern: “Lassen Sie sich die Vorfreude auf das, was nun kommt nicht nehmen!“ und schloss seine Rede mit einer kleinen Weisheit: “Wenn du helle Dinge denkst, ziehst Du helle Dinge an dich heran!“

Oberbürgermeister Stefan Bosse, einst selber Absolvent dieser Schule, überbrachte seine Grußworte in digitaler Form und gratulierte der gesamten Schulfamilie zur Mannschaftsleistung und wünschte den Absolventinnen und Absolventen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Die Stellvertretende Schulleiterin Dr. Sabine Freund präsentierte einen humorvollen Jahresrückblick in Bildern, der über die Aktivitäten erzählte, die Corona #2 nicht aufgefressen hatte: Der lebendige Adventskalender, der Weihnachtsfilm der Schülervertretung und die liebevoll zusammengestellten Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder waren nur einige der erwähnenswerten Aktionen der Schülerinnen und Schüler. Die Fachschaft Religion-Ethik organisierte während der Coronazeit einen Oasen-Workshop zur Stärkung der Resilienz der Schülerinnen und Schüler. Der Elternbeirat unterstützte die Schulleitung und die Lehrerschaft mit Rat und Tat. Außerdem ging der Dank dieses Jahr auch in besonderem Maße an den Hausmeister und das Verwaltungsteam, das in diesem Schuljahr besonders große Herausforderungen gemeinsam stemmte.

Die Schülervertretung ließ die Erfahrungen mit Online- und Hybridunterricht in einem amüsanten Film Revue passieren. Frau Dr. Freund, die heuer nach 33 Jahren in den Ruhestand geht, wurde durch zwei Schülerinnen mit einem selbst gezeichneten Portrait und einem großen Blumenstrauß von „Ihren Kindern“ verabschiedet.
Umrahmt werden konnten die Feierlichkeiten in diesem Jahr endlich wieder von Live.-Auftritten der Schulband in kleiner Besetzung und der Lehrerchor sang in zwei Einspielungen, wovon eine der traditionelle selbst getextete Abi-Song für die Absolventinnen und Absolventen war.

Ehrungen

Die besten (Fach-) Abiturientinnen und Abiturienten wurden mit Geld- und Buchpreisen des Kreisverbandes der Volks- und Raiffeisenbanken im Ostallgäu und Kaufbeuren, des Elternbeirats und des Fördervereins der Schule geehrt. Hierzu ließen es sich die Elternbeiratsvorsitzende Andrea Geppert, Vorstandsmitglied des Fördervereins Wolfgang Groß sowie Stefan Hörmann bzw. Michael Schmid vom Kreisverband der Volks- und Raiffeisenbanken im Ostallgäu und Kaufbeuren nicht nehmen, den Schülerinnen und Schülern auch persönlich zu gratulieren. Franz Gottstein, Mitarbeiter der Schulleitung, überreichte den Besten im Fach Physik Auszeichnungen und Preise der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Eine besondere Ehrung wurde im Rahmen der Zeugnisverleihungen einem Schüler der BOS zuteil, der für die FOSBOS Kaufbeuren ein neues Schullogo entwarf.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal