Quelle: Stadt Kaufbeuren / Abteilung Kultur

Gerd Anthoff liest Ludwig Ganghofer

„Perlen aus dem Schmonzetten-Meer“

Gerd Anthoff liest „Perlen aus dem Schmonzetten-Meer“ von Ludwig Ganghofer. Foto: Mechthild von Lenthe
Gerd Anthoff liest „Perlen aus dem Schmonzetten-Meer“ von Ludwig Ganghofer. Foto: Mechthild von Lenthe

Am Freitag, 1. Oktober, findet um 20:00 Uhr im Stadttheater Kaufbeuren eine Lesung von Gerd Anthoff statt. Der Vortrag wird von Lothar Lägel mit Zithermusik untermalt. Aufgrund der Pandemielage musste die Lesung bereits zweimal abgesagt werden. Zuletzt plante die Abteilung Kultur, in Zusammenarbeit mit dem Kulturring, den Vortrag im Frühjahr.

Ticketkauf und Abendkasse

Der Eintritt beträgt 18,00 Euro, Ermäßigte zahlen 13,50 Euro. Tickets werden in der Buchhandlung Menzel, bei Genussreich Engels und im Stadtmuseum zum Verkauf angeboten. Ebenso sind Eintrittskarten über die Servicecenter der Allgäuer Zeitung in Kempten, Immenstadt, Sonthofen, Memmingen und Mindelheim buchbar. Auch am Veranstaltungstag wird es eine Abendkasse im Stadttheater geben.

Hygienemaßnahmen

Es gelten die aktuellen Hygiene-Auflagen der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Für das Stadttheater ist nun eine unbegrenzte Personenzahl zugelassen. Da die Besucher zum Tragen einer Maske verpflichtet sind, ist das Einhalten des Mindestabstandes nicht erforderlich. Zudem wird die 3G-Regel am Einlass kontrolliert. Besucher müssen entweder getestet, genesen oder vollständig geimpft sein. Ein Schnelltest ist nicht ausreichend.

„Perlen aus dem Schmonzetten-Meer“

Unbekannte Fundstücke fischt der bekannte Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler Gerd Anthoff in seiner Lesung aus dem Werk „Perlen aus dem Schmonzetten-Meer“. Anthoff nennt Ganghofer eine „bayerische Sphinx“, weil Leben und Werk des Schriftstellers höchst unterschiedliche Facetten haben. Einerseits ein erfolgreicher Schriftsteller, der die Betrachtung der Natur als literarischen Gegenstand entdeckte, ein Förderer des künstlerischen Nachwuchses, ein begehrter Gesellschafter in Künstlerkreisen. Andererseits ein Mann mit scheinbar mangelndem politischen Instinkt, Kriegsberichterstatter, der Schöpfer des Bayernklischees, ein Meister der Lebensinszenierung zwischen ländlicher Bodenständigkeit und städtischem Salonvergnügen. In seiner Lesung ergründet Anthoff die gespaltene Persönlichkeit Ganghofers.

Nachdem Ludwig Ganghofer selbst begeisterter Zitherspieler war, begleitet Lothar Lägel die Lesung mit Zithermusik, die den Text kongenial aufgreift, forterzählt oder auch konterkariert.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal