Quelle: Stadt Kaufbeuren /

Presse

Fundsachenversteigerung für einen guten Zweck

Im Stadtsaal Kaufbeuren werden wieder Fundsachen öffentlich versteigert. Ein Teil des Versteigerungserlöses kommt einem guten Zweck zu Gute.

Besonders die Fahrräder erfreuten sich bei der Fundsachenversteigerung in den letzten Jahren immer großer Beliebtheit. Foto: Stadt Kaufbeuren
Besonders die Fahrräder erfreuten sich bei der Fundsachenversteigerung in den letzten Jahren immer großer Beliebtheit. Foto: Stadt Kaufbeuren

Am Mittwoch, den 24. Oktober 2018, werden im Stadtsaal Kaufbeuren in der Augsburger Straße 2 wieder Fundsachen öffentlich versteigert. Einlass zur Begutachtung der Fundsachen ist um 18:30 Uhr. Beginn der Versteigerung ist um 19 Uhr. Wie jedes Jahr wird Oberbürgermeister Stefan Bosse die Versteigerung der Fundsachen persönlich durchführen. Versteigert werden Fundsachen, die bei der Stadt Kaufbeuren abgegeben wurden, und für die sich nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist kein Verlierer gemeldet, beziehungsweise der Finder auf den Anspruch auf Eigentum verzichtet hat.

Ein Teil des Versteigerungserlöses der Fundsachen kommt einem guten Zweck zu Gute. Im letzten Jahr wurde mit der Spende einigen sozial schwachen Kindern an Weihnachten eine Freude bereitet.

Versteigert werden beispielsweise Fahrräder, Fahrradzubehör, Kleidung, Mützen, Schals, Handschuhe, Taschen, Regenschirme und Uhren. Auch von einem Sachverständigen geschätzter Echtschmuck wird ab dem Einkaufspreis versteigert. Dieser ist oft deutlich niedriger als dessen Verkaufswert.

Folgende Spielregeln sind zu beachten:

Wer eine Fundsache versteigert, erhält über den bezahlten Betrag eine Quittung. Diese Quittung dient zugleich als Bestätigung, dass der Ersteigerer das Eigentumsrecht an der ersteigerten Sache erworben hat. Für den Erwerb eines Fundfahrrades oder höherwertigen Fundgegenstandes werden nachträglich Nachweise für die Eigentumsübertragung ausgestellt und versandt. Die ersteigerten Fundsachen sind bar zu bezahlen. Diejenige Person, die für eine Fundsache das Höchstgebot abgegeben hat, erhält den Zuschlag. Die Fundsache muss dann unverzüglich angenommen und der Versteigerungserlös bezahlt werden. Reklamationen oder Umtausch sind nicht möglich. Ersteigerte Fahrräder und sonstige sperrige Gegenstände sind nach Bezahlung des Versteigerungserlöses unverzüglich aus dem Saal zu bringen und außerhalb des Saales abzustellen. Erst dann kann der Ersteigerer wieder an der Versteigerung teilnehmen.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal