Quelle: SpVgg Kaufbeuren e.V.

Frank Schmitt rettet der SVK das Unentschieden im Heimspiel gegen Egg a.d. Günz

In einem kampfbetontem Allgäu Derby bei hochsommerlichen Temperaturen trennten sich die SpVgg Kaufbeuren und der SV Egg a. d. Günz leistungsgerecht 2:2 (1:0)

Daniele Sgodzaj, schoß die SVK in Führung; Foto: H. Ressel
Daniele Sgodzaj, schoß die SVK in Führung; Foto: H. Ressel

Frank Schmitt rettet der SVK das Unentschieden im Heimspiel gegen Egg a.d. Günz

In einem kampfbetontem Allgäu Derby bei hochsommerlichen Temperaturen trennten sich die SpVgg Kaufbeuren und der SV Egg a. d. Günz leistungsgerecht 2:2 (1:0).

Den Punkt sicherte SVK Torwart Frank Schmitt in der 85 min, als er einen Elfmeter von Simon Schropp hielt. Das Spiel begann von beiden Seiten offensiv und setzen dabei die Abwehrreihen beim Spielaufbau sofort unter Druck. Die Kaufbeurer gingen dabei nach 6 min in Führung, als Johannes Martin einen Zweikampf im Mittelfeld gewann und der Ball über Khalid Mahde Majid zu Daniele Sgodzaj kam, der das Laufduell gewann und auch im Strafraum die Übersicht behielt und den Gästetorwart Christoph Schäffler keine Chance ließ. Die Gäste erhöhten nun das Tempo, kamen jedoch in den ersten 45 min zu keinen klaren Tormöglichkeiten, da die Abwehr um Kapitän Maximilian Süli sehr sicher stand.

Kurz nach der Halbzeit reklamierten die Kaufbeurer ein Foulspiel, der Schiedsrichter ließ jedoch weiterspielen und die Egger nutzten die Unruhe zum Ausgleich. Simon Schropp setzte sich über rechts durch und seine Flanke verwertete Christian Mayer zum 1:1. Nun kamen die Gäste immer mehr in den Strafraum der SVK und in der 56 min konnte Manuel Schedel nur durch ein Foul von Torwart Schmitt am Führungstreffer gehindert werden, Simon Schropp verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Die Heimelf musste nun wieder aktiver werden und kamen in der 73 min zum Ausgleich. Mit etwas Glück setzte sich Neuzugang Noah Lombaya gegen 3 Abwehrspieler durch und seinen Querpass verwandelte Khalid Mahde Majid zum 2:2.

Die Egger wollten jedoch den Dreier und 5 min vor Schluss hatte nochmal Simon Schropp die große Chance bei einem weiteren Elfmeter dazu, doch Frank Schmitt ahnte diesmal die Ecke und konnte abwehren. Beim Nachschuss durch Daniel Rauh wäre aber auch er ohne Chance gewesen, doch Rauh donnerte den Ball aus kurzer Entfernung übers Tor. Gästetrainer Christian Möller: „wir hatten mehr Spielanteile, bei den Gegentore war ich überhaupt nicht zufrieden mit dem Abwehrverhalten, in der ersten Halbzeit hatten wir keine klaren Torchancen, wobei die Kaufbeurer gut verteidigt haben. Ich habe dann in der Halbzeit etwas umgestellt, das 1:1 gleich nach der Halbzeit war für das Selbstvertrauen wichtig und wir konnten in Führung gehen.

Beim 2:2 standen 3 meiner Spieler auf der Torlinie und hätten ohne Probleme den Ball wegschlagen können, nach dem Motto „mach du, ich schau Dir zu“. Torwart Schmitt von der SVK hat dann mit dem parierten Elfmeter das Unentschieden gerettet, unterm Strich war es ein gerechtes Remis.“ SVK Trainer Joachim Dewein:“ nach einer ersten guten Halbzeit, in der wir verdient 1:0 in Führung gingen, konnten wir wieder, bereits zum vierten Mal, das Feld nicht als Sieger verlassen. Was positiv war, ist das wir nach einem 2:1 Rückstand den Ausgleich schießen konnten und danach dem Siegtreffer nahe waren. Unsere Serie konnten wir letztes Jahr ebenfalls nach einem Unentschieden gegen Egg starten, somit werden wir nächste Woche in Gundelfingen gewinnen.“

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal