Quelle: Private Wirtschaftsschule Frenzel

Exzessivem Computerspiel- und Internetgebrauch vorbeugen

WS-Frenzel etabliert als erste Schule im Ostallgäu das Projekt Net-Piloten

Schülerinnen und Schüler diskutieren im NetPiloten-Workshop die Suchttreppe und tauschen Erfahrungen aus. Foto: Private Wirtschaftsschule Frenzel Kaufbeuren

Was darf man im Internet? Welche Gefahren und Möglichkeiten beinhaltet und bietet das weltweite Netz? Kann mein Auftritt in den Sozialen Netzen Folgen haben? Wann bin ich internetsüchtig? Wie erlerne ich einen ausbalancierten Umgang mit Medien?

> jetzt keine Nachricht mehr verpassen und den kostenlosen Newsletter von Wir sind Kaufbeuren abonnieren

Das sind nur einige Fragen, die Teenager zum Thema Mediennutzung beschäftigen, denn Smartphone und Internet sind aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken und spielen eine immer größere Rolle. Um dem Umgang mit digitalen Medien und den vielfältigen Fragen, die sich dadurch häufig ergeben, gerecht zu werden, wurden an der Privaten Wirtschaftsschule Frenzel in Kaufbeuren sogenannte Net-Piloten ausgebildet. Das Projekt wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ins Leben gerufen, um exzessivem Computerspiel- und Internetgebrauch bei Jugendlichen vorzubeugen. Da sich Teenager im Bereich der sich ständig weiterentwickelnden Technik- und Medienlandschaft häufig besser auskennen als Erwachsene, eignet sich für dieses Thema die klassische Erziehung und Schulung durch Lehrer oder Eltern eher weniger. Daher wurde der innovative und integrative Peer-Ansatz gewählt: Ausgebildete Net-Piloten stehen ihren gleichaltrigen Mitschülern als Gesprächspartner auf Augenhöhe zur Verfügung und liefern Impulse zur Verhaltensregulation.

Um hierzu in der Lage zu sein, wurden 16 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen der Wirtschaftsschule in einem Workshop durch Lehrkräfte und Herrn Ralph Axiomakarou (Sozialpädagoge von Condrobs in Landsberg) professionell und sachkundig ausgebildet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer reflektierten ihr eigenes Medienverhalten, erhielten das nötige Wissen über die gesundheitlichen Folgen von übermäßigem Computerspiel- und Internetgebrauch und die passenden Methoden, um nun selbst aktiv werden zu können. Neben einer Sprechstunde planen die Jugendlichen weitere Formate, um auf das wichtige Thema aufmerksam zu machen und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler über Gefahren und Hilfsangebote zu informieren.

Finanziert wurde der Workshop an der Wirtschaftsschule Frenzel, der ersten an diesem Projekt teilnehmenden Schule im ganzen Ostallgäu, dankenswerterweise von der AOK Bayern, Direktion Kaufbeuren-Ostallgäu. Frau Hasel und Herr Rampp als Vertreter der AOK konnten den neuen Net-Piloten bei deren Präsentation ihres Projekts auch ihre Zertifikate überreichen.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2023 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal