Quelle: ESV Kaufbeuren /

Philippe Bader

ESVK: Zurück zu den erfolgreichen Tugenden

Letzten beiden Spieltage vor der Länderspielpause stehen an

Foto: Benjamin Lahr
Foto: Benjamin Lahr

Ein Heimspiel gegen die Dresdner Eislöwen und das Gastspiel beim aktuellen Tabellenführer in Heilbronn sind die letzten beiden Aufgaben für den ESV Kaufbeuren vor der Deutschland-Cup-Pause. Am Freitagabend um 18:00 Uhr erwarten die Joker die Dresdner Eislöwen in der heimischen erdgas schwaben arena. Das Spiel bei den Heilbronner Falken findet am Sonntag um 18:30 Uhr in der Kolbenschmidt Arena statt.

Tickets für die Heimspiele der Joker sind wie gewohnt im Ticket Onlineshop, in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie in der ESVK Geschäftsstelle und an den Abendkassen erhältlich. Weiter werden auch alle Spiele des ESV Kaufbeuren live auf Sprade.TV übertragen.

Im Hinblick auf die bisher meist schlechten Ergebnisse und dem damit einher Folgenden letzten Tabellenplatz in der DEL2 machen sich die sportlich Verantwortlichen beim ESVK natürlich auch viele Gedanken, wie die aktuelle Lage verbessert werden kann. In vielen intensiven Gesprächen mit einzelnen Spielern sowie mit der gesamten Mannschaft wurden intern bestimme Problematiken klar und auf das deutlichste angesprochen.

Klar ist dabei auf jeden Fall, die Mannschaft muss als solche noch enger zusammenrücken und wieder einen Weg finden, Spiele zu gewinnen. Das geht nur über viel Willen, Einsatz, Zweikampfstärke und viel Tempo. Alles samt die Tugenden, welche die Mannschaft in den letzten drei Jahren stets an den Tag gelegt hat und zu vielen positiven Ergebnissen geführt hat. Weiter ist aber auch sicher, dass der ESVK nicht vor personellen Konsequenzen zurückschreckt, sollten sich die Ergebnisse oder auch die Leistungen einzelner Akteure in den nächsten Spielen nicht zum positiven Entwickeln.

Die Hoffnung auf eine verbesserte Lage liegt dabei aber natürlich auch darauf, dass nach der Länderspielpause mit der Rückkehr von Branden Gracel, Philipp de Paly, Joey Lewis und auch von Jere Laaksonen zu rechnen ist. Letzterer trainierte diese Woche sogar schon das erste Mal wieder mit der Mannschaft auf dem Eis. Den andauernden Verletzungssorgen kann mit Sicherheit auch ein Teil des aktuellen Misserfolges zu geschrieben werden und daher spielt die Rückkehr der verletzten Leistungsträger natürliche schon auch eine gewichtige Rolle in den aktuellen Diskussionen und Planungen. Interessant dazu ist auch ein aktuelles Interview mit Trainer Andreas Brockmann, welches am Donnerstag in der Allgäuer Zeitung erschienen ist.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal