ESVK verzeichnet 30.000 Buchungen bei SpradeTV

Stets wachsendes Interesse an den Livestreams von den Spielen des ESV Kaufbeuren

von links: Matthias Schmalholz, Markus Müller. Foto: Lahr-Fotografie
von links: Matthias Schmalholz, Markus Müller. Foto: Lahr-Fotografie

ESVK verzeichnet 30.000 Buchungen bei SpradeTV

Stets wachsendes Interesse an den Livestreams von den Spielen des ESV Kaufbeuren

Beim letzten Heimspiel des ESVK gegen die Bietigheim Steelers wurde die Marke von insgesamt 30.000 Buchungen bei SpradeTV gerissen.

Seit Beginn der Saison 2015/16 überträgt der ESVK in Eigenproduktion alle Heimspiele als HD-Livestream ins Internet, erst aus der altehrwürdigen SparkassenArena und seit Beginn der laufenden Saison aus der erdgas schwaben arena.

Dieser Service erfreut sich auch im dritten Jahr an wachsender Begeisterung, was sich an den stetig steigenden Buchungszahlen ablesen lässt. Den Buchungsrekord hält aktuell das sechste Playoff-Viertelfinal-Spiel gegen die Dresdner Eislöwen aus der vergangenen Saison, gefolgt von Spiel 2 der Halbfinalserie gegen die Bietigheim Steelers – beide Spiele waren im Stadion restlos ausverkauft. Generell folgen die Buchungszahlen tendenziell den Zuschauerzahlen im Stadion. Die besten SpradeTV-Kunden des ESVK kommen aus Hessen, im Durchschnitt buchen die Fans aus Kassel am häufigsten die Livestreams aus Kaufbeuren, knapp gefolgt von den Anhängern der Löwen Frankfurt.

Die Anfänge von SpradeTV in der SparkassenArena waren für die damals fünf Mitglieder des Medienteams allerdings alles andere als einfach: der Platz im „Presseturm" war sehr begrenzt, die Kommentatoren waren neben ihrer Haupttätigkeit auch für den ordnungsgemäßen Ablauf des Streams, sowie für die Einblendung der Spielzeit verantwortlich. Erschwerend kam hinzu, dass es keinen direkten Kontakt zum Kamerateam gab, das auf der genau entgegengesetzten Seite auf dem Kamerapodest zu Gange war.

Vorne: Pit Kustermann. Im Hintergrund: Falk Günther. Foto: Lahr-Fotografie
Vorne: Pit Kustermann. Im Hintergrund: Falk Günther. Foto: Lahr-Fotografie

Im Vergleich dazu war der Umzug in die erdgas schwaben arena im Oktober 2017 ein Quantensprung: genug Platz, keine herumliegenden Kabel und direkter Kontakt zu allen Beteiligten. LED-Leuchten über der Eisfläche, die für ein helleres und damit besseres Bild sorgen, sowie wegfallende Dachstreben taten ihr Übriges, um allein schon auf Grund der Bedingungen im Stadion eine deutlich verbesserte Live-Produktion anbieten zu können.

Darüber hinaus investierte die Spielbetriebs GmbH viel Geld in neue Technik, sodass u. a. Zeitlupen aus verschiedenen Perspektiven gezeigt werden können und die Spielzeit direkt mit der Zeitnahme im Stadion gekoppelt ist. Außerdem wurde das Medienteam um einen Regisseur erweitert. All diese Verbesserungen wissen auch die Kunden des Streams zu schätzen: der Zuschauerschnitt liegt aktuell fast um ein Viertel höher als in der Vorsaison.

Aktuell übertragen 13 der 14 DEL2-Standorte, sowie vier Clubs der Oberligen ihre Heimspiele live bei SpradeTV. Weitere Vereine bemühen sich, diesen Service ebenfalls anbieten zu können. Die Spiele der DEL2 können nach einmaliger Registrierung bei sprade.tv für 5,50 EUR einzeln oder in 5er, 10er und 20er Paketen gebucht werden. In Kaufbeuren werden die Spiele von Pressesprecher Philippe Bader, Benedict Bidell, Ralf Leising, Markus Müller und Matthias Schmalholz in – einzigartig bei SpradeTV – wechselnden Zusammensetzungen kommentiert.

Den Job des Regisseurs übernimmt Sebastian Girstenbräu, Falk Günther, Pit Kustermann und Ralf Spanghel wechseln sich an den beiden Kameras ab. Das produzierte Bild ist einschließlich der Zeitlupen bei Toren auch auf dem Videowürfel der erdgas schwaben arena zu sehen.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal