ESVK mit gelungenem Auftakt trotz Niederlage

Zuschauer sehen erfrischendes Eishockey

Zuschauer sehen erfrischendes Eishockey und am Ende eine 3:4 Niederlage gegen die Star Bulls Rosenheim

Zum ersten Vorbereitungsspiel für die kommende Zweitligasaison in der Saison 2015/2016 gastierte mit den Star Bulls Rosenheim ein diesjähriger Zweitligarivale. Nachdem das Stadionfest leider ins Wasser gefallen war, wollten sich 1.432 Zuschauer das erste Vorbereitungsspiel der Kaufbeurer Joker nicht entgehen lassen. Nach einer anfangs flotten Partie gingen die Gäste allerdings nach einem 3:4 als Sieger vom Eis.

Nach den gut 900 Besuchern beim ersten öffentlichen Eistraining war auch das erste Testspiel zur neuen Saison gegen die Star Bulls Rosenheim recht gut besucht. Auch ein relativ großer Anteil an Gästefans trug zur ordentlichen Zuschauerzahl bei.

Die Partie begann schwungvoll mit Chancen auf beiden Seiten. Die besseren Chancen hatten aber zunächst die Gastgeber, auch begünstigt durch die erste Strafzeit, die – noch etwas ungewohnt – wegen unkorrekten Anspiels ausgesprochen wurde. Hier wird in dieser Saison von den Unparteiischen ein größeres Augenmerk gelegt werden. Nach knapp sieben Minuten verloren die Gäste im eigenen Drittel ein wenig den Überblick, was Florian Thomas mit dem 1:0 und gleichzeitig dem ersten Tor in der neuen Saison 2015/2016, bestrafte. Unmittelbar im Gegenzug konnte Lee Baldwin erst im letzten Moment auf Kosten einer Strafzeit den Ausgleich verhindern.

Im unmittelbar folgenden Unterzahlspiel hatten aber eher die Joker die besseren Torchancen. Der Querpass des agilen Josh Burnell bei einem zwei auf eins Konter wurde leider im letzten Moment noch entscheidend abgefälscht. Bei einem weiteren Konter konnte der flinke Kanadier nur durch ein Foul gestoppt werden, was wieder für ausgeglichene Verhältnisse auf der Eisfläche sorgte. Kaum waren die Joker wieder komplett, sorgte ein schöner Spielzug über Maximilian Hadraschek und Max Schäffler, der den vor dem Tor lauernden Thomas gut einsetzte, für das 2:0. Nur Sekunden später hatte Hadraschek gar das 3:0 auf der Kelle, als sein Schuss knapp am Tor vorbeistrich. Kurz vor der ersten Pausensirene konnte sich auch noch Stefan Vajs auszeichnen, der Rosenheims Neuert nach einem Alleingang erfolgreich stoppte.

Wenige Sekunden waren allerdings im zweiten Drittel gespielt, als den Gästen per Abpraller der Anschlusstreffer durch C.J. Stretch gelang. Dieser Treffer schien die Initialzündung für die Gäste, die in der Folge viel Druck aufbauten. Doch mehr als ein Pfostenschuss von David Vallorani sprang zunächst nicht dabei heraus. Als die Joker gerade in Überzahl waren, sorgte eine etwas überzogene Spieldauerdisziplinarstrafe für den gebürtigen Rosenheimer Michael Fröhlich für Diskussionen. Stefan Vajs bewahrte sein Team anschließend mit einer starken Parade gegen Fabian Zick vor dem Ausgleich, ehe Neuzugang Michael Baindl im Gegenzug das 3:1 markierte. Der agile Josh Burnell sorgte mit einem Alleingang, mit dem er allerdings an Torhüter Steinhauer scheiterte, noch einmal für ein Highlight. In der Folge kassierten die Joker ein paar weitere unnötige Strafzeiten. Eine davon nutzte Peter Lindlbauer zum 3:2 Anschlusstreffer. Nur Sekunden später gelang den Gästen gar der 3:3 Ausgleichstreffer durch Gottwald. Man merkte den Jokern mittlerweile das harte Vorbereitungsprogramm an, obwohl bis zur zweiten Drittelpause nichts Nennenswertes mehr passierte.

Für die erneute Führung hätte Daniel Menge im letzten Drittel sorgen können. Nach einem Bullygewinn kam er relativ frei zum Abschluss, doch Torhüter Steinhauer war sehenswert mit der Fanghand zur Stelle. Eine erneute Strafzeit für die Joker nutzten die Gäste dagegen zur erstmaligen Führung durch Wade MacLeod, der aus kurzer Distanz Stefan Vajs überwand. Beiden Teams merkte man nun die harte Vorbereitung an. Die Joker versuchten noch einmal alles und hatten durch den agilen Florian Thomas den Ausgleich auf dem Schläger. Zwei Minuten vor dem Ende wäre Förderlizenzspieler Anton Pertl beinahe noch der Ausgleich gelungen, als er einen Schlagschuss von Matthias Bergmann abfälschte. Am Ende brachte auch die Herausnahme von Stefan Vajs nicht mehr den eigentlich verdienten Ausgleich.

Insgesamt sahen die Zuschauer im ersten Vorbereitungsspiel eine erfrischend aufspielende Kaufbeurer Mannschaft. Auf jeden Fall machte der erste Auftritt der Joker Lust auf Mehr.

Tore: 1:0 (7.) Thomas, 2:0 (11.) Thomas (Schäffler, Hadraschek), 2:1 (22.) Stretch, 3:1 (27.) Baindl (Menge), 3:2 (36.) Lindlbauer (Vallorani, Renner - PP1), 3:3 (36.) Gottwald (Rohner), 3:4 (49.) MacLeod (McNeely, Frank - PP1)
Strafminuten: 21 plus Spieldauer Fröhlich - 16

Schiedsrichter: Köttstorfer

Zuschauer: 1.492

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal