ESVK entführt zwei Punkte aus Frankfurt

Joker gewinnen beim Tabellenzweiten in Frankfurt mit 2:3 nach Verlängerung

Foto: Lahr-Fotografie

Mit zwei Punkten im Gepäck kehrt der ESV Kaufbeuren am Sonntagabend vom Auswärtsspiel in Frankfurt zurück. Die Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann setzte sich beim Tabellenzweiten vor 4287 mit 2:3 nach Verlängerung durch und sicherte sich trotz der Ausfälle von Sebastian Osterloh, Joona Karevaara und Florian Thomas, am Wochenende fünf wichtige Punkte. Zum Ende des ersten Drittels schied dazu auch noch Verteidiger Matthias Bergmann verletzungsbedingt aus.

Im ersten Abschnitt kamen beide Teams sehr gut in das Spiel, gute Abschlussmöglichkeiten waren aber lange Zeit Mangelware, da beide Defensivreihen einen sehr konzentrierten Job machten. In der neunten Spielminute gingen die Frankfurter nach einer schönen Kombination der Breitkreuz Brüder dann mit 1:0 in Führung. Clarke Breitkreuz bediente seinen Bruder mustergültig im Slot und Brett Breitkreuz hatte keine Mühe, den heute wieder überragenden Stefan Vajs im Tor der Joker, zu überwinden.

Die Allgäuer zeigten sich vom Rückstand keinesfalls geschockt und überstanden direkt nach dem Gegentor auch eine Unterzahlsituation bravurös. Drei Minuten später, nach einem Scheibengewinn in der Löwen Defensivzone und bei angezeigter Strafe gegen das Heimteam, konnte der ESVK dann sogar den Ausgleich erzielen. Branden Gracel überwand Florian Proske nach einem Abpraller zum 1:1. Mit dem Unentschieden ging es auch in die erste Pause.

Im zweiten Drittel wurden die Joker dann noch aktiver und hatten viele Aktionen in der Offensive. Immer wieder schafften es die Kaufbeurer mit ihrem aggressiven Forecheking die Löwen vor Probleme zu stellen. In der 24. Minute fing Jeff Szwez die Scheibe an der blauen Linie ab und lief von außen auf Torhüter Proske zu und lies diesem mit einem platzierten Schuss in den Winkel keine Abwehrchance. Der Führungstreffer gab den Rotgelben noch mehr Selbstvertrauen und die Frankfurter taten sich weiterhin schwer die Defensive der Allgäuer zu knacken, so dass die Kaufbeurer Führung auch bis zum Ende des 2. Drittels Bestand hatte.

Im Schlussabschnitt erhöhten die Frankfurter noch einmal das Tempo, aber die Joker hielten weiterhin sehr gut dagegen und hatten durch Daniel Oppolzer, Max Schmidle und Jere Laaksonen sogar beste Möglichkeiten auf 3:1 zu erhöhen. Frankfurt schaffte es auch weiterhin nicht die ESVK Defensive um Stefan Vajs bei zwei weiteren Überzahlspielen zu überwinden. Zwei Minuten vor dem Ende konnte C.J. Strech dann doch noch den Ausgleichstreffer für die Heimmannschaft erzielen. Im Gegenzug konnte Löwe Matthew Tomassoni Branden Gracel nur regelwidrig stoppen und die Kaufbeurer konnten die letzten 76 Sekunden in Überzahl agieren. Die größte Chance auf den Siegtreffer vergab dann aber Richard Mueller, als er kurz vor der Schlusssirene alleine vor Stefan Vajs scheiterte und das Spiel somit in die Verlängerung ging.

In der Overtime machte Max Schmidle dann den Siegtreffer für die Allgäuer. In der 62. Spielminute konnte dieser frei vor Florian Proske im Nachschuss das spielentscheidende Tor für seine Mannschaft erzielen.
1:0 (9.) Brett Breitkreuz (Clarke Breitkreuz), 1:1 (14.) Branden Gracel (Florin Ketterer, Simon Olsson), 1:2 (24.) Jeffrey Szwez (Florin Ketterer, Maximilian Schäffler), 2:2 (58.) C.J. Stretch (Eric Stephan, Matthew Pistilli), 2:3 (62.) Florin Ketterer (Jere Laaksonen, Max Schmidle)

Aufstellung:

Vajs; Henne

Bergmann – Pfaffengut
Ketterer – Pozivil
Haase – Woidtke

Fröhlich – Laaksonen – Schmidle
Kiefersauer – Schäffler – Szwez
Olsson – Gracel – Oppolzer
Wolter – – Gutar

Strafen: 12 – 14 + 10 Michael Fröhlich
Schiedsrichter: Mischa Apel
Zuschauer: 4287

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal