Eine Reise in ferne Heimatorte

Ein Hörspiel - erzählt von Kaufbeurer Kindern aus unterschiedlichen Herkunftsorten

Auch aufwendiger Kopfschmuck zeichnet fremde Kulturen aus. Bild: Tatjana Nocker

„Wo kommst du denn her?“ Auf diese Frage können heute viele Kinder nicht mehr so einfach antworten, denn sie wachsen fern der Heimat ihrer Familien auf. Sie kennen die Geburtsorte ihrer Eltern und Großeltern oft nur aus Erzählungen – in Wirklichkeit haben sie diese noch nie gesehen. Orte, die in ihrer Vorstellung vielleicht wunderbar, geheimnisvoll und spannend sind, aber auch Sehnsuchts-Orte, die ihre Familien aus unterschiedlichsten Gründen verlassen mussten.

Das Generationenhaus Kaufbeuren e.V. hat in Kooperation mit querKUNST, dem Kaufbeurer KunstRaum in der Pfarrgasse, Kinder einer integrativen Ganztagesklasse der Konradin Schule eingeladen, ihre Heimatorte in einem Hörspiel vorzustellen. Im Rahmen des bundesweiten Förderprogramms „Demokratie leben!“ gehen sie gemeinsam auf eine Hörspielreise zu ihren Heimatorten. „In unserem Projekt „Heimatorte – fern oder ganz nah“ erzählen auch Familienangehörige der Kinder über ihre Heimat. Aus diesen Gesprächen und Erzählungen entwickeln die Kinder kleine Dialoge, Gedichte oder Musik und passende Geräusche und zusammen lassen wir daraus ein Hörspiel über eine Reise zu den unterschiedlichsten Orten der Welt entstehen,“ erläutert Tatjana Nocker, die das Projekt bei querKUNST leitet. Parallel dazu gestalten die Kinder aus Pappe, Papier, Draht und Holzstäben Räume, Bauten oder Landschaften der Heimatorte. Mit diesen selbstgebauten Objekten stellen sie die Orte dar, von denen sie träumen. Ist es Moskau oder Istanbul, sind es Städte und Landschaften in Afrika oder Asien oder ist es vielleicht ein kleines Dorf im Allgäu?

„Auf spielerisch-kreative Weise können die Kinder im Rahmen dieses Projektes nicht nur mehr über ihre eigene Herkunft und die Herkunft ihrer Freunde und Freundinnen erfahren, sondern dadurch auch gegenseitiges Verständnis und Respekt aufbauen,“ betont Theresa Eberle, Büroleiterin der verantwortlichen städtischen Abteilung Kaufbeuren-aktiv.

Erste Eindrücke des Hörspiels und der entstandenen Drahtobjekte werden am 23. Juni im Rahmen des alljährlichen Schulfestes in der Konradin Schule präsentiert.

Weitere Informationen unter www.kaufbeuren-aktiv.de/demokratie-leben und info@querkunst-kaufbeuren.de

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal